Schmerzempfinden - Mann und Frau ?


Moin,

wollte mal gerne den Unterschied ergründen, falls es einen gibt.

Wenn eine Frau sich nicht fühlt, dann geht sie trotzdem arbeiten, erst wenn nix mehr geht, dann bleibt sie zuhause. und da gehts trotzdem im haushalt weiter.

wenn ein Mann sich nicht fühlt, dann bleibt er zuhause, auf der couch oder im bett. solange, bis er wieder fit ist,....

und dieses nicht fühlen ist auch ein großer unterschied.

einer geht mit angina schwer körperlich arbeiten, den anderen haut es am schreibtisch damit um,...

kennt ihr das auch ?


ich glaub da liegts du einem riesengrossen irrtum unter. wenn ich erkältet bin, lieg ich flach und ich jammere auch genug. männe ist von dem her das pure gegenteil von mir.
hab mal ne sendung gesehn, wo das so erklärt wurde... frauen sind eigentlich schmerzempfindlicher, nur halten sies leichter aus. sie sind es gewohnt, schmerzen zu ertragen (monatsblutung...) . männern tuts zwar nicht sooo schnell weh, aber sie haben nicht das gleiche durchhaltevermögen wie wir.

mein mann hat mal gesagt, er jammert nur rum, weil er es schön findet, umsorgt zu werden. und ich denke das geht viellen so :rolleyes:


Zitat (Nayka @ 11.02.2008 13:40:19)
mein mann hat mal gesagt, er jammert nur rum, weil er es schön findet, umsorgt zu werden. und ich denke das geht viellen so :rolleyes:

Dein Mann ist aber nicht mein Schwiegersohn? rofl :pfeifen:
Das kenne ich bei ihm auch so. Mit Fieber arbeiten gehen, aber wenn er nach Hause kommt muss Frau und Kind den armen kranken Papa betütteln. :pfeifen:

Wenn mirs nicht gut geht, dann werde ich richtig ungemütlich. Oft auch ungerecht meinem Mann gegenüber. Aber er siehst dann gelassen. Von ihm kenne ich eigentlich kein Gejammere und der Notarzt muss auch bei einer Verletzung nicht geholt werden! Zum Glück!!!!!!!!!! :pfeifen:

Zitat (Trulli @ 11.02.2008 13:26:34)


wenn ein Mann sich nicht fühlt, dann bleibt er zuhause, auf der couch oder im bett. solange, bis er wieder fit ist,....


Das nennt man(n) Vernunft! ;) :lol: :mussweg:

Zitat (Trulli @ 11.02.2008 13:26:34)
Moin,

wollte mal gerne den Unterschied ergründen, falls es einen gibt.


Da jeder anders empfindet wird es den wohl geben ;)

Zitat
Wenn eine Frau sich nicht fühlt, dann geht sie trotzdem arbeiten, erst wenn nix mehr geht, dann bleibt sie zuhause. und da gehts trotzdem im haushalt weiter.


Da gibts doch bestimmt welche, bei denen das nicht so ist...

Zitat
wenn ein Mann sich nicht fühlt, dann bleibt er zuhause, auf der couch oder im bett. solange, bis er wieder fit ist,....


:blink: Da hab ich in meinem Leben wohl was verpasst :lol: Hört sich nach jammernden Mimosen an, die ein Luftzug an der Nase umhaut. Oder ist es eher ein Klischee, um das es hier geht? ;)

Zitat
und dieses nicht fühlen ist auch ein großer unterschied.

einer geht mit angina schwer körperlich arbeiten, den anderen haut es am schreibtisch damit um,...


Ich könnte mir vorstellen, dass das am Empfinden eines jeden einzelnen liegt :D

Zitat
kennt ihr das auch ?


Erlaube mir bitte eine Gegenfrage: Ist dieser Thread/sind deine Fragen/deine "Feststellungen" ernst gemeint? :unsure:

Zitat (Trulli @ 11.02.2008 13:26:34)
Moin,

wollte mal gerne den Unterschied ergründen, falls es einen gibt.

