gelbe Flecken an einer Wand überstreichen


Hallo,
ich möchte meine Küche neu Streichen (Rauhfaser), habe Dispersionsfarbe (so was wie Alpina weiß). Leider gibt es 2 Problemstellen, die sich nicht richtig streichen lassen.

Die eine Stelle ist wahrscheinlich ein Fettfleck, weil der in der Nähe des Türscharniers ist. Ich vermute mein Mann hat die Tür gefettet, damit sie nicht mehr knarrt und dabei die Tapete mit getroffen. (Er ist Z.Z: zur Kur und ich möchte die Chance nutzen, einiges zu renovieren.)

Die zweite Stelle ist viel größer und leider gut sichtbar am Schornstein. (Wir nutzen den nicht mehr, aber der Mieter in der Wohnung über mir hat noch einen Ofen.) Keine Ahnung was das für ein gelber Fleck ist!

Auf jeden Fall hab ich beide Stellen schon mehrfach überstrichen, aber die Flecken kommt immer wieder.
Hab schon überlegt ob ich neu Tapeziere, die Flecken sind aber im Putz, d.h. die kommen auch durch neue Tapete wieder. Der kleine Türfettfleck ist nicht so tragisch, den könnte ich versuchen vor dem tapezieren mit Tesa zu bekleben, aber der am Schornstein ist ca. 25cmx40cm.

Aber eigentlich wollte ich mir das tapezieren sparen und nur streichen.


Es gibt etwas zum Absperren von z,B. Nikotin oder Wasserflecken auf Tapete. Das muss man vorstreichen. Sonst schlagen solche Flecken immer durch.

Ich habe vergessen, wie das Zeug heißt. Aber jeder Baumarkt hat das.

Das nützt sicher was auf dem Fleck am Schornstein, aber wohl nicht auf einem Fettfleck.


Amante meint wahrscheinlich Sperrgrund: stinkt ziemlich beim Auftragen, da schlägt aber nix mehr durch.
Beim Kamin würde ich aber mal dringend den Schorni fragen und nichts dran machen, damit der Schaden gut sichtbar bleibt: sieht nach Versottung aus. Wenn Du Mieter bist, den Vermieter informieren (und beim nächsten Besuch zusätzlich den Schornsteinfeger).

Bearbeitet von chris35 am 27.10.2014 09:19:13


Zitat (chris35 @ 27.10.2014 09:18:47)
Beim Kamin würde ich aber mal dringend den Schorni fragen und nichts dran machen, damit der Schaden gut sichtbar bleibt: sieht nach Versottung aus. Wenn Du Mieter bist, den Vermieter informieren (und beim nächsten Besuch zusätzlich den Schornsteinfeger).

Denke ich auch.
Diesbezüglich unbedingt den Fachmann befragen bevor die es mit Farbe überpinselst. :blumen:

Danke für die Hinweise. Ich bin Wohnungseigentümer.
Der Schornstein wird nur noch sehr selten benutzt. Der Eigentümer über mir hat auch eine Heizung, nutzt aber den Ofen ab und zu für eine gemütliches Holzfeuer.
Es kann schon sein, dass diese seltene Nutzung Probleme bereitet. Mal sehen ob ich den Schornsteinfeger erreiche. Macht Sinn, das zu tun bevor ich streiche stimmt, ich weiß ja nicht ob das gefährlich ist, wenn es von Schornstein kommt...
Den "Sperrgrund" werde ich mir schon mal besorgen, das klingt gut, vielleicht hilft er auch beim Fettfleck, versuchen kann ich es ja mal.


ja, ich denke da wird er auch helfen, Nikotin ist ja ähnlich wie Fett.



Kostenloser Newsletter