Wäsche wird klein nach Waschen


HI,

so ich hab mal folgendes Problem und ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. :heul: Meistens werden die Sachen für meine Tochter klein in der Wäsche, obwohl ich alles nur mit 30 Grad wasche und dafür meistens auch nur Feinwaschmittel hernehme. In den Trockner steck ich die Sachen auch schon nicht mehr, sondern im Sommer trocknet sie auf dem Balkon oder im Winter auf der Heizung. Jeanshosen gehen noch, obwohl ich sie sogar im Extra Jeanstrockengang trockne nach der Wäsche und noch ein bißchen auf die Heizung lege. Aber alle ihre Baumwollsweatjacken werden immer kürzer und ich kapier das absolut nicht, ich dachte anfangs, das liegt am Trockner, aber da stecke ich es jetzt ja schon gar nicht mehr rein. Wer kann mir helfen, weil ich kann ja nicht immer wieder neue Sachen kaufen. Oder werden Baumwollsachen nach dem 1. Waschen immer kürzer, zumindestens kommt es mir so vor. Bei mir merke ich das nicht so, weil ich hab eher sowieso längere Sachen.

TIPPS TIPPS TIPPS bitte.....


Spontan fiel mir ein: Vielleicht wächst das Kind einfach zu schnell... :D
Sorry, aber das hilft Dir nicht weiter, ich weiß.
Allerdings machst Du ja auch alles richtig, 30 Grad, keinen Trockner.
Habe nur eine Idee: Zieh die Sachen doch vor dem Aufhängen mal in die Länge, vielleicht hilft Dir das.


Vor Jahren hatte ich mal eine "gebrauchte" Maschine im Haus - da war der Temperaturregler defekt. Egal was ich waschen mußte - sie hat in jedem Waschgang fleißig gekocht ! :(
Dann wiederum gibt es auch Textilien - die von der Qualität nicht das sind was sie versprechen - könnte man auch mal bedenken - woanders zu kaufen :)
Oder du holst die Sachen deiner Tochter demnächst vieleicht immer eine Nummer größer ? :blumen:


ich kenn das problem von manchen klamotten bei mir... es hilft aber, wenn ich sie direkt nach dem waschen nass son bisschen in form zieh. Wenn ichs mal vergess lauf ich halt son bisschen Bauchfrei rum :D


hallöchen

hier mal ein Tip vom mir, den ich bei neuen Baumwollsachen auch immer anwende:

egal was es ist (Jeans, Shirts, Handtücher, Bettwäsche...) wenn es aus Baumwolle
ist wird es eine Nacht in kaltem Wasser, ohne irgendwelche Zusätze, eingeweicht....

dann auf maximal 60 Grad waschen(Bettwäscheund Handtücher / Shirts und Jeans auf 30 Grad)
und nicht in den Trockner stecken(nach der ersten Wäsche)

viel Erfolg
Perle


Also zum Thema wachsen rofl , tja, wenn ihr net wißt, wie alt meine Tochter ist, sie ist 15, wird nimmer viel wachsen.......

Naja und die Sachen müssen halt von Pimkie oder NewYorker sein, "in" muss es sein, kennt man ja in dem Alter. Und größer kaufen, na dann fühlt sie sich "dick", weil das hieße ja dann XL, wir kaufen eh schon L, wobei es mir in den meisten Fällen eher wie M vorkommt, aber das mit dem Einweichen hört sich gut.

Bauchfrei oder Rückenfrei will sie aber halt net rumlaufen, ich werd das mal mit dem Ziehen probieren nach dem Waschen und das mit dem Einlegen, reicht das auch für 5 Std. oder so. Aber auf die Heizung legen darf ich es schon, oder??? Weil sonst dauerts ja ewig bis es trocken ist.

Okay, danke für die Tipps und wer noch Tipps hat, nur her damit.

Greetz Cat :blumen:


vielleicht tut dem zeug auch das schnelle trocknen auf der heizung net gut.. außerdem liegt es da ja, wenns hängt, wirds ja vom gewicht wenns nass is noch n bissl "ausgehangen"


Hallo cat

ob 5 Stunden reichen, kann ich dir nicht sagen...ich lass die Wäsche mindestens
8 Stunden schwimmen....

probiers doch einfach, ist wahrscheinlich besser als gar nichts.

LG
Perle


na so heiß stell ich die Heizung ja auch wieder net :lol: , aber aufhängen, dann dauert das ja ewig!!!! ,aber ich kanns ja auch mal auf den Trockenständer vor die Heizung stellen ;) Aber sonst fällt mir jetzt auch nix mehr ein. Und ich werd nachher mal die Sachen einlegen bis heute abend und dann waschen........


Zitat (cat71 @ 29.11.2007 12:22:46)


Naja und die Sachen müssen halt von Pimkie oder NewYorker sein, "

Von Pimkie hab ich zwar ncihts, aber von New Yorker doch das ein oder andere Teil. Die Sachen kommen bei mir manchmal,w enn im Keller mal wieder alles voll hängt, auch in den Trockner. Eigentlich behalten die ihre Form und auch in der Länge tut sich nichts.

Meine Erfahrung mit den Sachen ist: die mittlere Preisklasse ist klasse... die ganz billigen leiern aus, laufen ein und sehen schnell verwaschen aus. Die in der mittleren Klasse lassen sich, ohne einzulaufen oder zu leiern, waschen, trocknen und bügeln. Wie es mit der oberen Preisklasse aussieht, weiß ich nicht. Die zu kaufen bin ich zu geizig :pfeifen:

Also, ich ziehe, nach dem Waschen und Schleudern, auch alles in die "Länge".
Breit wirds ja von allein :lol: .
Ich habe sogar bei einigen Pullovern aus Polyacryl das Problem, dass vor allem die Ärmel mit der Zeit immer kürzer werden (hab allerdings auch "Affenarme" rofl ).

LG Froschli


Zitat (cat71 @ 29.11.2007 12:22:46)

Naja und die Sachen müssen halt von Pimkie oder NewYorker sein, "in" muss es sein, kennt man ja in dem Alter. Und größer kaufen, na dann fühlt sie sich "dick", weil das hieße ja dann XL, wir kaufen eh schon L, wobei es mir in den meisten Fällen eher wie M vorkommt, aber das mit dem Einweichen hört sich gut.


Na ja, also wenn du die Sachen in L kaufst und sie nach dem Waschen zu klein sind, dann mußt du sie einfach in XL kaufen. Da beißt die Maus kein Faden ab. Die laufen dann wohl wieder ein und dann sollten die Sachen ja passen.
Zudem fallen die Größen wohl einfach ca. ne Nummer zu klein aus. Du schreibst ja selber das L fast immer wie M ausfällt. Dann sind wohl auch die Größen vom Hersteller falsch bemessen.

Fazit: Auch die Fetzen von den ach so tollen Markenläden sind nicht immer der Qualitätshit.

Ich hab selber so ne Klamottenmarke bei der ich die Sachen zum teil 2 Nummern größer kaufen muß. Und das sind teure Markenklamotten aus den USA. Sonst sind die gut nur mit den Größen ist es ein Graus. :heul: :heul: :heul:

Der Einweichtrick ist ein Versuch wert... :blumen: :blumen: :blumen:

Hab dann gestern doch normal gewaschen, weil ich nachmittags in der Arbeit war und meine Tochter die Wäsche nicht eingeweicht hat, ich hab extra Wollwaschmittel genommen und 30 Grad gewaschen, das Wasser war eh schon kalt. Hab auch nur den Kurzwaschgang gemacht und danach die Jacke auf einem Kleiderbügel an der Gardine vor die Heizung gehängt, man wir ja einfallreich, davor noch extra nass in die Länge gezogen, ist aber trozdem wieder etwas kürzer geworden. Heute morgen habe ich eine andere Jacke in kaltes Wasser gelegt, mal sehen, was dann ist, wenn die gewaschen wird. Das Problem ist halt auch, hosentechnisch dürfen es halt nur Hüfthosen sein, wären die Hosen normal hoch oder halt etwas höher, würde das alles nicht so auffallen, aber so rutscht ja schon mal die Hose von der Hüfte und dann rutscht noch die Jacke hoch und schon ist es passiert. Tja, die Jugend halt. Ich hab damit nicht so Probleme, aber ich bin ja laut meiner Tochter altmodisch weil ich noch Jeans anzieh, die bis knapp zum Bauchnabel gehn, aber da kann wenigstens net viel verrutschen und wenn das Shirt oder der Pulli hochrutscht, ist das nicht so schlimm.


