Kassierer/-in guckt in Tasche - d├╝rfen sie das?

Ich muss oft die Waren in den Kinderwagen untenrein legen, oder in die Kinderwagentasche, weil ich eben nebenher nicht noch ne Einkaufskarre schieben kann. Die Plastikkörbe sind auch sehr unhandlich, wenn man noch nen Buggy schieben muss.

Ich sag dann immer einer rumstehenden Verkäuferin (meist räumt ja jemand grad Regale ein oder so), dass ich das Zeuchs mal eben in den Kinderwagen lege, mangels sonstigem Platz. Hat sich bisher noch niemand beschwert.

Oft hat dann auch mein Töchterchen, in der Kinderkarre, noch ne Packung Schupfnudeln in der Hand, die ich vergessen hab, aufs Band zu legen :rolleyes: darauf bin ich bisher immer sehr freundlich hingewiesen worden. Naja, die können wohl ne verwirrte Mami von nem Ladendieb unterscheiden :P

Das war zwar jetzt alles keine Antwort auf die Eingangsfrage, aber... egal :lol:

egal was ich bei habe, wird benutzt! :wub:
ist mir auch schon passiert ich wollte ja nur..............
aber dann konnte mein arm doch nicht mehr alles halten also vor zur Kasse und mal ne Tüte geholt.
alles rein und Bescheid gesagt, das ich ja weiter einhole.
wenn ich dann am Band stehe, schütte ich die Tüte einfach nur aus, wenn ich sie mir gerade genommen habe, lege ich sie vorne hin.
aber da ich mir keine Schuld geben muß, wissen die Kassierer das ich die Tasche, den Korb oder die Tüte einfach nur auf mache und sie hinein blicken können.

was ich auch schon bemerkt habe und leicht schmunzeln musste war, das die Kassiererin sich zwar bedankte, aber gar nicht rein geschaut hatte. :D

klar ist mir auch schon solch ein schiebe Korb in die Hände gefallen, sowas passiert eben und ist auch nicht sooo schlimm. :pfeifen: rofl rofl

Genau das, was ich beim Einkaufen so liebe...

Das Vorwesen räumt erst in aller Seelenruhe die rappelvolle eigene Tasche aus, nach dem Scannen wieder ein, sucht ewig nach der Geldbörse und bezahlt dann im schlimmsten Fall noch eine gefühlte halbe Stunde mit einer Karte, die nicht will...

Getoppt wird das neuerdings von gewissen Gestalten, welche sich erstmal großzügig an der Rolle für die durchsichtigen Tüten am Gemüseparkours bedienen und dann mit 5-6 Tütchen die Kasse beim Ein- und Ausräumen blockieren.

Da drehe ich vor geistigem Auge immer "Stirb langsam VI" im Director´s Cut... :ph34r: :ph34r: :P

Die Wagen haben schon ihren Sinn, wenn man mehr wie 2-3 Teile hat.

Mütter mit Kinderwagen sind ganz klar freigesprochen. Die Stoppen sorgen ja in der Regel auch für Enternainment... :wub:

Zitat (Pumukel77, 21.07.2011)
Rechtlich dürfen sie es wohl nicht. Ich hab da kein Problem mit, geh ja oft mit Rucksack und den halte ich dann kurz auf und lass gucken, das müßen die mir nicht sagen.


So, mach ich das auch meistens.
Oft vergesse ich einfach nen Wagen oder Korb mitzunehmen, weil ich vielleicht nur zwei drei Teile kaufen möchte. Aber, wie das eben so ist, manchmal wird es eben doch mehr. Und dann packe ich die Sachen auch schon mal in meine Tasche.
Zitat (eintoepfer, 21.07.2011)
Genau das, was ich beim Einkaufen so liebe...

Das Vorwesen räumt erst in aller Seelenruhe die rappelvolle eigene Tasche aus, nach dem Scannen wieder ein, sucht ewig nach der Geldbörse und bezahlt dann im schlimmsten Fall noch eine gefühlte halbe Stunde mit einer Karte, die nicht will...

nee ich räume keine Tasche aus, ich schütte.
denn sollten sich Eier dabei befinden, habe ich diese direkt in der Hand.
alles andere verträgt meine rauen Sitten. :pfeifen:
ach ja bezahlen, natürlich mit Karte, meine geht eigentlich immer.
es sei denn eine Kassiererin hat sie mal über den Scanner gehalten.
dann ist es allerdings auch vorbei - die geht dann nicht mehr- und bei meiner Bank kostet es dann wieder 15 €uronen.
Zitat (eintoepfer, 21.07.2011)
Genau das, was ich beim Einkaufen so liebe...

