STRANDREGELN in Italien


STRANDREGELN in Italien

Umziehen sollen sich die Badegäste ausschließlich in den dafür vorgesehenen Kabinen und nicht vor aller Augen auf der Sonnenliege.

Auch das Aufhängen der Kleider am Innengerüst des Sonnenschirms ist mega-out.

Die Urlauber sollen auf die Anweisungen der Bademeister hören.
Laute Klingeltöne der Mobiltelefone und schallende Kofferradios nerven die Strandnachbarn - und widersprechen somit den Regeln des Anstands.


Und so geht es munter weiter bei den zehn Strandgeboten:
Das Fußball- und Beachball-Spielen zwischen den Handtüchern anderer Badegäste zeugt ebenso wenig von guten Manieren wie das Ausdrücken von Zigaretten im Sand und laut schmatzendes Essen auf der Badeliege.

Bei roter Flagge geht man einfach nicht ins Wasser: "Leider respektieren die Badegäste dieses Verbot häufig nicht und bemerken nicht einmal, welcher Gefahr sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Bademeister aussetzen", kritisiert Riccardo Scarselli, Präsident des Konsortiums der Badeanstalten.

Auch was die äußere Erscheinung betrifft, haben sich die Zeiten geändert. Laut Nicola Santini, einem bekannten Experten in punkto gutes Benehmen, sollten die Damen beim Sonnenbad nicht nur auf grelles Make-up verzichten, sondern auch auf auffälligen Schmuck und starke Parfüms: "Das sieht ja sonst aus, als würden sie zu einem Gala-Abend aufmarschieren."

Für die Männer gilt: Tattoos ja, aber diskret - "denn Rosen und Delfine auf der Schulter sind einfach nicht mehr schick".

Und ein absolutes "No-No" ist es, barbusig ins Strand-Restaurant einzukehren: Barfuß ja, aber mit T-Shirt und Pareo lautet die Parole von Portofino bis Pantelleria.


Was meint ihr dazu? Ich denke, einiges ist ein wenig übertrieben :huh:

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Einiges ist wahrlich übertrieben, aber wie traurig, wenn man überhaubt auf die Idee kommt, soche Strandregeln aufzustellen.
Das zeigt doch, das einiges im Miteinander zu wünschen übrig lässt.


Hexe ;)

War diese Antwort hilfreich?

...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:20:35

War diese Antwort hilfreich?

Ich finde die Regeln nicht übertrieben.
SChade finde ich nur, das die Regeln erst aufgestellt werden müssen, anscheinend existiert "gesunder" Anstand bei uns nicht mehr. :mellow:

War diese Antwort hilfreich?

Ich finde die Regeln nicht übertrieben . Ich finde sie sogar gut. Immerhin ist es in Italien auch verpönt Bauchnabel frei rumzulaufen. Ist eben eine andere Kultur.

Ich wäre froh wenn es solche Regeln auch an deutsche Stränden gibt. Immerhin möchte ich auch nicht vollgeduddelt und Anblicke sehen müssen die nur noch zum abwinken sind :wacko:

War diese Antwort hilfreich?

Ich schließe mich Bibers Meinung an - Schade, dass es so weit kommen muss.
OK, wir bringen unser Geld dahin.
Aber wir sind nichtsdestoweniger Gäste und sollten langsam mal lernen uns als solche zu benehmen. :huh:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Flodo2002 @ 27.07.2005 - 08:54:14)


STRANDREGELN in Italien

Auch das Aufhängen der Kleider am Innengerüst des Sonnenschirms ist mega-out.

Für die Männer gilt: Tattoos ja, aber diskret - "denn Rosen und Delfine auf der Schulter sind einfach nicht mehr schick".


Diese beiden Punkte finde ich übertrieben. Als nächstes dürfen vielleicht zu dicke oder dünne Menschen oder Behinderte nicht an den Strand? Der Anblick könnte ja vielleicht jemanden stören?

Bemerken möchte ich noch: wir sind weder Italienurlauber noch tätowiert.

