Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ÔéČ!

Schnecken essen

Zitat (zahnfee58, 21.12.2007)
Also ,habe mal von einem Spitzenkoch im TV gehört,das die Schnecken eigentlich nach nichts schmecken.Den Geschmack würde die Kräuterbutter bringen. :P

Ich habe mal Schnecken mit und ohne Kräterbutter probiert. Ohne die Kräuterbutter schmecken sie nach nix. Also bringt meiner Meinung nach nur die Kräterbutter den Geschmack! :D

@ RABE

Ist eine Schnecke ein Fisch? Haben sie identische Nervenbahnen?

Ich weiss es nicht, kannst du mich aufklären?

Zitat (markaha, 27.12.2007)
@ RABE

Ist eine Schnecke ein Fisch? Haben sie identische Nervenbahnen?

Ich weiss es nicht, kannst du mich aufklären?

Willst du Schnecken mit einem Schlag auf den Kopf betäuben :lol:

mh, also ich hab noch nie Schnecke probiert.

Aber wenn das Vieh eh nach nix schmeckt , sondern nur nach der Sauce, warum sollte ich dann sowas essen ?

Ich bin z.B. auch kein Fan von Pute - eben weil ich finde daß Pute nach nix shcmeckt - da ess ich lieber die Sauce mit irgendwas gemüsigem.

Fleisch muß auch nach was schmecken und nicht nur nach den Gewürzen, der Sauce - sonst kann ich auch gleich die Sauce auf Kartoffeln geben.

Ich esse gerne Fleisch, Fisch, aber es muß nach was schmecken - vielleihct bevorzuge ich deswegen Wild, Ente, Gans, Lamm etc.

markaha, es geht doch gar net darum, ob Tiere unterschiedlicher Natur gleiche Nervenbahnen haben. Es geht um die bestialische Tötungsmethode. Früher hat man als Folter Menschen auch die Haut eingeritzt und Salz in die Wunden eingerieben. Ich glaube, Schnecken werden ähnlich fühlen. Einfach in kochendes Wasser geworfen zu werden, stelle ich mir als eine der grausamsten Arten vor, zu sterben. Willst du das einer geschmacklich vollkommen uninteressanten Kreatur zumuten, nur um sie als "Leckerbissen" mit viel Knoblauchbutter zu verspeisen? Noch dazu ein Leckerbissen, von dem du nicht satt wirst (es sei denn, du tötest mindestens 50 Stück, um satt zu werden), der nach nichts außer Kaugummi schmeckt? Ich denke, man sollte jedes Leben achten, auch wenn es schleimig ist und in einem Haus aus Kalk und Ceratin wohnt.

Man sollte essen, was einen satt macht und schmeckt. Aber man sollte auch das Leben der Kreatur achten. Kein Mensch sollte sich anmaßen, höher zu stehen als alles andere Leben dieser Welt. Auch das Töten zum Zweck der Nahrungsaufnahme sollte "human" geschehen.


Gruß

Abraxas

Zitat (Abraxas3344, 27.12.2007)

. Aber man sollte auch das Leben der Kreatur achten. Kein Mensch sollte sich anmaßen, höher zu stehen als alles andere Leben dieser Welt. Auch das Töten zum Zweck der Nahrungsaufnahme sollte "human" geschehen.


Herr Abraxas deines Zeichens Angler aus Leidenschaft ;)

Schon mal mit Lebendkötern geangelt??? B)

Arme Würmer und Weißfische Lebend auf den Angelhaken gespießt und Stundenlang durchs Wasser gezogen,sag jetzt nur nicht nein den dann hast du nie geangelt! :P

Bearbeitet von wurst am 27.12.2007 21:33:57

@wurst, rechtschreiblich gesehen schwächelst Du nun aber stark - was ist los? ;)

thema angeln:

ich hab als Jugendliche auch geangelt - mein Onkel hatte Angelschein und unter 16 durfte man mit einem Erlaubnisschein also ohne Angelschein mit dem Angelscheinbesitzer "mitangeln".

Ich habs auch nicht übers Herz gebracht Mden, Würmer anzufassen - hab mir immer eien Spezialköder aus Stinkekäse oder zur Kugel gerolltem Brot gemacht - vielleicht waren meine Angelerfolge deswegen so bescheiden. Das einzige Mal wo ich einen Fisch gefangen habe (war eh zu klein zum sattwerden) hab ich ihn vor dem Messer meines Onkel gerettet und den Fisch schnell wieder ins rettende Wasser geworfen :)

Wenn ich angeln ging hat meine Mutter wohlweislich schon Fisch beim Händler gekauft damit ich nicht auf meinen Fischgenuß verzichten muß - hatte wohl auch kein Vertrauen in meine Angelkünste ^^

Hab ja hier schon lange nicht mehr gelesen.

