Musik ins Internet laden: gibts da eine Möglichkeit?


Hallo Zusammen,

Bilder ins Internet (Forum) hochladen, dafür gibts ja verschiedene Programme, die wunderbar funktionieren.

Gibt es so etwas auch für das Hochladen von Musikstücken? Vielleicht weiß das jemand.

LG Luckylady

Bearbeitet von Luckylady am 25.05.2008 19:36:22


Google hilft da weiter und spuckt z.B. folgenden Link aus:
http://forum.chip.de/smalltalk/musik-hochl...ten-831472.html

Natürlich sollte dir bewusst sein, dass du nur Musik hochladen darfst, die du selber erzeugt hast bzw. an denen du das Urheberrecht hast, bzw. Musik, bei der der Urheberrechtsinhaber explizit der Weiterverbreitung zugestimmt hat.
Das gilt natürlich im Prinzip für alles, was du im Netz verbreitest, auch Fotos und Videos bei youtube, aber bei Musik könnte dir doch recht schnell die Musikindustrie auf den Pelz rücken, da das Thema die Medien rauf und runter läuft

Edit: hab natürlich "myspace" vergessen, wo man musikstücke hochladen kann und der nutzer diese sich dann anhören kann (nicht runterladen)
Viele - auch professionelle - Musiker nutzen diese Klicki-Bunti-Plattform mittlerweile.

Bearbeitet von Bierle am 25.05.2008 20:05:30


Dazu noch mal ne Frage: Wenn ich das richtig verstehe, dann DARF man sich Musik z.B. bei youtube anhören??? Also anhören ja - runterladen nein???


Danke Bierle, der Link hat mir schon geholfen.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man kurze Musikstücke, die also nur etwa
30 Sek. lang sind, hochladen darf, ohne gegen die Urhebergesetze zu verstoßen.
Stimmt das? Kennt sich jemand damit aus?

LG Lucky


Ich kann hochladen was ich will.
Wer will mir das verbieten ?

Wenn ich im Laden eine CD von den "Amigos" gekauft habe sie rippe, als Mp3 convertiert und auf irgendein Server uploade, hat das niemanden zu interessieren. Das ist nicht verboten.
In dem Moment, in dem ich sie auf irgendwelchen Seiten zum Download anbiete, sieht die Sache anders aus. Das ist nicht erlaubt.


Zitat (Letrina2008 @ 25.05.2008 20:22:54)
Dazu noch mal ne Frage: Wenn ich das richtig verstehe, dann DARF man sich Musik z.B. bei youtube anhören??? Also anhören ja - runterladen nein???

Darf ich mir Musik mit Mikrofon von Radio aufnehmen, so wie man es vor damaliger Zeit gemacht hat ?
Nein darf ich nicht.
Es bekommt aber auch keiner mit. Das ist doch der Punkt.

Ob ich mir bei YouTube Musikvideos runterlade und sie dann zu Mp3 umwandele um sie auf meinem MP3 Player zu hören ist nicht erlaubt. Aber es bekommt auch keiner mit.
Das wird meines erachtens auch nicht verfolgt. Also muß es jeder für sich entscheiden ob er sich eine Maxi CD für ??? € kauft, oder ............

Zitat (Houseman @ 26.05.2008 08:05:14)
Darf ich mir Musik mit Mikrofon von Radio aufnehmen, so wie man es vor damaliger Zeit gemacht hat ?
Nein darf ich nicht.
Es bekommt aber auch keiner mit. Das ist doch der Punkt.

Ob ich mir bei YouTube Musikvideos runterlade und sie dann zu Mp3 umwandele um sie auf meinem MP3 Player zu hören ist nicht erlaubt. Aber es bekommt auch keiner mit.
Das wird meines erachtens auch nicht verfolgt. Also muß es jeder für sich entscheiden ob er sich eine Maxi CD für ??? € kauft, oder ............

falsch!

Musik vom Radio darfst du auch weiterhin mit Mikro, Cassette, Tonband oder was auch immer völlig legal aufnehmen
das ist durch das Urhebergesetzt geregelt
und das Gleiche gilt auch für Radiomusik im Internet

schau mal hier
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry1374640
und geh auf den Tauschnix-Link, da wird es genau erklärt

was Youtube angeht, der Link, den Jeanette angegeben hat, bietet ebenfalls eine legale Möglichkeit, die Musik aus den Videos in Mp3 umzuwandeln

also, am besten erst informieren, sonst wird nur unnötige Panik verbreitet

Zitat (Houseman @ 26.05.2008 08:00:00)
Ich kann hochladen was ich will.
Wer will mir das verbieten ?

Wenn ich im Laden eine CD von den "Amigos" gekauft habe sie rippe, als Mp3 convertiert und auf irgendein Server uploade, hat das niemanden zu interessieren. Das ist nicht verboten.
In dem Moment, in dem ich sie auf irgendwelchen Seiten zum Download anbiete, sieht die Sache anders aus. Das ist nicht erlaubt.

Gerade das hochladen urheberrechtlich geschützter Musik solltest tunlichst unterlassen.

Die von Dir gekaufte Musik CD kannst Du Freunden im Bekanntenkreis max. 5 mal schenken (nicht verkaufen). Keinesfalls erlaubt ist es dies bei Youtube usw. hoch zu laden und zu verbreiten.

Sobald die Rechteinhaber oder Youtube dies mitbekommen, wird die Datei gelöscht. Evtl. kannst dann Probleme bekommen. Anders sieht das aus, wenn Du selbst die Musik erstellt hast.

Bei Youtube oder öhnlichen Seiten zur Verfügung gestellte Musik kannst jederzeit downloaden. Dabei kannst davon ausgehen, dass derjenige, welcher hochgeladen hast, die Rechte zur Verbreitung hat.

Das Recht zum downloaden aus einschlägig bekannten Filesharingprogrammen, wo offensichtlich Musik oder Filme aus Urheberrechtsverletzungen stammen, hast nicht.

Wenn Du Deinen Freunde eine CD/DVD schenken willst, drucke ein Din A 4 Blatt mit Adresse aus, CD in eine Plastikhülle und zur Post damit. Die CD wiegt 20 g, das Porto 55 Cents. Sind es mehr CDs dann als Büchersendung, kostet ab 80 Cents.

Oder verschicke die Daten mit dem Hotmail-Messenger. Audio Daten kannst mit Freerip oder CDex am PC einlesen .

Labens

Zitat (Die Außerirdische @ 26.05.2008 08:49:26)
falsch!

Musik vom Radio darfst du auch weiterhin mit Mikro, Cassette, Tonband oder was auch immer völlig legal aufnehmen
das ist durch das Urhebergesetzt geregelt
und das Gleiche gilt auch für Radiomusik im Internet

schau mal hier
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry1374640
und geh auf den Tauschnix-Link, da wird es genau erklärt

was Youtube angeht, der Link, den Jeanette angegeben hat, bietet ebenfalls eine legale Möglichkeit, die Musik aus den Videos in Mp3 umzuwandeln

also, am besten erst informieren, sonst wird nur unnötige Panik verbreitet


Zitat (labens @ 26.05.2008 09:10:45)
Gerade das hochladen urheberrechtlich geschützter Musik solltest tunlichst unterlassen.

Die von Dir gekaufte Musik CD kannst Du Freunden im Bekanntenkreis max. 5 mal schenken (nicht verkaufen). Keinesfalls erlaubt ist es dies bei Youtube usw. hoch zu laden und zu verbreiten.

Sobald die Rechteinhaber oder Youtube dies mitbekommen, wird die Datei gelöscht. Evtl. kannst dann Probleme bekommen. Anders sieht das aus, wenn Du selbst die Musik erstellt hast.

Bei Youtube oder öhnlichen Seiten zur Verfügung gestellte Musik kannst jederzeit downloaden. Dabei kannst davon ausgehen, dass derjenige, welcher hochgeladen hast, die Rechte zur Verbreitung hat.

Das Recht zum downloaden aus einschlägig bekannten Filesharingprogrammen, wo offensichtlich Musik oder Filme aus Urheberrechtsverletzungen stammen, hast nicht.

Wenn Du Deinen Freunde eine CD/DVD schenken willst, drucke ein Din A 4 Blatt mit Adresse aus, CD in eine Plastikhülle und zur Post damit. Die CD wiegt 20 g, das Porto 55 Cents. Sind es mehr CDs dann als Büchersendung, kostet ab 80 Cents.

Oder verschicke die Daten mit dem Hotmail-Messenger. Audio Daten kannst mit Freerip oder CDex am PC einlesen .

Labens


Kann man mal sehen wie naiv ich bin.
Habe immer gedacht das es ist so wie ich es geschrieben habe.

Ich verwende das System des sogenannten Toten Briefkasten auf virtueller Basis.

Es ist sehr einfach.

Ich verfüge über eine gewisse Menge Webspace.
Der Zugang dazu erfordert - so wie immer - Name und Passwort.
Auf diese Ressource kann nun jeder dem ich Name und Passwort bekannt gebe zugreifen und entsprechend Daten dort entnehmen [Download] bzw auch Daten abladen [Upload].
Dies stellt somit die etwas vereinfachte Form des üblichen Agierens mit einem ftp-Server dar.

Damit funktioniert Datenaustausch weltweit völlig problemlos mit wem und wohin auch immer ich will.

Was zu deutsch und die ursprüngliche Frage hier betreffend heisst: Ich lade von meinem Rechner aus das neuste Album des Musikers XY in z.b. mp3-Format auf diesen virtuellen Speicherplatz, und jede Person, der ich die Zugangsdaten dafür bekannt gebe, kann sich das Album von Künstler XY auf seinen eigenen Rechner herunterladen. - Fertig ! Im Gegenzug dazu könnte jene Person natürlich auch selbst in diesen Webspace Daten hochladen, auf die wiederum ich oder sonstwer (der Zugriff auf den Space hat) zugreifen und herunterladen kann. So funktioniert ein - von klitzekleinen Einschränkungen abgesehen - völlig legaler Datenaustausch. :yes:



Kostenloser Newsletter