LG Flodo2002
War diese Antwort hilfreich?

Die Regeln sind angemessen.

Die Italiener hatten schon einen Grund, diese so drastisch zu formulieren.

Ich weiß jetzt nicht, wie man auf diese Idee mit den Behinderten, den Dicken und Dünnen kommt. (fehlende Einsicht vielleicht?)

Syn

War diese Antwort hilfreich?

Zitat
Bemerken möchte ich noch: wir sind weder Italienurlauber noch tätowiert.

na dann reg dich wieder ab :lol: :lol: :lol:
War diese Antwort hilfreich?

Einige Regeln find ich angemessen, z. B: das mit den lauten Radios, aber wenn die Damen grell geschminkt sind oder die Herren stark tätowiert, das macht mir gar nichts, so hat man doch was zu Lästern :P :P :P

War diese Antwort hilfreich?

@'Syn: leider keine fehlende Einsicht, nur negative Erfahrungen mit den Mitmenschen in Bezug auf Behinderte, welche sich durch den Anblick gestört fühlen (könnte ja als nächste kommen , wenn man sich schon an Tatoos stört).

@bonny: warum sollte ich mich aufregen? Wusste nicht, dass man hier keine sachliche Diskussion betreiben kann..................

War diese Antwort hilfreich?

Zitat
@bonny: warum sollte ich mich aufregen? Wusste nicht, dass man hier keine sachliche Diskussion betreiben kann......


doch doch kannst du schon..dachte nur, wenns dich nicht persönlich betrifft könntest du dich zu stark aufregen.....und das ist es ja nicht wert. wieder mal ein missverständnis :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:
War diese Antwort hilfreich?

Italiener sind im eigenen Land nicht unbedingt so tolerant und aufgeschlossen mit der Kleidung .

Aber man kann ihnen bestimmt nicht nachsagen das sie intolerant bei Dicken, Behinderten u.s.w. sind.


Italiener sind sehr kinderfreundlich und
zuvorkommend. Ich habe noch keinen Italiener gesehen der einem Behinderten nicht helfen würde. Die meisten ital. Mammas
sind ein bisschen fülliger. Stört sie eigentlich auch nicht :)

Das einzigste wo sie wirklich ein bissel intolerant sind das ist mit der Kleidung. (Keinen Mini, nicht bauchnabelfrei und nicht oben ohne am Strand oder auf der Terasse.)
Das kann ich sogar sehr gut nachvollziehen .

Aber mit Sicherheit ist das ital. Volk sehr tolerant und freundlich :)

@Bonny :) Arme Bonny :trösten: Ich habe dich verstanden :) Traust du mir bestimmt nicht zu rofl

Bearbeitet von Ela am 27.07.2005 17:23:59

War diese Antwort hilfreich?

Zitat
@Bonny smile.gif Arme Bonny console.gif Ich habe dich verstanden smile.gif Traust du mir bestimmt nicht zu rofl1.gif

ach ela du liebes...ich danke dir :wub:

zusatz: ich hab auch noch kein italiener getroffen der behinderte ablehnt.
die krasse ablehnung zeugt doch von den ausländischen feriengästen selbst.
ICH HAB AUCH italienisches blut in mir :lol: :lol:
War diese Antwort hilfreich?

@ Bonny das sieht man an deine braunen Augen :)

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab gerade mal die Fernseh-Nachrichten angeschaut. Pünktlich zur Hochsaison haben die Italiener auch einen Bußgeldkatalog herausgebracht, welcher nicht unbedingt touristenfreundlich ist.
Oder kann jemand hier nachvollziehen, weshalb 50€ Bußgeld verlangt werden, wenn man in Venedig "länger als angemessen" auf einer Brücke (in diesem Falle ein Baudenkmal) steht?
Bußgelder zur Durchsetzung der Kleiderordnung am Strand? Na ja, wenn die Leute es anders nicht begreifen.
Aber 137€ bei fehlender Schwimmweste eines Windsurfers?

War diese Antwort hilfreich?

Dient der Sicherheit :) Schwimmweste

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen