Nächtliches husten: was kann man tun


Hallo, hab mal ´ne Frage.
Unser Sohn hat oft Husten. Ist ja nicht so schlimm, aber im Moment hustet er halt hauptsächlich nachts. Im Schlaf, also er wird davon nicht wach, aber ich, weil er bei uns im Schlafzimmer schläft, da er noch kein eigenes Zimmer hat.
Hab jetzt schon wieder 3 Nächte so gut wie nicht schlafen können und da es mir im Moment auch nicht so gut geht, wäre es halt schön, wenn ich nachts wenigstens bissle schlafen könnte.

Kennt das jemand und weiß was ich tun kann? Er trink viel tagsüber und bevor er ins Bett geht geb ich ihm einen Hustenstiller. Hab ihn auch eingerieben usw.
Hilft alles nix :(


:trösten: Für Luftfeuchtigkeit sorgen und zb. feuchte Wäsche ins Schlafzimmer stellen


Vielleicht ist es allergisch bedingt ? Auskunft gibt eine Blutuntersuchung beim Kinderarzt ....
Es gibt noch die Möglichkeit, daß es zu trocken im Zimmer ist ( geheizt ?), dann Heizung aus und trotzdem feuchte Handtücher aufhängen....so werden die Schleimhäute feucht gehalten. Zuviel Einreiben kann übrigens auch reizen....
Es gibt schöne homöopathische Mittel gegen den nächtlichen Reizhusten, aber das muß der Heilpraktiker entscheiden.


Als Kleinkind hab ich auch immer nachts gehustet . Wenn mich meine Eltern zu sich ins Bett geholt haben , wars besser . Alle dachten , auch der Arzt , das sei eben psychisch , weil ich dann da instinktiv wüssen würde ich darf dann zu ihnen . <_< Ein Allergietest hat aber ergeben , ich war allergisch auf meine Matratze (richtig geschrieben ? :unsure: ) . <_<
Wär das möglich ? Nur so eine Idee :blumen:


Lass mal das Einreiben weg. Das ist sehr gut bei verstopfter Nase, aber kann echt die Atemwege reizen.

Reizhusten kann aber auch dadurch entstehen, dass er durch den Mund atmet, weil die Nase verstopft ist und dadurch der Rachen trocken ist.
Wenn er alt genug ist, lass ihn doch abends vorm ins Bett gehen, mal mit Kochsalzlösung (auf 05,l Wasser 1 TL Salz) inhalieren.

Ansonsten hilft Fenchelhonig (Gibt es da, wo es al di guten Sachen gibt und im Drogeriemarkt mit den beiden großen Buchstaben) ganz gut. Hab ich meinem Sohn nachts gegeben, wenn es schlimm war. Klar, ist nicht toll für die Zähne, aber sooo oft ist das nu auch nicht.


Versuch mal das Kind im Bett etwas höher zu lagern.
Einfach eine Decke oder flacheres Kissen unter die Matraze legen,
damit der Kopf etwas höher liegt.

Viel Erfolg

:daumenhoch:


Danke für die vielen Tipps :blumen: . Aber das meisste davaon hab ich echt gemacht. Wäsche ins Schlafzimmer, Bett hoch usw. Heut Nacht war´s so schlimm, da hab ich ihm ein Cortisonzäpfchen geben müssen. Ach ja, und Hausstaubmilbenallergie hat er auch. Das wurde schon länger festgestellt.
War heut morgen mit ihm beim Kinderarzt und er sagte, es wäre alles frei, Lunge und Bronchien. Er hat ihm ein Medikament zum Inhalieren verschrieben. Das machen wir dann heut Nachmittag und heut Abend mal, weil´s ja nachts am schlimmsten ist. Ich hoffe, das hilft.
Mach mir auch immer so Sorgen wegen dem Husten :heul: . Mit drei Monaten hatte er mal einen Kruppanfall, das war echt schlimm :( .


Zitat (kulimuli @ 01.02.2008 11:40:36)
Danke für die vielen Tipps :blumen: . Aber das meisste davaon hab ich echt gemacht. Wäsche ins Schlafzimmer, Bett hoch usw. Heut Nacht war´s so schlimm, da hab ich ihm ein Cortisonzäpfchen geben müssen. Ach ja, und Hausstaubmilbenallergie hat er auch. Das wurde schon länger festgestellt.

Ich hoffe, dass du dann auch Allergiebettwäsche für ihn hast.
Also diese undurchlässige Bettwäsche, die unter den normalen Bezug kommt.

Ist bei Hausstauballergie unerlässlich (ich muss mir immer noch welche besorgen :rolleyes: ).

Meine Mitbewohnerin hatte so was auch mal als Kind. Die hat die ganze Zeit so gehüstelt. Da stellte sich raus, dass sie gegen das Fischfutter allergisch war. Sie hatten damals ein Aquarium.

Also es kann ja sein, dass dein Sohn noch mehr Allergien hat.
Sowas äußert sich ja auf verschiedenste Art und Weise.

Viel Glück bei der Suche!

Zitat (kulimuli @ 01.02.2008 11:40:36)
Ach ja, und Hausstaubmilbenallergie hat er auch. Das wurde schon länger festgestellt.

zum tetsten würde mal eine plastikdecke auf die matraze legen dann ein laken

wenn es besser ist muß du dir was einfallen lassen

Bearbeitet von gitti2810 am 01.02.2008 12:30:43

Hast du mal an Waschmittelallergie gedacht? Oder evtl. Weichspüler, Shampoo, Badezusatz ... o.ä. ?
Das kann auch Reizhusten auslösen .. probieren, probieren . :huh: :wacko: ... es schwierig, das rauszufinden.
Und Polypen (= trockener Mund) könnten auch eine Rolle spielen.

Hustet er ausschließlich nachts?

Bearbeitet von Remix am 01.02.2008 12:38:56


ich habe es nicht sagen wollen.
laß mal das herz untersuchen, könnte auch ne möglichkeit sein.


Also mit der Bettwäsche das war ein hin und her. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten dafür nicht und der Kinderarzt wollte dann da mal nachfragen, hat er dann aber doch vergessen. Heut Morgen ist´s ihm wieder eingefallen.
Allerdings hat unser Sohn noch ein kleines Bett und er bekommt bald ein großes und ich will dann jetzt nicht 2 x die Bettwäsche kaufen.
Aber der Husten kommt schon durch ´ne Erkältung und nicht nur wegen der Allergie. Er hat ja auch Schnupfen und wir hatten´s oder haben´s ja auch alle.
Es ist halt nur sobald er liegt am schlimmsten. Das war schon immer so.
Ich fang mal gleich an mit dem Inhalieren und hoffe so, dass es hilft.
Danke nochmal an alle :wub:


Könnte ja helfen...geh mal mit deinem Zwerg kurz bevor er schlafen geht, noch eine Runde (evtl. mit Taschenlampe um es spannender zu machen :ph34r: )
spazieren. Da tankt er nochmal frische Luft, die Atemwege werden nochmal richtig
befeuchtet.
Alles Gute :blumen:


Das ist ´ne gute Idee, danke :blumen: , aber ich glaub ich kann mich nur auf die Haustür mit ihm stellen. Hier regnet´s schon den ganzen Tag in Strömen und jetzt schneit´s wie wild :wacko:


kulimuli ich habe noch eins, auch fürs inhalieren geeignet und gegen schnupfen
und und und ..........

mein allheilmittel ist amol aus der apo hilft gegen und für alles


Zitat (gitti2810 @ 01.02.2008 16:20:30)
kulimuli ich habe noch eins, auch fürs inhalieren geeignet und gegen schnupfen
und und und ..........

mein allheilmittel ist amol aus der apo hilft gegen und für alles

Danke, das schau ich mir gleich mal an :blumen:

Ein gutes Hausmittel gegen Husten sind auch heiße Kartoffeln. :rolleyes:
Gekochte Pellkartoffeln auf einem Tuch zerquetschen, darin einwickeln . Ich hab es dann den Kindern, nochmal in einer Mullwindel oder einem alten Handtuch eingewickelt, auf die Brust gelegt . So haben sie dann geschlafen. Oder ich hab einen Topf mit heißem Wasser und Thymianbad drin unter das Bett gestellt. Die Dämpfe sind wohltuend.

Gute Besserung für euch alle. :blumen:


Das Inhalieren scheint geholfen zu haben. Er schläft jetzt schon über 2 Stunden und hat jetzt grad eben nur einmal gehustet.
Man kann das 4 x innerhalb 24 Std. machen mit dem inhalieren. Hab´s heut Nachmittag und einmal vor´m schlafen gehen gemacht. Dann kann ich also heut Nacht, wenn´s sein muß noch 2 x.
Aber ich hoffe, dass das vielleicht schon gereicht hat.


na dann toi toi toi :trösten:


thymiantee hilft auch gegen husten.

und , wenn ich abends meine fenster aufmache zum lüften und dann schlafen will, bekomme ich auch reizhusten. und zwar wegen der pollen, die dann reinkommen, hab heuschnupfen.


Hallo,

auch wenn es mit Amol besser wird. Hast Du schon mal an eine Kur gedacht?
Meinen Kindern hat das geholfen. Wohl schon allein die Luftveränderung.
Gerade bei Hausstauballergie wäre das sicher gut.
Also ich hab da gute Erfahrungen gemacht.


Zitat (kulimuli @ 31.01.2008 22:09:53)
Hallo, hab mal ´ne Frage.
Unser Sohn hat oft Husten. Ist ja nicht so schlimm, aber im Moment hustet er halt hauptsächlich nachts. Im Schlaf, also er wird davon nicht wach, aber ich, weil er bei uns im Schlafzimmer schläft, da er noch kein eigenes Zimmer hat.
Hab jetzt schon wieder 3 Nächte so gut wie nicht schlafen können und da es mir im Moment auch nicht so gut geht, wäre es halt schön, wenn ich nachts wenigstens bissle schlafen könnte.

Kennt das jemand und weiß was ich tun kann? Er trink viel tagsüber und bevor er ins Bett geht geb ich ihm einen Hustenstiller. Hab ihn auch eingerieben usw.
Hilft alles nix :(

Liebe Kulimuli,
stellt mal ein Hygrometer (diese Wetterstationen, mit denen uns der Handel derzeit totschmeißt, haben meist eines eingebaut) im Schlafzi. auf und meßt mal die Luftfeuchte. :) Vielleicht ist Euerm Kleinen die Luft einfach zu trocken (dann reagieren Kinder leicht mit erkältungsähnlichen Sympthomen wie angeschwollenen Nasenschleimhäuten oder eben trockenem Husten).

Ein Zimmerbrunnen oder einfach ein, zwei Wasserverdunster an der Heizung kann manches bessern (die Erfahrung habe ich bei meiner Tochter gemacht). :blumen:
Laßt ihn möglicherweise mal auf Polypen nachsehen und ggf. einen Allergietest machen (Hausstaub / Milben).
Polypen HNO-Doc, Allergietest macht der Allergologe. Mitunter bieten gute HNO-Praxen beides an. :)Stellt den Süßen ruhig mal beim HNO zum Durchchecken vor.

Wie klein / groß ist Euer Sohn denn? :wub: sei mal vorsichtig mit Hustenstillern, wenn der Kleine nicht wirklich erkältet ist- das als guter Rat. Damit kann man leicht mehr Schaden als Nutzen hervorrufen... mittel- und langfristig. :unsure:
Einreiben mit einem leichten Kinderbalsam ist nicht falsch und die Kleinen mögen das meist sehr (Knuddeleinheiten vorm Schlafen :wub: ). War meine Maus erkältet (und das war sie leicht) hatte ich immer Eucabal (HIER)) bei der Hand. Das hat sie sehr gut vertragen.

