Rezept für Pferdegulasch


Hier gibts ein Rezept für Pferdegulasch:

http://www.mdr.de/doku/5215693.html


Ich weiß ja nicht, wie Du zu Pferdefleisch stehst, aber könnte es nicht essen :aengstlich:


Wieso denn nicht? Ich würde Pferdefleisch essen! :D


Pferd als Sauerbraten und Rolladen habe ich schon gemacht als Gulasch noch nicht!!! ;)

Aber ein Rezept habe ich auch,sollte man mal machen! :sabber:


Zitat (Sonita @ 09.02.2008 19:26:01)
Ich weiß ja nicht, wie Du zu Pferdefleisch stehst, aber könnte es nicht essen :aengstlich:

Das habe ich auch immer gedacht aber dann habe ich mich überwunden und mal ein Stück Pferdewurst gegessen.
Total lecker :sabber:
Pferdegulasch habe ich noch nicht probiert.Wäre mal ne Überlegung wert!!

Beim Zubereiten von Pferdefleisch immer etwas Säure mit verarbeiten da Pferde keine Galle haben,schmeckt ihr Fleisch leicht süßlich! ;)

Was man alles aus Pferd machen kann!!! :D


Igitt!

:kotz:

Wie kann man nur ?


Ich esse dieses Fleisch besonders Filet sehr gerne.. Es ist sehr zart, mager und hat wenig Fett!

Pferdefilet kurz mit etwas Knobi in Olivenöl gebraten... jam jam..
oder ohne Knobi dafür den Schluck Rotwein dazu geben!!!! :sabber: :sabber:

Ne Pferdewurst esse ich Samstags oft auf dem Wochenmarkt!!
Rouladen und Goulasch schmecken ähnlich wie Rind, und wer es nicht weiß schmeckt nicht den Unterschied!

Meine Mama hat mich Jahrelang in dem Glauben gelassen, es wäre Rind...
bis wir eines Tages alle zusammen am Essen waren und mein Bruder plötzlich anfing zu wiehern... und ich wusste warum! ;)

Rezept!

Bearbeitet von Wormi am 09.02.2008 23:25:30


Zitat (Wormi @ 09.02.2008 23:21:25)

Rouladen und Goulasch schmecken ähnlich wie Rind, und wer es nicht weiß schmeckt nicht den Unterschied!


:o Dann brauche ich es auch nicht essen :angry:

Zitat (Sailor @ 09.02.2008 23:24:32)
:o Dann brauche ich es auch nicht essen :angry:

Richtig! brauchst du nicht.. jeder so wie er´s mag!

Wer Fleisch mag, ob Rind, Schwein, Kalb, Schaf usw. der isst auch Pferdefleisch.
Pferdefleisch ist auch lecker. (kommt drauf an, wie man es zubereitet.) Ich hatte auch
2 Pferde, die wir verkauft haben, weil meine Tochter nicht mehr reiten wollte. Trotzdem
sage ich nicht iiihhhh zum Pferdefleisch. Ich habe auch schon Kängeruhfleisch und
Straußenfleisch gegessen. Ist auch gut. Nur, was ich noch nicht probiert habe war
Tauben oder Wachteln. Sonst esse ich alles was es an Fleisch gibt. (nun fangt nicht mit
Schlangen usw. an, da geh ich auch nicht bei)


Zitat (Wormi @ 09.02.2008 23:21:25)
Ich esse dieses Fleisch besonders Filet sehr gerne.. Es ist sehr zart, mager und hat wenig Fett!


