Grafikkarte: Grafikkarte gibt den Geist auf


Hallo liebe Computerfreaks,

habe einen PC geschenkt bekommen, Jahrgang 2002.
Meine Kenntnisse im Umgang mit PCs sind nur sehr laienhaft, aber übers Forum habe ich erfahren, dass meine Probleme mit dem Monitor sehr wahrscheinlich an einer defekten Grafikkarte liegen.
Nun meine Fragen: Was passiert , wenn die Grafikkarte endgültig im Eimer ist? Kann ich dann meinen PC nicht mehr benutzen? Sieht man dann gar nichts mehr auf dem Monitor?
Und was muss ich beim Kauf einer neuen Grafikkarte beachten? Ich muss dazu sagen, ich benutze den PC nicht für Spiele.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen. Danke auf jeden Fall schon einmal im voraus

Spätzchen


Also wenn Deine Grafikkarte im Eimer ist, dann geht Anzeigetechnisch erstmal gar nichts mehr. Eine neue Karte ist aber sehr einfach einzubauen.

Also bei einem Rechner von anno 2002 mit dem Du nicht spielst: Geh in einen Computerladen und sag dem Verkäufer was Du suchst - ein seeehr preiswertes Modell. Bloß nicht zu viel Euros in die alte Gurke stecken! Mit ein paar wenigen Euros sollte das erledigt sein.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass bei solchen Problemen der kleine Compterladen an der Ecke meist bei günstigere Preisen (No-Name-Produkte) eine bessere Beratung bietet.


Hallo Hundi,

vielen Dank für Deinen Tipp!
Evtl. besorge ich mir morgen eine sehr günstige Grafikkarte! Ich hoffe, dass die Installation wirklich einfach ist, denn ich habe keinerlei Hilfe dabei und bin wirklich Laie.

Was mir ja nicht ganz plausibel ist: Wie kann ich wissen, wie die Grafikkarte installiert wird, wenn auf dem Monotor nichts angezeigt wird!

Na ja, ich werde es ausprobieren!

Hundi, was hältst du für günstig?

Liebe Grüße

spaetzchen


Zitat (spaetzchen @ 24.03.2008 22:15:46)


Was mir ja nicht ganz plausibel ist: Wie kann ich wissen, wie die Grafikkarte installiert wird, wenn auf dem Monotor nichts angezeigt wird!


Windows liefert Grundtreiber mit....


und wenn du so was noch nie gemacht hast, eventuell dann doch den PC mit zum Fachhändler nehmen...vielleicht ist es nicht die Grafikkarte wenn du Laie bist die nicht mehr geht...

Hi,

unter Vorbehalt, da ich schon lange keine Grafikkarte mehr gekauft habe: denke mal mit max 30 Euro bist Du dabei. Ich will aber nicht ausschließen, dass Du ein Basismodell noch deutlich günstiger erstehen kannst.

Installation/Einbau der Hardware:
Naja, aufschrauben musst du den Rechner dazu natürlich schon. (Achtung unbedingt Netzstecker ziehen!).
Karte einstecken und wieder zuschrauben.
http://www.e-media.at/workshop/bastlerecke...main_grafik.asp

Wenn Du dann den Rechner erneut anstartest, wird die Karte mit Ihren "Basiseinstellungen" automatisch erkannt. Mit der hoffentlich beiliegenden Treiber-CD kannst Du diese dann installieren.

Vielleicht bietet sich für dich doch einer der großen Elektroanbieter an, da diese i.d.R. ohne wenn und aber innerhalb von 2 Wochen die Karte zurücknehmen, auch wenn Du sie schon ausgepackt/benutzt usw hast.

Grüße von Hundi


Hallo Spaetzchen,

die Sache mit der Grafikkarte ist nicht ganz so einfach. Besonders schlimm: Wenn sie endgültig hinüber ist kannst du nicht mal mehr Mutti fragen ;-) Z.B. hier http://de.youtube.com/watch?v=qf0qrY-0b1Y kannst du sehen, wie sich ein Fehler in der Grafikkarte auswirken kann.

Als Fachhändler weiß ich, dass es nicht so einfach ist für eine betagten PC eine passende Grafikkarte zu finden. Es ist z.B. wichtig zu wissen, welche Anschlüsse innen im PC vorhanden sind. Dazu braucht man Informationen, die sich wie folgt herausfinden lassen:

Es gibt ein Tool namens AIDA 32, das ist kostenlos und durchsucht deinen kompletten PC nach eingebauten Komponenten. Download z.B. hier http://www.zdnet.de/downloads/prg/x/2/de0DX2-wc.html
In AIDA 32 klickst du in der linken Spalte auf "Anzeige", dann auf "Windows Video" Nun kannst du im rechten Fenster sehen, welche Grafikkarte momentan verbaut ist - aufschreiben ;-)

Unter "Motherboard" "Motherboard" kannst du Hersteller und Typ der verbauten Hauptplatine einsehen. Auch das bitte notieren und die Infos zum Fachhändler mitnehmen.