Aber der Punkt geht voll an wurst.

Es ist auch Tierquälerei, Würmer oder Maden lebend auf einen Haken zu spießen. Gut, daran habe ich nun nicht gedacht. Und ein Fisch im See frisst auch den Wurm oder die Insektenlarve, ohne sie vorher zu quälen.

Beim Hechtangeln hat man früher auch lebende Köderfische verwendet - auch ich. Auch Tierquälerei. Heute darf nur noch ein toter Köderfisch verwendet werden. Mit der "alten" Hechtangelmethode (dicke Pose, entsprechend Blei, Stahlvorfach, dicker Drilling) sind natürlich die Fangquoten entsprechend niedrig. Heute nimmt man einen toten Köderfisch am System, lässt ihn "schwimmen", führt die Angel so, als wenn der Köder leben würde. Oder man nimmt Kunstköder. Also nix mehr mit Tierquälerei. Beim Friedfischangeln kann man auch auf andere Köder ausweichen. Maiskörner zum Beispiel. Boilies. Wurststücke (natürlich net von unserem wurst..... rofl ). Also auch da gibts jede Menge Möglichkeiten.

Aber Schnecken essen? Brrrrrr......... das überlasse ich meinen Kugelfischen im Aquarium, obwohl die ihre Beute auch ganz schön quälen. Die beißen Stücke aus den Schnecken raus, knacken dann das Gehäuse und saugen dann den Rest aus dem Gehäuse..........

Gruß

Abraxas

habt ihr schonmal schneckensaft probiert???
:sabber: :sabber: :sabber:

Was? Schneckensaft? Entschuldige bitte, aber da fällt mir eine gaaaanz andere Verbindung mit dem Wort ein.........


Gruß

Abraxas

:sabber: :sabber: :sabber:
frag wurst, der kennt den trunk bestimmt auch: ist voll erfrischend :daumenhoch:
vg cutie

Zitat (Cutiepie, 10.01.2008)
:sabber::sabber::sabber:
frag wurst, der kennt den trunk bestimmt auch: ist voll erfrischend :daumenhoch:
vg cutie

Cutiepie meinst du den:Klick! ;)

Aber für die Harten :

Hustensirup ("Schneckensaft") :lol:

1 Pfund Zucker
ca. 80 - 100 Nacktschnecken (Roßschnecken)
findet man am Besten abends oder am frühen Morgen im Tau

Zubereitung:
Einen Gefrierbeutel über die Hand stülpen und damit die Schnecken aus dem Gras klauben. So bleiben die Finger sauber. Schnecken in einen Plastikeimer geben, Zucker darüberschütten, mit Plastikkochlöffel umrühren.
Deckel drauf und über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag durch feines Haarsieb mehrmals abseihen, Saft auffangen. Schnecken wegwerfen.
Falls Saft zu zähflüssig ist, mit etwas warmen Wasser verdünnen.
In dunkle, kleine Flaschen füllen und gut kühl lagern. Er hält sich ca. 1 Jahr, am Besten im

Dosierung:
Bei Husten, Bronchitis, Halsweh: 3 x täglich 1 Eßlöffel, ca 1/2 Std. vor dem Essen

ist sehr beliebt bei Kindern und hat leicht antibiotische Wirkung :sabber:

Quelle! :lol:

Mancheinem graut's vor nix! :angry:

Schnecken,Frösche und ähnliches Getier,igitt. :labern:
Ich glaube,bin lieber der Bauer der nicht isst, was er nicht kennt. :pfeifen:


Mfg Sebring.

Na dann geh doch mal in den Schlachthof und da riechst du dann die "normale" (?) Tötungsmethode.
Petri Heil

Oooooooh, wurst........ mir fällt grad das Essen aus dem Gesicht........



Gruß

Abraxas

Zitat (zahnfee58, 21.12.2007)
Also ,habe mal von einem Spitzenkoch im TV gehört,das die Schnecken eigentlich nach nichts schmecken.Den Geschmack würde die Kräuterbutter bringen. :P

stimmt genau
habe schon oft gegessen
sieht auch nicht mehr wie eine schnecke aus
aber der geschack (habe auch gerade meinen mann gefragt ) ist nur von den kräutern und der butter


zuerst war es neugier dann gans lecker
gibt es im teigmantel oder in dem schnecken haus

ich kann dir nur sagen guten appetit :blumenstrauss: nicht vergessen

Bearbeitet von gitti2810 am 11.01.2008 21:48:17

Also ich liebe Schnecken. :wub:

Allerdings nur fertig zubereitet. Wollte einmal einige Achatschnecken selbst zubereiten, hab es aber nicht geschaft das auch zu essen. :kotz: as sah so eklig aus *schauder*

Da lob ich es mir doch, wenn man die Dinger gut versteckt im Schneckenhaus kredenzt bekommt. Man sollte sich die Teile natürlich nicht all zu genau ansehen bevor sie im Mund verschwinden... ^_^

Eines noch. Natürlich haben Schnecken einen Eigengeschmack. Der ist zwar ziemlich fein und nicht sehr ausgeprägt, aber der geschulte Gaumen ist durchaus in der Lage, ne Schnecke zu schmecken.

Nur mal als Vergleich: Ein Stück in Wasser gekochtes Stück Kalbfleisch schmeckt eigentlich auch nach "gar nichts"... ;)

don promillo da muß ich dir recht geben

aber beschreibe mal das hier :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 11.01.2008 22:12:39

Zitat (gitti2810, 11.01.2008)
don promillo da muß ich dir recht geben

aber beschreibe mal das hier :pfeifen:

Das wird schwierig. Aber das kann doch gerne jeder selbst ausprobieren.

Einfach mal ein feines Schneckenragout zubereiten.

Das läuft so ähnlich wie mit Miesmuscheln, bloß dass man den Sud noch mit einer Mehlschwitze abbindet.

Schmeckt echt lecker - Und es schmeckt nach Schnecken :schlaumeier:

Stimmt, Don Protestillo.

Wenn die Kaugummikügelchen noch nicht zu sehr ausgekaut sind, schmecken sie noch nach was. Aber Wrigleys Spearmint in Mehlschwitze? Geht das?



:pfeifen:


Gruß

Abraxas

Schnecken, Muscheln und Co. ess ich auch gern :sabber:

Aber Schneckensaft.... :o nö, ich glaub den würd ich nicht runter kriegen. :aengstlich:



Und zubereiten würd ich die auch nicht selber, lebendig find ich die ziemlich ekelig

Bekannter hat mal Weinbergschnecken gesammelt und gleich zubereitet.
Ohne vorher die Verdauungsorgane zu entfernen.
Muss nicht wirklich lecker gewesen sein <_<

Also man lernt nie aus Schnecken haben eine essbare Leber :rolleyes:,und die habe ich beim Schnecken machen immer weggeworfen :heul:
Auserdem gibt es Schneckenkaviar :pfeifen:

Gerade bei Kabel 1 Bildungsfernsehen gesehen: Teil 1 und Teil 2 :lol:

So Ihr Lieben, ich habe einmal in meinem Leben Schnecken gegessen und wenn die Knoblauchbutter nicht dabei gewesen wäre, hätte ich nix geschmeckt (ich hatte eine davon ohne Butter probiert), außerdem waren die ziemlich zäh!!! Ich würde sagen, da kann ich gut drauf verzichten. <_<

iiiiiiiiihhhhhhhhh schnecken.ich hab mal im laden so weinbergschnecken tiefgekühlt gesehn.ekelhaft.ich würde sowas nie essen nicht für alles geld der welt.wie gesagt du musst nich wenn du dich davor ekelst.=) :blumen: Lg caro hübsches foto übrigens ;)

Ich würd sie nicht selbst sammeln und zubereiten, aber ich habe früher ab und zu schonmal so fertige aus dem Supermarkt gekauft und im Ofen aufgebacken. War lecker, aber im Grunde genommen tatsächlich wie ein Wrigleys mit Knoblauchgeschmack. Der Ekel vor Schnecken hält sich in Grenzen, wenn man sich vor Augen hält, daß man ja auch ganz andere Sachen isst, die mindestens genauso "schleimig" sind: Austern, Oktopus, Muscheln...

Zitat (TheGuyNextDoor, 21.12.2007)
Hallo nabend dem, selam,

Ein Schnecke sieht aus wie ein mutierten Regenwurm mit Hörner auf Kopf. brrrrrrrrrrrr.

selam :blumen:

:lol: so hab ich das auch noch nie gesehen!

Als kleines Mädchen hat der Heimweg vom Kindergarten, bei Regenwetter immer Stunden gedauert da ich alle Schnecken, egal ob nackt oder mit Haus, an die Seiten des Weges geräumt habe damit niemand drauf tritt. :)

Mein Mann ist Schnecken im Restaurant (meist in Knoblauch-Weißweinkräutersauce) und Baguette sehr gerne, ich kann da fast nicht hinsehen :wacko: :kotz:

ich erinnere mich dabei hauptsächlich an meine schleimigen Hände als Kind :unsure:

IIIIIIIIIhhhhh,Schnecken,Schneckenkaviar,Schneckensaft....brrrr,da wird mir schon ganz anders,wenn ich davon höre oder lese,würde ich nie probieren ! :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter