Salat von Schnecken angefressen, noch genießbar?


Hallo, ihr lieben Muttis und Vatis,

mir fehlen zwei "grüne Daumen" und auch Wissen. Deshalb heute von mir eine vielleicht wenig intelligente Frage.

Wir haben zum ersten Mal Salat im Garten gesät, er ist gut gekommen und schmeckt lecker - leider nicht nur uns...! Die Schnecken machen sich zuhauf darüber her. Nun die "doofe" Frage. Kann man Salatblätter, die von Schnecken angefressen wurden, noch essen? Bisher hab ich mich geweigert. Da findet zuviel in meinem Kopf statt und der Ekel steht mir ins Gesicht geschrieben. Es ist also mehr eine grundsätzliche Frage von "können - weil's nix macht" oder "lieber nicht wegen Krankheitserregern".

Für die Gartenliebhaber und "grüne-Daumen-Besitzer" unter uns sicher eine einfache Frage, für mich ein Problem, also schon mal im Voraus recht herzlichen Dank für hilfreiche Antworten.

Ciao Aquarius

Bearbeitet von Aquarius am 26.06.2010 09:58:28


Ich würde das Angefressene großzügig wegreißen und dann das Blatt nehmen.


Es gibt, ganz schneckenfreundliche, Salathauben die über die Pfanze gestülpt werden. Sie haben einen "gekrempelten" Rand an dem die Schnecken nicht vorbeikommen. (vorausgesetzt es ist auch am Boden dicht :D )
Wenn genügend vorhanden, Plastikblumentöpfe (Boden ausschneiden) auf die Pflanzen stülpen. Man kann auch
mit Vlies das Beet dicht abdecken.
Oder :ph34r: Maßnahmen. (Schneckenkorn)
Und für den prallen Geldbeutel: Elektro-Schneckenzaun.

YO


Hmm also ich selber habe nicht mal einen Garten. Aber als ich noch "klein" war habe ich die Ferien immer bei Oma verbracht. Und die hatte immer Kopfsalat im Garten und den haben wir gegessen auch wenn man die Schnecken dran war. Oma meinte lieber ne kleine Schnecke als irgendwelche chemischen Gifte.
So kenn ichs und ich lebe auch noch. Also denke ich nicht das, das gesundheitsgefährdend ist zumindest nicht mehr als die chemische Keule.
Aber vielleicht gibt es ja auch etwas biologisches womit man die Schnecken fern halten kann?

Smile. Da kamen die Antworten wohl kurz nacheinander raus. :rolleyes:

Bearbeitet von Steelrose am 26.06.2010 10:13:49


Vielen Dank, ihr Lieben, für eure schnellen Antworten. Mit "großzügig wegreißen" kann ich sicher leben. Ich war nämlich schon im Begriff, diese angefressenen Pflanzen rauszuschmeißen (die Bio-Tonne hat schließlich auch Hunger... :lol: ) und neu auszusäen. Letztendlich kommt das aber aufs selbe hinaus; den neu wachsenden Salat würden die Schnecken auch bloß anfressen.

Schönes Wochenende! B)

P. S. Mit Giften (also Pflanzen bespritzen) haben wir's nicht so, unser Garten ist eher "bio". Und einen Elektrozaun sind mir diese Tierchen dann vielleicht doch nicht wert.

Bearbeitet von Aquarius am 26.06.2010 10:34:20




Kostenloser Newsletter