Guter Sex - schlechter Sex


Hallo zusammen,

im aktuellen Fokus Campus war ein interessanter Artikel zur Sexualität in der Beziehung. Es heißt, dass sich 56% der Deutschen trennen würden, wenn der Sex schlecht sei und der Partner nicht bereit wäre, daran etwas zu ändern.

Das kann doch wohl nicht der Ernst sein!! Ist Sex wirklich sooo wichtig? Es gibt doch in einer Beziehung auch anderes außer dieser einen Sache.

Oder wie seht ihr das??


Wenn aber der Sex in der Beziehung mal gut war, also so, wie man es sich vorstellt und sich dann irgendwann was ändert und der Partner das nicht einsieht, find ich das schon verständlich, dass man dann über Trennung nachdenkt.


Sex? :hmm:

:unsure: Seeehr wichtig! Aber gut muss er sein! :rolleyes:

Ist eigentlich schon auch mit das wichtigste in einer gut funktionierenden Beziehung. Sonst könnte man ja gleich alleine bleiben und seine besten Freunde haben. Das reicht den meisten schon.

Für mich gehört zu einer Beziehung aber auch noch Vertrauen, Ehrlichkeit, Geborgenheit und natürlich Spaß. Wenn es dann auch noch in der Kiste wackelt ist es doch prima.

Trennungsgrund? :hmm:

Ich denke mal, wenn es über längere Zeit nicht mehr klappen würde, wär das für mich auch ein Grund mich zu Trennen. Kommt aber sicher auf den Einzelfall an und lässt sich nicht pauschalisieren. Viel zu viele Faktoren spielen da eine Rolle.


was heißt denn schlechter Sex? was heißt guter Sex?
heißt das wenn es für den Mann gut war, war es guter Sex? Oder soll der Sex für die Frau gut sein? oder oder oder?

ich sage mal Sex ist was feines...aber guter Sex klappt auch nur wenn beide geben und nehmen...dazu gehört zuhören und auf den anderen eingehen...sollte das beim Sex nicht klappen, dann klappt es auch nicht in der Beziehung bei anderen Themen...und darum trennen sich dann die Paare.


Ich denke, der Sex spiegelt in einer Beziehung wider, ob es gut oder schlecht läuft. Das bedeutet, dass der Sex aber doch nicht Trennungsgrund sein kann, sondern dass es dann an etwas anderem liegen muss.

Wenn ich jemanden liebe, dann würde ich auch mit ihm/ihr zusammen sein, wenn der Sex schlecht läuft. Das ist dann nur noch das Sahnhäubchen...


Muenchhausen, ich habe immer wieder mal mit Analysen von Umfragen zu tun, und kann dir sagen, dass ich inzwischen jeden Glauben an Meinungsumfragen verloren habe.

Bei einigen Fragebögen hapert es schon am Aufbau (einmal hab ich erlebt, dass der Fragebogen so unübersichtlich war, dass die Probanden ganz leicht "aus Versehen" genau das Gegenteil von dem ankreuzten, was sie eigentlich aussagen wollten...),

dann kann es auch an der Reihenfolge der Fragen liegen, und selbst wenn du nur eine einzige Frage stellst, kann es sein, dass die Leute sie total unterschiedlich verstehen (es ist wirklich unglaublich, ich hatte einige Fragen ausgearbeitet, die ich nun für soooo klar und deutlich hielt und meine Vorprobanden haben sie trotzdem auf vier verschiedene Arten interpretiert...)

Ich habe natürlich keine Ahnung, wie es in dieser Umfrage ist aber in den 56% können z.B. Personen drin sein...


... die tatsächlich Sex für so wichtig halten
... die die Frage so verstanden haben, dass sie sich von einem Partner trennen, wenn es irgendeinen Punkt in der Beziehung gibt, der sie stört, und der Partner ist nicht bereit, Kompromisse zu finden.
... die traumatische schmerzhafte sexuelle Erfahrungen gemacht haben und "schlechten Sex" mit "schmerzhaftem Sex" verbinden.
... die mit "schlechtem Sex" verbinden, dass es dann gar keinen Sex mehr gibt und sie aber noch Kinderwünsche haben.
... die relativ jung sind (immerhin Fokus Campus) und sowieso derzeit erst mal Spaß haben wollen
... die glauben, sie wären schlechte Sexualpartner und ihr Partner würde dann sowieso Schluss machen, wenn er keinen Spaß mehr hätte.

Das sind nur die 6 Ideen die ich dazu habe... wieviel Fehlinterpretationen werden dann erst die Befragten zusammenkriegen? (Und dabei spielt es wirklich keine Rolle, dass all das was ich in meinen Ideen reingebracht habe, doch gar nicht in der Frage stand... nach meiner Erfahrung lösen sich Befragte leicht von der Textvorlage;-))

Also, mach dir mal keinen Kopf, die 56% sind ja eh schon vergeben, wer weiß wie die SIngles denken;-) (Fänd ich eigentlich interessanter)


Ich glaube nicht, dass Sex ständig ausbalanciert sein muss. Es kann durchaus Zeiten des Ungleichgewichts geben.
Sex ist relativ, es kommt auch auf viele kleine Gesten an, deren Sinn nur die beiden verstehen...fine Tuning


@Muenchhausen,

ich sage es mal so...Sex ist der Spiegel einer Beziehung...Sex der beiden gefällt und das i-Pünktchen der Liebe ist, klappt nur mit 100%igem Vertrauen...läuft nur etwas schif nimmt mer das auch mit ins Bett und wie soll das dann noch klappen...ein sogenannter Teufelskreislauf


Zitat (Muenchhausen @ 01.05.2008 22:29:26)
Ich denke, der Sex spiegelt in einer Beziehung wider, ob es gut oder schlecht läuft.

Das denk ich nicht. Eine Beziehung kann, meiner Meinung nach, super laufen und der Sex ist schlecht, oder die Beziehung läuft schlecht und der Sex ist gut.

Zitat (kulimuli @ 01.05.2008 22:37:55)
Das denk ich nicht. Eine Beziehung kann, meiner Meinung nach, super laufen und der Sex ist schlecht, oder die Beziehung läuft schlecht und der Sex ist gut.

Also wenn es in unserer Beziehung nicht gut lief, dann gabs auch fast nie Sex.

Läuft sie aber super, dann ist auch meist der Sex recht gut und befriedigend. Es sei denn, es wird schon zur Routine und man machts halt aus Gewohnheit. Dann fehlt aber das Prickeln, dann kann man es ja gleich mit der Hand machen.

Zitat (kulimuli @ 01.05.2008 22:37:55)
Das denk ich nicht. Eine Beziehung kann, meiner Meinung nach, super laufen und der Sex ist schlecht, oder die Beziehung läuft schlecht und der Sex ist gut.

@kulimuli,

das ist Quatsch...mal schlecht laufen ist ok...ja dagegen ist nichts zu sagen...aber auf die dauer glaube ich schon das eine feste Liebesbeziehung überall gut laufen muss....und Sex heißt nicht nur poppen für mich!

Zitat (Nachi @ 01.05.2008 22:43:02)
@kulimuli,

das ist Quatsch...mal schlecht laufen ist ok...ja dagegen ist nichts zu sagen...aber auf die dauer glaube ich schon das eine feste Liebesbeziehung überall gut laufen muss....und Sex heißt nicht nur poppen für mich!

Nee, das ist schon klar. Aber ich denk, es gibt viele Beziehungen, in denen es nicht so läuft, mit Alltag, Kindern, Arbeit usw. und der Sex ist trotzdem gut.
Also, dass man im Alltagsleben oft aneinander gerät und vielleicht nicht immer einer Meinung ist, aber im Bett klappt´s super.
Oder es harmonisiert im Alltag alles super, aber der Sex läuft nicht so gut.
So hab ich das gemeint.
Und klar, am schönsten ist´s wenn beides klappt :wub:

Zitat
was heißt denn schlechter Sex? was heißt guter Sex?


ja, das würde mich auch mal interessieren und zwar sehr!

Zitat
Wenn aber der Sex in der Beziehung mal gut war, also so, wie man es sich vorstellt und sich dann irgendwann was ändert und der Partner das nicht einsieht, find ich das schon verständlich, dass man dann über Trennung nachdenkt.


dann hat man eindeutig den falschen partner. wie heißt es so schön: in guten wie auch in schlechten zeiten.
nach dem tod unserer tochter hatte ich nämlich absolut kein bock mehr...und mein mann ist immer noch bei mir. also hat es was mit charakterstärke und liebe zum menschen zu tun und nicht mit unerfüllten sexwünschen.

