Kleine Kräuterhilfe: für was verwendet man Kräuter?


Hier mal meine Tipps:
Basilikum: im Geschmack Süßlich-scharf. Wirkung: appetitanregend. Ideal für Tomatengerichte, Pesto
Dill: im Geschmack mild, frisch-würzig. Wirkung: Verdauungsfördernd, entwässernd. Ideal für Fisch, Lamm, Soßen, Gurken.
Estragon: im Geschmack, herb-bitter, anisähnlich. Wirkung: Krampflösend, magenberuhigend. Ideal für Geflügel, Fisch, Sauce bearnaise.
Kerbel: im Geschmack Süßlich-aromatisch. Wirkung: Stoffwechselfördernt. Ideal für Suppen, Möhren, helle Soßen.
Majoran: im Geschmack Kräftig-würzig. Wirkung: beruhigend. Ideal für Pizza, Pilze, Leber, Bohneneintöpfe.
Petersilie: im Geschmack Frisch-würzig. Wirkung Entwässernd-appetitsanregend. Ideal für zu allen herzlichen Gerichten.
Rosmarin: im Geschmack herbwürzig. Wirkung: Wie Dill. Ideal für Pasteten, Pizza, Wild, Lamm.
Salbei: Geschmack Würzig-bitter. Wirkung: entzündungshemmend. Ideal für Italienische Fleischgerichte, Geflügel.
Zitronenmelisse: Geschmack Zitronig bitter. Wirkung belebend. Ideal für Salatdressing, Geflügel, Fisch
Thymian: Geschmack kräftig-herzhaft. Wirkung schleim und krampflösend. Ideal für Franz. Küche, Kartoffeln, Lamm, Pilze, Leber, Schweinebraten.
Das ist eine kleine Aufstellung. Es gibt noch viele andere Kräuter, die auch von anderen Usern hinzugefügt werden Können.
schwedenopa


Moin Schwedenopa !

Stell' das doch auch noch zusätzlich als Tipp ein !!!!

Dort können ebenfalls Kommentare angefügt werden

Schönen Tag noch ! :blumen:
Gruß
Taline.


Bei den Tipps steht schon ein langer Text über Kräuter.

Die Zitronenmelisse lass ich kopfüber trocken und mach mir davon Tee.
Kann man prima von Heija machen


:D Rosmarin passt auch sehr gut zu Kartoffeln und zu Hähnchen... hatte ich gerade am Wochenende.

Lorbeerblätter (ich habe einen zwei meter hohen Baum :lol: ) kommen bei mir in alle Eintöpfe und alle Besucher und Nachbarn werden ständig und ungefragt damit versorgt rofl


bei mir kommen immer zwei Lorbeerblätter in die Tomatensosse :)


Hausfrau-Erfahrung:

Estragon: Blattsalat, Thunfischsalat, Gurkensalat, Karottensalat, Selleriesalat, Tomatensalat, Quark-/Joghurtsoße, Sauerbraten und zu gebackenem Fisch
Basilikum: Wie schon erwähnt in Tomatengerichten, Erbsen, Kohlrabi, Hackfleisch, Kalbfleisch, Huhn, Truthahn, Kräutersoße, Pesto, Gebackener Fisch
Majoran: Kartoffelgerichte, Karotten, Gurken- und Rettichsalat


Frische Majoranblätter, sofern mat hat, schmecken super lecker im Hackfleischteig für Bouletten.


Ich benutze für Tomaten- bzw. mediterrane Gerichte auch gern Thymian. Von Rosmarin bekomme ich immer mehr Hunger (weiß auch nicht warum). Curry Madras verwende ich gern für Gerichte mit Blattspinat, genauso wie Muskatnuss.


Curry und Paprikapulver kommen bei uns an ganz viele Gerichte. Okay, wir essen gern scharf, aber beides in Kombi ist wirklich gut - schön z.B. auch mit Kokosnussmilch. Oregano (getrocknet) findet bei uns bei den meisten Gemüsegerichten reichlich Verwendung, vor allem dort, wo Tomaten, Paprika, Zucchini im Spiel sind.

Dill mögen wir auch sehr - gibt so eine frische Note. Und Spinat ohne Muskatnuss geht gar nicht;)

Bearbeitet von Selah am 02.02.2013 15:00:35



Kostenloser Newsletter