Michael Jackson's Freispruch: Ein Witz?


Ich habe gestern Michael Jacksons Freispruch am Fernseher miterlebt...und das alles für einen Witz gehalten! Die Beweise sprechen gegen ihn und er wird frei gesprochen. Das ist wahrscheinlich nur in den USA möglich (sihe auch Urteil O.J. Simpson). Ich denke die Geschworenen sind bestochen worden.

Wäre das gleiche in Deutschland passiert wäre der Täter zu langen Strafen verurteilt worden. Und Steuerhinterziehungen a la Herr Graf und Karsten Speck sind sicherlich harmloser als Kindesmisshandlung....


Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass Michael Jackson schuldig ist, insofern halte ich den Urteilsspruch für gerechtfertigt. Wenn ich mir die Vergangenheit der Mutter des angeblich mißbrauchten Jungen ansehe, und die Differenzen, die bei den Aussagen auftraten, dann werde ich das Gefühl nicht los, dass da nur wieder einer versucht hat, sich zu bereichern. Ich hoffe, die Geschworenen lagen mit ihrer Einschätzung nicht falsch, denn wenn doch, wäre das grauenhaft für die Opfer. Mein Bauchgefühl sagt mir zumindest, dass es richtig war.


"Im Zweifel für den Angeklagten"...

Ich weiss nicht was da passiert ist aber ich vermute die Geschworenen haeben sich die Entscheidung nicht leichtgemacht. Und die Aussagen dass die Mutter des Jungen extrem unglaubwürdig war und anscheinend nur einen Promi abzocken wollte, finde ich schon bezeichnend.

Ich kann nicht sagen ob er schuldig oder unschuldig ist aber wenn der o.g. Wahlspruch gilt, ist die Entscheidung korrekt.

Grüße
Murphy


Kann mich Dünnis Kommentar nur anschliessen. :) Irgendwie haben die Amis ja einen Knall rofl
Ob die Mutter des Jungen unglaubwürdig ist kann gut sein. Auch das sie Geld scheffeln will. Allerdings trat M.J. mit einem Jungen in einer Sendung des BBC auf und tat kund das er sehr gerne mit Jungs das Bett teile. -_- Alkohol an Minderjährige hätte auch nicht Freispruch sein dürfen. Das sollte man sich mal alles in Deutschland erlauben :unsure: Aber unser Rechtssystem finde ich da doch gerechter.
Gestern abend sagte der Nachrichtensprecher treffenderweise.
Wir wünschen M.J. das er jetzt schlafen kann.......vorzugsweise alleine -_- Hoffentlich ist M.J. nicht einen laufende Gefahr -_-
Soll er sich doch einen netten erwachsenden 40jährigen suchen . Ist bestimmt schön .


Zitat (Ela @ 14.06.2005 - 10:04:26)
Kann mich Dünnis Kommentar nur anschliessen. :) Irgendwie haben die Amis ja einen Knall rofl
Ob die Mutter des Jungen unglaubwürdig ist kann gut sein. Auch das sie Geld scheffeln will. Allerdings trat M.J. mit einem Jungen in einer Sendung des BBC auf und tat kund das er sehr gerne mit Jungs das Bett teile. -_- Alkohol an Minderjährige hätte auch nicht Freispruch sein dürfen. Das sollte man sich mal alles in Deutschland erlauben :unsure: Aber unser Rechtssystem finde ich da doch gerechter.
Gestern abend sagte der Nachrichtensprecher treffenderweise.
Wir wünschen M.J. das er jetzt schlafen kann.......vorzugsweise alleine -_- Hoffentlich ist M.J. nicht einen laufende Gefahr -_-
Soll er sich doch einen netten erwachsenden 40jährigen suchen . Ist bestimmt schön .

Ich kann nicht beurteilen was genau passiert ist aber ich bin bei zitierten Aussagen vorsichtig. Ich tue mir schwer ihn zu verurteilen weil es durchaus möglich ist, dass er harmlos ist und die Kinder nicht ungebührlich behandelt. Das mit dem Alkohol ist natürklich beknackt, aber eine andere Sache als sexueller Missbrauch.

Wenn er schuldig ist und es wird bewiesen sol er in den Knast, solange es aber nicht beweisbar ist, bleibt er frei, so ist das Gesetz auch bei uns.