:sabber: :sabber: :sabber:

oder:

Pferdefilet schnetzeln, anbraten, gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch dazu, mit Rotwein ablöschen, kurz köcheln lassen, evtl. etwas Sahne dazu..... :sabber:

Mitreden kann ich ja nicht . <_<
Werd ich auch ganz sicher nie können :ph34r:
Nur weiss man ja auch , dass Pferde wenn sie denn geschlachtet werden schon relativ alt sind , zumindest im Regelfall . Und da soll das Fleisch noch lecker schmecken ? :wacko:
Aber , ich werd in Zukunft noch besser auf meinen Hund aufpassen ,nicht dass der auch noch mal in einer Pfanne landet .... :pfeifen:


Zitat (Vogulisli @ 09.02.2008 23:46:59)

Aber , ich werd in Zukunft noch besser auf meinen Hund aufpassen ,nicht dass der auch noch mal in einer Pfanne landet .... :pfeifen:

:sabber: Hundesteaks mit Knoblauchbutter und Rosenkohl.... :lol: :lol: :lol:

:ph34r:

Ich bestreite nicht, dass Pferdefleisch schmeckt,
aber für mich kommt das nicht auf den Teller :ph34r:

Übrigens soll man auch Katze essen können :kotz:


Zitat (lassie @ 10.02.2008 00:00:45)


Übrigens soll man auch Katze essen können :kotz:

Ohne Kopf gehn die als Dachhasen durch! :P :P :P

Zitat (lassie @ 10.02.2008 00:00:45)
Ich bestreite nicht, dass Pferdefleisch schmeckt,
aber für mich kommt das nicht auf den Teller :ph34r:


So halte ich das auch.

Ansonsten soll jeder essen was und wie er es mag. Wem es schmeckt, warum nicht. Für mich? Niemals nicht.

Zitat (wurst @ 10.02.2008 00:06:42)
Ohne Kopf gehn die als Dachhasen durch! :P :P :P

Daher der Ausdruck :lol: :lol:

Schlangen schmecken n bisschen wie Hühnchen.


Mein Mann (Jahrgang 57)schwärmt mir immer vor ,wie toll das
Pferdefleisch aus dem Imbiss in seiner Heimatstadt geschmeckt
hat.Das war ein Hackbraten,den er da immer gegessen hat.Muß
wohl auch sehr billig gewesen sein.
Meine Mutter meinte zu dem Thema Pferdefleisch nur:Klar,haben
wir im Krieg gegessen ,gab ja sonst nichts.Muß jetzt nicht mehr
sein"
Ich selbst habs noch nicht probiert.


^_^


Ich habe fast 7 Jahre lang (von meinem 9. bis zum 16. Lebensjahr) in einem Schlachtestall die "Ware" mitgepflegt und mitbetreut: jeden Nachmittag und in den Ferien war ich den ganzen Tag dort, es gab immer viel zu tun: in Spitzenzeiten waren bis zu 13 Pferden (mitunter auch Esel und einmal ein Maultier) u. Ponys zu versorgen. War mein liebstes Hobby.

Vom einst preisgekrönten Dressur- bis zum Spring"sportgerät" (so bezeichne ich das jetzt mal: mitunter waren die Tiere in schrecklichem Zustand, wenn wir sie holten) bis zum langweiliggewordenen und verwahrlosten "Kinderspielzeug" oder müden, halbverhungerten Wagenklepper war alles dabei. Manchmal auch sehr schöne Pferde, an denen nix war außer Verhaltensauffälligkeiten. 98% gingen alle den gleichen Weg, je nach Bedarf früher oder später. Ins Schlachthaus.
Für sehr viele war "unser" Stall und auch der Schlachter die absolute Erlösung.
Ich lernte sehr viel über Pferdekrankheiten, Haltungsfehler und was Menschen fähig sind, ihren "besten Freunden" tlw. anzutun. :ph34r: :labern:

Wenngleich ich mich zumeist um Stalldienst, Pflege, Futter, mitunter und bei den "beinigen" unserer Klienten auch ums Bewegen (sprich Fahren oder Reiten) kümmerte, brachte ich in den letzten Jahren auch ab und an manche meiner Pflegebefohlenen selbst mit auf den Weg über den großen Hof und habe auch mitunter beim Feinzerlegen des Fleisches mitgeholfen.
Man lernt unglaublich viel über die Anatomie und es ist nicht uninteressant, wenn man sich Hornhaut auf den Nerven zugelegt hat. aber gewöhnen tut man sich nie dran, hinterher und wenn es einen der Lieblinge erwischt hatte, heulte man zu Hause in einer stillen Ecke immer.