Zitat (bonny @ 01.05.2008 22:48:52)

dann hat man eindeutig den falschen partner. wie heißt es so schön: in guten wie auch in schlechten zeiten.
nach dem tod unserer tochter hatte ich nämlich absolut kein bock mehr...und mein mann ist immer noch bei mir. also hat es was mit charakterstärke und liebe zum menschen zu tun und nicht mit unerfüllten sexwünschen.

@bonny,

ich glaube auch nicht das eine unserer Aussagen auf solch einen Art von Schicksalsschlag ausgelegt ist.

Zitat (Nachi @ 01.05.2008 22:55:02)
@bonny,

ich glaube auch nicht das eine unserer Aussagen auf solch einen Art von Schicksalsschlag ausgelegt ist.

Das glaub ich auch. Und wer das nicht versteht...Da hat man ja wirklich anderes im Kopf.

Zitat (kulimuli @ 01.05.2008 22:37:55)
Eine Beziehung kann, meiner Meinung nach, super laufen und der Sex ist schlecht

Ist ja wieder ne Frage, was "guter Sex" ist, wenn es ein Ablauf nach dem Bilderbuch, ein bis 2 Orgasmen für jeden, und das ganze auch noch ästhetisch und mit Utensilien oder in der Natur oder... ach, mehr fällt mir jetzt nicht ein... also wenn das guter Sex ist, dann denke ich auch, dafür sollte man keine Bezihung aufs Spiel setzen.

Aber wenn mit guter Sex genau das gemeint ist, das beide sich völlig vertrauen, ein geben und nehmen, innig halt, dann denke ich auch, das sollte schon drin sein.

Ich kann mich an ne Situation erinnern, bei denen mein Freund und ich der Meinung waren, Sex müsste jetzt eigentlich noch sein, aber eigentlich waren wir beide viel zu müde (und besoffen? ich weiß nicht mehr..), als das aus dem rungeknutsche und rumgefummel was wir dann veranstaltet haben, ein biologisch anerkannter Fortpflanzungsakt hätte werden können. Nach der ersten Definition war das schlechter oder gar kein Sex. Nach meiner Definition war es klasse, wieviel Vertrauen braucht man zueinander um irgendwann in Lachen auszubrechen, gemeinsam festzustellen, dass das wohl heut nichts mehr wird, ne Stufe runterzuschalten, langsam auf einfache Küsse zurückzukommen und dann irgendwann glücklich nebeneinander einzuschlafen?

Zitat (kulimuli @ 01.05.2008 22:37:55)
Eine Beziehung kann, meiner Meinung nach, super laufen und der Sex ist schlecht, oder die Beziehung läuft schlecht und der Sex ist gut.

Stimmt. Nicht bei jedem, aber möglich isses.

Guter Sex isses, wenns beiden gefällt, schlechter Sex isses, wenns schon einem nicht gefällt.
Für manche Typen isses guter Sex, wenn der genau das kriegt, was der will. Aber da nicht jeder das gleiche will wie der Partner, gibts da auch verschiedene Ansichten über ein und dieselbe Nummer.

Für mich ist schlechter Sex, wenn ein oder beide Partner sich was anderes vorstellen, also, wenn es nicht das ist was man möchte.
Und das muß ja auch nicht jeden Tag sein oder 3 x die Woche, nach einem Schema halt. Sondern, wenn es beide wollen. Das einer mal keine Lust hat, das ist ja auch normal.


Zitat
wieviel Vertrauen braucht man zueinander um irgendwann in Lachen auszubrechen, gemeinsam festzustellen, dass das wohl heut nichts mehr wird


:lol: oh weia kommt mir bekannt vor...gerade dann wenn die katze
eifrig und mit ausdauer einlass wollte und an der türe wie gestört gekratzt hat :lol:
die lacher waren schöner als GUTEN sex :lol:

Schlechter SEX hat nichts mit wenig SEX zu tun. Da entscheidet die Qualität.
SEX heißt auch, Zärtlichkeit, Vertrautheit, Nähe und wenn man/frau sich dabei "schlecht" fühlen sollte, dann fehlt einer der größten Bausteine auf der eine Beziehung aufgebaut ist.