Murphy

Dann hätte der Punkt mit dem Alkohol schon ....schuldig ...lauten müssen -_-
Selbstverständlich war ich bei seinen Bettgeflogenheiten auch nicht dabei :pfeifen:
Kann da wirklich nur das wiedergeben was Presse und andere Medien kundtun. Allerdings zweifel ich die Presse nicht nur an :) sonst würde ich sie abbestellen.
Ansonsten ist M.J. für mich schuldig , weil er der Mutter 2 Millionen Schweigegeld zahlte. Das würde ich als Geständiss werten.
Diese Besagte Mutter (oder was auch immer das ist ) sollte man allerdings auch einsperren ;)

Bearbeitet von Ela am 14.06.2005 10:33:07


Ich glaube schon, dass er schuldig ist und ich denke mal, wenn er nicht steinreich und berühmt wäre wäre das Urteil anders ausgefallen.

Denn warum hat er 2 Millionen Schweigegeld gezahlt wenn er unschuldig ist???

Andererseits stimmt es schon, dass einige Leute jetzt abzocken wollen.

Den missbrauchten Kindern hilft das Geld sowieso nicht :(

Schon allein dafür, dass er sein Baby aus dem Fenster eines Hotels hielt hätte er eingesperrt werden müssen... also so ganz richtig im Kopf ist er sicher nicht!!!!

Susanne

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 14.06.2005 10:47:52


in deutschland würde das nicht passieren? hallo gehts noch? im zweifel für den angeklagten gilt auch in deutschland!
in deutschland würde das nicht passieren? halloooooooo!? in deutschland ist z.b. grade mzoudi freigesprochen worden. und warum? genau - im zweifel für den angeklagten.
das wort ZWEIFEL gehört hier groß geschrieben. und da nicht einwandfrei bewiesen ist, ob mj schuldig ist (egal welcher anklagepunkt), gehört der mann freigesprochen.
so funktioniert der rechtsstaat - und das ist gut so. schließlich sind wir hier nicht in guantanamo.

die "schweigegeld" zahlungen kann man auch nachvollziehen. wenn du in der weltöffentlichkeit stehst, können solche vorwürfe dich ruinieren. egal, ob da auch nur ein quentchen warheit dran ist oder nicht. sowas bleibt ewig hängen. da halte ich es für verständlich, daß man da ALLES versucht, daß das aufhört. schuldig oder nicht ist dabei auch egal.

es war eine zeit lang verdammt "in" daß man männer damit ruinieren und unglaubwürdig machen konnte, wenn man nur den verdacht von missbrauch von minderjährigen gestreut hat. so haben mütter sorgerechtsfälle gewonnen u.s.w.. es gibt heute noch unschuldige männer, die darum kämpfen, reabilitiert zu werden.

zum thema alkohol an minderjährige, bleibt zu sagen, daß es vom kläger selbst aussagen gibt, daß er mj den wein geklaut hat u.s.w.. auch hier gehen die aussagen der zeugen in beide richtungen, be- und entlastend.
auch hier gilt also im zweifel für den angeklagten.

leute - zieht euch alle infos, wenn ihr euch eine meinung bilden wollt. und zieht euch erst recht alle infos, wenn ihr dann darüber diskutieren wollt.

was ich noch sagen wollte: ich bin absolut kein michael jackson fan.


ach ja, noch was:

natürlich hat der einen an der klatsche und ist verdammt exzentrisch. aber dafür alleine gehört keiner in den knast. sonst hätten dali u.s.w. auch in den knast gehört. aber es ist normal, das sich der durchschnittsdenkende vor exzentrikern fürchtet und oder sie nicht versteht. das wissen wir seit der hexenverbrennung.


und noch was: im dritten reich sind exzentriker und künstler weggehaftet worden. leute wie z.b. dali und mj hätten warscheinlich zusammen in dachau gesessen. das kann es nicht wirklich sein, was ihr wollt, oder?


Ich meine, was immer tatsächlich passiert ist und er getan (oder nicht getan) hat - die Geschworenen und das Gericht haben sich schlussendlich gegen die Anklagepunkte entschieden, und daran werden auch noch so viele Diskussionen (hoffentlich) nichts ändern.

Und ich meine weiters, das ist gut so, denn würden sich derlei Entscheidungen immer im Sinn der (häufig manipulierten) Öffentlichkeit abspielen, so bräuchten wir einerseits keine Gerichte mehr und andererseits würde im Handumdrehen die pure Anarchie herrschen.

Wäre in USA die Entscheidung gegen Jackson gefallen, so würde eben jetzt die Pro-Jacko-Fraktion laut greinen.

Tja, so ist das nun mal eben in einem demokratischen System, wo die Gerichte durch Volksentscheid bestellt werden. - In einer Diktatur wärs anders, aber wer will das schon.


@kleiner: kann mich einfach nur anschließen. ;)

die wahrheit weiß letztendlich nur einer.meinem reinen gefühl nach (also unfundiert!) zu urteilen, ist m.jackson jedoch nicht schuldig was den sexuellen mißbrauch anbelangt.


mich würde mal interessieren, ob dünni seinen dünnsinn noch mal kommentiert. :pfeifen:


Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 11:00:57)
ach ja, noch was:

natürlich hat der einen an der klatsche und ist verdammt exzentrisch. aber dafür alleine gehört keiner in den knast. sonst hätten dali u.s.w. auch in den knast gehört. aber es ist normal, das sich der durchschnittsdenkende vor exzentrikern fürchtet und oder sie nicht versteht. das wissen wir seit der hexenverbrennung.

Natürlich gehört er dafür weder in den Knast noch nach Dachau, aber zumindest in psychatrische Behandlung. Es hat ja niemand etwas gegen Exzentriker, solange sie nicht andere gefährden oder ihnen schaden.

Meinetwegen kann sich MJ noch hundertmal operieren, ist ja sein Körper.

Aber ein Baby aus dem Fenster zu halten, wie er es in dem Hotel machte ist ja nun wirklich nicht "nur" exzentrisch.

Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 11:25:50)
mich würde mal interessieren, ob dünni seinen dünnsinn noch mal kommentiert. :pfeifen:

Na klar, für mich ist MJ schuldig.
Ausserdem hätte der mal Therapie nötig.

Hallo ihr Lieben,

ob die Geschworenen richtig entschieden haben oder nicht und ob dieser Mr. Jackson eigentlich schuldig ist oder nicht, ist mir echt scheißegal!

Es berührt mich nicht.

Viel wichtiger finde ich, wie die Öffentlichkeit auf den Skandal reagiert, daß die USA in Guantanamo schon seit Jahren Gefangene ohne Gerichtsverfahren festhalten, mißhandeln und demütigen.

Sie tun das angeblich, um den Terrorismus zu bekämpfen.

Sie treten die Menschenrechte mit Füßen und bewirken genau das Gegenteil: ein Erstarken des Terrorismus!

Davon werden auch wir betroffen sein.
Dieser Skandal berührt mich.

Lieben Gruß
chris


Ich würde auch sagen "Im Zweifel für den Angeklagten". Die Geschworenen haben sicher keine leichte Aufgabe gehabt. Für mich ist er ein Mensch mit einer Persönlichkeitsstörung, der eigentlich dringend Hilfe braucht.

Zitat (Der Dünni @ 14.06.2005 - 11:33:19)
Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 11:25:50)
mich würde mal interessieren, ob dünni seinen dünnsinn noch mal kommentiert.  :pfeifen:

Na klar, für mich ist MJ schuldig.
Ausserdem hätte der mal Therapie nötig.

ob er für dich schuldig ist oder nicht, bleibt ja auch dir überlassen. mich würde aber interessieren, ob du dein urteil auch begründen kannst.

hast du alle informationen? hast den prozess verolgt? hast du dir die zeugenaussagen alle reingezogen?

hast du bestimmt getan. schließlich willst du ja nicht als einer darstehen, der vorschnell zu viel labert oder von vorurteilen belastet ist.

und dann wundert es mich doch etwas, daß dir nicht der geringste zweifel an seiner schuld kommt.

und daß mj in behandlung gehört, ist unstrittig. aber darum ging es nicht, als du diese diskussion angeschoben hast.

der gehört in behandlung - das war aber schon so, bevor er als pädophiler angeklagt wurde. der mann hat einfach eine kindheit gehabt (bzw. keine), hat eine karriere hinter sich gebracht und eine vergötterung erfahren, die keiner so einfach weggesteckt hätte. der hätte wohl von anfang an psychologische btreuung gebraucht.

aber das war nicht dein thema. du sagst er gehört in den knast. ich möchte wissen, warum du so sicher bist. du weiß warscheinlich mehr, als man inder presse verfolgen konnte.

Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?

Ob er nun schuldig ist oder nicht, das können im Endeffekt eh nur MJ und der Junge selbst wirklich eindeutig sagen.
Ich glaube aber schon, dass das urteil eventuell anderes ausgefallen wäre wenn es Mr. Smith von nebenan gewesen wäre.

In meinen Augen sind aber die Eltern von dem Jungen auch nicht gerade 'unschuldig' daran. Ich hätte meine Kids nicht um die Burg auch nur ein Sekunde mit MJ alleine gelassen, geschweige denn dort m,it ihm in einem Bett übernachten lassen.

Denn eines glaube ich ganz fest: MJ hat schon ein etwas eigenartiges Interesse an Kindern - und das finde ich das abartigste, das es auf der Welt gibt. :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:


Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 11:48:34)
Zitat (Der Dünni @ 14.06.2005 - 11:33:19)
Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 11:25:50)
mich würde mal interessieren, ob dünni seinen dünnsinn noch mal kommentiert.  :pfeifen:

Na klar, für mich ist MJ schuldig.
Ausserdem hätte der mal Therapie nötig.

ob er für dich schuldig ist oder nicht, bleibt ja auch dir überlassen. mich würde aber interessieren, ob du dein urteil auch begründen kannst.

hast du alle informationen? hast den prozess verolgt? hast du dir die zeugenaussagen alle reingezogen?

hast du bestimmt getan. schließlich willst du ja nicht als einer darstehen, der vorschnell zu viel labert oder von vorurteilen belastet ist.

und dann wundert es mich doch etwas, daß dir nicht der geringste zweifel an seiner schuld kommt.

und daß mj in behandlung gehört, ist unstrittig. aber darum ging es nicht, als du diese diskussion angeschoben hast.

der gehört in behandlung - das war aber schon so, bevor er als pädophiler angeklagt wurde. der mann hat einfach eine kindheit gehabt (bzw. keine), hat eine karriere hinter sich gebracht und eine vergötterung erfahren, die keiner so einfach weggesteckt hätte. der hätte wohl von anfang an psychologische btreuung gebraucht.

aber das war nicht dein thema. du sagst er gehört in den knast. ich möchte wissen, warum du so sicher bist. du weiß warscheinlich mehr, als man inder presse verfolgen konnte.

Ein bißchen freundlicher geht es aber auch, oder?

Finde ich auch nicht gut , dass Dünni wegen seiner Meinung (die ich im übrigen teile) so angegriffen wird :wacko:


Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 11:55:28)
Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?

ich greife ihn nicht an. ich versuche ihn aus der reseve zu locken.
dünni ist ein ganz großer darin, schnell mal ein statement rauszuhauen - leider auch unfundierte. ich nehme an, er stellt was ins forum, und zieht sich dann einfach die reaktionen rein. jetzt will ich wissen, ob da jemand hinter steckt, der seine statements auch begründen kann. mich interessiert halt, ob der typ wirklich was drauf hat, oder nur zu schnell zu viel labert.

er schmeißt halt gerne diskussionen auf den markt. aber kann er seine meinung auch begründen und vertreten, oder hört es da schon auf?

auf jeden fall könnte er (z.b. zu diesem thema) alle informatinen haben. schließlich hat er ja auch massig zeit, um im internet zu surfen und tolle links zu finden. dann kann er auch mal bei spiegel.de oder sonstwo reinschauen, um sich für seine selbst angestoßenen diskussionen mit wissen bzw. munition zu versorgen.

letztendlich läuft es darauf hinaus, daß ich wissen möchte, ob man den dünni über haupt ernstnehmen kann.

Möchtest du mit Dünni den Bund der Ehe eingehen ??? rofl rofl


Zitat (Sammy @ 14.06.2005 - 12:00:10)
Ob er nun schuldig ist oder nicht, das können im Endeffekt eh nur MJ und der Junge selbst wirklich eindeutig sagen.
Ich glaube aber schon, dass das urteil eventuell anderes ausgefallen wäre wenn es Mr. Smith von nebenan gewesen wäre.




Genau!!!!

Das Geld spielt eben doch eine grosse Rolle.

Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 12:04:07)
Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 11:55:28)
Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?

ich greife ihn nicht an. ich versuche ihn aus der reseve zu locken.
dünni ist ein ganz großer darin, schnell mal ein statement rauszuhauen - leider auch unfundierte. ich nehme an, er stellt was ins forum, und zieht sich dann einfach die reaktionen rein. jetzt will ich wissen, ob da jemand hinter steckt, der seine statements auch begründen kann. mich interessiert halt, ob der typ wirklich was drauf hat, oder nur zu schnell zu viel labert.

er schmeißt halt gerne diskussionen auf den markt. aber kann er seine meinung auch begründen und vertreten, oder hört es da schon auf?

auf jeden fall könnte er (z.b. zu diesem thema) alle informatinen haben. schließlich hat er ja auch massig zeit, um im internet zu surfen und tolle links zu finden. dann kann er auch mal bei spiegel.de oder sonstwo reinschauen, um sich für seine selbst angestoßenen diskussionen mit wissen bzw. munition zu versorgen.

letztendlich läuft es darauf hinaus, daß ich wissen möchte, ob man den dünni über haupt ernstnehmen kann.

Wenn's danach geht, kannst du viele von uns nicht ernst nehmen, da es einer großen Anzahl von uns Spaß macht, auch nichqualifizierte Beiträge zu bringen. Wenn du nur "ernsthafte" Dialoge wünscht, dann findest du hier vielleicht nicht das, was du suchst. Ich genieße es geradezu, hier die Beiträge zu lesen, darüber zu schmunzeln und dann selber mich zu ergießen.

Zitat (Ela @ 14.06.2005 - 12:05:26)
Möchtest du mit Dünni den Bund der Ehe eingehen ??? rofl rofl

eher nicht. :wacko:

Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 12:08:25)
Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 12:04:07)
Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 11:55:28)
Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?

ich greife ihn nicht an. ich versuche ihn aus der reseve zu locken.
dünni ist ein ganz großer darin, schnell mal ein statement rauszuhauen - leider auch unfundierte. ich nehme an, er stellt was ins forum, und zieht sich dann einfach die reaktionen rein. jetzt will ich wissen, ob da jemand hinter steckt, der seine statements auch begründen kann. mich interessiert halt, ob der typ wirklich was drauf hat, oder nur zu schnell zu viel labert.

er schmeißt halt gerne diskussionen auf den markt. aber kann er seine meinung auch begründen und vertreten, oder hört es da schon auf?

auf jeden fall könnte er (z.b. zu diesem thema) alle informatinen haben. schließlich hat er ja auch massig zeit, um im internet zu surfen und tolle links zu finden. dann kann er auch mal bei spiegel.de oder sonstwo reinschauen, um sich für seine selbst angestoßenen diskussionen mit wissen bzw. munition zu versorgen.

letztendlich läuft es darauf hinaus, daß ich wissen möchte, ob man den dünni über haupt ernstnehmen kann.

Wenn's danach geht, kannst du viele von uns nicht ernst nehmen, da es einer großen Anzahl von uns Spaß macht, auch nichqualifizierte Beiträge zu bringen. Wenn du nur "ernsthafte" Dialoge wünscht, dann findest du hier vielleicht nicht das, was du suchst. Ich genieße es geradezu, hier die Beiträge zu lesen, darüber zu schmunzeln und dann selber mich zu ergießen.

das kommt dann aber doch darauf an, worüber man diskutiert, oder?

ich finde schon, daß es einen unterschied macht, ob man sich im im forum beim flirten oder sowas mit blödeleien amüsiert, oder ob man über die schuld oder unschuld eines angeklagten diskutiert.

@sammy
das ist auch klar. mr. smith hätte gar nicht die köhle für topanwälte u.s.w. gehabt.

Zitat (Ela @ 14.06.2005 - 12:05:26)
Möchtest du mit Dünni den Bund der Ehe eingehen ??? rofl rofl

Wen meinst du???

Ich wage nicht annähernd ein Urteil über Schuld und Unschuld zu äussern! Was wissen wir denn schon was da so abgelaufen ist?! Zudem, wie wissen wir doch alle, dass die Medien uns derart mit Meldungen beeinflussen und manipulieren können, dass wir überschnell ein Urteil bilden ohne über die Hintergründe nur annhähernd Bescheid zu wissen. Die Medien halte ich für eine der gefährlichsten und übelsten Dinge für die Menscheit um Hass, Lügen und Geschichten in die Welt zu setzen. Medien haben weder Moral noch Skrupel!

