Tatort-Filme


Hallo Krimi-Freunde,

wie hat Euch der gestrige Tatort gefallen. Mir gefällt das Pärchen
Axel Prahl und Jan Josef Liefers sehr gut, weil die Filme sehr viel Humor haben.

Schönen Abend noch

Manuela


Tatörtern im Allgemeinen kann ich nicht viel abgewinnen. Den Bienzle aus Stuttgart mag ich gar nicht, das Münchner Gespann- na ja, wenn ich ganz viel Langeweile hab schau ich auch die. Aber Börne und Thiel, die lass ich mir nie entgehen. Sicherheitshalber wird da immer der DVD-Recorder aktiviert! Dieses Duo, und dann auch noch in Kombination mit der kettenrauchenden Staatsanwältin und ChrisTine Urspruch, die haben schon was Kottan-eskes, und das liebe ich.


Börne und Thiel find ich auch klasse... :lol:
Das war gestern echt zum Brüllen....die guck ich auch so oft es geht...

Aber ich find auch die mit Maria Furtwängler (als Charlotte Lindholm) gut (schade, dass Hannes jaenicke nur kurz da war... -_- ) & auch die mit Andrea Sawatsky, aber die sind halt nicht vergleichbar (bis auf den Mord im allgemeinen) mit Börne & Thiel... ^_^

Ich hatte davor die Woche auch den mit der Andrea Sawatsky gesehen, wo es um einen toten Zwilling & seine eigenartige Mutter ging, der war ziemlich düster & ernst, aber gestern der war echt witzig....ganz anders halt..


Ich schau gern Tatort, aber am liebsten die alten mit Schimanski :wub: .
Und ich freu mich schon auf den nächsten Saarland-Tatort :applaus:


ach ja die Berliner Kommissare finde ich auch ganz OK (neben denen, die ich eben schon geschrieben hatte)...die anderen finde ich so la la.... -_-

http://www.daserste.de/tatort/kommissare.asp


Ich guck sehr gerne Tatort aber den Stuttgarter Bienzle find ich echt übel. Besser ist seine Hannelore. Und W. Schultheiss, der immer aus seiner Wohnung geschossen kommt, also nä.


Ich gucke auch nur den Münsteraner Tatort!

Die Sprüche, die Börne und Thiel ablassen, sind einfach klasse! :D

Schade, dass die so selten kommen. :pfeifen:


Letztens hab ich in irgendeinem Dritten den allerersten Börne-und-Thiel-Tatort gesehen, mit dem "Fräulein Alberich" und der Staatsanwältin, die für einen Mann gehalten wird; lange nicht mehr so gegrölt bei 'nem Krimi. Tatort find ich sonst echt öde, aber diese Mannschaft lass ich mir auch nie entgehn.

Bearbeitet von Lirio am 05.06.2008 17:19:48


Als Münsteranerin: klar, Münstertatort ist Pflicht (und auch der beste!)
Aber ich mag auch die Kölner und die Charlotte Lindental. (Ist das überhaupt n Tatort?)
Und die alten von Schimanski,klar.
Wen ich gar nicht mag, ist Lena Odenthal! Furchtbar! :no:


Heeyyy!!!

Ich find das Pärchen Börne/Thiel auch superklasse!!!!! Herrrlich!!!
Dann kommen die Kölner dran Freddy und äähm (Kurzzeitgedächtnis *g*)

Gar nicht geht die ganz neue (Simone Thomalla), das war der furchtbarste Tatort meines Lebens!!!! Charlotte Lindholm ist zwar auch gut, aber sie ist mir zu kühl...


Mir hat der Tatort mit Simone Thomalla auch nicht gefallen (obwohl ich sie ansonsten mag).

Börne/Thiel-Ja ,für mich die besten!!


Mmmmh haben wir schon Sommerpause???

Heut kommt eine Wiederholung des Tatorts oder nicht???


Zitat (MissTequila @ 15.06.2008 20:05:00)
Mmmmh haben wir schon Sommerpause???

Heut kommt eine Wiederholung des Tatorts oder nicht???

1. :yes:

2. :yes:


Der Film ist aus dem Jahre 2005 :D

Joa, seh ich auch grad!
Und den kenn ich schon *grrrr*

Dabei haben die Sommerferien bei uns noch nicht angefangen!!!


Ich glaube, dass die wegen Fußball keinen
neuen Tatort bringen


Die Tatortfolgen mit dem Bienzle habe ich immer angeschaut, als sie noch kamen. Spielten halt im Schwäbischen, was ja in BaWü liegt. Da konnte ich mich über einige Marotten amüsieren (Hassliebe zwischen Schwaben und Baden) ... und einige eigene entdecken ( :ph34r: )

Die Münsteraner Tatorfolgen sind aber besser. (Na ja, viel mehr habe ich nicht gesehen) Die sind Krimi und gleichzeitig aber soo witzig, hoffentlich laufen sie noch lange :rolleyes:


Was meint ihr zu dem Tatort gestern abend?

Mir hat der Film ausgesprochen gut gefallen. Das Thema war für mich differenziert angepackt, die unterschiedlichen Haltungen dazu wurden alle dargestellt. Was aber das Wichtigste für mich war, dass es keine absolute richtige Einstellung gibt, sondern, dass die persönliche Lebenserfahrung entscheidet.


Hier gibt`s noch mehr Tatorte!
Ich habe ihn als großer Tatort-Fan natürlich gesehen. Außerdem mag ich die Ulrike Folkerts sehr gerne. Ich mußte ganz schön heulen, da mich das Thema "Todkranke Kinder" immer total mitnimmt. Genau wie sunlight fand auch ich die Thematik der Sterbehilfe sehr differenziert dargestellt. Die Schauspieler haben das sehr gut umgesetzt.

Ich fand den gestrigen tatort auch sehr gut. :) Aber so traurig am Ende... :mellow:


Ich finde die beiden Kölner Komissare Freddy und Max echt gut. :lol:

Wenn eine Folge mit den beiden kommt ,muss ich unbedingt schauen.

Die anderen Tatorte sind zum Teil auch ganz gut.

Garnicht geht Bienzle ,echt furchtbar. ;)


Bin auch großer Tatortfan und deshalb habe ich mir auch gestern abend Tatort angeschaut in der Hoffnung, einen Krimi zu sehen.
Dass aber zusätzlich ein menschliches Drama zu sehen war, das mich sehr berührt hat und auch nach dem Film noch Tränen liefen bei mir, damit hatte ich nicht gerechnet. Nicht immer ist man in der Stimmung, so einen Film aufzunehmen, der einem so nahe geht. Und das ohne "Vorwarnung".
In ihrer Rolle gut wie immer Ulrike Folkters, zusätzlich eine tolle schauspielerische Leistung von Susanne Lothar, deren Eltern ich noch gut in Erinnerung habe (Hanns Lothar und Ingrid Andree), die auch Spitzenschauspieler waren.

Ciao
Elisabeth


Freddi und Ballauf finde ich auch klasse. Wen ich früher auch immer gut fand, waren die Hamburger Kommissare Stöver und Brockie, besonders deren Gesang fand ich immer witzig. Hat irgendwie schon Kultstatus. Zum Gähnen langweilig fand ich dagegen immer Robert Atzhorn, den fand ich noch schlimmer als Bienzle. Da war immer so eine düstere Stimmung, aber öde halt.


Stöver und Brockie fand ich immer spitzenmäßig!

Aber mir ging es mit meiner Frage zum Tatort gestern mehr um den Inhalt. Ich finde es sehr bemerkenswert und wichtig so ein kontrovers diskutiertes Thema zum Inhalt einer Unterhaltungssendung zu machen. Absolut mutig und es tritt aus dem sonstigen Einheitsbrei wohltuend heraus.

Hat es denn danach bei euch Zuhause keinen Meinungsaustausch zur Sterbehilfe gegeben? Wir haben noch im Bett die einzelnen Positionen, warum sie nachvollziehbar sind, und was wir dazu meinen, besprochen. Ich denke, dies wollte die Autorin wohl auch bezwecken, dass ein Tabuthema oder verpöntes Thema ins allgemeine Bewusstsein gerückt wird.

Mir sind natürlich auch die Tränen herunter gelaufen, so eine Situation geht einfach unter die Haut! Bemerkenswert fand ich auch den Satz: "Und wie halten Sie das aus?" "Gar nicht!" Was mir auch sehr glaubwürdig erschien, war die Reaktionen der Eltern. Aus lauter Verzweiflung lassen sie ihre Hilflosigkeit am anderen als Aggressivität aus. Und Copper als Elefant im Porzellanladen. Auch eine Reaktion auf seine Vergangenheit als sein Opa sterben wollte und die Familie die schwierige Zeit irgendwie getragen hat. Der Prof. hatte für mich auch eine sehr glaubwürdige Haltung - 15 Jahre Kinderkrebsstation, das führt zu persönlichen Erkenntnissen, die nicht konfrontierte Menschen nicht nachvollziehen können. Was auch gut raus kam ist, dass ein kommerzielle Seite dort aber auch gar nichts zu suchen hat.

Für mich hat der Film Stellung bezogen. Nämlich im dem Sinne, dass jeder für sich in seiner persönlichen Situation entscheiden muss! Und ich hoffe, auch bald in Deutschland legal entscheiden darf!


Mir ist der gestrige Tatort auch ganz schön unter die Haut gegangen. Die Schauspieler waren alle hervorragend. Besonders Ulrike Folkers. Sie wird immer besser und besser........



******


Die Tatort Kommissare von Münster finde ich auch genial.

Den Bienzle (obwohl selber Schwäbin)und Robert Atzhorn kann ich auch nicht leiden....... -_- -_- -_-
Aber der Bienzle ist ja jetzt weg und dafür der Richy Müller da. Der ist um Längen besser. :wub:

Den Tatort aus Saarbrücken kann ich auch nicht immer ab. Da ist mir die Zusammensetzung der Schauspieler zu extrem.


Maria Furtwängler aka Charlotte Lindholm rulez !! :daumenhoch:


Mist, jetzt könnt ich mich totärgern, daß ich diesen Tatort nicht gesehen habe. Hätte ne Inspiration für mein Diplomarbeitsthema sein können, denn ich schreibe über Tod, Trauer und Sterben bei Kindern...


@ sunlight

Ich kann Dir nur zustimmen!
Die Thematik wurde von allen Seiten gut ausgeleuchtet, ohne den moralischen Zeigefinger hochzuhalten. Göga und ich haben gestern auch noch darüber diskutiert, wobei ich zugeben muß, daß ich mich, wenn es um todkranke Kinder geht, irgendwann ausklinken muß, weil sonst :heul: :heul: :heul:
Ich habe mit meiner Lütten mal anderthalb Wochen auf der Kinder-Intensivstation zugebracht und da waren wirklich hammerharte Fälle mit dabei, auch welche, wo keine Aussicht auf Besserung bestand. Ich ziehe den Hut vor den Eltern, die die Kraft haben, das durchzustehen und die nicht daran zerbrechen.


@ Schindluder

Maria Furtwängler ist auch eine meiner Favoriten!

Bearbeitet von Heiabutzi am 06.10.2008 20:02:04


Hallo Mellly,
sollst dich nicht ärgern. Der Film "Tatort: Der glückliche Tod" wird wiederholt am 16.11.2008 auf 3sat.
Vielleicht reicht es dir noch für deine Arbeit bis dahin.

Ciao
Elisabeth


Ich fand den Tatort zu tiefst aufwühlend. Das kleine Mädel, das zum Schluss auch nur noch sterben wollte, weil es nicht mehr konnte. Ich war nur noch am Heulen. Schlimmer fand ich, dass man Gewinn aus der Sterbehilfe ziehen kann Wer versetzt sich in die Lage derjenigen, die nicht mehr können und wollen? Ich weiß nicht, wie ich in so einer Situation regieren würde! Mutig von den Tatort-Regiesseuren, so ein heißes Thema aufzugreifen. Hut ab!!!!


Oh meine Güte,

habt ihr den Tatort grade gesehen? Ich fand den ja sowas von toll! Der neue Kommissar ist klasse - mal was ganz anderes. Nicht diese -Büro-Kaffeemaschinen-Szenarien.
Sehr modern :)


Ja, ich fand den gewöhnungsbedürftig, aber toll!
(Der Kommissar hat am Freitag in der NDR-Talkshow schon vorgewarnt: Bei mir gibt`s keine !)
Ich mußte mich erstmal an die hektik gewöhnen, aber nach einer Viertelstunde war ich "voll drin" und fand ihn mega-spannend!


Die Anfangsszenen waren schon ziemlich verwirrend... warum schießt da jemand auf jemanden udn was zum Geier?


Tatort guckten wir früher immer, Schimmi und Thanner natürlich... Westkrimi immer besser als Ostkrimi :rolleyes: - das damalige Klischee.
Hans-Georg Bülow (Heinz Drache) als Tatort-Ermittler (85-89) mochte ich auch.

Heute bin ich der absolute Polizeiruf 110 - Fan, die Klassiker von damals natürlich, aber auch die neueren Folgen. Johanna Herz (Imogen Kogge) als Ermittlerin mag ich gern und natürlich das Duo Schmücke / Schneider (Jaecki Schwarz, Wolfgang Winkler) sind meine Favoriten. :blumen:


Ich fand den gestrigen Tatort auch gut. Sehr spannend. :)


Zitat (Aha @ 27.10.2008 13:19:00)
Ich fand den gestrigen Tatort auch gut. Sehr spannend. :)

Fand ich ebenfalls ,war richtig fesselnd.

Zitat (Die Bi(e)ne @ 26.10.2008 23:26:17)
Tatort guckten wir früher immer, Schimmi und Thanner natürlich... Westkrimi immer besser als Ostkrimi :rolleyes: - das damalige Klischee.
Hans-Georg Bülow (Heinz Drache) als Tatort-Ermittler (85-89) mochte ich auch.

Heute bin ich der absolute Polizeiruf 110 - Fan, die Klassiker von damals natürlich, aber auch die neueren Folgen. Johanna Herz (Imogen Kogge) als Ermittlerin mag ich gern und natürlich das Duo Schmücke / Schneider (Jaecki Schwarz, Wolfgang Winkler) sind meine Favoriten. :blumen:

Imogen Kogge finde ich auch total klasse! Ihr feministisches Wesen und den trockenen Humor liebe ich!
Schmücke und Schneider sind nicht so mein Ding, aber ich schaue sie trotzdem immer!

Am allerbesten fand ich früher aber immer Hinrichs und Roth! DIE waren spitze!

Zitat (janice @ 27.10.2008 13:21:54)
Fand ich ebenfalls ,war richtig fesselnd.

Da kann ich mich auch anschließen.

Ciao
Elisabeth

Hallo,

leider hatte ich erst heute Zeit hier mal reinzuschauen. Eigentlich war ich davon überzeugt, dass der letzte Tatort eine angeregte Diskussion auslöst!

Arbeiten - ausbeuten im Discounter?!

Vielleicht arbeitet ja jemand von euch dort? Mich würde es echt interessieren, ob im Film übertrieben wurde oder ob es große Unterschiede bei den Firmen gibt.

Da ich gern bei A..i einkaufe und nicht den Eindruck habe, dass dort solche Verhältnisse herrschen, hätte ich gern von anderer Seite eine Meinung gehört.

Mir kam es so vor, als ob da L..l das Vorbild war - Viedeoüberwachung, Betriebsrat verhindern.

Wie seht ihr das?


@sunlight

Schau mal hier


gelöscht

Bearbeitet von labens am 04.02.2009 22:42:06



Kostenloser Newsletter