Das Vorwesen räumt erst in aller Seelenruhe die rappelvolle eigene Tasche aus, nach dem Scannen wieder ein, sucht ewig nach der Geldbörse und bezahlt dann im schlimmsten Fall noch eine gefühlte halbe Stunde mit einer Karte, die nicht will...


@eintoepfer: naja, diese Spezies kenn ich aber zu Genüge auch mit nem Einkaufswagen :rolleyes:
ist zwar jetzt OT, aber: am allergernsten hab ich die (sorry, aber ist leider so... meist) älteren Herrschaften, die anscheinend von höheren Mächten dazu gezwungen werden, ihren Wocheneinkauf in der Mittagspausen-Zeit zu erledigen... :pfeifen:
Zitat (eintoepfer, 21.07.2011)
Genau das, was ich beim Einkaufen so liebe...

Das Vorwesen räumt erst in aller Seelenruhe die rappelvolle eigene Tasche aus, nach dem Scannen wieder ein,
Da drehe ich vor geistigem Auge immer "Stirb langsam VI" im Director´s Cut... :ph34r: :ph34r: :P


Aber wenn man den Einkaufswagen ausräumt, dauert das doch genauso lange, wie wenn man die eigene Tasche ausräumt...? :huh: und einräumen muss ich hinterher nun auch mal, ich will das Zeug ja schließlich mitnehmen :P

@ Ribbit:

Nüja, den Wagen kann man beim Auflegen halt locker mit weiterschieben. Wenn gewisse Personen aber erst mal die Tasche seelenruhig mitten aufs Band setzen und beim nach links und rechts Auspacken selbiges in ebensolcher Ruhe halb leerlaufen lassen... :peitsche:

Und in den Wagen packen geht halt doch um einiges schneller, als erstmal umständlich auf engstem Raum die Kleinteile, die man zunächst oben in der Tasche hatte, so umzuverteilen, dass hinterher die großen Teile wieder unten liegen.

Ich würde ja auch nichts sagen, wenn es nicht immer dieselben Gestalten wären, die anscheinend jeden Tag zum ersten Mal in ihrem Leben einkaufen... (Und dann immer genau vor mir stehen... :lol: )

Naja, ist bei mir als Lagerassel wahrscheinlich auch so eine Art von Berufskrankheit, da nicht selbst gelassen drüber zu stehen.
Wer den Arbeitsalltag größtenteils mit Eidechse, Hub- und Kommissionierwagen im Laufschritt durch die Halle rennt, der schüttelt halt ob so mancher "Zivilisten" dann doch schon mal schneller den Kopf. :ph34r: :lol:

Ich "räche" mich dann später mal als pedantischer (oder halt eben noch pedantischerer) Rentner... :P

Also,bei und heißen die Dinger Hackenporsche. :pfeifen:
Ich lass meinen außen an der Kasse stehen,bevor ich mit dem Einkaufswagen reingehe und einkaufe.So kann die Kassiererin bequem in den Wagen reingucken... :wub:

Ihr Lieben,

darf ich Euch mal 'was schreiben (OT), was mich so bewegt beim Lesen Eurer Posts?

Solch einen "Einkaufs-Trolley", hier auch als 'Hackenporsche' oder 'Oma-Wägelchen' bezeichnet, besaß ich bereits mit Mitte 30!- Weil ich es als recht gesund erachtet habe, meine Einkäufe in Geschäften, die zufuss erreichbar sind, auch so zu absolvieren.- UND dann mit dem 'Einkaufsroller' losgezogen bin.- Teils auch in der Stadt damit unterwegs war, wenn ich mal wieder einen Großeinkauf an Büchern vorhatte.- Da man ja auch nicht überall mit dem Pkw bis ran fahren kann, war ich auch schon froh, mit dem Ding z.B. meine Nähmaschine zur Reparatur rollen zu können, oder andere Elektrokleingeräte, die wir in der Fußgängerzone kauften, transportieren zu können.
Das sieht zwar nicht so superchic aus, aber man sollte diese Dinger nicht nur in dem Bereich "Oma" ansiedeln.-
Denn das bin ICH so oder so absolut nicht.

Zum Thema "Rentner, die in der Mittagspause einkaufen", möchte ich auch mal 'was anführen:

viele Leute müssen ja mal ab und an zum Arzt, oder auch regelmäßig.- Da hat nun mal nicht Jede/r das Glück, sich die Termine aussuchen zu können.- In vielen Orten fahren die öffentlichen Verkehrsmittel auch nicht unbedingt so "ohne Fahrplan" ab, wie ein Pkw, der auf Einen wartet.- Somit sind etliche Mitbürger auch darauf angewiesen, dann einzukaufen, wenn sie gerade vorort sind.- Vielfach, weil sie auch nicht die Kraft haben, nochmal loszuziehen zum Einkaufen.- Und ob das nun viel ist, oder wenig, richtet sich danach, was sie grad brauchen, bzw. tragen können.- In den meisten Fällen ist das sicher nicht so gedacht, daß die "Berufstätigen" damit geärgert werden sollen.-
Bei inzwischen fast überall möglicher Gleitzeit, ist es zudem auch nicht unbedingt abzuschätzen, wann der/die Einzelne denn einkaufen will oder kann.

Und: nicht alle Rentner sind alt oder pedantisch.- Genausowenig alle "Alten" (so ab ca. 40 Jahre?).- Manche müssen nur genauestens darauf achten, das sie DAS, was sie kennen, oder vorhaben, auch so geregelt bekommen.- Weil der Kopf nicht mehr Alles so hinkriegt, wie in jungen Jahren!- Sollte man bei einigen Aussagen auch evtl. mal berücksichtigen...

Das ist nun komplett off-toppics, weiß ich, sollte jedoch mal bedacht werden, denn so Manches wird einfach vergessen, wenn man noch jung und fit ist...oder zumindest einigermaßen gut in Form.

Liebe Grüße, auf die Gesundheit und ewige Jugend...IsiLangmut

@ Isi: bin 34 und hab den Hackenporsche seit 5 Jahren...gleich im Anschluß ans Kinderwagenschieben kam der zum Zuge. Das Teil ist flott: silbernes Gestell und orange Tasche. Ich bin doch nicht blöde und schlepp hier unsere steilen Berge irgendwas hoch :pfeifen:
Und so ein Porsche ist auch an der Kasse gut einsehbar :D

Mir ist das heute auch passiert ! Wir haben einen weiten Weg zum Einkaufen und Aldi und Penny liegen gleich neben einander. Zu erst sind wir zu Penny und ich hatte nicht viel 2 Tüten Saft und ein Dose Tomaten und die lagen in meinen Korb darüber hatte ich zwei Beutel gelegt und bin dann zu Aldi. Meinen Einkauf gemacht und dann zur Kasse, mein Mann hat den Korb in die Hand genommen damit sie sehen das der Wagen leer ist. Plötzlich reist die Kassiererin den Korb an sich zerrt meine Beutel weg und durchwühlt den Korb und sagt gut das ist nicht von uns. Ich denke ich spinne :wub:
Nun sage ich sie solle die Polizei holen nur mit ihr darf sie meine Tasche durchwühlen. auch einige Kunden waren der Meinung . Ich hatte ein ruhiges Gewissen und Kassenbon von P. dabei.Sie können doch nicht verlangen das man seine Sachen vor der Tür liegen lässt ,wenn man einkaufen geht,da müssen sie Schließfächer anlegen. So eine Frechheit gibt es nur bei uns ! Ärgern könnte ich mich das ich nicht auf die Polizei bestanden habe und gleich eine Anzeige gegen die Kasse??? (schreibs nicht) gemacht habe.
Ich bin so was von wütenet und sauer, hat man doch seine Ruf zu verlieren. Es wird immer schöner nächstens röntgen sie uns.

Andromeda, nimm es mir bitte nicht übel, aber ich finde, ihr habt das auch sehr ungeschickt angestellt. Indem ihr die Pennyware im Korb noch mit Beuteln abgedeckt habt. Warum habt ihr die Sachen nicht offen vorgezeigt? Wie Du schreibst, hattet ihr schließlich nichts zu verbergen.

Wenn ich zu Fuß in mehreren Geschäften einkaufe, lege ich die zu bezahlenden Sachen natürlich auf das Band. Wenn ich dann dran bin, hebe ich meine Tasche mit den vorher getätigten Einkäufen zur Kassiererin hoch mit den Worten: das habe ich vorher gekauft bei X und Y, ich kann Ihnen auch die Kassenbons zeigen.

Ganz ehrlich? Auf diese Art und Weise hatte ich noch nie Probleme an der Kasse. Wenn überhaupt, haben die Kassierer/innen einen flüchtigen Blick in die vorgezeigten Taschen geworfen, freundlich lächelnd "ja, ist in Ordnung" gesagt und dann meine aktuellen Einkäufe abkassiert. Taschenkontrolle hatte ich noch nie, wobei Du Recht hast: das darf nur die Polizei.

da muss ich @Gabybambi Recht geben!

Ich mache das immer so, wenn ich in ein Geschäft gehe und ich habe Ware vom anderen Laden im Beutel so zeige ich das der Kassiererin vorab. Ablegen geht bei uns gar nicht, im nu wäre das verschwunden :ph34r:
In unseren "Saftladen" vorm Haus kann ich auch eine halbe Sau mit reinnehmen, dort kennt man mich und da werden keine Fragen aufkommen....da kann ich auch mal meine Geldbörse vergessen haben...

Ja, @Gabybambi, genau so halte ich's auch.- Wenn ich z.B. bei einem fremden Aldi reinmuß, und habe schon zuvor woanders gekauft, suche ich mir meist vorne an im Laden einen Angestellten, und zeige den Inhalt der Tasche.- Dann verknote ich den Beutel, bevor ich ihn weiter mit reinnehme.- Und lege ihn gut sichtbar oben auf die andere Ware.- An der Kasse ist für mich dann selbstverständlich, zu sagen:"Ich war schon bei...!- Wollen Sie die Tasche sehen?"- Mich hat auch noch nie Jemand so "bedient", wie Euch, @Andromeda.

Gerade jetzt in der Zeit um die Feiertage wird auf Teufel komm raus in den Läden geklaut!- Ich kann verstehen, wenn da die Kassiererinnen vorsichtig sind.- Die kriegen's ja auch vom Chef drüber, wenn mal wieder jede Menge Ware unbezahlt "eingekauft" wurde.- Soviel Phantasie habe ich garnicht, wie geklaut wird.

Wenn man dann mal so unsanft an der Kasse "vorgeführt wird", @Andromeda, ja, dann macht man ein Späßchen draus, und sagt:"Klar, da habe ich das ganze Kühlregal eingepackt...!- Sie sind sicher aufmerksam geworden, weil's unten raustropft...!" ;)

Liebe Grüße...Isi

Nee Spaß sieht anders aus. Ich empfinde es als Überfall . Wenn ich Ware von wo andres im Wagen hab hebe ich auch den Korb an sogar wenn ich Wasser hole werden die Collies angehoben weil sie das so haben wollen. Aber die Tasche war nicht im Wagen sondern mein Mann hatte die in der Hand und ist vor mir her an die Kasse ran um dem Einkauf ab zu nehmen in den Wagen legen und plötzlich bückt sie sich zerrt ihm den Korb hoch und wühlt darin Rum. Da ich mit Geld zählen beschäftigt war bekam ich erst garnicht mit. Sie hätte ja fragen können kann ich mal sehen aber das ist ein Überfall. Ich dumm Kuh hätte auf die Polizei bestehen müssen. Da ärgere ich mich immer noch :heul: :heul:

Das Recht in Taschen, Rucksäcke, u.s.w. zu gucken hat nur die Polizei! Ich geh oft mit dem Rucksack einkaufen, grad jetzt im Winter.
Auch auf die Frage, ob man denn mal in den Rucksack oder die Tasche gucken darf, sag ich immer *NEIN*. Auch das ist nur der Polizei erlaubt.
Sollten die Angestellten jedoch den Verdacht haben, das da was drin ist, was nicht reingehört, dann müssen sie die Polizei rufen und mich dürfen sie solange festhalten....... :teufelsweib: und wenn die nix findet, dann gibt es eine fette Anzeige.Gar doch!!

