Campingkocher: was kocht man darauf?


Hallo,

ich geh bald mit meinem Freund eine Woche zelten. Essen gehen wird nicht drin sein, bin Student ^^ Wir nehmen einen Gaskocher mit und ich hab dazu eben 2 Töpfe und so ne Art Pfanne.
Was kann man denn da so kochen außer Dosensuppe und Ravioli? Man kann ja immer nur einen Topf auf einmal auf der Flamme haben.

Was mir bisher eingefallen ist:
- Kartoffeln, Spinat, Spiegelei
- Nudeln mit ner einfachen (vor allem schnellen) Soße


Habt ihr noch mehr Ideen?

Liebe Grüße =)


es gibt auch campingplätze, da sind kochplatten im "küchenhaus" installiert. auch ab und zu ne mikrowelle. mal umsonst, mal gegen gebühr.

nehmt auch nen grill mit - da könnt ihr fleisch und brot drauf machen, nen nudelsalat dazu,..

guckt auf der homepage des c-platzes, ob man da kochen kann im küchenhaus.

wenn ihr strom nehmt, dann kann man auch nen elektrokocher , also 1 oder 2 herdplatten mitnehmen, und dann darauf kochen.

viel spaß - wohin gehts denn ?


Zitat (Trulli @ 08.07.2008 21:14:36)
es gibt auch campingplätze, da sind kochplatten im "küchenhaus" installiert. auch ab und zu ne mikrowelle. mal umsonst, mal gegen gebühr.

nehmt auch nen grill mit - da könnt ihr fleisch und brot  drauf machen, nen nudelsalat dazu,..

guckt auf der homepage des c-platzes, ob man da kochen kann im küchenhaus.

wenn ihr strom nehmt, dann kann man auch nen elektrokocher , also 1 oder 2 herdplatten mitnehmen, und dann darauf kochen.

viel spaß - wohin gehts denn ?

Ne, da gibts kein Küchenhaus, das würd ich auch nich nutzen wollen, das fänd ich aber auch nicht authentisch, der Gaskocher gehört für mich zum zelten irgendwie dazu.. Kindheitserinnerungen und so ;)

Grill ist ne gute Idee, da hätte ich dann zumindest schonmal das Fleischproblem gelöst.. danke

mehr Vorschläge?


(achja, geht in die Bretagne *freu*)

Bearbeitet von werschaf am 08.07.2008 21:18:11

Also, wir haben so einen - klick! Der hat 2-3 Gasflammen, also authentisches Camping-Gaskocher-Flair, man kann aber wesentlich vielfältigere Gerichte damit kochen.

Und Grill - der muss immer mit!


Zitat (keke @ 08.07.2008 21:26:27)
Also, wir haben so einen - klick! Der hat 2-3 Gasflammen, also authentisches Camping-Gaskocher-Flair, man kann aber wesentlich vielfältigere Gerichte damit kochen.

Und Grill - der muss immer mit!

wenn ich so einen hätte, wär das ja prima, aber er kostet 40€ und das ist das, was mich die woche zeltplatz etwa kostet, ich hab wirklich kein geld um noch was zu kaufen außer eben lebensmittel :/


deshalb frag ich ja, was kann ich mit der einen "platte" machen, die ich hab?

Weißt du, was saudumm ist?
Unser Kocher steht bei meinen Eltern, 200 Km entfernt. Du allerdings wohnst nur 10 Km von mir weg - sonst hätte ich dir unseren geliehen.... :(


Zitat (keke @ 08.07.2008 21:34:02)
Weißt du, was saudumm ist?
Unser Kocher steht bei meinen Eltern, 200 Km entfernt. Du allerdings wohnst nur 10 Km von mir weg - sonst hätte ich dir unseren geliehen.... :(

lieb von dir :blumen: :blumen: :blumen:

wobei ich grad seh, dass in meinem profil noch mein alter wohnort steht, bin inzwischen im schönen Mainz gelandet ;)

Achs o, na dann ist es nicht ganz so ärgerlich... :D


Mach mal klick!

Edit.Das könnte auch was sein,aber für 2 runterrechnen! :P

Bearbeitet von wurst am 08.07.2008 21:41:57

Zum Frühstück!
Cowboykaffee :P
Topf oder Blechkanne für jeweils zwei Tassen Wasser einen Esslöffel Kaffeepulver in das kalte Wasser geben. Topf auf das Feuer setzen und erhitzen, einmal voll aufkochen lassen, von der Flamme nehmen. Einige Esslöffel kaltes Wasser hinzugeben, das sorgt dafür, dass sich das Kaffeemehl unten absetzt. Kaffee noch einige Minuten ziehen lassen


Mach Rührei - dazu Brot
Pfannkuchen
Hackfleisch-Bohnen-Pfanne
Bratkartoffeln (Bauernfrühstück)

Nudelsuppe
Tomatenreis (Wurst in Scheiben mit rein)

gibt noch einiges mehr


Zitat (silberpudel @ 08.07.2008 21:56:15)
Tomatenreis (Wurst in Scheiben mit rein)

Dazu würde ich empfehlen, Schnellkochreis zu nehmen, der nur ein paar Minuten braucht.

Ich habe so ein Immitat von Camping Gaz für ca. 10 Euros gekauft. Den hab ich letzte Woche auch noch auf dem Wühltisch bei Lidl gesehen. Die kleinen Gaskartuschen bekommt man bei allen Campingplätzen und kosten im Ausland auf den Campingplätzen ab 50 Cents. In Deutschland ca. 1 €.

so sieht der aus

Zum grillen nehme ich einen Rundgrill für 5,99 € vom Baumarkt, Rewe oder auch in türkischen Supermärkten (dort gibt es auch die Kartuschen). Und Holzkohle bekommst auch auf den Campingplätzen.

@keke
Für so einen Grill brauchst auch noch eine riesige Gasflasche, die kostet ja nochmals 40 € und ist geliehen.

Ansonsten, schau mal bei E-Bay unter "Holzkohlengrill".

Labens

Bearbeitet von labens am 08.07.2008 22:20:40


Zitat (labens @ 08.07.2008 22:15:56)


@keke
Für so einen Grill brauchst auch noch eine riesige Gasflasche, die kostet ja nochmals 40 € und ist geliehen.


Stimmt. Wir haben unsere 2kg Gasflasche eben schon ewig, d.h. vor Jahren mal den vollen Preis bezahlt und dann tauschst du ja nur noch aus und zahlst nur das Gas.

2kg haben übrigens immer locker für 2 Wochen Urlaub gereicht (Kochen, Wasser erhitzen für Kaffee und Tee).

erkundige dich, ob die gasflaschen auch im ausland getauscht werden bzw, die anschlüsse passen.

ich hab 11 kg flaschen, und die sind im ausland anders die anschlüsse !!

kannst auch ne art paella kochen, oder eintöpfe.

aber wie haltet ihr das zeugs kalt, ohne kühlschrank ? gibts da nen laden, wo ihr täglich frisch einkaufen könnt ?

wenn ich aufm c-platz mit womo in der hochsaison bin ( in spanien ) , dann zahl ich locker auch mal 45 euro / nacht....
wird auch immer teurer.

Bearbeitet von Trulli am 08.07.2008 23:58:02


Einfaches, preiswertes, aber sau-leckeres und gesundes Ein-Topf-Essen:

Gekochte Karotten

für zwei Personen (je nach Hunger^^)

250 gr gewürfelten Speck anbraten (oder kleingeschnibbelte Kohlwürste)
2 zerkleinerte Zwiebeln glasig mitbruzzeln
400 gr geschälte und gewürfelte Kartoffeln dazu
400 gr geschälte (oder gebürstete) Karottenscheibchen dazu
kurz mit braten lassen, dann mit Wasser aufgießen
ein bissl Würzen (der einfachheit halber einfach einen Brühwürfel rein),
ein bisschen Schärfe (Pfeffer, Chilly...)
und dann nur noch garkochen lassen.
Lieber länger kochen als zu kurz.. je matschiger, desto geschmackvoller

Jamm! :sabber:


Zitat (Trulli @ 08.07.2008 23:53:12)
erkundige dich, ob die gasflaschen auch im ausland getauscht werden bzw, die anschlüsse passen.

ich hab 11 kg flaschen, und die sind im ausland anders die anschlüsse !!

kannst auch ne art paella kochen, oder eintöpfe.

aber wie haltet ihr das zeugs kalt, ohne kühlschrank ? gibts da nen laden, wo ihr täglich frisch einkaufen könnt ?

wenn ich aufm c-platz mit womo in der hochsaison bin ( in spanien ) , dann zahl ich locker auch mal 45 euro / nacht....
wird auch immer teurer.

Das ist alles kein Problem, ich bin durchaus Camingerfahren. Zeug kalt halten mit Kühlbox is ja ein Problem, Läden gibts da auch. Ich brauch keine 11liter-Gasflaschen, ich nehm zwei so Minigaskartuschen mit, das reicht.
Ich wollte einfach nur n paar Ideen, was man so zu essen machen kann, weil wenn ich mit meinen Eltern zelten war, hab ich 1. noch nich selber gekocht und 2. sind wir oft essen gegangen. Danke für die viele gutgemeinten Ratschläge, vielleicht kann die jemand anderes gut brauchen, aber ICH wollte einfach nur Essenvorschläge für genau einen Minigaskocher.



Danke Insidias, Brühwürfel sind generell ne gute Idee!


Kostenloser Newsletter