Jeans färben


Hallöchen,

ich habe mehrere Jeans, die eigentlich noch ganz gut in Schuß sind, aber stellenweise ausgeblichen/abgewetzt sind. Darunter auch meine absolute Lieblingsjeans.

Ich überlege, ob ich sie nicht einfach neu einfärben soll.

Hat jemand schon mal Jeans neu gefärbt? Die Jeans sind mit Elasthan, also Stretchjeans. Geht das? Wenn ja, wie???

DANKE.


Meine Erfahrung: Finger weg vom Jeans-Selbstfärben.
Das Ergebnis wird nicht so erbaulich, wie man es sich vorstellen mag, dazu das teure Färbemittel... nee, also ICH mache es nicht wieder. <_<
Meine Lieblingsjeans konnte ich hinterher nur noch im Garten anziehen :heul: , weil sie aussahen wie Arbeitshosen.

Aber vielleicht hat ja hier jemand auch gute Erfahrungen damit gemacht: würde mich auch mal interessieren! :)


Sowas ähnliches habe ich schon befürchtet und es deshalb bisher auch gelassen.

Es scheint ja auch niemand über positive Erfahrungen berichten zu können, oder???


Hallo!
Ich bin ein großer Fan von Simplicol. Bei mir wechselt öfter mal ein Kleidungsstück oder eine Tischdecke die Farbe. Allerdings weiß ich nicht, wie es bei Jeans ist. Ich habe mal einen schwarzen Jeans-Rock gefärbt, der war dann fast ganz schwarz, also ohne "Jeans-Effekt" (was auch meine Absicht war). Es gibt da so extra Zeug für Jeans, das habe ich aber noch nie probiert. Diese normale Waschmaschinen-Echtfarbe gibt es halt nur in einem quietschigen Kobaltblau oder Marineblau. Das könnte tatsächlich hinterher einen "Arbeitshosen"-Effekt haben. Jeansblau scheint recht hell zu sein, sieht aber auf der Farbkarte auch recht knallig aus. Meistens wird es etwas heller, als auf der Farbskala angegeben.

Schau doch mal hier:
http://www.brauns-heitmann-server.de/simpl...arben.32.0.html

Schelmin

Bearbeitet von Schelmin am 31.10.2007 18:18:14


Für neue Jeans, die diesen Used-Effekt haben, also aussehen wie schon zig-Mal getragen (ausgefranst und abgewetzt), wird heute viel Geld gezahlt.

Also, warum läufst Du nicht mit der neuesten Mode und lässt die Hosen so, wie sie sind?


Schwarze Jeans habe ich schon erfolgreich gefärbt.Die Stellen,die mechanisch ausgeblichen waren,durch Abnutzung(Knie,Oberschenkel,Po-Bereich)waren hinterher wieder einheitlich schwarz.
Allerdings waren auch die Nahtgarnfarben mit durchgefärbt,der farbliche Akzent der Jeans -mich störte es nicht.
Eine ausgeblichene Wranglerjeans habe ich mir mal mit dunkelblau kaputtgefärbt.Sie wurde schmuddelig lila und war danach meine Gartenhose.
Letztens habe ich aber gesehen,dass es mittlerweile "Jeansfarben" gibt.In dem Simplicol-Link werden sie auch beschrieben.Dort liegen auch zwei vorher/nachher Farbbeispielhosen.
Nur denk daran,dass das Nähgarn mitgefärbt wird,d.h.der meistens gelbe Nähfaden wird blau(auffällig am Hosenbeinsaum).
Bei Strechjeans kenne ich mich nicht aus....im Link wird aber auf Mischgewebe hingewiesen,kommt auf den %Anteil an-ob es klappt.


Ich schätze mal, daß Stretchjeans etwas blasser färben, weil sie Synthetik enthalten. Probiert habe ich es aber noch nicht.


Weiß jemand, was passiert, wenn man einen schwarzen Jeansrock, der schon ziemlich ausgeblichen ist, nach dunkelbraun umfärbt? Geht das überhaupt? Der Jeanscharakter darf dabei ruhig verlorengehen.


Zitat (silent @ 16.04.2008 07:22:16)
Weiß jemand, was passiert, wenn man einen schwarzen Jeansrock, der schon ziemlich ausgeblichen ist, nach dunkelbraun umfärbt? Geht das überhaupt? Der Jeanscharakter darf dabei ruhig verlorengehen.

Ist halt die Frage wie sehr er ausgeblichen ist. Dunkelbraun ist halt nicht schwarz. Es KÖNNTE evtl. an Stellen, an denen noch recht viel schwarze Farbe ist noch etwas dunklere stellen geben als dunkelbraun normal ist.

Ich würd den Rock mal mit Heißentfärber soweit entfärben was geht, dann mit Vollwaschmittel und ohne weichzuspülen mal auf mindestens 60 Grad waschen und dann färben.

Hab nämlich festgestellt, dass wenn das Färbegut vor dem Färben richtig gut und heiß mit Vollwaschmittel gewaschen wird, bessere Färbeergebnisse gibt (gleichmäßigere und besser haftende Farben). Besonders evtl. vorhandene Weichspülerreste versauen das Färbeergebnis.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 16.04.2008 09:07:52

Ich würde gerne meine blaue Jeansjacke nach schwarz umfärben. Hat das schon jemand probiert? Ich habe gehört, dass es sein kann das die Jacke dann violett werden kann, stimmt das?


das würde ich nicht sagen, denn blau ist eine schwarz farbe, nur eben dunkler.

wie auch rot und grün.


Hallo, ich hätte auch mal eine Frage und bitte um Antwort. Ich hab ebenfalls meine Jeans mit weißer Wandfarbe versaut. Da ich eigentlich einen Schutzanzug trug, der leider nicht dicht war, hab ich nur an den Kniepartien der Jeans ein paar Flecken. Ich hab die Flecken relativ gut rausbekommen, einziger Nachteil die Farbe der Jeans ist an der Stelle jetzt deutlich heller. Ist eine dunkelblaue Jeans ohne used style, deshalb sieht das da ziemlich blöd aus. Meine Frage ist, gibt es die Möglichkeit, die Farbe der Jeans nur an der Kniepartie wieder aufzudunkeln, damit das nicht mehr so auffällt? Ich befürchte nämlich, dass wenn ich die Hose komplett färbe, die gelben Nähte mit dunkelblau werden. Bitte helft mir....
lg Steffi


So, wie ich die Erfahrung gemacht habe, werden die gelben Nähte nicht blau: der gelbe Faden nimmt keine Farbe an (hab vor ein paar Jahren mal versucht, Jeans zu färben).

Versuch es vielleicht so: Wenn Du genau den Farbton Deiner Jeans als Textilfarbe bekommst, rühre nach Vorschrift die Färbebrühe in einer Schüssel an und färbe (Handschuhe nicht vergessen B) nur die aufgehellten Jeansknie.
Ich bin nicht sicher, ob es hilft und es ist viel Handfummelei.
Ebenso ist nicht sicher, ob man es am Ende nicht doch sieht, daß die Knie unegal zum Rest der Hose nachgefärbt sind und die gesamte Optik der Jeans dadurch zum Teufel ist... :keineahnung:
Jeans sind fürchterlich empfindlich, was Färberei angeht. :unsure:


Zitat
und die gesamte Optik der Jeans dadurch zum Teufel ist...


stimmt bienchen...ich hatte gaaanz früher mal eine
jeans eingefärbt, war scheusslich, die ganze optik wie du schreibst war dahin.
von jeansstoff kein vergleich mehr, die waren glatt wie ein blaumann :lol:

Exakt, bonnylein... ;) genau das Gleiche habe ich mit einer Lieblingsjeans erlebt, die ich seitdem nur noch als Arbeits- und Gartenhose tragen kann. :heul: Blaumann mit leuchtend gelben Nähten - bloß, daß das Teil eben besser saß als es ein Blaumann normalerweise tut.
Seidem schwöre ich mir: Kann ruhig jeder sehen, daß mich das Leben manchmal in die Knie zwingt, färben tu ich keine Jeans mehr.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 23.11.2008 02:52:10


Hallo alle zusammen
ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Mir wurde vor einer Woche meine (neue) Lieblingsjeans (Levis 511, hellgrau) beim Waschen durch eine andere schwarze Jeans verfärbt. Resultat dieser Unachtsamkeit: Meine bis dato graue Jeans liegt nun im Ton irgendwo bei dunkelgrau mit einem dezenten "Schwarz-Grün-Blau Schleier" :(

Und genau da liegt das Problem: Die Farbe ist an sich nicht schlecht und sie wurde auch durchgängig gefärbt, aber die Jeans passt wegen dieser Undefinierbarkeit zu keinem Obeteil mehr.