Genau so sehe ich das auch ! Wenn die in die Tasche grabschen wer sagt mir das sie mir nicht was unterjuchteln ??? Es kam auch in den Rechtssendungen im Fernsehen das nur die Polizei in die Tasche darf und das auch nur wenn ich sie vor denen auspacke dürfen sie sehen ob da nix drinnen ist.Beim nächsten mal bestehe ich auch darauf und dann gleich Anzeige !
Bei uns gibt es viele Center da ist Geschäft an Geschäft da ist das nicht nur bei Penny und Aldi geht das los. Aber nicht nur bei mir,habe ich auch schon bei andern Leute beobachtet und nun provoziere ich gerade.

Leute, Leute, Leute... wir sind hier nicht beim Tatort. Nicht jede Kassiererin will einem was unterjubeln- ein erwischter Ladendieb bedeutet in den meisten Fällen auch ziemlichen Stress.

Ich hab meine Ausbildung bei einem Lebensmitteldiscounter gemacht, und weiss, dass es an sich nicht erlaubt ist aber wieso muss man gleich so eine Welle machen? Wer reinen Gewissens ist, kann doch kurz die Tasche oeffnen. Wir reden ja nicht davon, dass ihr euch gleich bis auf die Unterwäsche ausziehen sollt.
Aber wer lang genug Zeit hat, kann im Verdachtsfall (was schnell passiert- kurz im falschen sichtwinkel den Geldbeutel gezueckt, und schon wirkt es wirklich, als dass man schnell was wegsteckt.) Gern auf die Polizei warten- aber lasst euch gesagt sein: in solchen Fällen lässt sich die Polizei Zeit, weils kein Notfall ist.

Gruss,
Craban

P.s. fuer Rechtschreibfehler ist das Tab verantwortlich

Guten Abend! :blumen:

Falls irgendjemand Fremdes nur ansatzweise versucht, an meine Tasche zu kommen, der bekommt selbige über den Kopp!

Ich habe einiges an Bares im Portemonaie u. sämtliche Papiere.Es gehen meine Intimitäten- u. dazu gehört auch meine Handtasche- niemanden etwas an!
Natürlich weise ich einer Verkäuferin darauf hin, das ich bei XY..Dies oder Jenes eingekauft habe u. zeige es.
Aber einfach so...die Handtasche....:nene:

herzlichst, der :engel:

Bearbeitet von engelmetatron am 08.01.2012 22:02:47

Craban :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Auch untergejubelt wurde schon bei K an der Kasse. Ich habe einen Korb der geflochten ist und den stell ich im Einkaufswagen immer drunter wo die Bierkästen stehen. Als ich drann war die Nummer vom Wagen eingeben und bitte heben sie mal den Korb an ich knurre machs aber ,bücke mich und als ich wieder hoch kam lag zu meinen Einkauf ein Päckchen Miracoli auf dem Band was ich nicht esse und schon gar nicht kaufe ! Es gibt alles ! Einkaufen ist schon ein Abenteuer.

Also... als Kassiererin hast du eigentlich besseres zu tun, als Kunden Ware zum Einkauf zu legen. Kanns sein, dass es vom Kunden hinter dir kam? Oder sogar von einem Kunden vor dir, der spontan an der Kasse merkte, dass er doch keine Nudeln brauchte, und sie ins Regal mit den Quengelwaren legte. Irgendwann schlaegt dann die Schwerkraft zu und die Packung rutscht aus den meist schraeg gebauten Regalen.

Nicht immer ist der arme Mensch Schuld, der bis zu acht Stunden am Tag Lebensmittel ueber den Scanner schiebt (uebrigends ist das echt ein Knochenjob- die ganze Zeit sitzen, immer nur die gleichen Bewegungen... ich arbeite seit fast einem Jahr nichtmehr an der Kasse, aber kaempfe immer noch mit der Muskelverspannung in der Schulter)

Gruss,
craban (mal wieder mit dem Tab)

Also erstmal muß ich sagen, daß ich nicht sämtliche Beiträge akribisch durchgelesen habe, deswegen Entschuldigung, wenn mein Beitrag nicht aktuell sein sollte! Da ich nicht

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter