abnehmen mit metasyn: abnehmen


hallo
kennnt von euch einer das mittel metasyn oder hat damit efahrungen gemacht. mit diesem produkt soll man abnehmen können.
bitte um antworten. vielen dank im voraus
lg sareno


Ich kenne dein Produkt nicht nur habe ich eben schnell mal im Netz geschaut und gesehen diese Produkt kommt von "littlefood" die ja auch andere solche "Mittelchen" für den Menschen der mit einer Pille alles ändern will im Angebot haben. Naja wenn es dir hilft deinem inneren Schweinehund zu helfen dich mehr zu bewegen, ausgeglichenere Nahrung zu dir zu nehmen kannst du es sicher kaufen, aber auch ohne das Produkt würdest du mit anderer Lebensweise abnehmen.

Metasyn

Bearbeitet von Nachi am 09.11.2008 15:02:52


hallo nachi
ich habe leider nicht viel bewegung aufgrund einer krankheit bin ich leider halbseitig gelähmt und sitze im rolli.
lg sareno


dann solltest du aber auch nicht mit frei verkäuflichen Mitteln versuchen ein paar Gramm abzunehmen....die machen nur eins, deinen Geldbeutel schlanker....vielleicht gibt es ja eine Sportgruppe(auch im Rolli macht das Spaß mit den Richtigen Leuten) in deiner nähe und einen Arzt der dir auf deine Situation zugeschnitten einen Ernährungsplan macht?


Schau doch mal beim Deutschen Rollstuhl-Sportverband vorbei. Dort kannst du bestimmt auch eine Sportart finden, die deinen körperlichen Voraussetzungen gerecht wird.
Bevor du dir komische Mittel reinpfeiffst, solltest du es echt erstmal ohne Chemie versuchen. Es geht bestimmt.


Meine Mutter hat vor 20 Jahren auch gedacht sie müsse eine Schlankpille nehmen um ihr Gewicht zu reduzieren.DerEnderfolg von diesem Mittel war ,das ihr Blut davon so dick geworden ist ,das sie mit 43 Jahren einen Schlaganfall bekommen hat.
Die Folgen waren verherrend .Sie war halbseitig gelähmt und hat heute noch mit den Spätfolgen zu kämpfen . :(
Ein Jahr später wurde dieses Medikament dann vom Markt genommen.

Mein Tipp: Eine gesunde FdH Diät und Finger weg von solchen angeblichen Schlankmachern!!! :ph34r:


Hi,

@Nachi, danke für den Link
So ein Quatsch und nonsens habe ich bisher auf einer Webseite, die wissenschaftliche Ausführungen anführt noch nie gelesen.

Da wird von Nahrungsergänzung gesprochen. Da wird von Wissenschaftler gesprochen. Ausserdem fehlt eine Erläuterung aus was die Nahrungsergänzungsmittel bestehen sollen. Wo sind da die wissenschaftliche Ergebnisse?
Welche Qualifikation haben der Geschäftsführer und der Wissenschaftler?

Abnehmen wird bei der Nahrungsergänzung nur der Geldbeutel.

Nahrungsergänzung ist übrigens jedes Lebensmittel. Dafür gibt es keine Defination. Nahrungsergänzung ist auch Schnaps und Schweinebraten.

@Cambria
Dein Link ist ok. Aber die Nahrungsergänzungmittel werden von solchen Firmen nicht mit Chemie versetzt. Das ist denen viel zu aufwendig und zu teuer. Da werden tatsächlich Ingredenzien natürlichen Ursprungs verarbeitet und verschleiert. Dann wird mysteriös behauptet, dass diese Gewichtsreduzierung oder sonst was bewirken. Dabei sind das natürliche Rohstoffe die verarbeitet werden.
Etwa Ascorbinsäure, das ist jedoch ganz einfach eine Zitrone.....

Also, wenn eine Firma Versprechungen macht, dann bitte will ich auch die Beweise sehen, und nicht so pauschale Aussagen:

UNSERE UNTERSUCHUNGEN SIND WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN!

Ach ja, meine Aussagen habe ich auch wissenschaftlich untersuchen lassen.

Labens

Bearbeitet von labens am 09.11.2008 21:25:31


Hallo zusammen,

ich bin bei einer Internetrecherche zufällig über diesen Thread gestolpert. Hier muss ich mich in Euere Diskussion einmischen, da ich diese "Hausfrauenweisheiten" nicht mehr ertragen kann, mit denen hier im Netz Stimmung gegen Produkte und Menschen gemacht wird.

@labens:
Ich gehe davon aus, ich habe es hier mit einer etwas überproportionierten Hausfrau zu tun, die es nach vielen Diäten und noch mehr Rückschlägen aufgegeben hat, sich um ihren Körper zu kümmern, der sie sowieso anwidert. Vom eigenen Intellekt ganz zu schweigen.....
Tiefer Frust macht sich breit und so wird lustig auf Allem und Jedem rumgehackt, der sich anbietet. Ohne jegliche Qualifikation, ohne jedes Wissen und ohne Hirn!

..... etwa genauso vorurteilsbehaftet wie diese Zeilen, lässt Du hier Weisheiten von Stapel, die andere evtl. auch noch für bare Münze nehmen. Ich halte das für sehr gefährlich.

@ sareno:
Nahrungsergänzung ist keine Medizin, die man einsetzen kann wie Medikamente bei einer Krankheit. Wie der Name schon sagt, sollen diese Mittel den Körper lediglich unterstützen und "ergänzend" mit Stoffen aushelfen, die der Körper selbständig zu wenig oder gar nicht produziert oder von außen zugeführt bekommt.
Das kann bei jedem Menschen etwas anderes sein, bei vielen Menschen ist eine zusätzliche Gabe von Nahrungsergänzung gar nicht nötig, da diese sich gesund ernähren, sich bewegen und so ihren Körper gesund und den Stoffwechsel in Gang halten.
Zu MetaSyn kann ich Dir sagen, dass es ich nicht wirklich um eine Nahrungsergänzung im herkömmlichen Sinn handelt. Vielmehr ist das Produkt daraus ausgerichtet den Stoffwechsel anzukurbeln und in Schwung zu halten. Besonders soll dies im Bauchbereich stattfinden (Metabolisches Syndrom).
Metasyn ist aber kein Abnehmmittelchen a la "Schluck-die-Pille-weg-die-Wampe", sondern wirkt unterstützend bei Ernährungsumstellung und sportlicher Aktivität. Durch ein verringertes Hungergefühl wir der Jojo-Effekt verhindert.
Wenn Du sagst, Du kannst Dich aus gesundheitlichen Gründen nicht bewegen oder sportlich etwas tun, dann befürchte ich, dass Metasyn bei Dir wirklich nicht den erwünschten Erfolg haben wird. Solltest Du aber vorhaben, Dich doch - wie auch hier schon angeraten - etwa in einem Verein zu betätigen, kannst Du es mit den Kapseln ruhig mal versuchen.

Woher ich meine "Weisheiten" nehme?
Ich habe mir, ähnlich misstrauisch wie Ihr, eine Menge Info-Material zuschicken lassen und dann nach reiflicher Überlegung mal so eine 4er-Packung zuschicken lassen. Ist ja schließlich nicht gerade geschenkt!
OK, also rein in die Laufschuhe (war vor etwa 3 Monaten) und raus in den Wald. Nun muss ich gestehen, dass ich kein Extremsportler bin und auch aus beruflichen Gründen nicht regelmäßig trainieren kann. Aber ich hab`s dann doch geschafft ca. 2-3 mal in der Woche zu laufen. Brav hab ich nebenbei meine Metayn geschluckt. Im ersten Monat 2 Kilo (die Frage ist, ob ich die nicht auch nur durchs Joggen verloren hätte ), dann bis jetzt nochmal 3,5 Kilo.
Inzwischen gebe ich aber auch den Kapseln eine "Mitschuld" an meinem Erfolg, denn die früheren Heisshunger-Attacken bleiben aus und ich halte mein Gewicht und habe das Gefühl, es geht noch weiter runter.
Kurzum: Ich glaube nicht, dass das Mittel schlecht ist, man muss nur am Ball bleiben und darf sich keine Wunder erhoffen.
So, ich hoffe, ich konnte mit meinem Beitrag etwas Licht ins Dunkel bringen....

Grüße,
kumosan


Hallo kumosan und Herzlich willkommen hier.

So, dann will ich auch mal meine "Hausfrauenweisheit" dazugeben.
Tatsache ist, daß nahezu ALLE Diätpillen Beschiß sind. Ich habe einen Apotheker in der engen Verwandschaft, und der nimmt Schlankheitsmittelchen aus moralischen Gründen nicht ins Sortiment auf. Sie machen nämlich nur den Geldbeutel schlanker. Im schlimmsten Falle, wenn man sie im Internet bestellen kann, haben sie zudem noch schlimme Nebenwirkungen, die zum Tode führen können.

Gerade diese Mittelchen, die den Stoffwechsel ankurbeln sollen, führen häufig zu Bluthochdruck. Was passiert, wenn jemand mit schwachem Herzen sowas nimmt, muß ich hier wohl nicht erklären.

Deswegen: Sport und Ernährungsumstellung sind das einzig Wahre!

Und von Dir, kumosan, finde ich es sehr unhöflich, die Leute so anzumachen.
labens hat hier einen sinnvollen Tip abgegeben, um der Threaderöffnerin zu helfen und um sie vor bösen Überraschungen zu bewahren, die beim Konsum dieser völlig überteuerten Tabletten passieren können.

In einer Sache gebe ich Dir alerdings völlig recht: Zwei Kilo im Monat kann man durchaus nur durchs Joggen verlieren, dazu braucht es keine Pillen! ;)
Übrigens: Gegen Heißhungerattacken hilft ein Apfel! B)


Zitat (kumosan @ 11.11.2008 15:01:03)

@labens:
Ich gehe davon aus, ich habe es hier mit einer etwas überproportionierten Hausfrau zu tun, die es nach vielen Diäten und noch mehr Rückschlägen aufgegeben hat, sich um ihren Körper zu kümmern, der sie sowieso anwidert. Vom eigenen Intellekt ganz zu schweigen.....
Tiefer Frust macht sich breit und so wird lustig auf Allem und Jedem rumgehackt, der sich anbietet. Ohne jegliche Qualifikation, ohne jedes Wissen und ohne Hirn!


Ach so einer bist Du! :hmm:

Ich dachte zunächst, Du würdest Dich da selbst beschreiben, cumosan, aber Du bist ja männlich. :hirni: Also, Du meinst tatsächlich labens damit!

Na, der wird sich freuen! :pfeifen: Die Betonung liegt auf "der".
Und da kann ich Dich auch trösten: Er ist weder überproportioniert, frustriert noch fehlt ihm der nötige Intellekt, hier mitzudiskutieren. Er ist einfach realistisch, das ist alles!

Bearbeitet von Heiabutzi am 11.11.2008 15:36:06

Zitat
ich bin bei einer Internetrecherche zufällig über diesen Thread gestolpert


ja, zufälle gibts, die gibts gar nicht :lol:

wers glaubt wird selig...wie auch mit den schlankpillen. eiserne disziplin gegen
essattacken, sport sport und nochmals sport bringt erfolg.
das wissen die molligen frauen doch schon längst nur mit der umsetzung
happert es gewaltig.

gäbe es auch wunderpillen gegen dünnes haar, hätte ich heute eine mähne.

so ist es genau auch mit den abnehmpillen.

Hihi. Sehr geil. Gerade Labens empfinde ich hier als einer derjenigen, die wirklich realisitisch und durchaus "mit Hirn" ausgestattet sind. Kumosan, erst lesen, dann denken, dann schreiben.....hilft! Besser als jede Pille!


Ich habe auch schonmal solche Schlankpillen probiert und der gewünschte Erfolg blieb aus. Denn abnehmen kann man wirklich nur mit richtiger Ernährung und Bewegung.
Zum Glück hab ich jetzt in vielen Zeitschriften gelesen das es ein sogenanntes Schlank und Dick- Gen gibt.
Ich habe leider das Dickgen geerbt und kann also nicht für mein Übergewicht :pfeifen: .
Aber trotzdem versuche ich jedes Jahr an Sylvester wieder gute Vorsätze zu fassen und manchmal schaffe ich es auch:).


:D
Ist ja herrlich, was man hier gleich für ein Fass aufmacht, wenn jemand es wagt gegen einen Senior-Forumteilnehmer das Wort zu erheben.....