Deswegen habe ich mir nun vorgenommen die Jeans zu färben, wobei eure Hilfe brauche:)

Ich wollte die Jeans, die übrigens keinen Used-Look hat, durchgängig schwarz färben, da grau wohl nicht mehr drin ist oder?
Ist das (schwarz o. grau) grundsätzlich möglich? Was muss ich dabei beachten? Wann kann schief laufen?

Wenn das geklärt wäre/ist, würde ich mich über ein paar Produktempfehlungen freuen :)

Ich danke euch schonmal im Voraus!
Falls ihr ein Bild der jetztigen Farbe braucht, einfach Bescheid sagen - ich hätte schon eines mit angehängt, bin aber im Moment nicht zu Hause.



LG
Flo


Hallo Xflow,

klar kannst du die Jeans schwarz färben. Habe ich schon öfter gemacht und war immer zufrieden. Du kannst zwischen schwarz und Jeans-schwarz wählen.
Am besten gehste mal in eine Drogerie. Die haben Kleiderfärbemittel.
Ich benutze mit Vorliebe "Einfache Farbe" mit dem entsprechenden Färbesaltz.
Übersetze es dir ins "englische" <_< . Hat bis jetzt immer geklappt.

Viel Glück


jeans färben hatten wir schon

guck mal hier


Zitat (bonny @ 22.12.2008 18:25:05)
jeans färben hatten wir schon

deswegen die Themen zusammen gelegt


P.S.: Danke bonny :blumen: ;)

danke euch. aber mein fall ist ja doch etwas unterschiedlich zu den oben beschriebenen (blau in schwarz). oder kann ich das prinzipiell auf alle jeans farben übertragen - ich glaube nicht...wie verhält es sich mit dem dunkelgrau? kann ich das wirklich problemlos in schwarz färben? die beiträge weiter oben lassen darauf schließen, dass es nicht immer so rund läuft..von welchen faktoren hängt das ab? ich würde mir nur ungern die jeans komplett verschießen - war nicht gerade billig: levis eben..

@ eifelgold: welches produkt nimmst du? was ist der unterschied zw jeansschwarz und normalem? gibt's noch etwas zu beachten beim färben?


dazu kann ich dir nur eins sagen, weil auch schon ausprobiert.

du hast einfach kein jeanseffekt mehr. die jeans sieht eher nach
einer glatten baumwollhose aus.


was meinst du mit jeans-effekt? so lange die hosen komplett schwarz sind und nicht ihre "form" verlieren nehm ich das in kauf..
was für ein produkt habt ihr zum färben genommen?

habe mir gestern simplicol echtfarbe geholt..es gab auch noch diese farb-erneuerung von simplicol - hätt ich besser das genommen - bei der farbe schwarz waren ein paar graue jeans (sollten wohl ein paar verblasste schwarze gewesen sein) vorne drauf. von daher würd's ja bei mir passen - was mich dann aber stutzig machte, war, dass anscheinend nur die farbe erneuert wird, also schon eine schwarze jeans vorliegen muss.

was meint ihr?


Zitat (xflowy @ 25.12.2008 13:18:55)

habe mir gestern simplicol echtfarbe geholt..es gab auch noch diese farb-erneuerung von simplicol -

Ich nehm immer die Simplicol Echtfarben. Das sind die besten.

Also ich habe mal in einer Wäscherei gejobt die haben alles Prima gefärbt.
Habe mir jetz so Färbemittel geholt in der Drogerie.
Textil echt Farbe.
Die meint bei einer Packung muss ich auch Färbesalz verwenden.
Ich will zwei schwarzen Jeans (bin 501 Fan) neuen glanz geben.
Dachte mir ich mach das in der Badewanne, die Angaben sind aber alle für die Waschmaschiene.
Und wie und wann ich das Salz benutzen soll steht da auch nicht richtig drauf.
Nur "dieses speziell tezeptierte Färbesalz löst sich in der Färbeflotte schnell und vollständig auf und sorgt damit für eine gleichmäßige Färbung.
Also wenn ich die Jeans schön in dem Färbemittel gebadet habe, was mach ich dann mit dem Salz?
LG
Charly
Freu mich das es euch hier gibt.


Ich nehme mal an das Salz muss mit rein, damit die Farbe sich gleichmäßig verteilt.
Hier schau mal: Textilien selbst färben

Glaube aber mich erinnern zu können, dass ganz normales Salz genommen werden kann. Vielleicht weiß noch jemand mehr.