Du kannst es auch mal mit einem Kältereiz probieren,etwa vor den
Kühlschrank stellen.
Mit der Allergiebettwäsche das versteh ich nicht.Bei mir wurde die HS Allergie
diagnostiziert und ich bekam direkt ein Rezept von meinem HNO Arzt,
ich rief dann die AOK an wegen der Kostenübernahme und setzte mich
mit der Firma in Verbindung die diese Bettwäsche herstellt.Von denn
bekam ich dann ein Formula welche Wäsche ich brauchte .Die genauen
Maße,also Dicke der Matrazte ,wie Breit usw.
Und ich habe sie für zwei komplette Betten bekommen,also für meinen
Mann und mich.Ich weiß nicht vielleicht ist das von Bundesland zu
Bundesland verschieden.Normalerweise werden wir in Rheinland - Pfalz
nicht gerade verwöhnt.
Gute Besserung für deinen Kleinen und bleib dran wegen der Wäsche
hilft wirklich.

:blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 03.02.2008 05:58:18)
Liebe Kulimuli,
stellt mal ein Hygrometer (diese Wetterstationen, mit denen uns der Handel derzeit totschmeißt, haben meist eines eingebaut) im Schlafzi. auf und meßt mal die Luftfeuchte. :) Vielleicht ist Euerm Kleinen die Luft einfach zu trocken (dann reagieren Kinder leicht mit erkältungsähnlichen Sympthomen wie angeschwollenen Nasenschleimhäuten oder eben trockenem Husten).

Ein Zimmerbrunnen oder einfach ein, zwei Wasserverdunster an der Heizung kann manches bessern (die Erfahrung habe ich bei meiner Tochter gemacht). :blumen:
Laßt ihn möglicherweise mal auf Polypen nachsehen und ggf. einen Allergietest machen (Hausstaub / Milben).
Polypen HNO-Doc, Allergietest macht der Allergologe. Mitunter bieten gute HNO-Praxen beides an. :)Stellt den Süßen ruhig mal beim HNO zum Durchchecken vor.

Wie klein / groß ist Euer Sohn denn? :wub: sei mal vorsichtig mit Hustenstillern, wenn der Kleine nicht wirklich erkältet ist- das als guter Rat. Damit kann man leicht mehr Schaden als Nutzen hervorrufen... mittel- und langfristig. :unsure:
Einreiben mit einem leichten Kinderbalsam ist nicht falsch und die Kleinen mögen das meist sehr (Knuddeleinheiten vorm Schlafen :wub: ). War meine Maus erkältet (und das war sie leicht) hatte ich immer Eucabal (HIER)) bei der Hand. Das hat sie sehr gut vertragen.

Biene, das hab ich alles schon gemacht. Allergietest, HNO usw. und die ganzen Hausmittel auch. Der Husten ist ja auch nur nachts, wenn er erkältet ist. Er hustet nicht, wenn er gesund ist, sondern nur wenn er sowieso erkältet ist. Dann ist der Husten tagsüber nie so schlimm, aber nachts.
Im Moment ist´s viel besser. Am Donnerstag schaut der Kinderarzt wieder nach.
Ist halt jetzt die Zeit und im Kiga husten sie alle, dann steckt er sich halt immer wieder an.

Zitat (Trucker-Ute @ 05.02.2008 00:21:31)
Mit der Allergiebettwäsche das versteh ich nicht.Bei mir wurde die HS Allergie
diagnostiziert und ich bekam direkt ein Rezept von meinem HNO Arzt,
ich rief dann die AOK an wegen der Kostenübernahme und setzte mich
mit der Firma in Verbindung die diese Bettwäsche herstellt.Von denn
bekam ich dann ein Formula welche Wäsche ich brauchte .Die genauen
Maße,also Dicke der Matrazte ,wie Breit usw.
Und ich habe sie für zwei komplette Betten bekommen,also für meinen
Mann und mich

Ich versteh´s ja auch nicht. Meine Ma hat auch Hausstaubmilben-Allergie und sie hat von ihrer Krankenkasse auch die Bettwäsche bekommen.
Wir haben mittlerweile die Kasse gewechselt und versuchen´s bei der jetzt wieder. Aber er bekommt in nächster Zeit ein neues Bett und neue Bettwäsche und bis dahin will ich dann warten. Und wenn die auch nicht zahlen, dann kauf ich die halt selbst.


Kostenloser Newsletter