Tapezieren: was gibt es zu beachten?


Aaaalso, hallo erstmal ^^

Ich möchte meinen Flur neu tapezieren, denn er sieht einfach schrecklich aus. Die Tapete klebt überhaupt nicht richtig an der Wand, alles ist krum und schief und überhaupt...wenn mans halt net selber macht, ne....auf jeden Fall möchte ich das jetzt nochmals in Angriff nehmen, dazu habe ich mir - wie zuvor auch schon - eine Vliestapete gekauft. Meine Frage wäre jetzt einfach, ob ich einfach die alte Tapete runter machen und dann die neue drauf machen kann oder ob ich die Wand vorher noch mit irgendwas behandeln muss. Und wenn ich den Kleister direkt an die Wand dran schmiere, wie viel muss ich denn da in etwa nehmen? Reicht es wenn ich da einfach mal mit dem Pinsel drüber streich und gut ist? Wie gesagt, ich hab meine Flur nicht gemacht, das haben andere übernommen und die haben sich wirklich seltendämlich angestellt... -.-' Ich hab zwar auch nicht viel Ahnung vom Tapezieren, aber ich habe es in den übrigen Zimmern die ich übernommen habe es wenigstens geschafft, dass die Tapete gerade klebt...naja...war aber auch keine Vliestapete, sondern Rauhfaser...wie dem auch sei....gibt es denn irgendetwas dass ich im Umgang mit Vliestapete auf jeden Fall beachten muss?

Liebe Grüße von mir :blumen:


wir haben auch mit Vliestapete tapeziert und haben ganz klassisch die Bahnen gekleistert und nicht die Wand. Uns gings erstens schneller von der Hand und zweitens ist es bequemer. Wenn du die Wand kleisterst musstu drauf achten, dass dir der Kleister nicht zu schnell antrocknet.

Vorbehandlung einer Wand ist meines (Laien)Wissens nach nicht notwendig, sollange keine Reste an der Wand hängen.


Vliestapeten lassen den Untergrund meist durchscheinen,
deshalb solltest du die Wänder vorher einheitlich streichen.
Dazu braucht es nicht unbedingt Vliesgrundierung, normale Wandfarbe tut es auch.

Ich finde die herkömmliche Methode die Bahnen einzukleistern auch besser

:blumen:


Mit Fließtapeten kenne ich mich nicht aus.
Tapeziere aber selber. Ich bevorzuge die klassische Art. Also Bahnen zurechtschneiden, einkleistern, Von oben nach unten, mit der guten alten Bürste glattstreichen. Trocknen lassen. Bahn an Bahn, oder vielmehr, Naht an Naht. Überlappen ist häßlich und man kann schnell auf die schiefe Bahn geraten.
Kostenloser Extra-Tipp: Den Restkleister gebe ich in ein saubers Marmeladenglas mit Schraubverschluss. Sollte sich mal eine Bahn lösen, hast du immer noch was Kleister über. Schul- oder Malpinsel eingetaucht, Eckchen von Tapete eingepinselt, angeklebt und fertig.
Ein Arbeitskollege erzählte mir, er würde den Kleister in einer Spritze aufziehen und diesen dann in die evt. entstanden Luftblasen spritzen. Allerdings kann ich mir persönlich nicht vorstellen, dass Kleister durch eine Kanüle geht. Obwohl: die Idee ist nicht übel. Ich selbst habe in diesem Fall eine Scharfe Klinge genommen, Blase angeritzt, den Malpinsel mit Kleister genommen und ordentlich versiegelt. Die Blase war auch auf diese Art auch weg.

