Seerosen: Schwimmen sie auch ohne Erde


Hallo, mal ein Problem von der Blumenriviera...scheint unglaublich. Habe ein groses auszementiertes Wasserbecken im Garten, tiefe ca. 1,70m. Bewohnt von Fröschen. Nun habe ich mir ganz mutig heute in San Remo Seerosen gekauft, habe aber keinen Schimmer...mu ich sie so ins Wasser setzen? Habe was von Koerben gelesen, wie geht das bitte? Kann mir jemand jelfen? Bräuchte genaue Beschreibung. Dank an alle...


Seerosen kann man entweder direkt in den Teich pflanzen, was ich persönlich für ungünstig halte weil man zumindest bei kleinen Beton- oder Folienteichen gelegentlich mal die Rhizome rausholen und teilen muss, oder man pflanzt sie in Körbe.

Man nimmt einen beliebigen Kunststoffkorb, legt ihn mit einem oder zwei Bögen Zeitungspapier aus und füllt dann Teicherde ein. Bitte nicht irgendeine Blumenerde nehmen, das könnte gemein anfangen zu gammeln. In die Teicherde setzt du dann das Rhizom so ein wie es im Verkaufstöpfchen schon saß, und dann versenkst du das Ganze an der gewünschten Stelle im Teich.

Tipp: befestige einen Bügel am Korb, an dem du ihn gelegentlich mal aus dem Teich angeln kannst, oder mach ein Kunststoffseil mit einem Ende am Korb fest und binde ans andere Ende irgendwas Schwimmfähiges, was du von außerhalb des Teiches zum gleichen Zweck greifen kannst. Sonst wird's mühsam wenn du mal was an der Pflanze machen willst!


Von Gartenbau und Viehzucht hab ich keine Ahnung, aber:
Habe eine Zinkbadewanne, nur mit Wasser befüllt und ohne Erde oder Steine, im Garten stehen und seit letztem Sommer eine Seerose drin. Die habe ich im Gartencenter gekauft und einfach mit diesem Körbchen ins Wasser gestellt.
Über den Winter blieb alles genauso draußen, das Wasser in der Wanne war gefroren.....und nun blüht die Seerose schon wieder wunderschön!


Zitat (Wichtel @ 14.06.2008 21:36:23)
Über den Winter blieb alles genauso draußen, das Wasser in der Wanne war gefroren.....und nun blüht die Seerose schon wieder wunderschön!

Dann hast du Glück gehabt ;)

Normalerweise sind Seerosen nicht frosthart. Zwergseerosen, die eine Wassertiefe von 10 bis 30 cm benötigen, sollte man über den Winter in einem wassergefüllten Eimer in den Keller oder frostfreien Schuppen stellen oder im "richtig tiefen" Teich auf eine tiefere Stufe stellen und erst ca. im März/April wieder auf ihren gewohnten Platz stellen. Diese Aktion kann man sich in Spanien, Südfrankreich oder Süditalien, wo Teiche sicher nicht zufrieren, sparen, vielleicht auch noch in sehr milden Gegenden am Rhein wo Weinbauklima herrscht, aber hier in Oberbayern, wo im Winter Temperaturen bis -25° oder -30° zwar nicht regelmäßig, aber durchaus möglich sind und Teiche auch mal komplett durchfrieren wenn sie nicht tief genug sind, wäre es mir zu riskant die Seerose in einer Badewanne im Garten stehen zu lassen... vielleicht war in deiner Wanne das Wasser nur oberflächlich gefroren aber nicht komplett "durch"?


Kostenloser Newsletter