Tür-Scheibe klappert


Hallo Ihr Handwerker :D ich brauche mal einen Tipp von Euch. Wir haben in einer Türe so eine geriffelte Scheibe drinnen. Also, nur so ein kleines Teil in der Mitte, keine ganze Glasscheibe.

Seit einiger Zeit wackelt die beim zumachen richtig heftig. Ich vermute, sie wird bald rausfallen. Wie kann ich die denn wieder fest bringen ???? vielen Dank schon mal im voraus für Eure Hilfe :blumen: :blumen: LG von Blumenmaus


dafür hast du einige möglichkeiten das zu ändern

1. neu verkitten, das ist für den laien noch die einfachste lösung. der kitt wird einfach mit ein kittmesser in die fuge zwischen scheibe und leiste gedrückt. er soltle aber schon kräftig in die fuge gedrückt werden

2. leisten raus nehmen, türblatt sollte dabei liegen, dichtband wie für fenster einkleben und da auf alle leisten, also muss sie scheibe raus damit du an die andere leisten ran kommst.

3. mit silikon versiegeln. das ist aber grad bei scheiben die eine riffelung haben nichts für den laien

4. tür ohne glas kaufen rofl ;)


Fachmännisch machen

1 Päckchen Fensterkitt im Baumarkt kaufen
2 die Tür aushängen und vorsichtig die ganze Scheibe raus machen
3Rahmen sauber kratzen schön trocken lassen
4 Fensterscheibe reinigen
5 Fensterkitte nach Gebrauchsanweisung gut durchkneten
6 eine dünne Wurst aus der Kitte drehen und in den Rahmen von der Scheibe drücken schön rings rum
7 Scheibe auflegen und gleichmäßig ran drücken
8 mit kleinen Nägeln ganz dünne Nägel pro Seite 1-2 vorsichtig in die Fassung das die Scheibe fest hält klopfen,darf nur ein halben cm raus schauen. .
9 eine Fensterkitten Schlange rollen und in die Spalte zwischen Fenster und Rahmen mit Finger oder scharfen flachen Messer rein drücken .Eine schöhne schräge Rille ziehen und warten bis alles getrocknet ist kann ein par Tage dauern .
10. Schön glat schleifen oder schmirgeln und wen die Tür gestichen war jetzt nei streichen .
Das geht auch mit ,Fenster und Türen zu machen . Du kannst auch die Nägel weck lassen aber dann ist es nicht so fest verankert und klappert bei Zeiten wider


:blumen: :blumen: ich wusste ja, hier wird geholfen. Ich hätte aber nicht gedacht, das es doch so ein großer Aufwand ist. Aber es soll ja auch halten und nicht nächste Woche wieder klappern.

Also werden wir uns ran machen an den *Feind* Danke Euch :wub:


ein normales nachverkitten sollte eigentlich reichen ;)
die verleistung ist ja auch nicht so einfach zu entfernen da diese auf gährung geschnitten sind. soltlest du das so machen nimm eine der langen leisten und leg auf den türblatt ein stück holz gegen die leiste und fang mittig an leicht zu klopfen bis sie sich auf die komplette länge lösst. position nach oben und unten verschieben.

sollte mal ein verfuger für silikon in deiner ecke sein, so frage den ob er eben die 9m verfugt mit der passenden farbe.

Bearbeitet von Bulli-SH am 02.11.2008 20:14:02


noch vergessen, solltest du die scheibe raus nehmen ist vorsicht geboten an den kanten. diese sind nicht geschliffen!

weiterhin beim rausnehmen die tür an die wand stellen und senkrecht raus holen!

bis fensterkitt durchgehärtet ist das man ihn schleifen kann vergeht mehr zeit wie ein paar tage ;)
weiterhin sind die leisten wohl grade zum glas, somit wird die fuge auch grade mit kitt abgezogen ;)


Das erste Problem ist ja denk ich der Kitt der schon 20 oder mehr Jahre drin steckt!Normalerweise nach den Jahren wie Beton.Mein Tip,den Kitt mit vorsicht mit einem Heißluftfön erwärmen,anschließend vorsichtig mit einem Beitel wegstechen bis das Glas frei ist.Dann anschließend den Rhamen umdrehen,und mit vorsicht das Glas stück für stück rausdrücken.Dann den rest vom Kitt befreien.Den Rest kann mann sich aussuchen,entweder mit transparentem Sili das Glas rundrum dünn einkleben,oder halt neu verkitten.


Inzwischen wird sich das Problem wohl schon längst erledigt haben ...


Das lag mir auch schon auf der Zunge, Hilla ;)

doch vielleicht hat irgendwann in naher oder ferner Zukunft jemand das gleiche Problem und ist froh um diesen Tipp...


Das könnte natürlich sein, Valentine. ;)



Kostenloser Newsletter