Ungarische KĂŒche: Zum nachkochen

Neues Thema Umfrage
Zitat (Wecker, 06.11.2008)
. Die Art Kekse hat meine Großmutter vor mehr als 100 Jahren gebacken, allerdings nicht in Ungarn ;)

Ich hab Dich immer für jünger gehalten!!! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :D

Bin schon Großmutter :) Die Zeit vergeht Wollmaus :blumen: Ich glaube

Bearbeitet von HannaS am 06.11.2008 17:00:19

Zitat (HannaS, 06.11.2008)
Bin schon Großmutter :) Die Zeit vergeht Wollmaus :blumen: Ich glaube Wecker ist Älter rofl rofl rofl

rofl rofl rofl
Zitat (HannaS, 06.11.2008)
Bin schon Großmutter :) Die Zeit vergeht Wollmaus :blumen: Ich glaube Wecker ist Älter rofl rofl rofl

Bist Du sischer??? :D Bin zwar noch keine Omma, aber hab doch ein paar Jährchen mehr vorzuweisen!!! :D :D

Aber egel, Deine Rezepte sind Klasse!!!! :daumenhoch: Habe schon einiges nachgekocht!!! :sabber: :sabber:

Kastanien - hmmm LECKER!!

In Ungarn wird sooo viel damit gekocht und gebacken... Da gibt es auch Kastanien TK. Bei uns ist das sowas von teuer.

Gibt es da Alternativen?

Im Herbst selber sammeln gehen
Liebe Grüße HannaS

Bei uns gibt es keine Bäume :-(

Aber im Plus gibt es Maronen für 0,99 Zent
Habe ich gestern gesehen
HannaS :sabber:

ist zwar nicht ungarisch, passt aber zum Thema Maronen:

Rosenkohl mit Maronen

300g Rosenkohl
200g Maronen
1 Schalotte
1 Knobizehe
100g Taleggio oder Parmesan oder Pecorino
1 EL Butter
2 EL Creme Fraiche oder Sahne
Salz, Pfeffer, frisch ger. Muskat

Schalen der Kastanien kreuzweise einritzen, auf ein Backblech legen. Mit Wasser besprenkeln und mit Alufolie abdecken. Bei 180 Grad ca. 30 Min. backen.
Währenddessen Rosenkohl in kochendem Salzwasser ca. 20 Min. gar kochen, so dass sie noch Biss haben. Heisse Kastanien schälen und die Haut abziehen. Schalotte und Knobi schälenn und fein hacken, in heisser butter anschwitzen, Kastanien und Rosenkohl zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Käse in kleinen Stückchen dazugeben und Creme Fraiche unterrühren, würzen.

Schmeckt (angeblich) fantastisch zu Wild.


Quelle: die November-Ausgabe der Zeitschrift "laviva"
Zitat (HannaS, 21.11.2008)
Aber im Plus gibt es Maronen für 0,99 Zent
Habe ich gestern gesehen
HannaS :sabber:

Ja, und die hälfte war wurmig :-( bäh
Zitat (Kochlöffel, 24.11.2008)
Ja, und die hälfte war wurmig :-( bäh


haha, hatte auch mal nen Wurm in der Marone, aber erst nach dem Kochen gefunden ... der Wurm war quasi mitgegart ... wollte den aber trotz der vielen Proteine nicht mitessen ...

rofl

Ich habe noch so viel tarhonya übrig. (Scheint sows wie runde Nudeln zu sein.) Habe ich geschickt bekommen. Nun weiss ich gar nix damit anzufangen. Ich bräuchte dringend ein paar Rezepte.

Wer kann helfen?

Schlag nach bei Google ;) da findest du reichlich Tipps und Rezepte. Eigene Erfahrungen kann ich leider nicht beisteuern, kenne diese Nudeln nicht. Evtl. kann man sie auch als Suppennudeln z. B. in Hühnersuppe verwenden?
Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

Griechische Rezepte zum nachkochen PĂ€ckle nachkochen... wer kann mir sagen wie? Ungarische Wörter gesucht welche Lebensmittel sind in Ungarn rar oder teuer? Ungarische Gulaschsuppe: ... auf Rabenart Wer spricht ungarisch? Übersetzungshilfe gesucht! Gesucht: Rezept fĂŒr Schneeball-Knödel: Rezept aus Böhmen, Österreich, Ungarn? 27. Juni 1989 <<Ungarn>>: zerschnitt den Eisernen Vorhang

Kostenloser Newsletter