Wenn eine Frau sich nicht fühlt, dann geht sie trotzdem arbeiten, erst wenn nix mehr geht, dann bleibt sie zuhause. und da gehts trotzdem im haushalt weiter.

wenn ein Mann sich nicht fühlt, dann bleibt er zuhause, auf der couch oder im bett. solange, bis er wieder fit ist,....

und dieses nicht fühlen ist auch ein großer unterschied.

einer geht mit angina schwer körperlich arbeiten, den anderen haut es am schreibtisch damit um,...

kennt ihr das auch ?

Also, wenn einer mit akuter Angina schwer körperlich arbeiten geht braucht sich auch ned zu wundern, wenn er dann richtig krank wird (Herzbeutelentzündung und ähnlich nette Sachen).

Und wer sich mit Triefnase, hustend und niesend ins Büro setzt, dem sollten die Kollegen, wenn der Chef ned guckt, mal gepflegt in den Verlängerten treten.

Ohne diese "Übermotivierten" gäbe es deutlich weniger Erkältungs- und Grippekranke in Deutschland
= geringerer Krankenstand
= niedrigere Kassenkosten
= volks- und betriebswirtschaflicher Vorteil

Sollten auch diverse Cheffes mal endlich begreifen:
Lieber Eine/n 2-3 Tage ganz heimschicken, als 4, 5 oder noch mehr Leute unwillig, unmotiviert und eigentlich auch virenbedingt unfährig in der Firma zu haben zahlt sich aus.!

Und noch was zum Thema:

Ich kenne auch so einige Ladies, die können dermaßen aufsehenerregend leiden, wenn es Näschen mal ein wenig läuft, oder sonst ein Puups querhängt, dass man sich da als männliches "Weichei" noch glatt was abgucken kann um Aufmerksamkeit zu erheischen. :) :) :P

Bearbeitet von petee01de am 11.02.2008 13:59:25

also, wenn ich meine monatsbeschwerden habe, dann gehts mir saudreckig. nix hilft. keine medikamente ( davon bekomm ich nur nebenwirkungen ) , keine wärmflasche. gar nix. nur dauerpille nehmen. und das hab ich jetzt 6 jahre getan. nun is mal ne pause angesagt.

KEIn doc kann dagegen was tun, gegen die schmerzen. also ertrag ich sie, und geh damit arbeiten. hab nen körperlich anstrengenden job. aber bevor ich sterne sehe oder ohnmächtig werde, was duchaus passieren kann, geh ich nach hause ins bett.

UND - mein AG is genervt. jeden monat das selbe spiel,.... ich kann nix dafür,.. ich bemühe mich ja zu arbeiten. aber was net geht, das geht dann nicht.
und wenn ich dann nen mann sehe, der etwas hüstelt und schon zum doc rennt, und AU ist, dann versteh ich das nicht.


Zitat (Trulli @ 11.02.2008 14:05:27)


KEIn doc kann dagegen was tun, gegen die schmerzen. also ertrag ich sie, und geh damit arbeiten. hab nen körperlich anstrengenden job. aber bevor ich sterne sehe oder ohnmächtig werde, was duchaus passieren kann, geh ich nach hause ins bett.

Das kenn ich nur zu gut :wacko: Hab auch schon alles durch. Was bei mir am besten und als einzigstes hilft sind Voltaren Dispert und Novalgintropfen. Zwar Hammer aber sonst hilft nichts. Versuchs mal :trösten:

Hmmmm. Ich glaube, das ist n Klischee. Ich kenn wirklich viele Frauen, die ausgesprochen gerne leiden und vor allem gerne über ihre Leiden sprechen. Drüber sprechen tun Männer nicht so arg gerne.

Bei meinem Mann und mir ist es so, dass er fürchterlich leiden und jammern kann, wenn er irgendwas erkältungsmässiges hat, oder einen Sonnenbrand. Der läuft dauernd mit Mützchen rum und sucht den Schatten, es ist schon fast peinlich. Dafür kann er sich aber beim arbeiten auf den Finger dreschen wie blöde, ist nicht schlimm, sobald ein Pflaster drauf ist und er's nicht mehr sieht.

Ich bin einfach seltener kränklich als er. Aber wenn, will ich das gefälligst auch ausleben. Nicht auf der Arbeit - da schlepp ich mich hin und mach einen auf tapfer - aber zu Hause bei ihm jaul ich mich dann nach Strich und Faden aus :P Still werde ich erst, wenns mir WIRKLICH schlecht geht. Das ist aber nicht so oft der Fall. Und dann zieh ich mich am liebsten allein zurück.

