Kaminofen mit Speckstein- oder Kachelverkleidung: Öl-Heizkosten sparen!


Hallo,

schauen uns gerade nach einem Kaminofen um und jeder erzählt uns was anderes!!!! Der eine sagt wir sollen einen Kaminofen mit Specksteinverkleidung nehmen, da dieser länger Wärme abgibt, so was wie der hier:

http://www.drooff-kaminofen.de/index_2.html
(bitte auf Produkte und Limonta anklicken - geht leider nicht anders!)

Ein anderer sagt, dass diese Art Ofen sehr lange braucht bis er Wärme abgibt und wenn wir um 22.00 Uhr ins Bett gehen nutzt es uns ja auch nix, wenn es bis nach 24.00 Uhr im Wohnzimmer warm ist!! Bei einem Kaminofen mit Kacheln wie dieser

http://www.buderus.de/blueline_Nr_8-2230505.html?mid=2231637

wäre es dafür sehr viel schneller warm im Wohnzimmer! Optisch würde mir der hier natürlich besser gefallen! Preislich ist nix um! Vielleicht sollte ich nach sagen, dass unser Wohn-Eßzimmer ca. 50 qm hat ein Studiofenster hat und bis zur Decke mittig ca. 6 m hoch ist!!!

Aber welcher heizt besser????

.

Bearbeitet von Penelope am 24.11.2007 17:39:16


Hallo!
Wir haben einen Ofen mit Specksteinverkleidung.Der hält die Wärme meist einige Stunden, wenn er mal richtig aufgeheizt ist. Zur Zeit habe ich den Ofen an. Richtig schön gemütlich. :rolleyes: Wir haben einen von TULIKIVI.


Hallo Ka Fee!

Aber bei dir handelt es sich doch (lt. Internetseite Tulikivi) um einen richtig massiven Specksteinofen (bestimmt über € 5000!!) Wir möchten aber nicht mehr als € 3000 ausgeben und da ist ein solcher Tulikivi wahrscheinlich nicht zu haben und ich frage mich, ob Kaminöfen mit Specksteinverkleidung (wie der 1. Link in meinem 1. Beitrag) in dieser Preisklasse überhaupt was taugen?? (Mehr Geld können wir nicht ausgeben, da wir noch einen Edelstahl-Aussenkamin anbringen lassen müssen, welcher mind. noch mal so viel kostet und auch ein kleinerer Wohnzimmerschrank muss noch her :) )

LG
Penelope


Hallo ihr beiden,

ich wollte mich kurz zu Wort melden.
Habe nun seit 23 Jahren einen Austroflamm mit Backfach. Dies würde ich liebend gerne für Specksteine eintauschen..

Ich glaube nicht, daß ein Ofen mit Specksteinen ewig keine Wärme abgibt. Ok, vielleicht nicht ganz so schnell wie ohne, aber er hält dafür die Wärme umso länger.
Es ist am nächsten Morgen z.B. noch wesentlich mehr Wärme da.

Ich wünsche dir, daß du die richtige Entscheidung treffen mögest, denn jeder sagt was anderes.

Viele Grüße
Heike


Hallo Penelope!

Haben den Ofen jetzt ca. 10 Jahre. War damals ein Angebot. Ich glaube es waren so um die 6000DM. Heute würde er dann warscheinlich 6000Euro kosten. :angry:


@Penelope: vergiss nicht den Russfilter für ca. schlappe 1.200 Öcken mit zu bestellen. Denn das sind ja die neuesten Ideen unserer Politiker. Angeblich sind gerade Holzöfen die grössten Feinstaubproduzenten in diesem, unseren Lande. Und jeder Holzofenbetreiber soll zu so einer Staubfilteranlage verdonnert werden. Ich hab zwar noch irgendwie in Erinnerung, dass angeblich Dieselfahrzeuge bis vor Kurzem die gewaltigsten Feinstauberzeuger gewesen sein sollen, aber was interessiert unsere Politiker ihr Geschwätz von gestern?

Happy Hippo


Das ganze reden hilft Euch nichts, solange Ihr nicht wißt wieviel Heizleistung Euer Ofen haben soll, KWH nennt das der fachmann. Und dann packt Ihr noch was drauf, weil man immer eine rest-mehr-menge an heizleistung haben sollte. Denn, bei 6 m. raumhöhe heizt ihr viel wärme in den bereich, wo Eure Füße und der Stende mensch nie hinkommen, ohne kletterbare hilfe in anspruch zu nehmen. Ihr benötigt bei der Größe (50qm) und 6 m Raumhöhe einen Ofen der sofort, und schnellstens die Wärme abgibt.

Ich habe einen schweren Eisenofen mit Schamottierung, und wenn ich den mal ein wenig mit offenen Zug( rüttelrost) so ca. 10min. offen habe, kann ich das Rüttelsieb wieder schließen und nach weiteren 10 min. hälts man kaum noch aus.
ca. 20qm wz. und 2,50m raumhöhe, aber einen geschenkten Kaminofen von 11Kwh ist nicht zu verachten. Vor ca. 1,5 jahren wollte ich Ihn mal verkaufen, man bot mir nicht das was ich noch wollte, und heute, halt ich ihn selber.

Zusatz.: Holz und Braunkohle-Briketts sollten als heiz Material für den Ofen ausreichend sein, Holz, klar, zur not kann man auch Holzbriketts nehmen, aber Braunkohlebriketts auf jeden fall.

Bearbeitet von ideensindnichtalles am 25.11.2007 23:48:53


Hallo @All...

HABE ich heute morgen meine Ohren noch nicht richtig aufgemacht, oder habe ich das im Fernsehen im Hintergrund richtig verstanden:

"AUF Kaminöfen soll eine "Umweltsteuer" erhoben werden. Der Feinstaubausstoss wäre so groß, das es als Menge mehr ausmacht, als PKW und LKW Ausstoss zusammen???"""""""


D A S ist nicht als WITZ gemeint!!!

ABSOLUT ERNST GEMEINT!!!

Grisu...


Hallo

Wir haben einen Bullerjan, das ist ein kanadischer Ofen, der shnell aufheizt. Der Ofen zieht kalte Luft an und bläst warme Luft raus - einfach erklärt.
Der Bullerjan aus Kanada

Google einmal nach bullerjan.
Gibt ihn einfach und natürlich mit design. Für 3000 erhält man schon was ganz tolles.

Wir sind sehr zufrieden.

immis


Zitat (Grisu1900 @ 26.11.2007 08:02:37)
Hallo @All...

HABE ich heute morgen meine Ohren noch nicht richtig aufgemacht, oder habe ich das im Fernsehen im Hintergrund richtig verstanden:

"AUF Kaminöfen soll eine "Umweltsteuer" erhoben werden. Der Feinstaubausstoss wäre so groß, das es als Menge mehr ausmacht, als PKW und LKW Ausstoss zusammen???"""""""


D A S ist nicht als WITZ gemeint!!!

ABSOLUT ERNST GEMEINT!!!

Grisu...

Das wird scheinbar "amtlich"...:

Feinstaubfilter nachrüsten für alle Kaminöfen...

Gerade nochmal gehört... mal sehen, wann das dann soweit ist...

Ist echt bald nicht mehr lustig... spare Öl ein, zahle doppelt für den Feinstaub...

Grisu...

Hallo und Danke für die vielen Antworten!!

Nachdem ja gestern in den Nachrichten zu hören war, dass die Kamiöfen einen Russfilter/Staubfilter benötigen, müssen wir uns nochmals informieren!!! Wenn der ausgesuchte Kaminofen für € 3000 jetzt gleich 1500 Euronen mehr kostet (+ ca. 3000 € für den Aussenkamin), dann sind wir bei ca. 7500-8000 Euro für einen pobligen Kaminofen, da muss man sich die Investition schon überlegen, vor allem wenn man nicht wirklich Heizöl spart dadurch!!

Ach ja, ich habe mal gemessen, die Höhe in der Spitze unseres Wohnzimmers liegt bei ca. 4 m (habe ich etwas übertrieben!!! ^_^ )

B) Penelope


Fragt vor dem Einbau eines Kaminofens unbedingt euren Schornsteinfeger ,sonst erlebt ihr im nachhinein Überraschungen :labern: :o


Also speckstein ist schon gut, aber dann solltet Ihr doch einen nehmen, der die wärme länger speichert, also einen speicherofen, der hält die wärme länger und gibt sie kontinuierlich an den Raum ab. auch geeignet sind rindenbriketts, mit denen kann man einen kaminofen über nacht anfeuern, da diese eine besonders lange gluthaltephase haben, einfach in der Früh Holz drauf legen und fertig. Aber schau doch mal hier, da habe ich meinen Ofen her, die haben auch eine tolle Hotline und beraten super, war total zufrieden: **unerwünschten Werbelink entfernt**

Bearbeitet von Jeanette am 23.06.2011 18:05:50



Kostenloser Newsletter