Stromanbieterwechsel: was ist zu beachten bei Vorkasse?


Die Strompreise steigen und steigen. Da ist ein Wechsel des Stromanbieters manchmal sinnvoll. Es gibt viele Anbieter die Vorkasse verlangen. Was haltet ihr davon? Habt ihr Erfahrungen mit diesen Stromanbietern? Sollte man diesen vertrauen und bedenkenlos wechseln?

Tipp der Redaktion:
Zu hohe Stromrechnung? Jetzt neuen Anbieter mit unserem Stromrechner finden, Preise vergleichen und kräftig sparen!


Wir haben zwar den Stromanbieter gewechselt, aber mit Vorkasse war da nichts :o

Habe ich so auch noch nie gehört, oder meinst du die üblichen monatlichen Abschlagszahlungen?????


Nein, ich meine nicht die monatlichen Abschlagzahlungen. Es gibt jetzt Stromanbieter, die für das ganze Jahr voraus bezahlt haben möchten. Es wird nach deinem alten Verbrauch berechnet. Dafür garantieren sie dir, die Preise nicht zu erhöhen. Wenn du spezielle Zahlungen tätigst, bekommst du noch einen Bonus.


Also Vorkasse leiste ich nicht, auch wenn da die größte Ersparnis zu erzielen ist.
Vorauskassen bedeutet für den Anbieter ein kostenloser Kredit, mit dem Geld kann er arbeiten. Gerade eine Firma trägt den Namen eines vor Jahren in Insolvenz gegangenen Telekomunikations-Unternehmens - ob das Vertrauen schafft?
Geht der Anbieter Pleite, ist das Geld futsch - und man darf nochmal zahlen bei einem neuen Anbieter.


Schau mal hier Verbraucherzentrale.de - Stromwechsel denn da gibt es eine masse Tipps dazu in Merkblattform...


Danke Nachi :blumen:
Die Seite ist sehr aufschlussreich.


Hat noch wer irgendwelche Erfahrungen gemacht?

Bearbeitet von helena am 18.11.2007 19:01:09


Hallo,

Also ich würde auch nicht in Vorkasse gehen. Freunde von mir haben das gemacht und waren überhaubt nicht zufrieden Alleine schon, weil die Kundenbetreunung richtig mies ist sobald das Geld bei ihnen eingegangen ist.

Außerdem hat man auch das Problem, dass wenn der Konzern konkurs meldet das Geld sowie der Ansruch auf den Strom von jetzt auf gleich weg ist.



Kostenloser Newsletter