@Schnegge:
Wie Du schon richtig bemerkt hast: Lesen hilft manchmal!
Ich habe mit meinem etwas "angriffslustigen" Comment gegenüber Labens seine(!) verallgemeinerische Art kopiert und auf ihn angewandt (für alle, die es nicht bemerkt haben, aber dazu müsste man, wie gesagt, genau lesen UND denken!)
Labens kann offensichtlich zu dem Produkt und Thema genauso wenig Ahnung haben, wie ich von ihm (aha, fällt jetzt der Groschen??) Deshalb meine bildhaften Ausführungen zu Labens. Ich kenne ihn nicht und will um Gottes Willen hier auch niemanden beleidigen oder zu nahe treten.
Mir geht es nur darum, dass von besonders allwissenden Menschen in Foren gerne Dinge behauptet werden, die mit nichts zu untermauern sind. Ein paar Satzfetzen und das wars, aber leider keinerlei Argumente.
Noch was, Schnegge, google mal nach der Bedeutung des Wortes "realistisch"......

Ich hoffe, ich hab mich jetzt wenigstens verständlich ausgedrückt.....

... aber wozu eigentlich, hier scheint keiner die Kommentare wirklich zu lesen, denn dann hätte der eine oder die andere evtl. bemerkt, dass ich in meinem Text sehr wohl grosse Einschränkungen bei der Sinnhaftigkeit von diesen "Mittelchen" feststelle.


Zitat (kumosan @ 11.11.2008 17:15:33)
:D
Ist ja herrlich, was man hier gleich für ein Fass aufmacht, wenn jemand es wagt gegen einen Senior-Forumteilnehmer das Wort zu erheben.....


Das hat wenig mit Senior- Mitglied oder was auch immer zu tun, sondern mit Deiner beleidigenden Art eines Mitgliedes gegenüber. Lies Dir doch Dein Posting noch einmal durch.

Zum Thema "Hausfrauenweisheit":

Sind "Hausfrauen" (was auch immer Du darunter verstehen magst) in Deinen Augen intellektuell nicht auf Deiner Höhe?

Für mich klingt das, was Du geschrieben hast, jedenfalls ziemlich herablassend anderen Usern gegenüber.

Internerecherche :keineahnung:


Irgendwelche Mittelchen aus der Apotheke oder sonstwo- das kann nicht gesund sein. Ist meine Meinung.
Mehr Bewegung, mehr Sport, Ernährung umstellen. Dann sollte es klappen. Nicht sofort, sondern nach und nach.
sareno hat gefragt, sareno hat Antworten bekommen. Mir fällt leider nicht wirklich ein, wie man helfen kann, da sareno im Rolli sitzt und halbseitig gelähmt ist, dadurch ist nicht jede Sportart geeignet. Aber Cambria hat da einen tollen Link gesetzt. sareno- einfach mal nachfragen!
Und zu kumosan, wo wird ein Faß aufgemacht? Welches Seniorenmitglied gibt Bier aus? rofl rofl * Ironie*


@heiabutzi:
Also gut, nochmal langsam:
Lies meinen Text gegenüber Labens ncohmal ganz genau!
Da steht, dass ich nur aufgrund seines Posts darauf schließe - und zwar sehr vorurteilsbehaftet, obwohl ich ihn nicht kenne und deshalb nichts über ihn wissen kann! - was er für ein Mensch ist, ok?
Das ist nichts anderes als er in seinem Post über Nahrungsergänzung und besagtes MetaSyn ablässt. Er kennt es nicht, er will es nicht kennen (sonst würde er nicht so oberflächlich schreiben!), masst sich aber an, anderen, die eine echte Info erwarten, hier sog. Tipps geben zu können.
Hätte er die Seite die verlinkt wurde mal gelesen und nicht nur Schlagworte gefischt, sähe sein Comment wohl etwas differenzierter aus als das was da von ihm kam, oder?!?!
Ich habe mir mein Posting nochmal durchgelesen und würde mir wünschen, Ihr würdet es auch tun..... - nicht immer gleich angegriffen fühlen!