Viel Glück


also die tapete an sich ist sehr dick, da scheint nix durch ^^
gut...dann rupp ich einfach die alte runter und bapp die neue wieder dran ^^
wird schon schief gehen ^^
vielen dank für eure antworten :blumen:


Möchte mich hier mal andocken. Bin ja auch fleißg am Tapezieren. Da ich nun noch Tapetenkleister übrig habe, möchte ich das Treppenhaus noch mit Tapezieren. Kann ich die Rauhfasertapete die jetzt an der Wand ist dran lassen und die neue übertapezieren? Kann sie alte Tapete nicht ab machen da sie unten mit Silikon versiegelt ist. Läßt sich schwer erkären, wäre aber echt seht kompliziert, deshalb würde ich die neue Tapete gern nur überkleben.


Gruß Wd


Also Rauhfaser übertapezieren ist nicht! Wie wär's mit Streichen! Gut, keine gute Verwendungsmöglichkeit für den Kleister (groooßes Marmeladenglas!! :D ), aber über die Rauhfaser rüber geht bestimmt nicht!
Wenn sie mit Silikon an den Fußleisten, Fliesen fest ist, hilft da wohl nur das gute alte Tapetenmessen, um das aufzuschneiden. Wahrscheinlich ist es eher Acryl, dass lässt sich nämlich super überstreichen (im Gegensatz zu Silikon). Hinterher dann ggf. wieder mit Acryl versiegeln und überstreichen! Rauhfaser muss du eh streichen!
Wenn die Wand vor dem Tapezieren mit billiger Wandfarbe vorgestrichen wird, nimmt sie nicht nur nicht so viel Kleister auf, scheint nicht durch, sondern Tapeten lassen sich auch viiiiel einfacher wieder eintfernen! Also auf saugfähigen Wänden (Beton o.ä.) streichen wir vor!
Gutes Gelingen!

Bearbeitet von eumelkrümelfroschkrabbe am 11.09.2008 10:23:24


Kannst Du mir bitte noch sagen warum das nicht geht? Kommt dann die gesammte Tapete wieder von der Wand? Es ist schwer zu beschreiben, aber wenn ich die Tapete von der Wand entferne, kommt mir einfach zu viel entgegen, was ich alleine nicht hin bekomme. Der aufwand ist mir zu groß.


Gruß Wd


Hm das Problem ist meiner Meinung nach nicht unbedingt, dass die neue Tapete wieder runterfällt, sondern dass die Rauhfaser-Struktur durchkommt. Egal wie dick die Tapete ist.
Das einzige was dann funktionieren könnte, wäre eine neue Lage Rauhfaser über die alte zu tapezieren, dann fällt die Struktur drunter nicht auf. Aber dann kannste auch gleich die alte Rauhfaser überstreichen, kommt aufs selbe raus.
Also ne Tapete ohne Struktur über ne Rauhfaser zu kleben, sieht jedenfalls definitiv besch...eiden aus


Alos ok, falsch ausgedrückt! Es gibt nichts, was nicht geht! Klar kannst du theoretisch eine Vlies oder Rauhfaser auf eine Rauhfaser kleben! Aber wo ist der Sinn! Rauhfaser sind zum Überstreichen da! Ruhig öfter, nur die Struktur wird schwächer! Wenn dir was vom Putz entgegenkommt, hilft nur Spachteln, ok, viel Arbeit!
Ich wäre für Streichen, wenn's 'ne Veränderung sein soll! Stell dir das doch einfach mal vor, wie's aussähe, die Rauhfaserstruktur kommt immer durch! 'ne glatte Tapete blasenund hubbelfrei daran??? Und warum mit Rauhfaser übertapezieren, die man dann auch streichen muss? Das ist doch doppelte Arbeit!

Mach's dir nicht so schwer! Ein Eimer gut deckende hoch abriebbeständige (scheuerfeste) Farbe und los gehts! Geld für gute Farbe lohnt sich, da meist ein Anstrich reicht (außer auf Rot...) und sie auch weniger empfindlich ist!

Ohoh, Renovieren kommt auf uns auch zu! Mag gar nicht daran denken! Am liebsten in den Urlaub und Maler bestellen, hihi! leider räumen die einem nicht die Möbel ein, aus, hin, her...! :heul:



Kostenloser Newsletter