Bei einem PC aus dem Jahr 2002 würde ich auf eine AGP-Grafikkarte tippen. Der Anschluss AGP hat sich seit dessen Einführung weiterentwickelt und hat daher verschiedene Geschwindigkeitsstufen durchlaufen. Es ist daher wichtig, dass die Grafikkarte nicht fest auf z.B. AGP 4x oder AGP 8x gebaut ist, sondern mehrere Geschwindigkeiten beherrscht. Für eine vernünftige AGP-Grafikkarte für Web&Office würde ich nicht mehr als 35 Euro ausgeben.

Gerne kannst du auch die Informationen aus AIDA 32 hier posten, dann kann ich eine Empfehlung geben.

Grüßle

Highlander


@highlander215de

als Fachhändler kannste sicher auch mal meine Preiseinschätzung konkretisieren.


@spaetzchen

der kleine Händler an der Ecke baut sie Dir eventuell gleich ein, wenn du die Kiste mitbringst.


Erzähl uns doch erst mal was Du für Probleme am Monitor hast.

Flimmern kann zum Beispiel von einem nicht richtig eingesteckten Monitorkabel kommen.

Bei Farbstörungen könnte ein verbogener Pin die Ursache sein.

Eventuell sitzt die Grafikkarte auch locker im PCI-Steckplatz... und und und.

Muss also nicht unbedingt an der Karte liegen.

Wenn Du doch eine neue kaufen musst, die Teile sind schon für 1 Euro bei eBay zu haben. Muss ja keine neue sein... ;)


@Don Promillo


Folgende Probleme treten auf:

Wenn ich den PC ganz normal herunterfahre und ihn dann wieder einschalte, erscheint statt einem leuchtenden Blau plötzlich die Farbe Türkis auf dem Monitor. Die icons sind dann wenigstens doppelt so groß abgebildet. Schon während des Hochfahrens ist der Schriftzug >windows< zerstückelt.
Wenn ich den PC ganz drastisch abgeschaltet und ihn dann normal hochgefahren habe, war bis vor Kurzem alles noch ganz in Ordnung. Mittlerweile muss ich diese Prozedur schon dreimal wiederholen.

lg spaetzchen


Dann könnte es aber auch ein Treiberproblem sein. :glühbirne:

Denn wenn der Treiber nicht ordnungsgemäß installiert ist, dann ist Dein Rechner lediglich in der Lage die Standardauflösung darzustellen. Deshalb sind wahrscheinlich Deine Symbole auch so groß.

Welche Auflösung hast Du denn eingestellt? Schau mal in den Eigenschaften der Anzeige nach. Dort kannst Du evtl. auch eine Problembehandlung starten. Wird in den Reitern oben angezeigt.

In jedem Fall würde ich versuchen, den Treiber der Grafikkarte neu zu installieren/aktualisieren. Hast Du Treiber-CDs zu Deinem Rechner bekommen? Sonst könntest Du im Internet nach einem Aktuellen Treiber für Deine Grafikkarte suchen.

Geh mal in Deinen Geräte-Manager und schau, welche Grafikkarte in Deinem Rechner steckt.


@ Don Promillo,

folgende Sachen habe ich herausgefunden:

Grafikkarte NVidia Geforce 2x.

Habe auch im Internet "NVidia" gefunden, nur leider keinen Treiber zum Typ
Geforce 2 x.

Kannst Du mir jetzt noch weiterhelfen?

lg spaetzchen


(IMG:/html/emoticons/yes.gif) Kann ich.

Leider hast Du ne ziemlich alte Karte drin. Die wird vom Hersteller nicht supportet, zumindest nicht die manuelle Auswahl.

Aber schau mal HIER

Wähle die Option 2 und klicke auf Grafiktreiber. Vielleicht hast Du Glück und die Karte wird erkannt...


Hallo, Don Promillo,



erst einmal Danke für Deine Hilfe!
Leider komme ich nicht mehr weiter - die Grafikkarte wird nicht erkannt.

lg spaetzchen


wenn der PC von 2002 ist geh ich mal davon aus,dass Windows XP installiert.Ich hatte ebenfalls mal eine Geforce 2 MX und habe diesen Treiber verwendet http://www.nvidia.de/object/winxp_2k_93.71_de.html

für Windows 98 oder 98SE/Windows ME einfach mal diese hier probieren


http://www.treiberupdate.de/treiber-downlo...GeForce2MX.html

viel Glück,dass es mit den obengenannten Treibern klappt



Kostenloser Newsletter