die unterhemden meines jetzigen ex-mannes sind im trockner auch immer eingegangen.
alles war ok, nur diese dinger wurden immer kleiner.
ich glaube das liegt an der baumwollfaser.
wie bei allem gibts bestimmt eine qualitativ hochwertige baumwolle und eine weniger gute.
schau doch mal auf den eingenähten pflegehinweis.
ansonsten wende dich mal an diese firma,
eine mail sollte reichen.
die müssten doch wissen was man da machen kann.
schließlich sollten auch preiswerte sachen mehr
als eine wäsche schadlos überstehen. :wacko:


Also Wollwaschmittel und 30 Grad sind ja auch keine Lösung. Weil dann irgendwann hier ein Fred auftaucht: Igitt meine Wäsche stinkt.... :schlaumeier: Das wär ja mal wieder ein Déjà-vu.
Zudem schützen Fein- und Wollwaschmittel nicht vor dem Einlaufen der Wäsche.

Liebe Cat71, das Zeug für deine Tochter ist a) zu klein aus oben von mir genannten Punkten oder B) hat eine, entschuldige, scheiß Qualität bzw. beide Punkte treffen zusammen. Überleg mal, Wollsachen kann man auch auf 30 Grad Waschen und die schnurren ja auch nicht zusammen, dass sie dann nimmer passen. Wenn schon die gekauften Baumwollsachen bei 30 Grad das tun, kann ja wohl was nicht stimmen mit der Qualität.

Mußt halt einfach ne nummer größer kaufen wenns halt unbedingt Pimkie oder NewYorker sein muß und dann mal gucken, wie es dann passt nach dem Waschen.

:blumen: :blumen: :blumen:


Zitat (InJa @ 30.11.2007 15:31:46)
die unterhemden meines jetzigen ex-mannes sind im trockner auch immer eingegangen.
alles war ok, nur diese dinger wurden immer kleiner.
ich glaube das liegt an der baumwollfaser.
wie bei allem gibts bestimmt eine qualitativ hochwertige baumwolle und eine weniger gute.
schau doch mal auf den eingenähten pflegehinweis.
ansonsten wende dich mal an diese firma,
eine mail sollte reichen.
die müssten doch wissen was man da machen kann.
schließlich sollten auch preiswerte sachen mehr
als eine wäsche schadlos überstehen. :wacko:

Anfangs steckte ich die Sachen ja noch in den Trockner, da ging ja die Form verloren und seitdem trockne ich immer ohne Trockner. Ist echt total blöd, liegt aber sicher an der Qualität. Morgen fahren wir wahrscheinlich in die Stadt und da werden wir mal schauen, einfach längere Sachen kaufen. Größer muss ja in dem Sinne net sein, denn kaufe ich 38 und die Jacke ist kurz, ist sie bei 40 auch nicht so viel länger, ja eher breiter :lol: und in der Breite passiert ja nix. Es ist ja immer die Länge die abnimmt. Und drinstehen tut überall 30 Grad. Komischerweise bei einer Jacke, die man nur mit Handwäsche waschen darf, die ich aber in die Waschmaschine gesteckt hab, ist nix passiert. Total paradox.

Komisch nur, dass es bei meinen Sachen net passiert und ich kaufe auch net teure Sachen, sondern eher die günstigen, man will ja schließlich ein bißchen mehr im Schrank haben. Ich kaufe lieber 5 günstige Teile, als ein teures.

Bearbeitet von cat71 am 30.11.2007 16:36:37


Kostenloser Newsletter