Ravioli zu hart! :-(


Hallo liebe Muttis!

Ich bräuchte mal wieder dringend eure Hilfe.

Gestern hab ich den freien Tag genutzt, um mal mein geplantes Weihnachtsmenü durchzuprobieren. Hab so lange im Internet nach tollen Rezepten gesucht u. endlich die für mich perfekte Kombi gefunden

Aber es ist echt zum :heul: . Ich geh immer voll Motivation zum kochen, hoffe immer sooo sehr, daß mri auch alles gelingt...... aber nix - bei mir wird nie was auf anhieb klappen rofl

Also:

Als Vorspeise wollte ich "HAUSGEMACHTE RAVIOLI MIT GEMÜSEFÜLLUNG AN FEINER PETERSILIENSAUCE" machen.

Ok, hab noch nie in meinem Leben Ravioli selber gemacht. Aber hab mir extra vorher im Internet videos angeguckt, wie das geht. Hab mir extra super tolle Ravioli-Ausstecher gekauft.

Aber ich hab schon beim Teig machen selbst gemerkt, daß der irgendwie nicht so ganz in Ordnung ist. War irgendwie total trocken....

Naja... lange Rede kurzer SInn......

Also: hab den Teig gemacht, dann in Klarsichtfolie gewickelt u. ne Stunde in Kühlschrank gestellt, dann die Ravioli gemacht, 4-5 Min. im Wasser gekocht...... und beim Essen => Teig irgendwie voll hart *bäh*

Was hab ich falsch gemacht??????

Hier das Rezept für den Ravioliteig:

•125g Weizenmehl
•75g Hartweizenmehl
•1 Ei
•3 Eigelb
•1 TL Olivenöl
•etwas Wasser bei Bedarf
•Salz und Pfeffer aus der Mühle

Hab die beiden Mehle vermischt u. auf der Arbeitsfläche gehäuft. In der Mitte eine Mulde gedrückt und die Eier rein. Diese hab ich verrührt, dann den Teelöffel Olivenöl dazu, wieder verrührt. DAnn etwas Salz u. Pfeffer. Und dann das ganze zu Teig verarbeitet.

Später den Teig mit Nudelholz dünn ausgerollt


Entweder war der Teig noch zu dick (ist mir bei meinen ersten Nudeln auch so gegangen) oder die Kochzeit zu kurz. Ich habe anfangs ausprobiert: kleinen Topf ein paar Stücke Nudelteig in Streifen und reingeben, nach 3, 4, 5, 6 min je ein Stück probieren, dann findest du den Punkt, wo sie gut gar, aber nicht matschig ist. Ich denke auch bei Ravioli mußt du die Kochzeit verlängern, da der Teig ja doppelt liegt. Falls du noch welche über hast (da sie bäh waren nehme ich das mal an) kannst du ja nochmal testen. Gib sie einfach nochmal ins Wasser.


Entweder machst den Teig von vornherei etwas weicher durch Zugabe von Wasser oder du lässt die Ravioli länger ziehen im heißen Wasser. Ich würd die gar nicht kochen lassen wie wild. Lass sie so lange ziehen oder leicht köchlen bis sie deine gewünsche Bissfestigkeit erreicht haben.

Ist ja bei normalen Nudeln genau so. Die Kochzeitangaben auf den Packungen ist ja nur ein grober Richtwert!


danke für die schnelle Antwort.

Also glaubt ihr, daß es an der Kochzeit liegt :unsure: Ok, werd ich gleich nochmal ausprobieren.

Ich dachte eher, daß es an dem Teig selbst liegt. Falsche Mengenangabe oder so. Weil er schon beim machen selbst ziemlich bröselig war.

Dein Teig hab ich eigentlich schon ziemlich dünn ausgerollt. Aber halt nur mit nem Nudelholz u. nicht mit einer professionellen Nudelmaschine.

Aber danke für den TIpp..... werds einfach mal ausprobieren, Ravioli so lang im Wasser lassen u. immer wieder kosten :D

Danke


Zitat (miri24 @ 09.12.2010 09:23:59)


Ich dachte eher, daß es an dem Teig selbst liegt. Falsche Mengenangabe oder so. Weil er schon beim machen selbst ziemlich bröselig war.

