Buchgeschenke für einen ganz speziellen Menschen: Bitte Tipps


Mein Vater (78) lässt sich manchmal von einem Roman völlig fesseln und redet tagelang noch darüber.

Meine Buchgeschenke an ihn waren ungefähr zu 50 % erfolgreich. Die restlichen hat er verrissen. Mein letztes Geschenk "Der Schwarm" von Frank Schätzing fiel durch, vermutlich durch die zähen ersten 200 Seiten. Da wollte er nicht mehr weiterlesen.

Seine Lieblingsbücher, die er immer wieder liest:

Ein Kampf um Rom (Felix Dahn)
Griechische Sagen (Gustav Schwab)
Die Nebel von Avalon (Marion Zimmer Bradley)
Die Feuer von Troja (Marion Zimmer Bradley)
Sakrileg (Dan Brown)
Ein Buch über Verschwörung - der lachende Papst, der kurze Zeit nach seiner Berufung unter mysteriösen Umständen starb (Autor?)
Die letzten Tage von Pompeji (Bulwer)
Der Graf von Monte Christo (Dumas)
Brockhaus-Lexikon
Weltatlas.

Habt ihr Vorschläge für mein nächstes Buchgeschenk?

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Marion Zimmer Bradley hat von der Reihe mit Avalon noch viel mehr geschrieben die sich auch mit dem Thema befassen:

Die Wälder von Albion
Die Herrin von Avalon
Die Priesterin von Avalon
Die Ahnen von Avalon

So wie ich das jetzt einschätze mag dein Vater sehr gerne historische Romane oder welche die sich mit alten Geschichten befassen da würde mir noch

Rheingold von Stephan Grundy
Die Päpstin von Donna Woolfolk Cross
einfallen...

Ich hoffe ich hab dir geholfen, sonst hab ich vielleicht doch den Beruf verfehlt^^


Die Bücher von Ken Follet liegen genau in dieser Sparte, z.B. " die Säulen der Erde"... Das sind dicke Schmöker, die einen so fesseln, daß man nicht mehr aufhören kann.....meine beste Empfehlung...!


Saeulen der erde von follett und einige buecher von rebecca gable fallen mir spontan ein... und noah gordons medicus und der medicus von saragossa.

Stephan Grundy und seine frau haben noch andere sachen in der richtung geschrieben (die adler und falke trilogie z.b., von der der dritte teil aber quasi nicht zu bekommen ist/war).
Kai meyer schreibt neben kinderphantasie auch fuer erwachsene, die alchimistin fand ich persoenlich klasse, den nachfolger ein bisschen zaeh.

Wenn er dan brown und verschwoerungstheorien mag, dann waeren weitere dan browns ne gute sache oder assassini von thomas gifford.


Wie wäre es mit Ilija Trojanow? Nomade auf vier Kontinenten, oder der Weltensammler? Die gibt's auch als Audiobook, wie das neudeutsch so schön heißt!


Fireloki, gut erkannt! Die Albion-Avalon-Schinken haben wir in unserer Familien-Bibliothek. :D. "Rheingold" und "Päpstin" - Ich werde mich mal schlau machen!!!

"Säulen der Erde". Eines unserer Lieblingsbücher! Ich persönlich wollte das Buch nach den ersten Seiten eigentlich nicht weiterlesen. Eine arme Familie im Winter auf Wanderzug. Die Geschichte des Todes der Frau im Wald, das zurückgelassene Baby... Das gleich zu Anfang hat mich mitgenommen. Ich habe weiter gelesen. Und das war gut so: ein wunderschöner Roman mit gutem Ende (das, was wir Frauen so brauchen).

Aufgrund Eurer Tipps bin ich bei .m.z.n."de ins Schmökern geraten. Bestellt, habe ich neben anderen Sachen dann "Nazareth-Gen" von Cordy bestellt.

Ich bin gespannt, und mein Bap bestimmt auch!!! Vielen Dank, Ihr Lieben

Grüße, Daddel :blumen:


Hallo Daddel,

falls du zu Säulen der Erde greifst und ihm das Buch gefällt, dann weißt du auch schon was du ihm als nächstes schenken kannst:

Die Tore der Welt von K. Follett, soeben erschienen, allerdings habe ich es noch nicht gelesen. Die Buchkritiken bei Amazon sind sehr gut! Dieses Buch setzt das erste Werk 200 Jahre später fort.

Bearbeitet von sunlight am 04.03.2008 16:01:45


Vor "Rheingold" muß man aber "Wodans Fluch" von Stephan Grundy lesen!
Ich liebe die beiden Bücher. Bin ja auch Heidin :D
Grundy hat auch noch einige andere historische Romane geschrieben.

Versuch es aber auch mal mit "Röde Orm" von Frans G. Bengtsson
und "Speckseites Ostseefahrt" von Knud H. Thomsen
und eventuell auch "Die wilden Götter" von Tor Åge Bringsværd

Gruß,
MEike


schenk ihm doch eins von Personal Novel, das sind Romane mit persönlich gestaltetem Hautphelden (man kann Haarfarbe, Augenfarbe, Name usw. bestimmen) z.Bsp.Troja oder auch andere Titel, hierbei kannst du deinen Vater selbst zum Helden des Buches machen.

hier mal ein link zu der page

http://personalnovel.de/py/genre

hab das zurch zufall entdeckt und überlege auch schon die ganze zeit ob ich meinem Mann so eins schenke.

im übrigen.. Markus Heitz schreibt ganz gute Bücher

Bearbeitet von sebcat am 04.03.2008 16:34:30


Die historischen Romane von Bernard Cornwell, die während der Wikingerzeit spielen:
Der weiße Reiter, Das letzte Königreich, Die Herren des Nordens.
Auch sehr spannend und zu empfehlen!


Hallo Ihr Lieben.

Ich habe mir hier alles abgespeichert und kann bei Bedarf immer wieder hübsch gemütlich darauf zurückgreifen. Es ist ja so etwas wie ein persönlicher Spickzettel, den man immer wieder hervorholen kann.

Vielen Dank für Eure Ideen und Anregungen.

:blumen: Daddel


Hab auch noch einen Tipp: Illuminati von Dan Brown. Aber bitte in der Illustrierten-Ausgabe. Kostet ca. 25 Euro, aber der Preis ist das Buch wert. Gibt es auch für Sakrileg. Die Bücher bestehen aus anderen (ich finde "edleren")Seiten, außerdem sind einige Bilder, Erkärungen etc drin.
Die anderen Bücher von Dan Brown kann ich nicht unbedingt empfehlen...

Gruß Steffi


Hallo Daddel;
da hätte ich noch, als Alternative zur "Päpstin", das Buch von Claude Pasteur
"Johannes Angellicus", darin geht es auch um den weiblichen Papst.

ich habe es als Taschenbuch.

Bearbeitet von rossi am 09.03.2008 12:49:06


.........und ich muss auch noch eins nachlegen, denn das hab ich grad ausgelesen un war total begeistert: "Das große Spiel" von Claude Cueni, auch ein historischer Roman über den Erfinder des Papiergeldes. Spitzenbuch!


:D
Mein Spickzettel wird immer größer! :blumen:

Steffi: An "Illuminati" habe ich auch schon gedacht. Ich dachte, vielleicht ist es "Sakrileg" zu ähnlich?

Daddel


Und die Bibel hat doch Recht ist eines der Lieblingsbücher meiner geschichtssüchtigen Mutter.
Vielleicht auch ein Tip. :)

Meine Tochter meint, "Sakrileg" ist das einzig Lesenswerte von Dan Brown ;) , alles andere ist mehr oder weniger eine Art Abklatsch und zu stark vermarktet worden. Einen wahrhaft geschichtsbegeisterten Menschen interessierten doch vorwiegend Fakten und Bilder. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.03.2008 02:49:46

Noch eine Idee kommt mir, wenn ich über gute Bücher nachdenke:
Jugenderinnerungen eines alten Mannes (Wilhelm v. Kügelgen) :blumen::blumen:
Das ist ein großartiges Buch! :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.03.2008 03:06:23


Huhu!



Ich weiß, dass das jetzt nicht zum Thema gehört, aber indirekt irgendwie schon.

Habe gelesen, das dein Papa 78 Jahre alt ist. Also hat er auch schon viel in seinem Leben erlebt.

Es gibt ein Buch, wo ganz viele Fragen drin stehen (sowas wie, wo hast du früher gewohnt, wo war dein erster Kuss, wann hast du Mama kennengelernt, wie hast du Mama kennengelernt usw).
Kurz: Seine ganze Lebensgeschichte.

Das Buch heißt Papa, erzähl mal.
Davon gibt es auch Mama, erzähl mal, auch füpr Oma und Opa gibt es das.

Habe es meiner Mama geschenkt und sie hat sich gefreut. Und ich freue mich über ihre Antworten, die sie in das Buch schreiben wird :)


Ausserdem kann ich dir auch noch von Dan Brown - Diabolus empfehlen.

LG


Ganz gut fand ich von Barbara Wood "Die Prophetin"
und von Faye Kellermann "Becca"



Kostenloser Newsletter