Was mir Magenschmerzen bereitet ist, dass MJ in einem seit einiger Zeit verjährten Interview preisgab, dass es für ihn normal sei, mit Jungen in einem Bett zu schlafen. Sowas öffentlich zu äussern ist wohl ziemlich provokativ und ruft sämtliche MJ - Hasser und Abzocker auf den Platz um ihn festzunageln und ihm da was unterjubeln zu wollen/können.


@ kleiner

Zitat

dünni ist ein ganz großer darin, schnell mal ein statement rauszuhauen - leider auch unfundierte. ich nehme an, er stellt was ins forum, und zieht sich dann einfach die reaktionen rein.


Genau...

Zitat

letztendlich läuft es darauf hinaus, daß ich wissen möchte, ob man den dünni über haupt ernstnehmen kann.


Das muss jeder für sich entscheiden...

Bearbeitet von Der Dünni am 14.06.2005 12:22:03

Ich kann und will es auch nicht beurteilen, ob M.J. schuldig ist oder nicht. Obwohl ich "vom Bauch her" durchaus eine Meinung habe, und auch mehrere Artikel dazu gelesen habe, nicht nur die, aus jüngster Zeit.

Was ich aber ganz schlimm finde, ist, daß Kinder die Opfer sind, Opfer, weil M.J. sie , wie auch immer, möglicherweise, mißbraucht hat, körperlich und/oder seelisch, oder ihre Eltern sie mißbraucht haben, um von M.J. Geld herauszuleiern.

Und auch die eigenen Kinder von M.J. halte ich für Opfer. Oder setzt Ihr Euren Kindern in der Öffentlichkeit Tüten auf den Kopf, oder steckt sie unter Tücher? Sicher nicht. (das nur als rhetorische Frage gedacht, ich weiß, daß Ihr das nicht tut)

Ich denke, wir werden weiterhin von M.J. , Mißbrauchsopfern, Geldopfern und seinen eigenen Kindern noch etliches hören.

LG Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 14.06.2005 13:21:55


Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 12:04:07)
Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 11:55:28)
Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?
mich interessiert halt, ob der typ wirklich was drauf hat, oder nur zu schnell zu viel labert.
er schmeißt halt gerne diskussionen auf den markt. aber kann er seine meinung auch begründen und vertreten, oder hört es da schon auf?

Also, da muß ich doch noch was loswerden:

Meiner Meinung nach ist genau das eine große Fähigkeit von Dünni, immer wieder neue Diskussionen anzuregen. Und ich schätze das.

Und zum Anregen einer Diskussion ist es eher hinderlich, Statements zu bringen, die von allen Seiten durchdacht und abgesichert sind.

Es ist genau andersrum:

duch eine exponierte Meinung, die nicht besonders fundiert zu sein braucht, werden viel eher interessante und auch spaßbringende Diskussionen ausgelöst, wie man hier auch wieder beobachten konnte.

Fazit: in diesem Bereich (Diskussionen anregen) hat Dünni meiner Meinung nach echt was drauf!

Lieben Gruß
chris

Zitat (chris @ 14.06.2005 - 13:58:28)
Zitat (kLeiner @ 14.06.2005 - 12:04:07)
Zitat (Paradiesvogel @ 14.06.2005 - 11:55:28)
Warum greifts du Dünni auf diese Art und Weise an?
mich interessiert halt, ob der typ wirklich was drauf hat, oder nur zu schnell zu viel labert.
er schmeißt halt gerne diskussionen auf den markt. aber kann er seine meinung auch begründen und vertreten, oder hört es da schon auf?

Also, da muß ich doch noch was loswerden:

Meiner Meinung nach ist genau das eine große Fähigkeit von Dünni, immer wieder neue Diskussionen anzuregen. Und ich schätze das.

Und zum Anregen einer Diskussion ist es eher hinderlich, Statements zu bringen, die von allen Seiten durchdacht und abgesichert sind.

Es ist genau andersrum:

duch eine exponierte Meinung, die nicht besonders fundiert zu sein braucht, werden viel eher interessante und auch spaßbringende Diskussionen ausgelöst, wie man hier auch wieder beobachten konnte.

Fazit: in diesem Bereich (Diskussionen anregen) hat Dünni meiner Meinung nach echt was drauf!

Lieben Gruß
chris

Und genau das macht ja unser Forum so einzigartig: man muss nicht jeden Beitrag auf die Waagschale legen sondern kann sich alles von der Seele schreiben.

Und Dünni sorgt immer für lustige Diskussionen. ^_^

Zitat (chris @ 14.06.2005 - 13:58:28)
Meiner Meinung nach ist genau das eine große Fähigkeit von Dünni, immer wieder neue Diskussionen anzuregen. Und ich schätze das.

Und zum Anregen einer Diskussion ist es eher hinderlich, Statements zu bringen, die von allen Seiten durchdacht und abgesichert sind.

Es ist genau andersrum:

duch eine exponierte Meinung, die nicht besonders fundiert zu sein braucht, werden viel eher interessante und auch spaßbringende Diskussionen ausgelöst, wie man hier auch wieder beobachten konnte.

Fazit: in diesem Bereich (Diskussionen anregen) hat Dünni meiner Meinung nach echt was drauf!

Lieben Gruß
chris

Besser hätte ich es selbst nicht sagen können...
Wollte es nur nicht selbst sagen, da man mich sonst für eingebildet halten könnte...

Zitat (Bücherwurm @ 14.06.2005 - 12:51:11)
Ich kann und will es auch nicht beurteilen, ob M.J. schuldig ist oder nicht. Obwohl ich "vom Bauch her" durchaus eine Meinung habe, und auch mehrere Artikel dazu gelesen habe, nicht nur die, aus jüngster Zeit.

Was ich aber ganz schlimm finde, ist, daß Kinder die Opfer sind, Opfer, weil M.J. sie , wie auch immer, möglicherweise, mißbraucht hat, körperlich und/oder seelisch, oder ihre Eltern sie mißbraucht haben, um von M.J. Geld herauszuleiern.

Und auch die eigenen Kinder von M.J. halte ich für Opfer. Oder setzt Ihr Euren Kindern in der Öffentlichkeit Tüten auf den Kopf, oder steckt sie unter Tücher? Sicher nicht. (das nur als rhetorische Frage gedacht, ich weiß, daß Ihr das nicht tut)

Ich denke, wir werden weiterhin von M.J. , Mißbrauchsopfern, Geldopfern und seinen eigenen Kindern noch etliches hören.

LG Bücherwurm

Ich gebe dir 100% Recht!!!!

Also mir tun bloß die Kinder bei der ganzen Sache leid , ob sie nun sexuell mißbraucht wurden , darüber möchte ich auch keine eindeutigen Aussagen machen , da weiss ich zu wenig , aber mißbraucht wurden sie auf alle Fälle , wenn alles eine große Abzocke ist , dann zumindest von den Eltern.

Bearbeitet von Enja am 14.06.2005 14:36:28


Ich denke, dem guten Michael würde eine Therapie auf jeden Fall gut tun. Nur bezahlt er seine Berater zu gut als dass sie ihm das sagen würden.....


Auf alle Fälle ist der Mann fertig.


Zitat (Der Dünni @ 14.06.2005 - 14:01:22)

Besser hätte ich es selbst nicht sagen können...
Wollte es nur nicht selbst sagen, da man mich sonst für eingebildet halten könnte...

:pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (chris @ 14.06.2005 - 11:35:39)
Hallo ihr Lieben,
ob die Geschworenen richtig entschieden haben oder nicht und ob dieser Mr. Jackson eigentlich schuldig ist oder nicht, ist mir echt scheißegal!
Es berührt mich nicht.

Um keine Mißverständnisse entstehen zu lassen:

Der einzelne Mensch M. Jackson und das ganze Gedöns um ihn ist mir egal, und ich weiß auch viel zu wenig darüber, um diese Geschichte beurteilen zu können.

Das grundsätzliche Problem des Mißbrauchs von Kindern ist mir natürlich ganz und gar nicht egal, sondern macht mich zutiefst betroffen und empört!

Und ich weiß aus meiner nächsten Umgebung leider nur zu gut, welch schwere und bleibende psychische Schäden ein Mensch davontragen kann, der als Kind mißbraucht wurde!

Das berührt mich sehr wohl!

Lieben Gruß
chris

Zur Person M.Jackson:
was letztendlich auf seiner Ranch abging werden wir wohl nie erfahren,aber wir wissen ja,dass er schon einmal eine hohe Summe Schweigegeld gezahlt hat...

Was den Umgang mit seinem eigenem Kind angeht,ja ich glaube so eine Therapie ist längst überfällig!

Zum Thema Kindesmissbrauch:
Menschen die Steuern hinterziehen werden härter bestraft,als so ein ... der ein kleines Menschenleben zerstört,das ist eine Schweinerei! :angry:
Und auf dieses Thema geh auch nicht näher ein,sonst platze ich vor Wut :wallbash: es ist zwar schon sehr lange her,aber es wird nie ganz zu ende sein.


Zitat (General LEE @ 14.06.2005 - 15:57:25)
Und auf dieses Thema geh auch nicht näher ein,sonst platze ich vor Wut :wallbash: es ist zwar schon sehr lange her,aber es wird nie ganz zu ende sein.

:trösten: :trösten: :trösten:

Zitat (General LEE @ 14.06.2005 - 15:57:25)
Zur Person M.Jackson:
was letztendlich auf seiner Ranch abging werden wir wohl nie erfahren,aber wir wissen ja,dass er schon einmal eine hohe Summe Schweigegeld gezahlt hat...

Was den Umgang mit seinem eigenem Kind angeht,ja ich glaube so eine Therapie ist längst überfällig!

Zum Thema Kindesmissbrauch:
Menschen die Steuern hinterziehen werden härter bestraft,als so ein ... der ein kleines Menschenleben zerstört,das ist eine Schweinerei! :angry:
Und auf dieses Thema geh auch nicht näher ein,sonst platze ich vor Wut :wallbash: es ist zwar schon sehr lange her,aber es wird nie ganz zu ende sein.

:trösten:

Pro oder Contra M.J. möchte ich jetzt gar nix sagen. Aber wenn ich heute so die Radiosender durchgeschalten habe und die vielen M.J. Songs gehört habe kam mir der Gedanke, dass er jetzt bestimmt kurzfristig ziemlich Geld damit verdient. Dies nur am Rande und spontan laut gedachter Gedanke.


Zitat (Sammy @ 14.06.2005 - 15:59:16)
Zitat (General LEE @ 14.06.2005 - 15:57:25)
Und auf dieses Thema geh auch nicht näher ein,sonst platze ich vor Wut :wallbash: es ist zwar schon sehr lange her,aber es wird nie ganz zu ende sein.

:trösten: :trösten: :trösten:

Sammy reg dich nicht auf, das ist nicht unsre Liga , ob Fan oder nicht , diese Typen gewinnen immer.

Zitat (marcel @ 14.06.2005 - 19:53:26)
Pro oder Contra M.J. möchte ich jetzt gar nix sagen. Aber wenn ich heute so die Radiosender durchgeschalten habe und die vielen M.J. Songs gehört habe kam mir der Gedanke, dass er jetzt bestimmt kurzfristig ziemlich Geld damit verdient. Dies nur am Rande und spontan laut gedachter Gedanke.

Das kann er aber auch gut gebrauchen, er soll so ziemlich pleite sein, dank seiner Anwälte-

Ach so, auch Ihr habt das M.-Jackson-Gedöns? Will ja keine Miesmache betreiben, und natürlich niemandem, der es ernst nehmen sollte, zu nahe treten- aber ist da die halbe Welt nicht auf eine Riesengeschäftemacherei reingefallen?!
Mir tut der Kerl irgendwie leid- und alle anderen, die geglaubt haben, auch daran noch zu verdienen. M.-Jackson hat sich vom Status eines vorpubertären 11-jährigen nicht recht weiterentwickelt- ok, er hatte das Geld für den Chirurgen und wollte nicht mehr schwarz sein- und man hat ihm früher nicht gut mitgespielt, denke ich mal.
Er hat manche gute Musik gemacht- den Earth-Song und andere Sachen.
Und er ist selber noch heute soviel Kind, habe ich das Gefühl, daß er gar net so recht rallert, was da um ihn rum los ist. Halt nicht so gänzlich von dieser Welt. Oder was meint Ihr? :unsure:
Bine



Kostenloser Newsletter