Was hab ich falsch gemacht? Majo-Rezept gesucht!


Hallo Forengemeinde!

Ich habe gerade ein Majonaise-Rezept ausprobiert. Ich hab ein Eigelb, 1/2 TL Senf, 1 TL Zitronensaft, 5 g Zucker und 125 ml Öl mit dem Pürrierstab zusammengemischt. Das Rezept hatte ich irgendwo ergooglt, weil es schnell gehen musste.

Das Problem ist, dass das Ganze ziemlich flüssig war und am Ende im Ausguss gelandet ist. :deppenalarm:

Kann mir jemand erklären, woran das gelegen hat? Ich bin genau nach Vorschrift vorgegangen... wird die Masse fester, je länger man es rührt?

Ich wollte das Rezept für ganz normale Majonaise haben, die man auch zu Pommes essen kann... mit meiner Majo wären die Pommes weggeschwommen. oops

Bin gespannt :hmm:

Bearbeitet von Lieschen Mueller am 26.10.2007 20:25:13

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich kenn mich da auch nicht so gut aus aber ich glaub sowas passiert schnell wenn man zuviel Öl auf einmal reinmischt, hab gehört man soll das bloß tropfenweise machen beim Schlagen, damit das Fett vom Eigelb aufgenommen und verarbeitet werden kann.

War diese Antwort hilfreich?

Alles auf einmal zusammengerueht? Oder erst eigelb und gewuerze und das oel dann spaeter erst nach und nach zu gegeben?

Prinzip mayo ruehren:

Eigelb plus gewuerze so lange schoen schlagen, bis das ne duenne cremige masse ist, dann oel eintroepfeln lassen und weiterschlagen... die pampe wird dann fest...

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Lieschen!

Ich glaube Mayonaise sollte man nicht mit nem Pürrierstab machen.
Das Öl muss nach und nach vorsichtig untergerührt werden. Sonst gerinnt
die Masse. Beim langsamen Öleinfluss wird die Sache homogener.
Probiers einfach nochmals.

Viel Glück dann!

War diese Antwort hilfreich?

Ich glaub die Zutaten sollen auch Zimmertemperatur haben und mit nem Schneebesen oder nem

War diese Antwort hilfreich?

Das geht schon,die Zutaten müßen alle die gleiche Temperatur haben! ;)

250 ml Öl
1 Ei (Eigelb und Eiweiß)
1 EL Zitronensaft oder Essig
Salz und Pfeffer

Zutaten in der genannten Reihenfolge in einen Becher geben.
in den Becher stellen, einschalten und in dieser Position halten, bis das Öl emulgiert
ohne auszuschalten, den Stabmixer dann langsam anheben und wieder senken, bis die Majonaise fertig ist.

Am besten ein hoher schmale Becher ;)

Bearbeitet von wurst am 26.10.2007 20:40:48

War diese Antwort hilfreich?

Hey... ihr seid ja schnell :daumenhoch:

Ich hatte es schon ein wenig eilig beim anrühren, hab aber das Öl ganz langsam untergerührt. Geronnen is dabei gar nichts. Es sah auch ganz gut aus - etwas gelblich aber okay. Und die Zutaten hatten natürlich NICHT die gleiche Temperatur :pfeifen:

Na gut, muss ich wohl nächstes Mal noch mehr Geduld aufbringen :smoke:

Kann ich denn das Eiweiß auch verwenden?

Ich werde dann berichten - aber morgen geh ich erstmal Majo kaufen :hihi: :grinsen:

War diese Antwort hilfreich?

Wenn du den Pürrierstab/Zauberstab nimmst kann das ganze Ei rein! :P
Wichtig ist mit dem Pürrierstab solange unten bleiben bis esunten weiß ist dan langsam hochziehen! ;)

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab bisher ja nicht oft Mayonnaise gemacht, genaugenommen nur drei bis vier mal, aber da bin ich absolut "hemmungslos" vorgegangen. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß, ohne Rücksicht auf Temperaturunterschiede. Also Ei aus dem

Wenn Ei und Öl unterschiedliche Temperaturen haben, gleicht sich das spätestens beim Mixen aus ;)

War diese Antwort hilfreich?

ich denke du hättest einfach mehr öl nehmen müssen, wenn es nicht geronnen ist, einfach langsam mehr öl drunterschlagen bis es fest ist, abschmecken kannst du dann ja immer noch :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

:hmm: noch mehr Öl? Ich dachte, dann wird es noch flüssiger :schockiert:

Ich merk schon... ich hab das Prinzip dahinter überhaupt nicht kapiert :wüste:

War diese Antwort hilfreich?

Das ist es ja,je mehr Öl deso fester! ;)

War diese Antwort hilfreich?

:wallbash: Hätte ich das gewusst, dann hätte ich natürlich weitergemacht :hirni:

:blumenstrauss:

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!