Rötliche "Flecken" auf T-Shirts


Schon seit längerer Zeit hab' ich mit nahezu jedem weißen T-Shirt das gleiche Problem: Irgendwann werden auf ihnen rötliche Flecken sichtbar, die sich vor allem im Saumbereich am Kragen und unten bzw. an den Nähten auf der Seite und um den Achselbereich zeigen. Rausgehen tun sie nicht und was es sein könnte weiß ich leider auch nicht. ;)

Deshalb meine Frage: Was ist das? Ursache? Und wie bekomm ich es wieder weg? Langsam ist es echt nervig, weil ich mir keine weißen T-Shirts mehr kaufen will, wenn sie ohnehin nach ein paar Wochen/Monaten wieder versaut sind.

Anbei noch drei Fotos als Beispiel - vielleicht hilfts ja. :rolleyes:

http://img3.example.com/img/als1bnoi/DSCF1409.jpg
http://img3.example.com/img/zau2h8q/DSCF1410.jpg
http://img3.example.com/img/5unbduuh/DSCF1411.jpg

Vielen Dank und noch einen schönen Sonntag!


sowas ähnliches hab ich auch, allerdings auf meinen schwarzen tops....die trage ich als unterhemden und mir sind da vor kurzen - vor allem an einem - auch so rötliche flecke aufgefallen, allerdings sind die nicht am saum oder am kragen, die sind einfach mitten drin im stoff....ich kann mir auch nicht erklären was das is und woher das kommt... <_<

aber hast du vielleicht rötlich gefärbte oder getönte haare? das könnte ein grund für die verfärbung am kragen sein...ich hab ne schokobraune tönung die ich immer nehme und die hinterlässt auch so rötliche flecken...vielleicht liegts ja daran? und beim waschen hats sich dann vielleicht auf den rest des shirts verteilt....ansonsten kannst du ja mal chlorbleiche oder sowas ausprobieren, vielleicht gehts ja damit...ansonsten kann ich dir diese kleinen dr. beckmann fläschchen empfehlen, die gibts gegen ganz viele verschiedene flecken und wirken echt prima, einfach fleck einschmieren ab in die waschmaschine und gut is :)
aber dazu solltest du natürlich erstmal wissen was das für flecken sind :wacko:


Tönungen usw. kann ich ausschließen. ;)

Wie siehts mit , Haargel oder Haarwachs aus? Auch eine mögliche Ursache? Hab' heute mal Dr. Beckmann gegen Deo & Rost ausprobiert - scheint nicht wirklich etwas gebracht zu haben.


naja...wenn deine haarspray, -gel, etc. eingefärbt ist könnte das ein grund sein, aber soweit ich weiß sind diese produkte nicht eingefärbt...also kanns daran schonmal nicht liegen....

hmm...plöd <_<

Bearbeitet von dark_and_angel am 13.04.2008 20:36:06


Bei den Flecken unten am Saum könnt ich mir vorstellen, dass die Hose abgefärbt hat? (Hast du rote Hosen? :lol: )

Oder vielleicht ne Jacke - Lederjacke oder so, die abgefärbt hat? Wie normale Flecken sieht das ja nicht aus. Und Schweißränder (sorry) sind ja eher gelblich-bräunlich, oder? Das wirds wohl nicht sein.

Hast du schonmal versucht, alle verhunzten T-Shirts mit etwas Bleiche zu waschen? Vielleicht gehts ja wieder raus. Und dann mal drauf achten, wann die Flecken wieder auftreten....

:blumen: Bessere Ideen hab ich leider grad keine...


Also sämtliche Reinigungsversuche sind mittlerweile fehlgeschlagen - bis auf einen: Mit Chlorix (oder wie auch immer man es nennt) gehts raus, allerdings sind die meisten T-Shirts mit Aufdrucken versehen, wodurch sich das etwas schwierig gestalten dürfte.

Die Ursache hab ich im übrigen immer noch nicht herausgefunden: Hab' zum Test auch mal ein altes, bereits verfärbtes T-Shirt mit sämtlichen Mittelchen die in Frage kommen könnten (z.b. Deo mit diesem Aluminium-Zeugs) "behandelt" und gewaschen - Ergebnis war, dass keine neuen Flecken aufgetreten sind.


das Problem mit rötlichen Flecken nach der Wäsche hatte ich auch schon, rötliche Flecken auch auf schwarzen Sachen obwohl ich kein einziges rotes Kleidungsstück besitze. Hatte nen Kumpel in Verdacht, der mal seine farbenfrohen Klamotten bei mir wusch und trocknete. Letztendlich rausgefunden habe ich es nicht, aber ich hatte den in Verdacht, daß er die Wäsche zu sehr erhitzt - nachdem ich beim Trockner nicht nur das Flusensieb wie üblich, sondern auch noch den Wärmetauscher (war fast zu) gereinigt hatte und den Trockner nur noch in der Einstellung "SCHON" benutze, ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Für die Reinigung des wärmetauschers braucht man kein Werkzeug. Bei meinem Siemens Siwatherm TXL 2400 muss man nur die untere Abdeckung abnehmen, die beiden kleinen blauen Hebel umlegen und kann das Teil nach vorne rausziehen - viele werden sich wundern , was einem da entgegenkommt.
Vielleicht hilft das ja bei euch auch - is die verschmutzt, lasst sie mal mit viel Essig und Danklorix auf 90 Grad waschen, das sollte die meisten Verschmutzungen beseitigen



Kostenloser Newsletter