Brot backen: Schwierigkeiten mit dem neuen Backofen


Hallo,
ich backe seit Jahren mein Brot -mit gutem Erfolg- selbst. Jetzt habe ich durch einen Umzug mit Küchenübernahme einen Umluftbackofen (Bosch), mit dem mein Brot bereits nach kurzer Zeit, schon nach 20 Min. zu dunkel wird.
Vorher habe ich den aufgegangenen Teig in einer Brotform bei 200 Grad eine Stunde auf unterster Schiene gebacken. Jetzt wird die Oberfläche sogar schwarz, wenn ich den Backofen nur auf 150 Grad stelle. Nach dem Kauf eines Backofenthermometers habe ich merkwürdiger weise festgestellt, dass die Temperatur stimmt. Kann das an der Brotform liegen? Mir fällt nichts mehr ein, und ich vermisse mein eigenes leckeres Brot.
Minglifu


Versuch mal ohne Umluft zu backen.
Ich backe mein Sauerteigbrot nach einem tollen Rezept, welches mir hier im Forum mal @wurst gegeben hat. Das Brot wird mit Ober-/Unterhitze viel besser als mit Umluft. Ich stelle immer ein Glasschälchen in den Backofen.

In meinem Minibackofen backe ich manchmal ein "Blitzbrot" (bei Google zu finden) und auch dieses wird ohne Umluft erst perfekt.
Vielleicht liegt es daran?


Zitat (FrauElster @ 18.04.2008 18:32:28)
Ich stelle immer ein Glasschälchen in den Backofen.

Jepp, das mach ich auch immer. Auch beim Brötchen backen...

Edit Nr. 1: Ein Schälchen gefüllt mit Wasser natürlich :wacko:

ichdiebine hat aber zum Glück gewusst was ich meine :D

Edit Nr.2: Hier noch einmal ein Dankeschön an @wurst für das sehr gute Sauerteigbrot- Rezept :blumen: Der nächste Sauerteig ist morgen gut und ich werde wieder zwei Brote backen. Dieses Brot schmeckt richtig lecker :daumenhoch:


Wenn das Brot zu dunkel wird, würde ich es - sobald es ein bisschen Farbe bekommen hat - mit Alufolie abdecken. An den Rändern ein bisschen zusammenklemmen, damit die Umluft die Folie nicht wegweht.

Gegen Ende der Backzeit schauen, ob dir das Brot dunkel genug ist, ansonsten noch ein bisschen ohne Folie backen.

LG :blumen:

p.s. wo finde ich denn das leckere Sauerteigbrotrezept? :sabber:


Zitat (FrauElster @ 18.04.2008 21:08:11)


Edit Nr.2: Hier noch einmal ein Dankeschön an @wurst für das sehr gute Sauerteigbrot- Rezept :blumen: Der nächste Sauerteig ist morgen gut und ich werde wieder zwei Brote backen. Dieses Brot schmeckt richtig lecker :daumenhoch:

oops Ich glaube das war nicht von mir! ;)

Kuckst du! :P

Wurst - vielen Dank! :blumen:

Hach, du bist so guuut :daumenhoch: :grinsen:

Von wem das Rezept ist, ist ja auch letztendlich wurst ... rofl :rolleyes:

Zitat (Ribbit @ 19.04.2008 15:01:42)
Wurst - vielen Dank! :blumen:

Hach, du bist so guuut :daumenhoch::grinsen:

Von wem das Rezept ist, ist ja auch letztendlich wurst ... rofl:rolleyes:

genau ;) und wenn du mehr wissen willst:Klick! :lol:

Ja, @wurst, jetzt, wo Du das sagst, fällt es mir auch wieder ein - das Rezept war von harrygermany (wo ist er denn abgeblieben?).

Ich habe den Fred zwar gesucht, aber nicht gefunden. Leider!

Hätte aber auch von dir sein können. Ich hoffe, harrygermany nimmt mir das nicht zu sehr krumm :o

Das Brot nach diesem Rezept schmeckt einmalig gut, ich backe mindestens alle zwei Wochen zwei Brote.


Zitat (FrauElster @ 19.04.2008 16:59:46)
Das Brot nach diesem Rezept schmeckt einmalig gut, ich backe mindestens alle zwei Wochen zwei Brote.

