Cranberry-Saft: Kleine Früchtchen – große Wirkung?


:blumen: Hallo zusammen
Mich würde interessieren ob jemand +/- Erfahrungen mit Cranberry-Saft als Langzeitprophylaxe gesammelt hat.
Wie auch immer, zb. als Entzündungshemmer.

Besten Dank für Ihre Antworten.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Wie siehts mit Sanddornsaft aus, auch niemand ?
Leute das soll doch so Vitaminreich sein...

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,

Cranberry-Saft wurde mir letztens von meiner Ärztin zur Unterstützung meiner Nierenerkrankung empfohlen, sie war der Meinung das ich mit Cranberry-Saft den Heilungsprozess unterstützen könnte. Über das trinken über länger Zeit haben wir nicht gesprochen, aber darüber das es Entzündungshemmend wirkt. Getrunken habe ich den Saft ein paar Tage, da kann ich aber nix genaueres sagen, denn das war das erste mal das ich eine Nierenentzündung hatte....


PS: ach ja und Sanddorn schmeckt mir nicht...finde ich widerlich :kotz:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Unersetzliche @ 11.02.2008 21:01:46)
Wie siehts mit Sanddornsaft aus, auch niemand ?
Leute das soll doch so Vitaminreich sein...

Das ist richtig.
Aber sehr gewöhnungsbedürftig
und sauer
War diese Antwort hilfreich?

Meinst du Cranberrysaft, den man als normales Getränk kriegt? Der schmeckt süß-sauer, ist nicht so mein Ding. Ich hab da noch nie was von gehört, dass das Zeug so gesund ist.
Hab den in den USA mal als puren Saft ohne Zucker probiert und bin fast die Wände hoch, weils derbe sauer ist, da ist Zitronensaft nix gegen. Das schmeckt so zum
:kotz: :kotz: :kotz: , das muss gesund sein, aber obs gegen Entzündungen hilft? :unsure:

Wenns um Vitamin C geht, da können Kiwis, Paprika und Erdbeeren auch derbe was.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 11.02.2008 21:34:04

War diese Antwort hilfreich?

@Kalle:

Cranberry-Saft den ich nehmen sollte gab es im Reformhaus und den trinkst du aus einem kleinen Glas(Schnapsglas) und meiner war eher Sirupartig gesüßt...

War diese Antwort hilfreich?

Es kam vor einiger Zeit ein schöner Bericht im TV über Ernte und Verarbeitung der Cranberry.
Jedenfalls heißt es - der Saft ist sehr gesund , vitaminreich und entzündungshemmend.
Meine Mutti trinkt es regelmäßig (täglich ein Schnapsglas) Sie ist 78J. alt und kerngesund. Mein Vati ist auch so alt , aber der füllt in das kleine Gläschen lieber rein was rein gehört - wie er sagt. :P

War diese Antwort hilfreich?

Link Nachgereicht was da gemeint ist
War diese Antwort hilfreich?

In Cranberrysaft steckt außer sehr viel Vitamin C auch
Tannine.
Die sollen wohl das Einnisten von Bakterien verhindern können.
Sie werden ausgeschwemmt und eine Entzündung soll gar nicht
erst aufkommen.

War diese Antwort hilfreich?

Hey,

~ wurde mich auch empfohlen @ Cranberry; nehme sie aber als Dragees und sollen helfen bei wiederkehrenden Entzündungen bakterieller Art. Hatte nun 3 x einen Harnwegsinfekt hintereinander und probiere es jetzt ebenfalls damit als Vorbeuge.

War diese Antwort hilfreich?

Cranberry-Saft soll vorbeugend sein gegen Helicobacter-Bakterien. Das würde auch bestätigen, was lassie schon geschrieben hat.
Ich hatte vor kurzem eine sog. Eradikation dieser Bakterien und es wurde mir empfohlen, eine erneute Infektion mit Cranberry-Saft zu verhindern.
Ciao
Elisabeth

War diese Antwort hilfreich?

Hallo zusammen,

es gibt jetzt sogar einen leckeren :sabber: Cranberry Bio Riegel.
Den habe ich auf *** entdeckt.
Angeblich wird der so schonend hergestellt, das sogar noch alle Wirkstoffe enthalten sein sollen.

Liebe Grüße

MuttiSusan

Werbung entfernt!!

Bearbeitet von Jeanette am 01.05.2008 15:41:37

War diese Antwort hilfreich?

Ich trink sehr gern Cranberry Schorle. Ich muß sagen, mir schmeckt der. Ja ist sauer, ja er hinterlässt ein bissl ein pelziges Gefühl im Mund, aber gehr scho. Ich find den voll :sabber:
Und wenn er auch noch gesund ist - umso besser!

War diese Antwort hilfreich?

Wenn ich richtig informiert bin haben normale Lebensmittel die "entzündungshemmenden" Wirkstoffe meist nicht in therapeutischen Dosen. Es kann ja sein, dass die Inhaltsstoffe der Säfte gesund sind, aber wahrscheinlich muss man dann mehrere Liter am Tag trinken um wirklich eine Wirkung zu erzielen. Da sind die bereits erwähnten Kapseln bestimmt sinnvoller. Aber wenn der Saft schmeckt, sollte man sich keinen Zwang antun und zuschlagen...

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen