Neue Stahlpfanne beim Bratwurst braten eingesaut


Beim Braten (auch voll versaut, Würstchen waren schwarzer als schwarz) habe ich meine neue emailierte Stahlpfanne eingesaut. Das waren so paniere Holzfällerwürsten und jetzt klebt an der neuen Pfanne an manchen Stelle so eine zähe Masse, die sich anfühlt wie das Feld auf dem mal ein Supermarktetikett war, das nicht sauber entfernt wurde. Habe die Pfanne mit einem Tuch gereinigt und jetzt auch schon mit Spülmittel und Rückseite des Schwamms daran rumgewerkelt aber das hilft alles nichts. Nur wenn ich mit dem Fingernagel rückwärts langschramme, habe ich kleine, glitzernde, schwarze, pulverartige Teilchen am Nagel. Wie bekomme ich den Mist sauber? :(

Bearbeitet von tackleberry am 27.03.2008 23:34:06


Wasser in der Pfanne aufkochen, oder über Nacht n bissl Backpulver/Waschpulver einwirken lassen.


Wenn du hast, dann nimm Spülmaschinenpulver, Wasser dazu, den Brei läßt du dann in der Pfanne einweichen. Ansonsten nimm Persil, auch als Brei und einweichen lassen. Damit sollte nach einem halben Tag alles wieder weg sein,
viel Glück.
...und bei der nächsten neuen Pfanne....aaaaaauuuuuffffffpassen !!


Zitat (Gift @ 27.03.2008 23:48:29)
Wasser in der Pfanne aufkochen, oder über Nacht n bissl Backpulver/Waschpulver einwirken lassen.

Also einfach trockenes Backpulver drauf? Ich habe nur Weizenmehl Type 405 da... Kann man das auch nehmen?

Bearbeitet von tackleberry am 28.03.2008 00:16:35

Mehl kannst keinesfalls nehmen.

Ich würde das grobe mit einer Spachtel entfernen. Dann die Ratschläge meiner Vorposter befolgen. Also, Waschmittel oder Backpulver mit Wasser aufkochen, und einwirken lassen.

Aber alles mit aufgekochtem Wasser, nichts trocken, und keinesfalls Mehl.

Labens

Bearbeitet von labens am 28.03.2008 00:46:34


Kein Mehl!

Backpulver und Wasser

oder

Spülmittel/Spülmaschinentabs und Wasser

Am besten kurz aufkochen und über Nacht einwirken lassen. Dadurch sollte sich zumindest ein Teil des Eingebrannten auflösen.
Was dann noch an Schwarzem anhaftet, kannst du mit einem Holzspatel (ist weicher als Emaile, gibt daher keine Kratzer.) versuchen zu entfernen.
Wenn das nicht reicht, gibts noch feine Stahlwolle, um den noch anhaftenden Rest zu beseitigen.


Danke Leute! Ihr habt mir den Tag gerettet!
Nach nun ca. einer Stunde Wasser "braten" in vier Etappen, konnte ich mit der Rückseite des Spülschwammes den eingebrannten Mist "abwischen" =)
Vielen Dank Leute! :)


Darauf eine Ladung Holzfällerwürstchen ......

Besser für die Zukunft ein separates Induktionskochfeld. Kostet 30 - 40 €. Da kann man neben der Temperatur die Kochzeit (Timer) einstellen. Ist sehr praktisch, wenn während des Kochens die Freundin anruft.... :P

Viel Spass beim Kochen!

Labens :D

Bearbeitet von labens am 28.03.2008 05:53:51


Zitat (Mosaik @ 28.03.2008 00:46:44)

Spülmittel/Spülmaschinentabs und Wasser


:o
Spülmaschinentabs sind doch alkalisch?

Ich habe hier bei FM gelernt:

Alkalien ruinieren Email :rolleyes:

@tackleberry
Oder handelt es sich vielleicht doch um eine
nicht beschichtete Stahlpfanne?

Bearbeitet von obelix am 28.03.2008 07:27:08

Zitat (obelix @ 28.03.2008 07:23:21)

@tackleberry
Oder handelt es sich vielleicht doch um eine
nicht beschichtete Stahlpfanne?

Gute Frage, das Ding kam gestern und ich bin der Meinung irgendwo in er Anleitung oder so gelesen zu haben, dass das Ding auch emailiert ist.

http://www.silit.de/deutsch/sortiment/prod...=135&hg=4&pg=14
http://www.amazon.de/Silit-Silargan%C2%AE-...6713141&sr=8-10

Aber egal, hauptsache das Ding ist wieder sauber. Hätte mich voll geärgert wenn ich am ersten Tag gleich die neue Pfanne ruiniere. Danke vielmals :-)


Kostenloser Newsletter