Dem Schlachthof angegliedert war ein (heute noch florierendes) Speiselokal mit sehr billigen Preisen: das Essen wurde und wird heute noch gelobt.
Bei der schweren Arbeit auf dem Hof hatte ich oft Hunger, wurde auch immer wieder genötigt, in die Küche rüberzugehen und mich sattzuessen... NEEE. <_< DAS NICHT. Aus Prinzip nicht.
Denn lieber ein paar Kartoffeln aus dem Dämpfer für die Schweine geholt und die gegessen... wird man auch satt von. ;). Wen ich mag und gepflegt habe, den muß ich nicht essen. Alle schüttelten die Köpfe... mir war das egal.

Wißt Ihr, was mir den tiefsten Eindruck aus dieser Zeit hinterlassen hat?
Die Ruhe, Ergebenheit und regelrechte Würde, mit der mir auch der kränkste und humpelndste Todeskandidat oft am Halfter zur Schlachthaustür folgte. Und wie mitunter 3 oder 4 der Todeskandidaten in spe, wenn Großreinemachen im Stall und Freilauf im Hof angesagt waren, im Halbkreis mit gesenkten Köpfen vor der Schlachthaustür standen. Nicht angekettet , nee, nee.
Einfach so.

Ich weiß, daß Pferdefleisch sehr gesund ist. Von den Schlachtabfällen und Knochen habe ich oft etwas für unsere Hunde zu Hause mitbekommen.
Ich würde jedoch selbst niemals, auch bei größtem Hnger, Pferdefleisch essen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 10.02.2008 02:15:40


Zitat (silberpudel @ 09.02.2008 23:27:29)
Wer Fleisch mag, ob Rind, Schwein, Kalb, Schaf usw. der isst auch Pferdefleisch.

Das kannst du so nicht sagen.

Ich esse so ziemlich alles, was sich Fleisch nennt,
aber Pferdefleisch :nene: :no:

Pferdesalami hab ich schon mal probiert, das war's aber auch schon.

Geschmacklich finde ich Pferdefleisch eine köstliche Angelegenheit, man bekommt es in Frankreich in vielen Supermärkten tagesfrisch verpackt, vereinzelt gibt es auch noch die speziellen Pferdemetzgereien.

Rein vernunftsmäßig finde ich persönlich es deutlich weniger verwerflich, Pferd zu essen, das am Ende seines Lebens geschlachtet wird, als Rind, Schwein, etc, das speziell mit dem Ziel "Nahrungsgewinnung" in teilweise höchst brutaler Weise nur unter Apekten größter Rentabilität, ohne auf das Wohlergehen der Tiere zu achten, schnellgezüchtet wird.

Nur so meine Meinung.

In einem nahe gelegenen Dorf, das für seine Sauerkrautherstellung bekannt ist, sagen die Alten übrigens heute noch: "Ein Kraut, aus dem nicht mindestens drei Katzenköpfe rausschauen, ist kein Kraut"


Zitat (niliqb @ 10.02.2008 10:27:37)

In einem nahe gelegenen Dorf, das für seine Sauerkrautherstellung bekannt ist, sagen die Alten übrigens heute noch: "Ein Kraut, aus dem nicht mindestens drei Katzenköpfe rausschauen, ist kein Kraut"

Da waren bestimmt die Pflastersteine (Katzenköpfe) zum beschweren des Deckels auf dem Kraut gemeint!!! :lol::lol::lol:

Aber Pferdemetzger gibt es in Deutschland noch einige:Kuckst du! B)

Zitat (wurst @ 10.02.2008 10:42:18)
Da waren bestimmt die Pflastersteine (Katzenköpfe) zum beschweren des Deckels auf dem Kraut gemeint!!! :lol: :lol: :lol:

oops rofl :D :lol:

Meines Wissens, sind Pferde grasfressende Rudel u. Fluchttiere. :pfeifen:

Wenn ich dann sehe u. höre wie Pferdefreunde ihre Tiere halten, kann ich nicht so richtig an Liebe zu diesen Tieren glauben. :labern:

Bevor ich Schnecken, Frösche, Muscheln u. ähnliches Getier verzehre, esse ich
doch lieber 'ne leckere Pferderoulade. :huh:

Allerdings, wenn ich ein Tier,egal welches, aufgezogen habe, würde es Steinalt,
dann esse ich eben Möhrchen u. Kartoffeln. :wallbash:

Mfg

Sebring


Zitat (Die Bi(e)ne @ 10.02.2008 02:09:16)
uninteressant, wenn man sich Hornhaut auf den Nerven zugelegt hat. aber gewöhnen tut man sich nie dran, hinterher und wenn es einen der Lieblinge erwischt hatte, heulte man zu Hause in einer stillen Ecke immer.

, wurde auch immer wieder genötigt, in die Küche rüberzugehen und mich sattzuessen... NEEE. <_< DAS NICHT. Aus Prinzip nicht.
Denn lieber ein paar Kartoffeln aus dem Dämpfer für die Schweine geholt und die gegessen... wird man auch satt von. ;). Wen ich mag und gepflegt habe, den muß ich nicht essen. Alle schüttelten die Köpfe... mir war das egal.

Wißt Ihr, was mir den tiefsten Eindruck aus dieser Zeit hinterlassen hat?
Die Ruhe, Ergebenheit und regelrechte Würde, mit der mir auch der kränkste und humpelndste Todeskandidat oft am Halfter zur Schlachthaustür folgte. Und wie mitunter 3 oder 4 der Todeskandidaten in spe, wenn Großreinemachen im Stall und Freilauf im Hof angesagt waren, im Halbkreis mit gesenkten Köpfen vor der Schlachthaustür standen. Nicht angekettet , nee, nee.
Einfach so.

Ich würde jedoch selbst niemals, auch bei größtem Hnger, Pferdefleisch essen.

:daumenhoch: :bussi:

Ich frage mich, warum sich da Manche so aufregen.....

Wie Schweine und Rinder behandelt werden, ist den Meisten völlig egal, Hauptsache der Schinken und der Rinderbraten schmecken. Wo ist da nun der Unterschied zu Pferdefleisch?

Richtig, Pferdefleisch ist eine absolute Delikatesse, die ich immer wieder gern esse. Egal, ob Roulade aus Pferdefleisch, ein schönes Gulasch mit viel Rotwein in der Soße, Pferdeklopse oder Pferdewurst.

Geschmacklich gesehen ist Pferdefleisch wesentlich besser als Schwein, Rind, Lamm oder Geflügel.

Gruß

Abraxas


Der schräge Vogel hat vollkommen recht, nur was leckeres hat er noch vergessen,

Sauerbraten. :sabber:

Mfg

Sebring.


Sebring, da geb ich dir Recht. Nur......... ich bin nicht soooo ein großer Sauerbratenfan, dass ich mir die Mühe machen würde, um aus einem guten Stück Pferdefleisch einen Sauerbraten zu bereiten.

Schon mal Pferdesteaks gegessen? Ein Gedicht, sag ich.........


Gruß

Abraxas


Zitat (wurst @ 10.02.2008 10:42:18)
Da waren bestimmt die Pflastersteine (Katzenköpfe) zum beschweren des Deckels auf dem Kraut gemeint!!! :lol::lol::lol:

Aber Pferdemetzger gibt es in Deutschland noch einige:Kuckst du! B)

Cool, wusste gar nicht das es so eine Seite gibt!

und nebenbei bemerkt, ist mein Fleischer aus Niedersachsen auch dabei ^_^ !

Zitat (Abraxas3344 @ 10.02.2008 16:08:46)
Sebring, da geb ich dir Recht. Nur......... ich bin nicht soooo ein großer Sauerbratenfan, dass ich mir die Mühe machen würde, um aus einem guten Stück Pferdefleisch einen Sauerbraten zu bereiten.

Schon mal Pferdesteaks gegessen? Ein Gedicht, sag ich.........


Gruß

Abraxas

Steaks vom Pferd habe ich noch nicht gegessen, wird nachgeholt. ;)
Kumpel von mir, ist Meister in Steak machen, werde ihn anspitzen.

