zinn: beschädigt durch heisse asche


:wallbash: meine schöne zinnschale wurde als aschenbehälter missbraucht, jetzt ist die ganze oberfläche nicht mehr schön, sondern voller dunkler flecken, chromstahlreiniger, putzmittel etc. helfen nicht. kratzer wären mir gleich, aber die oberfläche sollte wieder einen matten glanz und gleichmässig erscheinen. wer kann helfen?


Schon Putzstein probiert? Der schafft doch alles.


Huch- Zinn ist ein sehr weiches Metall... ich vermute, was die Asche nicht verdreckt hat, hat die Zigarettenglut erledigt. Nicht tief rein, aber eben an der Oberfläche. :(
Zumindest über die Zeit, und wenn die Schale nicht nur einmal Aschenbecher war.

Vielleicht fällt unserem Master of Stone hierzu nochwas ein?


Hallo cbourquin,

Zinnbecher, Kanne, Vasen, Teller usw die Flecken durch die Nutzung haben werden durch ein langes Bad(ruhig mehrere Tage) in Petroleum wieder wie neu.Danach in und mit Zeitungspapier trocknen, das abreiben gibt durch die Druckerschwärze künstliche Patina zurück.

Da du aber schreibst die Flecken sind durch Zweckentfremdung als Aschenbecher entstanden sind hört es sich so an als wäre das Zinn eventuell unterschiedlich schnell durch die wärme gealtert. Ein sogenannter Patinafleck. Jetzt kannst du Brennspiritus auf einen Lappen geben und die gesamte Oberfläche und vor allem die Flecken behandeln,es könnten einfach nur Pflegefette sein die reagiert haben. Bleiben die Flecken hartnäckig empfiehlt sich das du mit einer Schlemkreide(bitte nur solch ein feines Schleifmittel nutzen da es sonst zu unschönen Kratzern kommt) eine Paste anrührst und dies mit einem Schwamm oder weichen Bürste als leichtes Schleifmittel nutzt um die Flecken zu entfernen. Achtung die gesammte Schale mit der Schlemmkreidepaste putzen und mit gleichem Druck sonst werden die Stellen andersfarbig die nicht geputzt wurden. Nach der Behandlung willst du sicher die Patina wieder auf dein Zinn haben, denn so sieht Zinn ja am schönsten aus. Hierfür holst du dir einfach ein Feinmaschinenöl(Nähmaschinen oder Fahrradöl) und reibst die Oberfläche fest drückend ab bis das Zinn und das Öl warm(heiß) werden. Danach hat es die Patina wieder. So nun fehlt eventuell noch der langanhaltende Glanz. Diesen holst du dir einfach mit Bier. Dieses machst du warm und reibst damit deine Schale ab. Jetzt trocknen lassen und aufpolieren. Fertig.

PS:Wenn du die Flecken so noch nicht abbekommen hast müssen wir die Oberfläche abtragen die beschädigt ist, dann melde dich nochmal denn bei Zinn ist dies auch möglich.


Aus dem Nachlass meiner Mama gehört etliches aus Zinn. Ich wollte es nun verkaufen. Teilweise befinden sich Stempel des Herstellers auf der Unterseite. Einige sind bekannt, eineig sind zu lesen, einige aber nicht. Wo finde ich eine Sammlunger solcher Prägungen. In einer mir unbekannten Gravur erkenne ich einen Schwan, neben dessen Kopf 95% steht und ein A im unteren Teil der Gravur. Kann da einer von Euch etwas mit anfangen?

Bearbeitet von Joan am 07.10.2010 15:04:33


Schau mal H I E R

Vielleicht hilft dir das weiter.
Viel Erfolg wüscht

Knuddelbärchen



Kostenloser Newsletter