Unter "Hausfrauenweisheiten" (wir sind hier immerhin im frag-Mutti-Forum) verstehe ich Bemerkungen wie Nahrungsergänzung = Tod und Ähnliches (bitte nicht schon wieder falsch verstehen, ich habs nur kurz gefasst was da in den Comments steht)


hallo sareno,
ich würde dir abraten es mit "mittelchen" zu versuchen. :blumen:
denn wenn es tatsächtlich so ein wundermittel geben würde, dann gäbe es keine übergewichtigen menschen mehr und die schönheitschirugen wären ausschließlich mit der entfernung überschüssiger haut beschäftigt.

während meiner "dicken phase" habe ich einiges ausprobiert in der hoffnung, dass ich so weiterleben kann wie bisher, mir nur hier und da ein pillchen oder pülverchen reinschmeißen muss und die pfunde verschwinden wie durch zauberhand.
nachdem ich viel erfahrung sammeln und viel geld ausgeben durfte, stellte ich dann letztendlich fest, dass es so einfach nicht funkioniert.

sport sollte bei dir nicht wirklich funktionobeln. ich war eine zeitlang auch halbseitig gelähmt und weiß dass mit dieser art von behinderung nicht viel an sport zu denken ist.

es wird dir wirklich nichts weiter übrigbleiben als deine ernährung komplett umzustellen und zwar im rahmen deiner möglichkeiten.
denk mal in ruhe drüber nach, was du falsches isst und was für deine pölsterchen verantwortlich sein könnte.
zuviel zucker? zuviel fett? zu spätes essen oder zuviel? was es auch immer sein wird, versuche dieses zu reduzieren.

ich schicke dir noch ein kleines mutmacherchen mit auf den weg, ich habe auf diese art 26 kilo in zwei jahren abgenommen und habe es bis heute auch nicht wieder zugenommen. ;)

falls du noch fragen haben solltest, dann weißt du ja wo du mich findest (PN), ich helfe dir so gut ich kann. :wub:

ich drücke dir ganz doll die daumen, dass du auch bald kleine erfolgsmeldungen verzeichnen kannst.

lg
selito


Zitat
@labens:
Ich gehe davon aus, ich habe es hier mit einer etwas überproportionierten Hausfrau zu tun, die es nach vielen Diäten und noch mehr Rückschlägen aufgegeben hat, sich um ihren Körper zu kümmern, der sie sowieso anwidert. Vom eigenen Intellekt ganz zu schweigen.....
Tiefer Frust macht sich breit und so wird lustig auf Allem und Jedem rumgehackt, der sich anbietet. Ohne jegliche Qualifikation, ohne jedes Wissen und ohne Hirn!


nächstes Zitat:
Labens kann offensichtlich zu dem Produkt und Thema genauso wenig Ahnung haben, wie ich von ihm (aha, fällt jetzt der Groschen??) Deshalb meine bildhaften Ausführungen zu Labens. Ich kenne ihn nicht und will um Gottes Willen hier auch niemanden beleidigen oder zu nahe treten.
Mir geht es nur darum, dass von besonders allwissenden Menschen in Foren gerne Dinge behauptet werden, die mit nichts zu untermauern sind. Ein paar Satzfetzen und das wars, aber leider keinerlei Argumente.
Zitat Ende

@kumosan
Sag mal, woher kennst Du mich, dass Du solche Aussagen triffst???

Sag mal, warum kannst Du eigentlich ganz einfache Fragen NICHT beantworten?

Mein Posting war:
Ausserdem fehlt eine Erläuterung aus was die Nahrungsergänzungsmittel bestehen sollen. Wo sind da die wissenschaftliche Ergebnisse?
Welche Qualifikation haben der Geschäftsführer und der Wissenschaftler?

Warum bist Du nicht in der Lage auf sachlicher Ebene zu argumentieren und zu diskutieren?
Weshalb führst Du die Diskussion auf der emotionalen Ebene?

Weshalb unterstellst Du mir keine Qualifikation ohne jedes Wissen und ohne Hirn?
Willst Du mich hier beleidigen?

Nur zur Richtigstellung:
Ich bin männlich und befinde mich im Normgewicht und beleidige grundsätzlich keine Forenmitglieder. Ich versuche meine Argumentation sachlich fundiert mit Fachinformationen zu gliedern.

Ausserdem bin ich in Vollzeit ausgebildeter Gesundheitsberater.

Ich wiederhole nochmals, Nahrungsergänzungsmittel sind überflüssig.

Also nochmals, schreib mir, aus was das Zeugs besteht, und welche Qualifikation die angeblichen Wissenschaftler haben.
Und wie willst Du untermauern, dass metasyn irgendeine Wirkung haben?
Die Beweispflicht liegt ja wohl nicht bei mir.