Aber Sauerbraten, lecker lecker, mit Rosinensößchen, ich könnt schon wieder.

Mfg

Sebring.

Wenn ich auch sonst dagegen bin, Fleisch Gewalt anzutun (ich klopf KEIN Schnitzel!), beim Pferd weiß man net, wie alt das Tier war. Filet kaufen, Scheibchen schneiden, in Frischhaltefolie legen und mit der Pfanne draufhauen. Das tut zwar Aua, aber das Fleisch würd mirbe........ ääääähhhhhh....... wieder verdrückt ausgekehrt...... Dann in gutes Ölchen einlegen (ich würd mal das gute Olienöl weglassen und statt dessen ein gutes Sonnenblumenöl nehmen), mit paar guten Gewürzen marinieren (frischer, GUTER, schwarzer Pfeffer, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt und vielleicht sogar ein paar frische Beeren (Cranberrys, frische Preiselbeeren), lange genug, dass das Fleisch die Gewürze gut annehmen kann...... und dann in geschmacksneutralem Öl braten (vielleicht auch Butterschmalz).

Wetten, dass das super schmeckt????????



Gruß

Abraxas


Ich wohne in einer ländlichen Gegend, und bei uns werden noch viele Pferde gehalten, und zwar mit Liebe und Sorgfalt. Diese Pferde werden sehr wohl zum Arbeiten eingesetzt (Forstwirtschaft), und es gibt eine ganze Reihe von Brauchtumsveranstalungen mit religiösem Charakter, etwa Leonhardiritte, Pfingstritt, Martiniritte..., bei denen Dabeisein sozusagen Ehrensache ist und die Reiter dann andächtig auf ihren festlich geschmückten Pferden beten. Trotzdem (oder deswegen?) wird bei uns nicht weniger Pferdefleisch verbraucht als im Rest Deutschlands, ganz im Gegenteil:

Wenn bei uns Kirta ist, oder Bauernmarkt, oder Standmarkt, sind jedesmal mindestens mehrere Verkaufswagen von Pferdemetzgereien zu finden. Die kommen alle aus der Region, also sagen wir Landkreis und Nachbarlandkreise, und die vielen verschiedenen Metzgereien haben ihren festen Kundenstamm, da drin

Zitat
Aber Pferdemetzger gibt es in Deutschland noch einige:Kuckst du! B)

steht aber keine einzige von ihnen.
Dort werden hauptsächlich Rosswürste verkauft, meistens warm, mit süßem Senf, oft als Rosswurstsemmel. Je nach Metzgerei schmecken sie leicht süßlich und würzig, ich habe aber auch schon mit gummiartigen Gebilden gekämpft. Es gibt Kunden, die besuchen den Markt nur, um Dutzende von Rosswürsten kaufen, um sie dann daheim zuzubereiten. Und es gibt Kinder , die quengeln nicht nach einem Lutscher, sondern da heisst es dann "I mog a Rosswurscht :heul: !".
Ich kenne Kraftfahrer, die planen ihre Tour so, dass sie irgendwie an einer Pferdemetzgerei vorbeikommen und dort ordentlich einkaufen.
Eine Spezialität, die ich im Internet noch nicht gefunden habe, ist der Bani, Geräuchertes ("Geselchtes"), das viel milder schmeckt als Schweine-Geselchtes und auch lange nicht so viele Kalorien hat.

Pferdefleisch in Form von Steak oder Braten oder Gulasch habe ich noch nie probiert. Wenn ich mal irgendwo eingeladen bin und dort wird mir Rossbraten oder was weiß ich aufgetischt, werde ich nicht dankend ablehnen, sondern - ganz im Gegenteil - tüchtig :sabber: reinhauen.

..man kann das Pferdefleisch sogar Online kaufen... was für ein Service!


Iss zwar mein Account, aber man kann auch bei Ebay Pferdefleisch kaufen:


Pferdefleisch


Kuckt mal........


...... zumindest die Leute, die Pferdchen nicht ablehnen........



Gruß

Abraxas

Tante Edit meint, ich war mal wieder zu schnell....... wer an Hollands Grenzen Wohnt sollte mal bei den "2 Brüdern von Venlo" vorbeischauen. Da gibts teilweise Pferdegulaschfleisch für 2,99 Euronen

Bearbeitet von Abraxas3344 am 10.02.2008 21:05:51


Zitat (wurst @ 09.02.2008 20:45:49)
Pferd als Sauerbraten und Rolladen habe ich schon gemacht

Oha. Wie das wohl am Fenster aussieht... :blink:

:D

Genau DAS war auch mein allererster Gedanke beim Lesen... :pfeifen:


Pferdefleisch würd ich nicht essen....... Bin eh kein Fleischesser, höchstens mal Hackfleisch oder ein Stück Lendchen. Meistens doch Hähnchenfilet.... Pferdefleisch hat für mich so einen komischen Beigeschmack. Ich hab schon oft gehört das es sehr lecker sein muß. Aber probieren möchte ich es trotzdem nicht. Ich würd aber nie sagen: Wie kann man nur! Aber ich möchte das nicht :rolleyes:


Zitat (bine4386 @ 11.02.2008 15:30:53)
Pferdefleisch würd ich nicht essen....... Bin eh kein Fleischesser, höchstens mal Hackfleisch oder ein Stück Lendchen. Meistens doch Hähnchenfilet.... Pferdefleisch hat für mich so einen komischen Beigeschmack. Ich hab schon oft gehört das es sehr lecker sein muß. Aber probieren möchte ich es trotzdem nicht. Ich würd aber nie sagen: Wie kann man nur! Aber ich möchte das nicht :rolleyes:

Hallo Bi(e)ne, wenn man's nicht mag, mag man's nicht.
Ich esse auch keinen Milchreis mit Zimt u. Zucker, obwohl andere behaupten ,
das schmeckt lecker. :angry:
Der eine liebt die Mutter, der andere die Tochter, das sagen wir so, wenn die Geschmäcker verschieden sind. :pfeifen:

Ist doch toll wenn wir alle was anderes mögen, wer doch sonst sehr langweilig. :huh:

Mfg

Sebring

Ich möcht auch nicht unbedingt Pferd essen, aber nicht, weil mir das Pferd leid tut. Ich find Kühe und Schafe :wub: viel schöner als Pferde und die ess ich gern.
Aber Pferd auf dem Teller find irgendwie krauselig :blink:


Zitat (Sebring @ 11.02.2008 19:51:21)

Ich esse auch keinen Milchreis mit Zimt u. Zucker, obwohl andere behaupten ,
das schmeckt lecker

Da zu Beispiel würd ich mich reinsetzen so lecker ist das :sabber: Aber wie du schon sagst, Geschmäcker sind verschieden :blumen:

Da ich ohnehin kein Fleisch esse, kann ich auch nicht nachvollziehen, warum manche sich vor Pferdefleisch ekeln, aber Rinder- und Schweinefleisch gerne mögen. Reine Gewohnheit vielleicht? Ich hab selber zwei Pferde und klar ist natürlich, dass ich die nach Möglichkeit nie essen würde (würde ich wahrscheinlich schon, im absoluten Ausnahmezustand und bevor ich verhungern würde), aber ebensowenig ess ich halt z. B. ein anonymes Huhn. Falls ich aber jemals wieder Fleisch essen würde, würde ich wahrscheinlich zu solchem tendieren, was ich selber (mit Liebe) aufgezogen und geschlachtet hätte, um das Leid des Tieres so klein wie möglich zu halten. Rasseunabhängig.

Die Frage, welches Tier mehr oder weniger gelitten hat bei Haltung, Transport und Schlachtung, stellt sich eigentlich nicht, weil's da zu viele Varianten gibt. Und übrigens stimmt es auch nicht, dass nur altes Pferdefleisch gegessen wird. Wie Biene beschrieben hat, werden Pferde aller Altersklassen und in allen geistigen und körperlichen Gesundheits- und Krankheitsstadien zum schlachten gebracht. Die Italiener und Franzosen z. B. lieben Fohlenfleisch und greifen hierzu gerne auf Kaltblutrassen oder Haflinger zurück, weil da halt mehr dran ist als am z. B. Vollblut. Der Rasse selber tut das sogar gut, da sehr stark selektioniert wird. Bloß drüber nachdenken darf man nicht....

Ich habe übrigens mehrere Freunde, die selber leidenschaftliche Pferdebesitzer sind und nach eigener Aussage ihr Pferd eher zum Schlachter bringen würden, als es in das Karoussel Händler-schlechte Reiter und Halter- Verhaltensauffälligkeit - wieder Händler - noch diverse andere Halter - Reitschule etc. zu geben. Kann ich irgendwie verstehen. Würd es wahrscheinlich genauso machen, wenn ich auch die finale Spritze vorziehen würde. Das ist in meinen Augen Tierschutz.

Noch ein Wort zum Krieg: ich denke, keiner kann von sich behaupten, dass er dies und jenes NIEMALS essen würde, denn keiner von uns war schon in einer Situation, monatelang langsam zu verhungern. Ich behaupte, der Selbsterhaltungstrieb eines jeden ist so groß, dass er fast jegliche Moralvorstellungen überdeckt. Meine Oma hat mir erzählt, dass sie im Krieg Katzen, Pferde, Ratten, Dachse, Füchse gegessen hätten, was immer sie kriegen konnten. Und genauso würden wir's auch machen. :ph34r:


http://www.haflingerfohlen-zu-jung-zum-ste...php&contentid=7


Sorry, aber bei diesem Thema muss das einfach sein.... :huh:

LG

sonja


Ja, ja, die lieben Pferdchen. Wie ein Schwein oder Rind zu Tode kommt, interessiert weniger. Aber die süßen kleinen Hottehühs...

Ziel sollte es sein:
Ein tiergerechter Transport, so kurz wie möglich. Und eine Schlachtung, die die Tiere so arm an Schmerzen und so arm an Qualen wie nur möglich behandelt. DAS trifft dann aber auf alle Schlachttiere zu, nicht nur auf Pferde.


Ganz recht!

Das Problem war hier nur, dass davon augegangen wurde, beim Metzger bekäme man Pferde, die eh bereits alt, krank, oder verletzt gewesen wären. Diese Pferde kommen zum Abdecker, werden zu Gelantine und Seife etc weiter verarbeitet. Kranke, verletzte Tieren dürfen aufgrund der vorgenommenen Medikamentierung nicht als Verzehrfleisch in den Handel.
Was hier als Pferdefleisch in den Handel kommt sind Pferde aus sogenannter Überproduktion, mehrheitlich eben die überzähligen Hengstfohlen der Stutenmilchfarmen, oder aus den Tiroler Feriengebieten, wo die Fohlen eben hauptsächlich zum Zwecke einer Art Touristenattraktion gezüchtet werden und ab Herbst die Reise zum Schlachthof antreten. Mehrheitlich gen Italien. Dort sollen gemäß der EU-Richtlinien, die Fohlen erst per Elektroschock betäubt werden, ehe an sie "Hand angelegt wird". Da genau das allerdings im reichlich Stress und Hektik und quasi im Minutentakt zu geschehen hat, kommt es nicht eben selten vor, dass ein Fohlen nicht komplett "ausgeknockt" ist und noch bei Bewusstsein zum Ausbluten aufgeschlitzt wird.

Das sind Dinge, die man der Vollständigkeit halber zumindest wissen sollte, wenn man über eine delikate italienische Salami philosphiert...

Ich für meinen Teil habe michschon frühzeitig entschlossen ganz grundsätzlich auf den Verzehr von Tierkindern zu verzichten (Lamm, Kalb, Spanferkel) und Fleisch nur noch aus dem Bioladen zu beziehen, von dem ich weiß, dass bei der vorgenommen Hausschlachtung, dem Tier ein schnelles Ende bereitet wurde.

Liebe Grüße

sonja

Bearbeitet von Lajenka am 16.02.2008 18:08:44


Zitat
Lajenka Erstellt am 16.02.2008 18:07:39
  Ganz recht!


:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
:gestatten:


Kostenloser Newsletter