Sich "schlecht" fühlen, sezte ich mit "unwohl" fühlen gleich. "Unwohler" SEX. Wenn es soweit in einer Ehe kommen sollte, daß man/frau sich "unwohl" fühlt - dann wäre es Zeit etwas zu ändern.

GUTEN SEX - da fühle ich mich wohl. Da geht es mir gut, da geht es meinem Partner gut.



Wissenswertes über Sex (Quelle: ein Kettenbrief)

1 .Wußtest Du, daß man der Haut ansehen kann, ob eine Person sexuell aktiv ist oder nicht?

2. Sex ist eine Schönheitsbehandlung. Wissenschaftliche Tests haben bewiesen, daß Frauen beim Sex maßenhaft Östrogen Hormone produzieren, die für glänzende Haare und wunderschöne Haut sorgen.

3. Sanftes, relaxendes 'Liebe machen' reduziert Dermatitis, Hautausschläge und andere Makel der Haut. Der produzierte Schweiß reinigt die Poren und bringt Ihre Haut zum glühen.

4.´'Liebe machen' kann jene Kalorien verbrennen, die Sie während des romantischen Abendessens zu sich genommen haben.

5. Sex ist einer der sichersten Sports den man betreiben kann. Er dehnt und kräftigt nahezu jeden Muskel im Körper. Es ist vergnüglicher als 20 Runden zu schwimmen und man braucht keine speziellen Turnschuhe! ´

6.Sex ist ein schnelles Heilmittel für sanfte Depression. Beim Sex wird im Körper Endorphin in den Blutkreislauf freigesetzt, dies produziert eine Art Euphorie und hinterläßt ein Wohlgefühl.

7. Je mehr Sex man hat, desto mehr wird einem angeboten. Ein sexuell aktiver Körper verbreitet größere Mengen an Chemikalien, die Pheromone genannt werden. Diese subtilen Geschlechterparfüms machen das andere Geschlecht verrückt!

8. Sex ist das sicherste Beruhigungsmittel der Welt. ES IST 10 MAL WIRKSAMER ALS VALIUM.

9.Jeden Tag zu küssen, hält den Zahnarzt fern. Küssen produziert Speichel, der die Nahrung von den Zähnen wäscht und senkt den Säuregehalt, der Zerfall verursacht und somit wird Plaque-Aufbau verhindert.

10. Sex beruhigt tatsächlich Kopfschmerzen. Eine Liebes-Session kann die Verspannungen der Blutgefässe im Gehirn entspannen.

11. Viel Sex kann eine verstopfte Nase befreien. Sex ist ein nationales Antihistamin. Es kann helfen, Asthma und Heuschnupfen zu bekämpfen.


YO


Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
8. Sex ist das sicherste Beruhigungsmittel der Welt. ES IST 10 MAL WIRKSAMER ALS VALIUM.


Dann könnte man sich also theoretisch ins Delirium v........ :o

Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)


11. Viel Sex kann eine verstopfte Nase befreien. Sex ist ein nationales Antihistamin. Es kann helfen, Asthma und Heuschnupfen zu bekämpfen.


YO



Meine ist "hinterher" immer ZU ......
ordne ich das jetzt unter zu wenig Sex oder zu schlechtem Sex ein ? :blink: :blink: :blink:

Guter Sex, schlechter Sex- was ist das? Gut ist, wenn man dabei Spaß hat und sich danach gut fühlt.

Aber sich trennen weil es damit irgendwann nicht mehr klappt ist, finde ich, kindisch. Wenn es mal gut war und nun nicht mehr ist oder weil einem die Frequenz nicht mehr gefällt, dann sollte man nicht gleich einen Umzugswagen ordern sondern erst mal überlegen woran das liegt. Die Lebensgewohnheiten ändern sich im Lauf der Jahre - Jahrzehnte, beruflich kann sich einiges ändern, einer der Partner kann beruflich oder familiär inzwischen eine Menge Stress haben und dadurch ein bisschen das Interesse am Sex verloren haben, vielleicht kann der Partner auch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so wie vor 20 Jahren ...?

