Metzgern, Wursten - München Umgebung


da ich gerne viel selbst mache da ich gern weis, was "drin" ist und auch gerne eigene Vorstellungen einbringe, suche ich jmd im Umkreis München (bis 100km) bei dem man "mitwursten" und beim Zerteilen etc über die Schulter schaun darf.

Ich würde mich da also gerne beteiligen - z-B- ich kauf halbes Schwein, Ziege, Lamm und wir machen dann was leckeres- Der "Lehrer" bekommt dann die Hälte von dem eingekauften halben Tier.

Irgendwie sollte man sich da schon einigen können - beteilige mich also an den Kosten - weiß daß z.B. Därme für Wurst nicht "umsonst" sind - also umsonst brauchts keiner machen :)

Gerne auch wenn selbst geschlachtet wird - beteilige mich dann an Materialkosten für Tier, Wurstdärme Gewürze, Tierarzt (oder wer das dann abnimmt daß Fleisch ok ist, sonstie Kosten).

Falls jmd sowas auch hobbymäßig in der Gegend machen kann - bitte pm an mich :)


Grüße,

Nina

Bearbeitet von Draku am 18.04.2008 03:58:41


Ich weiß nicht, wie bei Euch die Gegebenheiten sind, aber wenn Du einen privaten Schlachter (Ross, Schwein, Rind) finden kannst, lernst Du ne Menge.
Frag mal bei Eurer örtlichen Tierkörperverwertung an, die können Dir u. U. Adressen zu Schlachtern geben.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 18.04.2008 04:53:02


Wenn man aufm Dorf wohnt ist es wohl kaum ein Problem. In der Stadt allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass dich ein Metzger in seine Geheimnisse einweihen würde.

Lieber Draku, was glaubst du wohl, WARUM die Würste verschiedener Metzger unterschiedlich schmecken? Sie haben ihre "kleinen Geheimnisse", ob es nun die Herkunft ihrer Tiere oder auch ihre Zubereitungsart ist. Kennst du einen "Hausschlachter" auf dem Dorf, kannst du sicher gerne (gegen eine Spende, z. B. in Form eines Kastens Hopfenblütentee mit dabei sein). In der Stadt allerdings wird dich wohl kaum ein Metzger zugucken lassen, welche Chemikalien er in sein Schlachthoffleisch reintut......


Gruß

Abraxas


na ja, ich wohn aufm Dorf, aber bin halt eine "Zuagroaste" wie man bei uns sagt - sprich, ich kenn da noch niemanden...Bevor man da nicht 20 Jahre lang lebt, wird man also mißtrauisch beäugt ;)

Ich such ja auch keinen dem ich Konkurrenz machen will, sondern eher Gleichgesinnte mit bissl Erfahrung und den geeigneten Räumlichkeiten etc.

Ich will mir jetzt auch nicht gleich fürs erste Mal einen Cutter anschaffen oder Großpack rohe Därme - ich will also niemandem Konkurrenz machen, jmd anschwärten weil er Blah Blub in seine Wurst gibt und ich will auch nix umsonst ^^.

Für Hausschlachtungen muß man ja a) geeignete Räumlichkeiten vorweisen B) das fachmännisch können und hinterher einen TA haben der das Fleisch beschaut bevor mans verwertet soweit ich informiert bin. Also denk ich daß man mit halbem gekauften Tier schonmal a) nicht haben muß, B) auch nicht da schon zerlegt und c) ebensowenig da ich das Fleisch ja im Handel kaufe wo das Fleisch schon angeguckt wurde.

Jezt brauch ich hat noch jmd mit Equipement und Lust eine lernwillige Hobbywursterin einzuweisen :)


Wenn ihr bei euch auf dem Dorf noch Bauern habt,wird bestimmt auch noch geschlachtet ! ;) Hör dich doch einfach mal um und wen ein ganzes Schwein zu viel ist fintet sich bestimmt einer der das andere halbe übernimmt und schon steht das Schlachtfest! :prost:
Hier bei uns ist das kein Problem wir schlachten ein Schwein zu zweit oder zu dritt,jeder macht mit und wenn wir fertig sind wird alles geteilt.
Schau bei dir in der Gegend nach einen Selbstvermarkter die schlachten meistens selbst
da müßte was gehen ;)
Wenn du dein Halbes Schwein im Schlachthof kaufen willst,einfach in deiner Gegend nach einen Hausmetzger suchen! :rolleyes:


Sehr viele Metzger schlachten heute leider nicht mehr selbst. :(
Daher schmecken deren Würste auch nicht unterschiedlich, sondern gleich. Viele bestellen ihr Wurstsortiment beim Großhandel oder der regionalen Großfleischerei.. Das ist auch der Grund dafür, dass bei vielen Fleischern das Wurstsortiment nahezu gleich aussieht.
Denke doch nur mal an die leckere Zungenwurst, Lyoner (auch Abwandlungen wie Paprika, Champignon... etc.) oder Bierschinken - alles die gleiche Ware...

Also hier in Stuttgart gibt es nur noch sehr wenige die selbst Schlachten und Verarbeiten.
Bei den Bäckern ist es übrigens genau das gleich. Die wenigsten produzieren noch selber, und wenn dann nur nen kleinen Teil, weil sie viele vorgefertigte Produkte angeliefert bekommen.


Hallo Draku,
fahr doch mal nach Puchheim/Ort, dort gibt es einen Dorfladen und da wird jeden Montag/Dienstag geschlachtet, vielleicht hilft man dir dort weiter.


Hallo Draku
Mache Urlaub in Ungarn kurz vor Weihnachten beim Bauern dort schlachten die Bauern Ihre Schweine und machen Wurst selbst :sabber:


Leider liegt Ungarn aber nicht im Umkreis von München, oder? <_<


Puchheim liegt ca. 20Km. westlich von München, Richtung FFB


Zitat (Don Promillo @ 20.04.2008 15:59:41)
Leider liegt Ungarn aber nicht im Umkreis von München, oder? <_<

Neee Don
Aber ein Deutscher Metzger lässt sich nicht in die Karten kucken rofl :heul:

Zitat (HannaS @ 20.04.2008 23:43:11)
Neee Don
Aber ein Deutscher Metzger lässt sich nicht in die Karten kucken rofl :heul:

Der deutsche Hausmetzger schon :P der ist froh wenn Mann/Frau mit anpackt! :lol:

mal hochhol - hatte letztens Gespräch mit meinem alteingesessenem Vermieter der auch noch Hadnwerker ist und so denke ich, die ganze Dorfgemeinschaft kennt - zahlreiche Vereine etc.:

er meinte: er hat früher selbst beim Wursten geholfen, aber die Leute im Dorf die er kannte die sowas machten sind entweder tot oder zu alt - sprch, er kennt auch keinen Hobbywurster mehr der sowas macht...

Kennt auch keinen sonst der sowas macht und bedauerts auch da Blut/Leberwurst auch nur noch 0815 schmeckt - anschienend alles der gleiche Hersteller...

Schnüff - da wohnt man auf dem Land und selbst da kann man nix lernen weil da auch nur noch die Standard0815 Ware eingekauft und vertrieben wird :(


Wenn du mal so ein paar Anfängerrezepte probieren willst:

Blutwurst
Bayerischer Leberkäse
Leberwurst im Glas
Schwartenmagen kann mann auch in Gläser einkochen! ;)
Sülzwurst
Bratwurst man kann die Masse auch in Gläser füllen und einkochen! ;)
Oder was ich gerne mache 1-2 Schweineschultern und einen Schweinebauch ohne Knochen aber beides mit Schwarte,in nicht zu kleine Würfel schneiden mit Salz und Pfeffer kräftig würzen in Einmachgläser füllen, wenig Wasser angießen bis das Fleisch bedeckt ist!
Darauf achten das der Glasrand sauber ist,die Gläser verschließen und 1 1/2 Stunden bei 100 Grad einkochen!
So ein Fleisch im eigenen Saft auf ein Bauernbrot da laß ich den besten Aufschnitt stehen! :sabber:
Versuchs mal wenn erst mal die Anfänge gemacht sind wird es immer besser! :D

Auch eine gute Seite! :pfeifen:


ui, klasse- das Rezept für Blut- und Leberwürscht klingt ja gut.

Werd als erstes mal Leberwürschte probieren da ich mit dem Blut so ein Problem habe- das wird unsere Metzgerei sicher nicht haben - mal schaun ob mans bestellen kann.



Kostenloser Newsletter