Kann Frau alleine Holzdielen abschleifen?


Hallo!

Wir haben eine traumhafte Wohnung gefunden, mit Garten in der Stadt!! Yeah! :D
Nur gibt es ein paar Problemchen:
Die Renovierungsarbeiten muss ich allein machen, mein Mann ist momentan beruflich komplett eingespannt... :(
Aaalso: Die Tapeten sind i.O., da reicht streichen...das krieg ich hin ^^
Die Türrahmen sind in einem abartigen blau gestrichen...Wie streich ich die über? Muss ich den alten Lack abschleifen? Das Holz ist ziemlich ramponiert, also glatt krieg ich das sowieso nicht. Macht aber nichts, das sieht so schön vintage aus :P Kann ich die Türrahmen (die Fußleisten übrigens auch...) nicht einfach überlackieren??
Mein Hauptproblem ist allerdings der Boden...unter fieser Auslegeware ist in der ganzen (!!) Wohnung schöner alter Holzdielenboden. Die Spalten zwischen den Brettern halten sich in Grenzen. Ich möchte auf keinen Fall Teppich drauf legen, ich hab einen regelrechten Ekel vor Teppich (Ausserdem vertragen sich Kinder + Tiere + Teppich nicht...^^ ) Also: Abschleifen und versiegeln! Kann ich als Frau mit normaler Statur die Schleifmaschine überhaupt führen oder fährt die Maschine dann mit mir spazieren?? Gibt es Tricks? Und wie geht man vor? Womit versiegelt man die Dielen?
Für Tipps und Tricks, Erfahrungen und Motivation wär ich echt dankbar...!! :D
Ganz liebe Grüße und Danke schonmal!!


Zum Fußboden kann ich dir leider nix sagen,
da frag doch mal im Baumarkt, wo die solche Geräte verleihen.

Die Türrahmen und Fußleisten musst du vorher anschleifen,
also nicht die ganze Farbe runter,
sonst ist die ganze Arbeit für die Katz´.
Rechne auch von vornherein mit 2 mal streichen, dei blauen Rahmen evtl. sogar dreimal.
Zwischen den Anstrichen immer leicht anschleifen

viel Spass bei der Arbeit
Trauni :blumen:


Ja, ich befürchte, dass die Parkettschleifmaschine dich führen wird.
Das ist gar nicht so einfach und sollte besser von einem Mann gemacht werden.
Es sei denn, du bist ziemlich stark, womit ich hier Muskelkraft meine.


Hallo!

Danke für die Antworten!
Ich werde die Türen und Fußleisten anlaugen, damit spar ich mir das schleifen. Für den Fußboden hab ich einen netten Herren organisiert der mir Schleifmaschinen-Fahrstunden gibt :lol:
Das wird bestimmt lustig...immer schön optimistisch bleiben... B)
Liebe Grüße und Danke nochmal!


Teile uns doch deine Impressionen von den ersten Fahrstunden mal mit.
Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen


Für unseren Naturboden stellte sich ein unaussprechliches, hieferiges Kerlchen mit Vierkantbrille zur Verfügung, den ich seines aufgetragenen Amtes walten ließ und der einen guten Preis machte. :rolleyes:
Als Mann für eine normale Frau völlig inakzeptabel, tat er bravourös seine aufgetragene Pflicht und schliff den Boden ab / versiegelte den ordentlich. Dafür bekam er sein Geld und gut is'. Mehr wollte keiner. :lol:
Seltsamer- und bemerkenswerterweise hat dieser Mensch ein Superauge für Holzböden, trotz der unglaublichen Kurzsichtigkeit. Ein Bravo hier an unseren Alfie! :blumen:


Ich würd's auch nie im Leben alleine machen. Meine Dielen hätten's auch mal wieder nötig und ich drück mich schon jahrelang drum rum. Ich würd' ja auch Asche dafür bezahlen, das Problem ist eher: Wohin mit den ganzen Möbels? Und dann staubt diese Geschichte ganz elendig die ganze Bude voll, doof, wenn man schon drin wohnt. Also lieber erst schleifen (lassen), dann streichen. Und das Geschmiere mit der Lauge am Türrahmen würd ich mir sparen, das macht auch noch den Untergrund ziemlich rauh - kauf Dir lieber nen Bandschleifer, die gibt's mittlerweile schon zu moderaten Preisen. Klappt prima und der Untergrund ist danach seidenzart. Muss ja nicht alle Farbe runter. Aber Mickeymäuse (Ohrschutz! :-) nicht vergessen - leise sind die Teile nicht.


ich würde Dielen niemals selbst schleifen! Man schleift sich als Ungebübter in Nullkommanix unschöne Dellen hinein. Ich wollte das auch unbedingt selbst machen, aber der Freund meiner Nichte warnte mich rechtzeitig und bot an diese Arbeit für mich zu übernehmen. Von Beruf ist er Parkettleger und er hat das profimäßig ausgeführt. Bezahlen mußte ich nix :D da er als Gegenleistung umsonst Urlaub im gleichen Häuschen machen durfte :)
Gerade wenn Du zur Miete wohnst würde ich kein Risiko eingehen!


Kaari



Kostenloser Newsletter