Der tapferste Mensch, den ich übrigens kenne, ist mein Pappa. Und der ist n Mann :P


Zitat
Was bei mir am besten und als einzigstes hilft sind Voltaren Dispert und Novalgintropfen. Zwar Hammer aber sonst hilft nichts. Versuchs mal


danke.habs notiert.

hab jetzt dysmelagit oder wie das heißt, da probier ich das nächste mal.

und - ich arbeite mit säuglingen,.. da brauch ich nen klaren kopf, keine dröhnung wie bislang von den medikamenten.
echt doof.

Zitat (Trulli @ 11.02.2008 14:36:48)

danke.habs notiert.

hab jetzt dysmelagit oder wie das heißt, da probier ich das nächste mal.


Hatte ich glaub ich auch schonmal. :( Nicht so der Hit. Aber probiers aus. Die Medikamente sind verschreibungspflichtig. Habs nach langer und genauer Erklärung aber verschrieben bekommen.

Es gibt doch Studien darüber, dass Männer und Frauen ein anderes Schmerzempfinden haben.

Aber ob jemand "krank" arbeiten geht oder nicht, das ist eher Einstellungssache.


Trulli :blumen: Hallo

Ja, das habe ich auch schon gehört, dass Männer schmerzempfindlicher sind, als Frauen. Ich denke, das liegt daran, dass die Körper total unterschiedlich sind.

Wenn ein Mann z.B. Kopfweh hat, jammert er. Das habe ich schon erlebt. ^_^

Es gibt allerdings auch Männer, die stecken jegliche Schmerzen weg. Aber, das ist eher die Ausnahme. :)

Anders ist es mit dem Kälteempfinden. Wir Frauen frieren leichter, als die Männer.

LG Kati


Dabei will mir mein Mann immer einreden, ich wäre viel empfindlicher als er. :labern: Er weiß ganz genau, wo meine Schmerzschwelle ist. Aber ich bin ja auch viel kleiner :pfeifen:

Dass Frauen leichter frieren als Männer, liegt daran, dass die Haut der Frauen dünner ist. Und das ist nun wirklich messbar. Wir können überhaupt gar nichts dafür.
Aber dafür können wir Frauen zwei Dinge gleichzeitig tun und da kommt doch Neid auf ;) Da friere ich gerne dabei.

Ciao
Elisabeth


Die Fragestellung alleine halt ich schon für n typisches Klischee. Männer sind Waschlappen, die nix abkönnen oder übertreiben, Frauen reißen sich zusammen und glauben dann auch noch, dafür bewundert werden zu müssen, wenn die krank zur Arbeit gehen.
Gibt bei beiden Vertreter, die mal so, mal so sind. Dass bei ner kranken Frau der Haushalt immer noch in Ordnung ist, ist Käse. Lass die krank genug oder vernünftig genug sein, dann macht die auch nix mehr.

Das mit dem Frieren ist normal, weil Männer eben ne dickere Haut haben als Frauen und darum meistens nicht so schnell frieren. So gerne ich mit ner Frau dusche oder bade, aber mir wars meistens viel zu heiß, während die Mädels meinte, meine Wohlfühltemperatur ist zu kalt.
Das Äußern von Schmerzen ist außerdem oft noch ne kulturelle Sache, nicht bloß ne Frage, ob n Mann oder ne Frau Schmerzen hat.


Also , ich persönlich wüsst jetzt direkt keinen Mann der jammert . Die Männer die ich so kenne ,sind keine Memmen . Zum Glück , ich find jammern nämllich total unmännlich . -_-
Klar sollen sie sagen was Sache ist , aber jammern ,geht für mich jetzt persönlich gar nicht für einen Mann .


Jammern hilft vielen, mir auch. Hab hier nach meinem Unfall sowas von rumgejammert, auch wenns bloß in Threads war, aber das wenigstens so n bisschen loswerden zu können hat mir total geholfen, ich glaub da wär ich für dich der Inbegriff von Weichei gewesen.
Wenn ne Frau jammern darf, darf n Mann das auch.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 11.02.2008 17:11:17


Zitat (Elisabeth @ 11.02.2008 16:55:11)
Aber dafür können wir Frauen zwei Dinge gleichzeitig tun und da kommt doch Neid auf  ;)

Moment mal...
Ich kann Fussball gucken und gleichzeitig Bier trinken, ohne was zu verschütten. B)

Aber mal etwas ernsthafter,
ich halte das auch für ein Klischee. Es kommt immer darauf an, was für ein Mensch unter dieser Haut steckt...und nicht ob man Frau oder Mann ist.
Der eine kann mehr ab, der andere eben weniger.... ;)
Das Mann und Frau aber ein unterschiedliches Schmerzempfinden haben, habe ich auch schon mal gehört.
Das soll wohl an der Körperchemie liegen oder an der Anzahl gewisser Hormone.... :hmm:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.02.2008 17:10:31)
Wenn ne Frau jammern darf, darf n Mann das auch.

Klar darf er . Nur ich persönlich kann nicht damit umgehen , wenn ein Mann jammert. <_< So leid mir das tut .

Bearbeitet von Vogulisli am 11.02.2008 17:18:34

Solange du nicht erwartest, dass man dein Gejammer erträgt, isses fair. :grinsen:


Hoffentlich klappts mit dem Link. Es passt so schön: rofl

http://de.youtube.com/watch?v=nX3c8OkivB4


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.02.2008 17:20:06)
Solange du nicht erwartest, dass man dein Gejammer erträgt, isses fair. :grinsen:

Hm ....aber ich bin ja eine Frau , ich darf ja schwach sein . :rolleyes:
Ausserdem , kann er ja auch sagen , wenn ihm was fehlt . Aber eben nicht jammern :nene:

bei einer richtigen Angina schwer arbeiten gehen , ist die größte Dummheit die man
machen kann , da ist man absolut kein held, Die Folgen mit hohen Fieber,egal ob Angina oder andere Krankheit arbeiten gehen , können schlimme, unreparable
herzkrankheiten, Nierenleiden usw. hervorrufen.
mein Mann jammert auch wenn er was hat, deshalb ist er aber keine
memme,Soll er doch jammern, wenn er dadurch schmerzen erleichtern kann.
Wir Frauen jammern doch auch beim Kindergebähren, die eine laut , die andere
leise


Also hier habe ich eine Ausnahme:

Ehe mein Mann jammert sind schon viele Stunden vergangen und oft höre ich erst wenn es schon ab abklingen ist. Ich dagegen sage es sofort - aber ohne jammern -sondern nach dem Motto: Was mich nicht tötet macht mich nur noch härter. rofl
Ich nehme vielleicht insgesamt über das Jahr gesehen ca. 10 Tabletten gegen Kopfweh - sonst keinerlei Medikamente. Mein Mann dito. Möge es noch viele Jahre so bleiben - mehr kann man sich nicht wünschen - Gesundheit ist das höchste Gut auf der Welt.

Mit dem Frieren haben wir es beide nicht so - sind gut abgehärtet und bewegen uns verdammt viel an der frischen Luft. :P


Zitat (Vogulisli @ 11.02.2008 17:26:34)
Hm ....aber ich bin ja eine Frau , ich darf ja schwach sein . :rolleyes:

Bin n Mann und darf auch schwach sein, jedenfalls nehm ich mir das raus. :P :P :P :lol: Aber bei mir kommts vielleicht komisch rüber, ist so ähnlich wie viele denken, n großer starker Kerl darf keine Angst vor Spritzen haben oder ne Frau muss Schiss vor Schlangen, Mäusen und und und haben. Klischees sind doch was Geiles. :grinsen:

Zitat (Trulli @ 11.02.2008 13:26:34)

Wenn eine Frau sich nicht fühlt, dann geht sie trotzdem arbeiten, erst wenn nix mehr geht, dann bleibt sie zuhause. und da gehts trotzdem im haushalt weiter.

wenn ein Mann sich nicht fühlt, dann bleibt er zuhause, auf der couch oder im bett. solange, bis er wieder fit ist,....

andersrum, würde ich sagen.

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.02.2008 18:28:38)
Bin n Mann und darf auch schwach sein, jedenfalls nehm ich mir das raus. :P :P :P :lol:

Da die sehr viele Frauen am Helfersyndrom leiden , kommt das sicher bei den meisten gar nicht mal sooo schlecht an . :lol:
Ich gehör da mit meiner Meinung wahrscheinlich eher zur Minderheit :lol:

Ich fahr auf das Helfersyndrom ab, das hat mir meine Lady eingebracht. :headbang: :headbang: :headbang: Hätte aber auch in die Hose gehen können. :lol:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.02.2008 19:00:56)
Hätte aber auch in die Hose gehen können.  :lol:

....naja , jetzt ist es eben in die Brechschüssel ,wenn ich mich recht entsinn . Oder verwechsel ich da was ? :unsure: rofl
Und somit passt ja :blumen:

Oje , war aber nur Sapss ..... :gnade:

Bearbeitet von Vogulisli am 11.02.2008 19:14:24

So ähnlich, hab ihr auf die Hand gekotzt nach ner OP, da war sozusagen ihre Hand meine Brechschüssel. :lol: :lol: :lol:


Ist n dickes fettes Klischee. Ich war schon in Zuständen arbeiten oder auch feiern (ja war immer eine DUMME Idee-.-) wo andere schon längst zusammengebrochen wären und ich hab NIX gesagt^^
Andererseits kann ich auch sterben und andere Leute damit auf den Sack gehen das ist ne echte Freude. Da will man mir keine Medikamente geben sondern mich eiskalt mit dem Kissen ersticken das Ruhe ist^^


Mann Kalle, ich hab' keine Worte mehr. Außer "Drecksäckchen".
Vermutlich kennst Du auch schon die Masche: Hilflos mit einem kleinen schreienden Stinker und einem Hund irgenwo rumzustehen und darauf zu warten, dass alle Frauenherzen von 15 bis 95 Dir zufliegen. :peitsche:
Woll, ich kenn' das, und falle nicht mehr drauf rein! :P


Ich steig grade nicht so hinter dein Posting. :unsure: :unsure: :unsure: Ich hab ihr nicht mit Absicht auf die Hand gekotzt, das war nach ner Narkose, und ich glaub auch nicht, dass ich nüchtern oder unverletzt damit was gerissen hätte, mir wars derbe peinlich. Stinker? Hund? :unsure:
Frauenherzen versteh ich aber. :zwinkern: :lol: :lol: :lol: Mir reicht das eine, was ich seit fast zwei Jahren hab. :wub:


so,

mein mann hat nen grippalen infekt und bleibt ne woche zuhause.

ich hatte vor jahren ne kehlkopfentzündung mit fieber - und war gezwungen, an einem umzug teilzunehmen und schwer zu tragen,...

soviel dazu. und als ich dann nach ner stunde gegangen bin, konnte es keiner nachvollziehen,....

Bearbeitet von Trulli am 12.02.2008 11:27:14


Also, mein Mann kann sehr viele Schmerzen aushalten und das hat er auch schon machen müssen. Er ist überhaupt nicht wehleidig. Und Hilfe annehmen fällt hm schon recht schwer. Doch mir tut es gut, wenn ich Ihn mal betütteln kann :lol: was ich im Moment gerade tue, weil er eine Operation hinter sich hat. Und da kommt er sicher schneller wieder auf die Beine ( und kann wieder arbeiten gehen :pfeifen: rofl )


Zitat (Trulli @ 12.02.2008 11:22:44)
so,

mein mann hat nen grippalen infekt und bleibt ne woche zuhause.

ich hatte vor jahren ne kehlkopfentzündung mit fieber - und war gezwungen, an einem umzug teilzunehmen und schwer zu tragen,...

soviel dazu. und als ich dann nach ner stunde gegangen bin, konnte es keiner nachvollziehen,....