Wenn sich irgendwas (also nicht unbedingt nur der Sex) im Lauf der Partnerschaft geändert hat, dann ist es vielleicht eher angebracht mal mit dem Partner zu reden, die Gründe herauszufinden und ihn evtl. da zu unterstützen wo er Unterstützung braucht. Wenn es ansonsten eine gute Partnerschaft ist, dann sollte es kein Problem sein auf der sexuellen Ebene (vorübergehend) auch mal Abstriche zu machen.


ich würde erst versuchen, das zu ändern - aber wenns net besser wird, würde ich schluss machen. Sex ist nicht alles, aber doch sehr wichtig und wenn ich da net zufrieden bin, ist das für mich keine gute beziehung. Ich seh allerdings net, warum Sex schlecht werden sollte, wenn er vorher toll war und ich würde garnet erst mit einem zusammenkommen, mit dems im Bett net passt...


@Valentine So isses!

Bin auch schon ein paar Jahre(o.soll ich sagen Jahrzehnte )verheiratet.Das Sexualverhalte ändert sich nun mal,was aber nicht automatisch heisst,dass es dadurch schlechter wird. :nene: Während man am Anfang einer Beziehung meisten zur Fraktion der Karnickel gehört, rofl ,wirds mit den Jahren zwar weniger,aber dafür intensiver.Was nicht heissen soll,das die Spontanität auf der Strecke bleibt. :hihi: Und wie bei den meisten Dingen,mal ist es gut u.manchmal eben nicht,aber solange das Gute überwiegt u.nicht nur einer der Partner seinen Spass hat,ist das o.k.


Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
4.´'Liebe machen' kann jene Kalorien verbrennen, die Sie während des romantischen Abendessens zu sich genommen haben.

Ein Puff ist demnach ein Fitnesstudio, die Liebesdienerin Schlankheitstherapeutin. :D

Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
5. Sex ist einer der sichersten Sports den man betreiben kann. Er dehnt und kräftigt nahezu jeden Muskel im Körper. Es ist vergnüglicher als 20 Runden zu schwimmen und man braucht keine speziellen Turnschuhe! ´

Ja aber Gummi brauchst du auch, in anderer Form und über anderes Körperteil gezogen. ;)

Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
6.Sex ist ein schnelles Heilmittel für sanfte Depression. Beim Sex wird im Körper Endorphin in den Blutkreislauf freigesetzt, dies produziert eine Art Euphorie und hinterläßt ein Wohlgefühl.

Wie beim Sport muß die Aktivität aber bis an die Schmerzgrenze hochgefahren werden, damit Endorphine in der spürbaren Dosis freigesetzt werden. :o

Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
7. Je mehr Sex man hat, desto mehr wird einem angeboten. Ein sexuell aktiver Körper verbreitet größere Mengen an Chemikalien, die Pheromone genannt werden. Diese subtilen Geschlechterparfüms machen das andere Geschlecht verrückt!

Beim Menschen ist der Mechanismus aber ziemlich degeneriert. Verrückt wird folglich keiner werden. :(

in einer längeren beziehung/ehe wird wohl beides vorkommen,
guter sex-schlechter sex
sind wir doch mal ehrlich ,
es kommt doch auch mal vor das nur einer bock hat ,
da kann kein guter sex bei rauskommen,
der eine hat lust,der andere denkt vielleicht...oh ne.....ich bin müde
kann alles vorkommen......wär für mich aber kein trennungsgrund.


Zitat (yolanda @ 01.05.2008 23:36:10)
Wissenswertes über Sex (Quelle: ein Kettenbrief)

1 .Wußtest Du, daß man der Haut ansehen kann, ob eine Person sexuell aktiv ist oder nicht?

[...]


4.´'Liebe machen' kann jene Kalorien verbrennen, die Sie während des romantischen Abendessens zu sich genommen haben.

5. Sex ist einer der sichersten Sports den man betreiben kann. Er dehnt und kräftigt nahezu jeden Muskel im Körper. Es ist vergnüglicher als 20 Runden zu schwimmen und man braucht keine speziellen Turnschuhe! ´

6.Sex ist ein schnelles Heilmittel für sanfte Depression. Beim Sex wird im Körper Endorphin in den Blutkreislauf freigesetzt, dies produziert eine Art Euphorie und hinterläßt ein Wohlgefühl.

[...]

8. Sex ist das sicherste Beruhigungsmittel der Welt. ES IST 10 MAL WIRKSAMER ALS VALIUM.

Mag ja alles sein, aber bei mir bleibt immer die kleine Restsorge dass ich schwanger werde (bin unverheiratet, und es würd mir Karrieretechnisch und von der geistigen Reife grad echt nicht in den Kram passen) und wenn das passiert...

1. ... wird meine Haut in manchen Körperregionen wohl ziemlich unansehnlich :o
4../5. ... werd ich wohl ein bisschen mehr Sport machen müssen, damit das Fett wieder weg ist... :blink:
6/8 .... könnte ich doch spontan in Panik ausbrechen, und was ist dann erst mit diesen Kindbettdepressionen, oder wie die gleich heißen... :wacko:

Aber ich finde es immer wieder lustig, mit welchen Argumenten die Leute kommen;-)

Schönen Tag euch noch!

Icki :blumen:

Zitat (fenjala @ 02.05.2008 09:29:25)
in einer längeren beziehung/ehe wird wohl beides vorkommen,
guter sex-schlechter sex
sind wir doch mal ehrlich ,
es kommt doch auch mal vor das nur einer bock hat ,
da kann  kein guter sex bei rauskommen,
der eine hat lust,der andere denkt vielleicht...oh ne.....ich bin müde
kann alles vorkommen......wär für mich aber kein trennungsgrund.

Was hier beschrieben wird, kommt überall mal vor.
Genauso wie ein Streit oder der obligatorische schlechte Tag....alter Vater, wenn man sich wegen sowas trennt, da hätte ich kein Verständnis für.
Sex und Erotik bedeutet, die Lust aufeinander zu verspüren und wenns das "kuscheln" ist mit vielen Küssen oder die absichtliche Berührung, weil man den Partner fühlen möchte.
Und dieses wichtige Gefühl sollte nie aufhören, wenn man sehr viel füreinander empfindet.
Das hat also meiner Meinung nach nichts mit Häufigkeit oder Geschwindigkeit zu tun.... :D

Für mich besteht eine Beziehung zu (fast) gleichen Teilen aus a) Gemeinsamkeiten, Vertrauen, Geborgenheit, Partnerschaftlichem Umgang und b ) Sex.

Wenn a) nicht stimmt, kann b ) noch so gut sein - wenn mein Partner nicht mit mir gemeinsam an der Verbesserung von a) arbeiten möchte, trenne ich mich.

Wenn b ) nicht stimmt, und mein Partner sich nicht an der Lösung des Problems beteiligt, ist das für mich ein Indiz, dass es schon an a) hapert - also trenne ich mich.

Okay, das war jetzt die mathematisch-kalte Variante, aber das ist so ungefähr das Grundgerüst, nach dem ich vorgegangen bin bei meinen Exbeziehungen und so würde ich auch bei meiner derzeitigen Beziehung vorgehen.

Natürlich ist der Grad des Aufwandes, den man betreiben solllte umso höher, je länger man zusammen ist. Ne Beziehung ist nach nem halben Jahr schneller beendet als eine Ehe mit 3 Kindern und 25 gemeinsamen Jahren...

Ergebnis: Ja, ich würde eine Beziehung wegen schlechtem Sex beenden, wenn der andere sich nicht kooperativ zeigt.

Bearbeitet von Cambria am 02.05.2008 11:19:43


Nach einer Diskussion mit GöGa was schlechter und guter SEX ist, sagt er: "schlechter" SEX wäre, wenn ich dabei/ danach keine Befriedigung, kein gutes Gefühl hätte. Wir haben doch keinen schlechten SEX nur weil wir nicht täglich wie die Wilden ra...eln. Wir haben nicht täglich SEX - aber wenn dann fühlt es sich gut an"

Schlechter SEX = keine Befriedigung.
Guter SEX = Befriedigung.

wobei Befriedigung nichts mit Orgasmus zu tun hat!

Es hat nichts damit zu tun, dass der eine LUST hat und der andere nicht oder das BEIDE unterschiedliche Wünsche haben. (-in dem Falle gibt es versch. Hilfsmittel und Möglichkeiten, sodass BEIDE eine gewisse Befriedigung erleben - und sei es im Rahmen einer "offenen Bezieung" - verschiedene Wünsche führt aber nicht zur Trennung ) Schlechter SEX - ist keine Bezeichnung für wenig oder keinen SEX haben oder wenn´s mit dem Orgasmus nicht klappt - weil Frau oder Mann nicht kann.

Schlechter SEX bzw. guter SEX ist nicht nur etwas körperliche sondern hat etwas mit HERZ und VERSTAND zu tun.

Guter SEX heißt evtl. auch, dass ich zwar keinen Orgasmus hatte, es mich aber glücklich macht meinen Partner (sei es der feste Partner oder bei einem ONE-NIGHT-STAND) zu spüren und auch mich gespürt zu haben.


YO


Zitat (Cambria @ 02.05.2008 11:18:51)
Für mich besteht eine Beziehung zu (fast) gleichen Teilen aus a) Gemeinsamkeiten, Vertrauen, Geborgenheit, Partnerschaftlichem Umgang und b  ) Sex.

Wenn b ) nicht stimmt, und mein Partner sich nicht an der Lösung des Problems beteiligt, ist das für mich ein Indiz, dass es schon an a) hapert - also trenne ich mich.

Ergebnis: Ja, ich würde eine Beziehung wegen schlechtem Sex beenden, wenn der andere sich nicht kooperativ zeigt.

Ich finde definitiv nicht, dass Sex den gleichen Stellenwert hat wie Vertrauen, Gemeinsamkeit etc. Für mich sind Vertrauen usw. die Grundpfeiler einer Beziehung. Sex ist dann nur noch eine Steigerung des Ganzen. Ich würde beispielsweise niemandem wegen schlechtem Sex verlassen, wenn er aber mein Vertrauen bricht, dann ganz schnell...

Was issn Sex? ich wollts mal von meinem Opa wissen, der hat gesagt, mit sonem
Schwienkram brugst bi mi nich to komen, Kinners gift dat erst wenn Du verhirat bist. :angry:
Nu weiß ich immer noch nix. :pfeifen:

Gruß

Sebring.


absolut wichtig , guter Sex machen 80% der Beziehung aus.... kein Sex.. nogo.. möchte ich mir garnet ausmalen...jejeje


Generell:

Guter Sex: BEIDE sind "glücklich und zufrieden"
Schlechter Sex: Einer von Beiden ist eben nicht zufrieden.
So einfach seh ich das! -_-

Wie und wann Sex stellungstechnisch gut ist, liegt im Auge des Betrachters bzw. des Praktizierenden...da gehen wohl einige Vorlieben/Meinungen auseinander. :rolleyes:

Sex in der Beziehung ist wichtig und macht für mich ca. 60% aus. Kein Sex oder schlechter (unbefriedigender) Sex führt über kurz oder lang zu Frustrationen und wirkt sich auch dementsprechend negativ auf die Beziehung aus.
Umgekehrt ist es ähnlich. Eine nicht-intakte Beziehung kann auf Dauer auch keinen "guten" Sex haben. Ist man sich nicht grün in der Beziehung, wirkt sich das auch über kurz oder lang im Bett aus.

In diesem Sinne,

shyla :blumen:


Bin ja mal völlig platt, was ich hier so alles lese. :unsure:
Guter Sex ist für mich alles, was Spaß macht und beide (unabgesprochen) wollen.
Schlechter Sex fängt da an, wo man Kompromisse macht, wo es nach Zeitplan gehen soll, wo es Vorgaben dazu gibt, wo es ein soll, nur, weil man verheiratet ist.
Meine Ansicht.

Witz:

Fenstert Opi der Omi eine Deutliche beim Frühstück, weil der gerade in der Zeitung liest, was schlechter Sex sei.
Kurze Zeit später steht Omi auf und drischt Opi mit Tritten über die halbe Terrasse: Als Opi zu sich kommt und fragt, was das soll, fragt Omi ihn sehr bösartig und unversöhnlich:
"Woher weißt DU eigentlich den Unterschied von gutem und schlechtem Sex?!"
:D



Kostenloser Newsletter