Gibt es überhaupt irgendwelche Langzeitstudien, die durchgeführt wurden? Welche Ärzte haben daran mit gewirkt?

Labens


"Vom eigenen Intellekt angewidert"...? Ich glaub, mein Schwein pfeifft...

Kumosan, dir sind a) die Forumsregeln und B) die allgemeinen Umgangsformen wohl vertraut, ja?
Hör auf, hier so rumzupumpen und äußere dich mal sachlich, dann kannst du auch erwarten, dass man sich mit dir inhaltlich auseinander setzt.


ich kann mich irren aber ich denke kumosan ist selbst Shop Betreiber und hat uns hier mit der Diskussion ganz zufällig gefunden :pfeifen:
wenn es nicht so ist, dann hört es sich nur so an als würdest du ein dir am Herzen liegendes Produkt verteidigen...


@nachi
denk ich auch mal so. Das wär nicht das erste Mal.

Bei meiner Suche bin ich im Internet auf folgendes gestossen:
Das Mittel soll den Wunderstoff Q 10 enthalten, womit uns die Kosmetikindustrie schon seit Jahren Wunder verspricht.

hier die Inhaltsstoffe des Wundermittels

Zitat:
Für Coenzym Q10 lässt sich feststellen, dass bezüglich der Zufuhr dieses Stoffes als Nahrungsergänzungsmittel
keine signifikanten positiven Wirkungen auf die Funktion des menschlichen Körpers
nachgewiesen werden konnten. Behauptungen eines vorbeugenden oder therapeutischen
positiven Effekts sind wissenschaftlich unbegründet und für den Verbraucher irreführend. Ohnehin
sind gesundheits- oder krankheitsbezogene Angaben im Verkehr mit Lebensmitteln oder in der
Werbung für Lebensmittel nicht zulässig und insbesondere dann verboten, wenn sie sich auf die
Beseitigung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten beziehen. Gesundheitsbezogene Aussagen
wie „Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Gesundheit“ sowie „Stärkung der Abwehrkräfte“
sind als irreführend einzustufen, da Lebensmitteln nicht Wirkungen beigelegt werden dürfen,
die ihnen nach den Erkenntnissen der Wissenschaft nicht zukommen.

Zitat Ende
Quelle

Labens


kumosan hat nur einen Fehler gemacht: Labens hat das Produkt "angegriffen". Ein Produkt ist per se immer Beurteilungen - guten wie schlechten - ausgesetzt, und man kann diese, ohne Gefahr jemand persönlich(!) auf die Füße zu treten, verbreiten.
Kumosan hat hingegen eine lebende Person angegriffen. Und das geht einen Schritt zu weit.
Jetzt vertragt euch wieder, und Schwamm drüber.


Guten Morgen ;-),

@labens:
Auf dieses Posting habe ich ja gewartet!
War mir auch ziemlich klar, dass es so ausfällt wie es eben geschrieben ist.
Egal, ich will jetzt nicht wieder anfangen Dinge zu erklären, die in manche Köpfe nicht reingehen.....
Interessant ist nur, dass Du in Vollzeit Gesundheitsberater bist ...... und Sozialversicherungsangestellter..... und offensichtlich auch Koch .......und was noch? B)
Deine Postings zu anderen Themen sind wesentlich sachlicher und lange nicht so herablassend und an den Haaren herbeigezogen, wie der Comment, um den's hier geht.
Dennoch scheint Dein gesamtes Wissen dem grossen Netz zu entspringen.
Ach ja, schreien hilft nichts, denn wer keine Fragen stellt, dem kann man auch keine beantworten. Unsachliche Behauptungen sind nun mal keine Fragen.....

@Wyvern:
Du liegst mit Deiner Vermutung schon richtig. Ich habe einen Shop im Netz. Der hat allerdings herzlich wenig mit Nahrungsergänzung oder Diätpillen zu tun. Weiter bekomme von Metasyn leider auch keinen Lohn oder sonstige Bezüge dafür, dass ich hier eine kleine Lanze für das Mittel zu brechen versuchte. Mir gings nur darum dem ursprünglichen Themenposter serano eine etwas fundiertere Antwort zu geben als das Posting von Labens und dem im gleichen Zug vor Augen zu führen wie sinnfrei und voreingenommen er versucht, hier seine Weisheiten zu verteilen.
Aber wie Du schon sagst: Schwamm drüber und gut ist's.....


Ich kann nur davon abraten, Schlankheitsmittel zu nehmen, die mit dem "metabolischen System" arbeiten. Der Stoffwechsel ist ein sehr kompliziertes und anfälliges hormonelles System, in dem ein "Rädchen" ins andere greift. Wenn da einmal etwas aus dem Tritt kommt, ist das oftmals nicht mehr rückgängig zu machen. Der Anstieg von Schilddrüsenerkrankungen (Über- und Unterfunktion) ist nur eine Folge.

Inwiefern kumosan hier (nach einer zufälligen Internetrecherche, so ein Glück!)eine Lanze gebrochen hat, kann ich nicht nachvollziehen. Die Tatsache, dass jemand bei 2-3 Mal Joggen in der Woche (vor allem wenn er sich vorher weniger bewegt hat) wenig und regelmäßig (und damit vernünftig) abnimmt, spricht doch wohl eher für den Sport als für die Einnahme eines Mittels. rofl


Ich habe so eine ungefähre Ahnung davon, Kumosan, dass Dir das nicht geglückt ist....

Sorry, aber Du kommst (zumindest bei mir) einfach nicht authentisch genug rüber, um eine fundierte Aussage zu diesem Wunderpillchen machen zu können. Schön, wenn es bei Dir geklappt hat, aber eine wissenschaftliche Aussage bezüglich eines einzigen Probanden kann man halt leider nicht treffen. Und danach leck ich mir die Finger. Von Dir kommt aber nichts, nur Angriffe auf andere Forumsmitglieder.

Habe übrigens gerade nochmal bezüglich Q10 bei meinem Chef nachgefragt, der immerhin Professor für Innere Medizin, Facharzt Gastroenterologe, und Chefarzt ist: Bezüglich Q10 ist NICHTS bisher wissenschaftlich bewiesen. Er weiss noch nichtmal von irgendeiner zur Zeit noch laufenden ernstzunehmenden Studie diesbezüglich.

Gruß
Schnegge

P.S.: Ich habe "realistisch" gegoogelt. Da kamen gaaaanz viele Seiten im Netz. Toll!!!
Kannst Du mir jetzt bitte noch verraten, wonach ich genau suchen muss?
(und warum überhaupt? - denn das hab ich auch nicht recht geschnallt? Liegt wahrscheinlich daran, dass ich neben meinem Job noch Hausfrau bin...ggf. sogar eine von meinem eigenen Intellekt angewiderte, wer weiss..?)


Hallo Sareno, bevor ich zu dir komme, würde ich vorschlagen das labens und kumosan einen eigenen Thread aufmachen und sich dort weiter mit Nettigkeiten versehen.

Nun zu deinem Problem, von Diäten halte ich persönlich grundsätzlich überhaupt nichts. Eine gesunde und auf die Lebensumstände (Schwerarbeiter, oder Büro, Sportler oder nicht) abgestimmte Ernährung ist der beste Weg zum persönlichen Wohlfühlgewicht.
Sprich mit deinem Hausarzt, viele arbeiten mit einem Ernährungsprogramm und führen auch Schulungen durch. Damit wird auch die Frage nach Schlankheitsmittelchen erklärt.
Normalerweise würde ich dir einen Personal Trainer empfehlen, aber in deinem Fall ist der sichere Weg ein Physiotherapeut oder Krankengymnast.
Mit einem Physiotherapeuten/Krankengymnast kannst du Übungen erlernen, die auch mit diener Behinderung gut zu trainieren sind. Dadurch werden Muskeln erhalten und der Grundumsatz verbessert.


Sprich doch wegen der Ernährungsumstellung mal mit deiner Krankenkasse. Manchmal übernehmen oder unterstützen sie Kurse bei ErnährungsberaterInnen... Das löst zwar sicher nicht das ganze Problem ad hoc, aber es ist shcon mal n Schritt in die richtige Richtung.


@Sareno: Pass auf, dass Du nicht "aus lauter Langeweile" zu naschen beginnst.
Wenn ich mich langweile, sehe ich auch ganz gerne die Schränke nach Essbarem durch ^_^ Vielleicht bist Du aber auch voll ausgelastet :)

Erinnert Ihr Euch noch an das letzte groß angepriesene Hilfsmittel, das beim Sport zu vermehrter Gewichtsabnahme verhelfen soll: L-Carnitin. Irgendwie wurde es um diesen "Stoff" recht ruhig.


hi sareno,
ich will hie rjetz tmal nicht auf den wie-man-sich-in-foren-verhalten-soll schiene aufspringen sondern einfach dir von meiner meinung zu metasyn berichten.

habe es selbst nicht versucht, allerdings kenn ich von meiner Tante die dauernd alle möglichen sachen ausprobiert die Diskussion über das Zeug (der Name is mir noch ein Begriff). sie fand das überhaupt nicht gut. Sie versucht dda anscheinend schon Jahren DAS Mittel zu finden wovoen Sie überzeugt ist. Sie meinte, dass die ALMASED VITALKOST nimmt, da das komplett pflanzlich und gut verträglich ist. Hier kannst mal schauen...so teuer is das auch nich.
Wie gesagt...ich höre seit Jahren jede woche 2-3 mal Diskussionen über solche Ergänzungsmittel und hab auf jeden fall rausgehört, dass sie kein gutes Haar an diesem Metasyn gelassen.

Aber ne ordentliche Recherche wird dir helfen ne richtige Meinung zu bilden ;)

greetz masala24

Unerwünschten Werbelink entfernt , Bitte an die akzeptierten Forumsregeln halten !

Bearbeitet von Jeanette am 23.11.2009 12:58:10


Irgendwie find ich das immer verdächtig, wenn das erste Posting eines Mitgliedes gleich eine Produktempfehlung enthält. Siehe masala24 und almased... :pfeifen: aber wie auch immer.

Ich kann mich nur der "Pillen sind nix"-Gruppe anschließen. Eine Ernährungsberatung beim Arzt oder beim Heilpraktiker (? gibts das bei dem auch?) oder - wie ich es mal gemacht habe, bei jemand, der in Trad. Chinesischer Medizin ausgebildet ist, ist sicherlich sinnvoller, als ein Hungerzügler. Den müsste man ja den Rest seines Lebens einnehmen...?? :toktok:

Ich hab durch die Ernährungsberatung ohne Hungern, aber mit durchaus schmerzlichem Verzicht auf z.B. Zucker :heul: , Milch und Weißmehl, Wurst,... etc. einige Kilos recht schnell abgenommen. Dafür mehr selbstgekochte Brühe, und viel warmes Essen, auch morgens schon.

Und ich habe mich dabei sauwohl gefühlt, denn mein PMS war plötzlich weg, und mein Heuschnupfen stark gemindert. Ebenfalls das Wasser in den Knöcheln. Das hätte ne Pille nicht geschafft ;)

Langer Rede kurzer Sinn: etwas "ganzheitliches", auf dich zugeschnittenes ist sinnvoller als ne Pille, oder ein Pulver, egal wie sehr es "wissenschaftlich" geprüft ist.
Sprich mit deinem Arzt, oder mit der Krankenkasse, und das mit dem Rollstuhlsport würde ich auch mal versuchen. Ich weiß ja nicht, in welchem Ausmaß du das machen kannst.

Ich drück die Daumen, dass du für dich was Gutes findest

:daumenhoch:
Gruß
Ribbit

p.s. zu der Diskussion hier hätt ich ja auch gern noch was geschrieben, aber ich bin nur ne Hausfrau. Shit. Daher fehlt mir leider das Hirn dazu. rofl


Hi Ribbit,
kann ich dir nicht verübeln, das du das strange findest :)

Bekomme nur wie gesagt von einer Kwasi-Expertin am Stück von irgendwelchen Medikamenten erzählt und das Zeug hör ich halt dauernd von ihr. Deshlab hab ichs mal gepostet.

aber grundsätzlich: Pillen sind nix, außer zur Ergänzung, wenn man wirklich mit einem ganzheitlichen ansatz versucht was zu machen. sprich: Ernährung umstellen, Sport etc ...und als "Ergänzung" kann man ja auch mal Pillen versuchen und dann selbst entscheiden, ob es was bringt oder nicht. Bei Rezeptfreien Pillen ist denk ich auch gesichert, dass das keinen Schden anrichtet ;)



Kostenloser Newsletter