Der Teig sollte schon glatt sein gib etwas mehr Wasser zu. Der Teig ist sehr fest aber glatt. Den Teig nach dem kneten mehrfach kräftig auf die Tischplatte knallen, das er immen richtig zusammengedrückt ist und keine Luft mehr enthalten ist.So habe ich das in der Ausbildung gelernt.

Aber die Festigkeit der fertigen Teile hängt schon von der Garzeit ab.

Pumukel, bist du Köchin? :o das wär ja cool, dann kann ich dir ja mal nen Fragenkatalog schicken :lol: :pfeifen:


Zitat (Ribbit @ 09.12.2010 10:41:59)
Pumukel, bist du Köchin? :o das wär ja cool, dann kann ich dir ja mal nen Fragenkatalog schicken :lol: :pfeifen:

Köchin nicht aber staatlich geprüfte Hauswirtschafterin der städtischen Hauswirtschft ( toller Titel rofl ).
Rund ein drittel der Ausbildung drehen sich um Lebensmittel, Zubereitung etc...und dann koch ich seit 17 Jahren jeden Tag frisch und ohnen Ma**i, Kn**r etc. da kommt einiges an Kenntnissen zusammen.
Für Fragen bin ich immer offen, es sind oft nur Kleinigkeiten an denen ein gelingen scheitert.

Werd ich mir merken ;)

Erste Frage: können wir heut zu euch zum Essen kommen?


Zu viel Ei :pfeifen:

Pro 125 Gramm Hartweizengrieß/Mehl ein Ei ;) zuviel Ei macht Hart und Trocken.
Und etwas Öl sowie Wasser bis die Konsistenz stimmt,20 Minuten gut durchkneten bis er glatt und glänzend ist.
In Frischhaltefolie eine Stunde ruhen lassen und Portionsweise verarbeiten,Rest wieder abdecken.


Zitat (wurst @ 09.12.2010 14:05:39)

zuviel Ei macht Hart und Trocken.

Stimmt, das ist bei den Pfannkuchen auch so. Ist mir aber vorhin nicht eingefallen. Naja, in meinem Alter...

OH!!! :o ZuVIEL ei????

Und ich dachte, es wär zu wenig... weil der Teig trocken war. Also daß ich im Verhältnis zuviel Mehl u. zu wenig Ei hatte.

Was würde das denn dann auf mein Rezept bezogen heißen??? Ich hab ja 125 gr. normales mehl u. 75 gr. hartzweizen?

Außerdem verwenden die ja ein ganzes Ei u. 3 Eigelbe

- - - -

hab mir jetzt noch alternativ ein anderes Teigrezept rausgesucht u. wollte es mal mit dem probieren:

150 g Mehl
150 g Hartweizenmehl
3 Eier
3 Eigelb
3 EL Olivenöl

Was sagt ihr zu dem?


Ich nehme:
250 g Mehl 2 Eier 2-3 EL Wasser (je nach Größe der Eier)1 EL Öl 1 TL Salz
Wichtig: Der Teig darf nach dem Ruhen nicht mehr geknetet werden, sonst lässt er sich nicht gut auswellen. ;)

Kochen:In viel Salzwasser 5-7 Minuten al dente kochen :rolleyes:


Zitat (Ribbit @ 09.12.2010 14:05:23)
Werd ich mir merken  ;)

Erste Frage: können wir heut zu euch zum Essen kommen?

Auf nach Mittelfranken, hab nen großen Topf Grießnockerlsuppe am Herd stehen, der langt für ne Kompanie rofl
(selbst gemacht natürlich und ohne dieses seltsame Pulverzeug für Grießnocherl.)

Miri: ich würde die extra Eigelbe weglassen, also nur die 3 Eier nehmen.Wenn es sich nicht glatt kneten lässt etwas Wasser dazu.

Edit: hab grad den Nudelteig rausgesucht (Bayrisches Kochbuch: 2 Eier auf 300gr. Mehl und 2-4EL Wasser etwas Salz) ich gebe auch immer 1 EL Öl dazu, dann wird der teig geschmeidiger.

Ribbit: Kann es sein das du nicht so gerne kochst?Du lädst dich sooft wo ein. :D

Bearbeitet von Pumukel77 am 09.12.2010 15:25:21

lol Pumukel, hast die Gulaschkanone von der Bundeswehr angeworfen, wenn du solche Massen an Grießklößchensuppe machst? :sabber: :sabber: :sabber:


Zitat (Knuddelbärchen @ 09.12.2010 15:58:09)
lol Pumukel, hast die Gulaschkanone von der Bundeswehr angeworfen, wenn du solche Massen an Grießklößchensuppe machst? :sabber: :sabber: :sabber:

Ne ich koch nur immer zu viel Grießbrei rofl dann müssen wieder viele Eier dran und dann brauch ich nen 2. Topf, weil der große Klöße-Topf voll ist und dann gibts mal wieder 3 Tage Suppe, ich werd das nie auf die Reihe bekommen, liegt daran das ich das immer pi mal Daumen mache. Aber meine Freundin hat sich heut schon nen Topf geholt, die freut sich immer ist ein Maggi-Kind und kann nicht so doll kochen. So hab ich nur noch Suppe für morgen (oder für Ribbit, wenn es gleich an der Tür klingelt :D )

@ Pumukel :hihi:
Ribbit kommt bestimmt, darauf kannste Gift nehmen.... :pfeifen:
Bin ihr ja zu weit weg zum schnorren... :hihi:


Zitat (Pumukel77 @ 09.12.2010 18:23:02)
Ne ich koch nur immer zu viel Grießbrei rofl dann müssen wieder viele Eier dran und dann brauch ich nen 2. Topf, weil der große Klöße-Topf voll ist und dann gibts mal wieder 3 Tage Suppe, ich werd das nie auf die Reihe bekommen, liegt daran das ich das immer pi mal Daumen mache. Aber meine Freundin hat sich heut schon nen Topf geholt, die freut sich immer ist ein Maggi-Kind und kann nicht so doll kochen. So hab ich nur noch Suppe für morgen (oder für Ribbit, wenn es gleich an der Tür klingelt :D )

Deine Story erweckt in mir die Assoziation mit dem Märchen vom süßen Brei. :lol: :lol: :lol:

Zitat (Knuddelbärchen @ 09.12.2010 18:35:04)
Deine Story erweckt in mir die Assoziation mit dem Märchen vom süßen Brei. :lol: :lol: :lol:

Ja aber wie war denn nochmal das >Zauberwort< Töpfchen steh??? ich habs vergessen :ph34r:
Hoffentlich gibts nicht gleich Haue :offtopic:

Ja, Töpfchen, steh, heißt der Spruch...

Der süße Brei

Ach egal. 75 % Der Freds hier werden verhunzt :pfeifen::pfeifen:


Ich koche eiiiiiiigentlich gern, aber ich hab einen mäkligen kleinen Esser hier <_< der mir's manchmal nicht leicht macht.

Und ich esse eben sehr gern, und bei euch virtuell mitzuschnorren, find ich gut :P ihr kocht immer echt gute Sachen :wub: (einschleim...einschleim... :P )


Ach so nachdem ich geschaut hab von wo du anreisen mußt, dachte ich mir das ist die neue Art der sparsamen schwäbischen Hausfrau rofl , ja hier gibt es schon immer gute Sachen und das einem mäkelige Kids den Spaß nehmen können glaub ich gern , ich bin ja mit Allesfressern :D gesegnet. Übrigens die Tochter meiner Freundin ist auch ein "Gnoschbeidel" wie wir hier sagen, aber bei den Grießnockerln kann die schaufeln...


Pumukel, bei den "richtigen" Gerichten schaufelt meiner auch rein wie blöd :P Maultaschen, Fleischbrühe mit irgendwas drin, Schupfnudeln, Spätzle/Pommes/Kartoffeln mit Soße, Linsen, Grießbrei, Waffeln, Sonntagsbraten... :rolleyes:

Aber ich hab halt Lust auf gemüsige Sachen. Da verweigert er. :labern:

Ok, schluss mit offtopic... :pfeifen:


Hmmmm, habe auch mal nen Nudelteig selber versucht. Auch hier war der Teig viiiieeel
zu hart. Habe, wie beim Semmelknödelteig auch, vorher ne "Probenudel" gekocht. Zum
Schluss war ich bei 30 Minuten, immer noch hart.... Kann also nur am Ei, an zu wenig
Wasser oder zu wenig Öl gelegen haben.

Frage:
es gibt immer Rezepte nur mit Mehl und Rezepte nur mit Hartweizengries und Rezepte,
wo beides genommen wird.

Was ist DAS Top-Rezept....

Jetzt bin ich ja mal auf die vielen unterschiedlichen Meinungen gespannt :sabber:


PetraHoe: ich mach ihn meist nur mit Mehl, 300 gr. Mehl, 2 Eier, 2-4 EL Wasser (evtl.etwas mehr, nach Gefühl, wenn es zu bröckelig ist) das ist für mich der Teig, der am leichtesten zu verarbeiten ist und am schnellsten gar.
So haben wir ihn in der Hauswirtschaftsschule nach Byrischem Kochbuch gelernt.1 EL Öl macht den Teig geschmeidiger, muß aber nicht sein.

Bearbeitet von Pumukel77 am 12.12.2010 17:01:14


Ach ja... hab was aufm PC bei mir gefunden:


Luxusnudelteig nach Johann Lafer:

1 kg feines Mehl 30 Eigelb und etwas Salz.

Das gibt tolle gelbe Nudeln. :sabber: :sabber:


gggrrrr.... ich kaufe irgendwo nudelteig.

auch im i-net gibt es zig 10000e rezepte dazu, natürlich alle unterschiedlich.

:heul: :heul: :heul:


Zitat (Knuddelbärchen @ 12.12.2010 17:45:49)
Luxusnudelteig nach Johann Lafer:

1 kg feines Mehl 30 Eigelb und etwas Salz.


dann gibt's bei Lafers sicher häufig Makronen, bei 30 übrigen Eiweiss ...

Zitat (Agnetha @ 13.12.2010 17:52:19)
dann gibt's bei Lafers sicher häufig Makronen, bei 30 übrigen Eiweiss ...

glaub ich jetzt nicht ;) Gastronomen arbeiten angesichts solcher Mengen (und überhaupt) gern hiermit :)

Ist kein Problem. Eiweiß kann man einfrieren. :blumen:


Zitat (compensare @ 13.12.2010 19:37:21)
glaub ich jetzt nicht ;) Gastronomen arbeiten angesichts solcher Mengen (und überhaupt) gern hiermit :)

Ich kanns mir nicht denken, das in einer hochwertigen Sterneküche mit solchen Sachen gearbeitet wird. Wissen tu ichs aber nicht. :unsure::unsure::unsure:

Zitat (Knuddelbärchen @ 14.12.2010 13:25:38)
Ich kanns mir nicht denken, das in einer hochwertigen Sterneküche mit solchen Sachen gearbeitet wird. Wissen tu ichs aber nicht.  :unsure:  :unsure:  :unsure:


huhu Knuddelbärchen,
naja, wissen tu ichs auch nicht wirklich... zumindest nicht was die Lafer-Liga angeht ;)
Aber ich weiß, dass (Profi-)Köche damit arbeiten, hauptsächlich deshalb, weils halt im Gegensatz zum herkömmlichen Ei aus der Schale pasteurisiert ist... Stichwort Salmonellengefahr :blumen:

P.S.: MERCI übrigens für das Johannsche Nudelteigrezept, werd ich in Kürze ausprobieren :blumenstrauss:

Bearbeitet von compensare am 14.12.2010 19:39:10

Ob das Rezept von ihm ist weiß ich nicht. Er hat es halt mal so erwähnt. Ich denke er wird es auch irgendwo aufgegriffen haben.

Zu dem Nudelteig gibts noch paar wichtige oder interessante Infos unter folgendem Link. Der Link ist ein PDF Dokument!

Infos zum Luxusnudelteig.

Die Infos sind in der zweiten Spalte auf der ersten und in der ersten Spalte auf der zweiten Seite.
Hat das nun jemand kapiert? roflrofl


Wenns um die Nudel geht:Pastaweb :augenzwinkern:



Kostenloser Newsletter