Nochmaliger Anstrich mit Zement + Bodenfarbe: Problem mit 2. Anstrich


Hallo,

habe vor kurzem eine Mauerabdeckung mit einem Restbestand eines Zementlacks gestrichen.
Nach dem Abtrocknen stellten wir fest, daß die Farbe zu hell geraten ist.
In einem Baumarkt kaufte ich eine Zement + Bodenfarbe "auf Wasserbasis".
Leider vergaß ich zu fragen, ob für den Farbauftrag eine Vorbehandlung (Anschleifen, Grundierung usw.) erforderlich ist.
Weiß jemand Rat???

Grüsse von Peter


probiere es an einer kleinen stelle.

dann ist alles klar, wenn es nicht funst dann anschleifen.


also eigentlich sollte man grundsätzlich bei einer komponete bleiben. ich denke mit lack meinst du eben auf kunstharzbasis o.ä. wenn du nun auf wasserbasis weiter arbeitest ist es nur eine geringe haftung des neuen anstriches (klebestreigfentest zeigt dir was ich meine, fest aufkleben und mit ein ruck abziehen), sowie eine mechanische belastung (u.a. regen) darauf kommt dürfte sie sich abnutzen. anschleifen sollte man das dann in jeden fall, das verbessert die haftung um einiges!
auch hier muss ich leider sagen das die normalen produkte aus dem bauhaus nicht wirklich der bringer sind in qualität.

eine ausführliche säuberung des untergrundes von moos etc sollte auch vorher erfolgen, am besten mit ein hochdruckreiniger lose stellen abstossen. sollten fehlstellen im alten anstrich sein diese am besten 1 anteil wasser oder terpentin : 2 anteile farbe grundieren, danach diese stellen einmal mit der unverdünnten farbe vorstreichen. dann ist eine gleichmässige struktur gegeben. die ganze fläche am besten auch einmal verdünnnt grundieren, danach 1-2 endanstriche.

ich halte sehr wenig von den lacken und bodenbeschichtungen auf wasserbasis im aussenbereich und verarbeite fast ausschliesslich nur lacke etc auf kunstharz/stoff/basis oder auf PU-basis. bei bodenbeschichtungen in garagen etc auch lieber eine 2k beschichtung, im keller kann es auch z.b. was auf wasserbasis z.b. von disbon/brillux sein.

gern für kellertreppen nimmt der laie auch kunststofflacke aus dem bauhaus, die sind bei nässe glatt wie nen kinderpopo. hier sollte quarzsand in den frischen ersten anstrich gestreut werden. danach noch einmal endbeschichten damit der quarzsand fest eingebunden ist.



Kostenloser Newsletter