Lies mal deine Fred-Eröffnung genau durch.
Nur weil das bei dir so ist, ist das also überall genauso und du möchtest wissen, warum...
So hast du dich leider ausgedrückt und ganz klar sagen alle...Klischee.
Weil jeder Mensch nun mal anders tickt, egal ob Mann oder Frau. ;)

na gut muß auch noch

ich weiß immer wenn mein mann sich sehr wehgetan hatt.

wenn ihm mal was passiert, dann gibt es einen aufschrei.
so, wenn es sehr laut war, bleibe ich wo ich bin (war nicht so schlimm).
wenn es aber nur, ha hooooo aua und eben ziemlich leise ist ,nehme ich den verbandskasten und muß ihn auch meistens verbinden. (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/muede/s040.gif)

also lernt eure männer kennen, und ihr lebt ruiger. :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 12.02.2008 15:39:20


Dass Frauen schneller frieren liegt daran, dass sie nur 26% Muskelmasse haben, Männer 40%. Wenns also kalt wird heizt die Frau nur noch die Organe die es nötig haben, und da die Extremitäten wohl bei 8° noch klar kommen, kriegen sie eben kalte Füße und Hände.
Und das Frauen nen andern Schmerz aushalten, liegt wohl evolutionsbedingt daran, dass sie eine Geburt ja auch ertragen müssen.
Der Mann als Jäger kommt dafür halt eben besser mit "Arm ab" klar ;)


Wurde das mit der schmerzenmpfindlichkeit nicht mal in so ner Sendung mit Jauch getestet? Und es kam raus, dass es doch nicht stimmt, dass die Frauen weniger empfindlich sind?

Weiß nicht mehr genau, evtl wars auch nur die Kälte.


Ausserdem ist das wohl von Person zu Person unterschiedlich, wie man sich da verhält, egal ob mann, oder Frau.

Kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte mal wegen Krankheit, etc. zuhause geblieben bin...

Allerdings sollte man wohl auch nicht auf Teufel komm raus unbedingt arbeiten, wenns nicht geht.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.02.2008 21:04:28)
Ich steig grade nicht so hinter dein Posting. :unsure: :unsure: :unsure: Ich hab ihr nicht mit Absicht auf die Hand gekotzt, das war nach ner Narkose, und ich glaub auch nicht, dass ich nüchtern oder unverletzt damit was gerissen hätte, mir wars derbe peinlich. Stinker? Hund? :unsure:
Frauenherzen versteh ich aber. :zwinkern: :lol: :lol: :lol: Mir reicht das eine, was ich seit fast zwei Jahren hab. :wub:

Ups Kalle,
kein Wunder, ich habe die Thread"s verwechselt. Eigentlich sollte es hier ums Einkaufen gehen. Kann man meinen Beitrag eventuell löschen ? Sorry :wub:

okay, mein mann is ja aktuell erkrankt.

er hustet ab und an, hat ne verstopfte nase. schlapp. sitzt den gesamten tag vorm pc und TV. es sei denn, er ißt .

ich darf alles machen. er trägt noch nicht mal einen wäschekorb nach oben. find ich langsam echt hammer.

gestern hat er 2 stunden mit dem kumpel mit begeisterung pc probleme besprochen,....

ich versteh das nicht,....

entweder ich bin loll und lall, dann bin ich nur im bett und schlafe.

oder es geht so halbwegs, dann mach ich aber auch im haushalt was,.. das nötigste zumindest,..

aber er ? nix kapito,...


hmm

ich hatte mehrere wurzelentzündungen - zahndoc konnte nru mit mehreren spritzen was werden, trotzdem hab ich dann noch was gespürt !!!


mein mann nimmt NIE ne spritze beim zahndoc, auch bei ner wurzelentzündung nicht, er merkt einfach keinen schmerz dabei. obwohl, zahnweh hate er schon oft,...

komisch


Meinen Göga bekomm ich erst gar nicht zum Zahnarzt.
Nur im äußersten Notfall ! rofl


ich dachte immer, dass meiner völlig übertreibt wenn er mal wieder um schmerzen gejammert hat :heul:
dann wollten wir gemeinsam an einem seiner klassentreffen teilnehmen. wir mussten 300 kilometer weit fahren, ich hatte mir einen neuen schicken zwirn gekäuft und kurz vor töröffnung sagte er, dass er schmerzen im zeh hat und dass wir nicht gehen würden. :labern:
man war ich sauer, wegen ein bißchen aua läßt er die fete platzen. :wallbash:
in der woche drauf war er beim arzt und dieser stellte fest, dass er einen gichtanfall hatte. :o
kinders, seitdem glaube ich ihm ohne weiteres wenn er über schmerzen klagt. stehe dann sofort mit meinem sanitätsbüdel zur stelle und versorge seine "wunden". :trösten:



Kostenloser Newsletter