Frau Elster, ich hab mir den Fred jetzt angesehen... Gottchen, da bin ich ja ne Oma, bis ich das fertiggebacken hab! rofl

Ist das echt zu schaffen? :D mich hat das ehrlich gesagt, ein wenig abgeschreckt. Ich hab bisher nur so Brotmischungen aus der Mühle, oder aus dem Bioladen genommen, und mit ein bisschen Sesam oder so aufgepeppt.

Und wo/wie stellt man denn den Sauerteig 24 h bei 25-35 Grad warm? :huh:
Im vorgewärmten und dann abgeschalteten Backofen?

Wo könnte ich denn Garkörbe herkriegen, oder geht das auch ohne?

Kann ich auch ein paar Körnlein weglassen aus dem Rezept? die "ganzen Roggenkörner" stell ich mir n bisschen gewöhnungsbedürftig vor. Außerdem muss ich dann auch noch Weizen- und Roggenkörner kaufen...

Bitte Hilfe

:hilfe:

danke

Edit: ah.. jetzt hab ich gesehen, dass man die 25-35 Grad im Backofen "nur durch die Beleuchtung" herstellen soll. Klasse, die Beleuchtung ist das Einzige, was bei meinem Ofen futsch ist :pfeifen:

Bearbeitet von Ribbit am 19.04.2008 17:47:41

Hallo Ribbit,

das habe ich auch gedacht als ich die lange Litanei zur Herstellung eines solchen Brotes gelesen habe. Mittlerweile habe ich aber schon Übung.

Anfangs habe ich nicht so recht glauben können, dass mir die Sauerteigkultur je gelingt. Sie gelang. Ich lasse seit damals immer etwas davon in einem kleinen Steintopf im Kühlschrank stehen, um sie beim nächsten Mal wieder anzusetzen. Im Winter stelle ich die Kultur gern mit einem sauberen Wischtuch abgedeckt in den Heizungskeller, im Sommer auch mal in der Küche stehen. Die Ofenmethode funzt auch gut.

Ich nehme auch nicht ganz so viele Körner, wie im Rezept angegeben- meine Familie mag das Brot am liebsten mit Sonnenblumenkörnern, Haferflocken oder ganz ohne Körnerzusatz. Klar dauert das alles etwas länger und ist auch mühseliger als wenn die Fertiggbackmischung aus der Tüte nehmen würde, der Geschmack und und Geruch des Sauerteigbrotes und seine Konsistenz entschädigen aber alle Mühen.

Ich gebe es aber ehrlich zu- früher, als ich noch voll im Beruf stand, dabei die Familie und den Haushalt zu managern hatte, wäre ich auch nicht auf die Idee gekommen, selber Brot zu backen.

Und Körbe findest Du bei Ebay.

Gutes Gelingen und viel Spaß!


Liebe Frau Elster :blumen:

vielen Dank für die ausführliche Antwort... inzwischen hab ich auch Infos gefunden auf der Sauerteigseite von Wurst :P und einfach so durchs Googeln. Sogar ne günstige Quelle für Holz-Gärkörbe.

Jaja, erst lesen, dann fragen :gnade:

Vielleicht probier ich das mal aus, wenn Männe Urlaub hat und unsern Kleinen beschäftigt (IMG:http://wuerziworld.de/Smilies/baby/bab13.gif)

So'n richtig gutes Brot wär schon mal fein... und dann mit Butter und Salz :sabber:

danke nochmal B)


Zitat (Ribbit @ 19.04.2008 21:25:24)


So'n richtig gutes Brot wär schon mal fein... und dann mit Butter und Salz :sabber:


.Recht hast Du, Ribbit!
...mehr als Butter und Salz braucht man zu diesem Brot eigentlich auch gar nicht, so lecker schmeckt es :sabber: :sabber: :sabber:

Vielleicht versuchst Du es mal und berichtest. So schlimm wie es scheint ist es spätestens beim dritten Mal dann doch nicht. Und wenn die Kultur etwas später als geplant richtig wird, mache ich auch mal auf die Schnelle ein Blitzbrot. Bei diesem Brot dauert die Backprozedur, samt der Backzeit, etwas über eine Stunde und auch dieses Brot schmeckt -in Haferflocken "paniert" gebacken, frisch aus dem Ofen- richtig lecker.

Guten Appetit :)


Kostenloser Newsletter