Wer kennt "myphone"? Abzocke?

Neues Thema

Hallo,
ich bekomme von einer "myphone"-Firma, München, Rechnungen, nachdem ich meinen Tarif bei der T-Com umgestellt habe auf "Basic-Tarif", Flatrate, Freiminuten usw. Nach Rücksprache mit dem Störungsdienst der T-Com, weil meine Leitung rauscht und kracht, erklärte man mir, dass "myphone" als Kooperationspartner nicht bekannt sei.
Erfahrungen damit?
LG Dad


hallo,

da du eine Rechnung hast gib uns mal

Genaue Anschrift und Name der Firma
wenn vorhanden Telefonnummern des Unternehmens
Bankverbindung wo du hin überweisen sollst
und Steuernummer des Telekomunikationsunternehmens(wenn auf Rechnung, müsste aber dabei sein)


Nabend!!

ich habe diesen Link dazu gefunden

Myphone


Soll anscheinend, wie ich es verstanden habe, sowas ähnliches wie Starcom sein.

Wie wurde das denn umgestellt? Wurdest du angerufen? Oder hast du bei der T-Com angerufen?

Versuch aus dem Vetrag mit denen rauszukommen. Wenn die T-com scho9n sagt, das die von dem Unternehmen nichts wissen....


LG



ruf beim Kundendienst der Tcom an und erkundige dich ob die Fa. myphone als Preselection bei dir eingestellt ist - wenn ja dann lass es löschen und erkundige dich warum die Fa. so eingestellt wurde


Adresse: MyPhone GmbH, Kistlerhofstr. 170, 81379 München.
Bin wohl einem unerwünschtem Putzerfisch (siehe Symbiose Tierreich - Wikipedia.de) aufgelaufen, der auf der Schiene: "wir machen alles besser für Sie" gebührenmäßig kassiert mit professionellem Verhalten.

In Sachen "myphone" werde ich mich noch mal orientieren. Hätte Lust, was gerichtlich mal feststellen zu lassen. Habe meine Rechtsschutzversicherung jahrelang nicht genutzt.

Danke Ihr Lieben für Eure Hinweise.

LG Dad


weist du noch wie du den Vertrag bekommen hast? Am Telefon? wenn ja soll laut deren AGB der Vertrag zustande kommen wenn du da das Ja gibst(durch eine Bandaufzeichnung). Dies würde ich aber bezweifeln da dies in Deutschland nach dem Fernabsatzgesetz geregelt wird und hier dir eine schriftliche Auftragsbestätigung beim Telefongeschäft innerhalb weniger Tage zukommen muss auf die du ab Erhalt im Briefkasten mit AGB(oder verweis darauf) wiederum 14 Tage Widerspruchsrecht hast. Da du eine Rechtsschutzversicherung dein eigen nennst würde ich dies gegebenenfalls von einem Rechtsverdreher prüfen lassen...

Internette grüße Nachi


Hatte tatsächlich eine Preselection drin, ohne es zu wissen.

Das merkwürdige: Ich habe nie etwas in Auftrag gegeben und telefonische Angebote für irgendwelche Mitgliedschaften, Abonnements, günstige Tarife für alles mögliche immer abgelehnt.
Nachdem ich aus einer mehrwöchigen Kur zurückgekommen bin, hatte ich neben der Rechnung von "myphone" einen weiteren Brief der gleichen Firma, mit der Anfrage, warum ich so lange nicht telefoniert habe, nach dem Motto: "Sind Sie noch da?"
Ich habe eben bei der T-Com angerufen und die Preselection löschen lassen. Hoffe, dass damit auch das Rauschen und Krachen in der Leitung aufhört. Frage mich aber immer noch, wie ich zu dieser Preselection gekommen bin und ob die Störungen in der Leitung wirklich darauf zurück zu führen sind.
Vielen Dank für Eure Tipps! :)
LG Dad


den selben Mist hatte ich auch mal aber mit einer anderen Fa. B)

überleg mal ob dich z.B. im Einkaufszentrum mal jemand angesprochen hat !

die Tcom müsste dir aber

1. Auskunft geben können warum das eingestellt wurde und vorallem wie (da du ja nix unterschrieben hast) ! Sie müssen einen schriftlichen Auftrag von myphone haben !

2. hättest du von der Tcom ein Schreiben bekommen müssen das ab ..... die Fa. myphone als Preselection freigeschalten wird bzw. dein Auftrag ab da ausgeführt wird !

geh noch auf Nummer sicher und schreib an die Tcom das du keines Falls eine Fa. als Preselection haben willst ! Dann dürfen die nix mehr freischalten !!

Ich vermute das myphone das nochmal versuchen wird !!


Neues Thema


Kostenloser Newsletter