Lieber Glasbodenplatte oder doch eine aus Stahl: Bodenplatte unter dem Kaminofen


Hy,

habe vor mir einen Kaminofen zu holen.
Der Verkäufer hat mich in Sachen Ofen gut informiert.
Als ich nach einer Schutzplatte unter dem Kaminofen fragte, sagte er gleich ja am besten eine aus Glass und ging gar nicht auf Stahlplatten ein.
Ich hätte Angst wenn mir was auf die Glasplatte fällt das sie schnell kaputt geht. Er sagte man dürfe keine Stahlplatten auf Holzböden legen. Ist das wirklich so und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht.
:D


Mir wurden von allen Verkäufern auch nur Glasplatten empfohlen. Hauptsächlihc aus 2 Gründen:

* Glasplatten sind auch wesentlich billiger als Metallplatten (z.Z. ist der Metallpreis sehr hoch)!

* Bei Glasplatten hat man keine scharfen Ecken und Kannten.
Ich habe aber dazu gesagt bekommen, dass man den Boden vorher gründlich reinigen sollte und danach den Rand der Glasplatte abdichten (evtl. mit Silikon), da sich sonst der Dreck unter der Platte sammelt und das optisch nicht so gut rüberkommt.

Wenn du angst vor Glassplittern hast, lass dir sagen, dass das Glas natürlich eine bestimmte Stärke hat und nicht so einfach splittert. Und macken im Metall sehen auch nicht so prickelnd aus.

Ob oder Warum Metallplatten auf Holzböden verboten sein sollten ist mir nicht bekannt.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.


Metallplatten auf Böden sind nicht verboten. Aber, bei Eiche zum Beispiel, reagiert das Holz mit dem Metall. (Bei alten Böden fallen die schwarzen Nagellöcher immer auf, sind nicht wegzugekommen) Es reichen schon Späne aus, um diese Reaktion auszulösen. Also sind Metallspäne ärgerlicher, wenn was runterfallen sollte.

Die Glasplatten sind ausserdem aus Sicherheitsglas, da kann so schnell nichts passieren, und sehr leicht zu reinigen.


Auch mir wurde der Glasboden empfohlen, dick und fest und wird schon gut sein.
Allerdings erfuhr ich kürzlich, daß man aufpassen sollte, daß nicht Asche unter die
Platte käme, die kriegt man nicht wieder raus.
Nun ist die Platte aber groß genug, sodaß nicht gleich Asche dahin fällt.
Ich glaube langsam, daß das mehr eine ganz subjektive Entscheidung sein mag.
Der eine mag Glas, der andere mag Blech. Und das gab es ja schon immer... :D


Zitat (schmotz @ 13.11.2008 - 16:29:36)
Allerdings erfuhr ich kürzlich, daß man aufpassen sollte, daß nicht Asche unter die Platte käme, die kriegt man nicht wieder raus.

Da gibbet extra Dichtungen dafür! Wer die Sparsamere Methode will: Silikonfuge!

Und schon kommt kein Staubflöckchen mehr unter die Glasplatte!


Kostenloser Newsletter