3,5 kg Gewichtszunahme an nur einem Tag?! WIE GEHT DENN DAS????


Hallo liebe Muttis,

bin seit längerem beim Abnehmen.
In meinem Weihnachts-/Winterurlaub hab ich jedoch nicht aufs abnehmen geachtet.

Letztes Wochenende habe ich mich dann auf die Wii-fit-Wage getraut, die mir dann so schön an einem Diagramm veranschaulicht hat, dass ich in diesen 2 Wochen 2,3 kg zugenommen habe. Naja, ist nicht schön aber habe ja damit gerechnet. -_-

Am Mittwoch sprach mich meine Nageldesignerin (die ich 3 Wochen nicht mehr gesehen hatte) ganz euphorisch an, dass ich doch so viel abgenommen hätte, und wie ich dass bloß gemacht gehätte? :blink: Ich sagte ihr nur, dass das nicht sein kann, da ich 2,3 kg zugenommen habe.

Am Donnerstag sprach mich eine Kollegin meines Freundes (den ich immer von der Arbeit abholen muss) auch ganz euphorisch an, dass mein Gesicht so schmal geworden wäre und wie ich das angestellt hätte? Ich sage ihr das gleiche, wie meiner Nageldesignerin.

Das gab mir dann doch zu denken und so bin ich am Samstag (gestern) wieder auf die Wii-fit-Waage gestiegen: die zeigte mir an, dass ich in dieser einen Woche 3,6 kg abgenommen haben soll!!!!!!!! Das konnte ich ja kaum glauben, aber als ich mir dann gestern abend nochmal von meiner bff bestätigen ließ, dass ich wirklich schmaler aussehe brach bei mir große Freude aus!! War so happy!!! :jupi:

Aber als ich heute auf die Wii-fit-Waage stieg, sagte mir sie auf einmal, dass ich von gestern auf heute 3,5 kg zugenommen hätte!!!!!!!!!!! :schockiert:

Wie geht denn das bitteschön??????????!!!!!!!!!!!

Fand 3,6 kg in 7 Tagen abzunemen schon sehr krass und konnte es kaum glauben (aber ich bekam es ja von verschieden Seiten bestätigt), aber 3,5 kg zunehmen von heute auf morgen????

Glaube nicht, dass die Waage spinnt, wiege mich schon seit 3,5 Jahren nur mit der Wii-fit-Waage und hatte nie zweifelhafte Anzeigen. Die Batterien können auch noch nicht schwach sein...

Ich würde mich zur Sicherheit einfach mal auf eine andere Waage stellen. Das kann man ja auch in Apotheken machen.


Zitat (marikitten @ 16.01.2011 19:06:39)
Hallo liebe Muttis,
...

@marikitten, ich hätte gern dienen Text gelesen... aber die Farbe schreckt mich ab... hast du echt Männersicher getippt :pfeifen:

Ich musste erst mal nachlesen, was "Wii" ist. Staun', was es alles gibt!

Ich schätze mal, dass die Waage da ein falsches Ergebnis geliefert hat. Aber in die Technik kann man ja selbst schwer reinschauen. Vielleicht machst Du mal einen Test, in dem Du regelmäßig einen (gleichbleibend schweren) Gegenstand wiegst - z. B. einen Sack Streusalz.

Ansonsten - hat sich vielleicht jemand anderes mal auf die Waage gestellt; evtl. Besuch?

:blumen:


Man kann sich gar nicht auf die Waage verlassen ;) das habe ich auch schon gehört.

Aber mal ganz im Ernst,wie kann man sich auf einen Spielzeug wiegen ? :unsure:

Bearbeitet von wurst am 16.01.2011 20:03:26


Zitat (wurst @ 16.01.2011 20:02:52)
Aber mal ganz im Ernst,wie kann man sich auf einen Spielzeug wiegen ? :unsure:

so wie mer Lila schreiben kann :pfeifen:





@marikitten, sorry *schäm*

Zitat (Nachi @ 16.01.2011 20:05:05)
so wie mer Lila schreiben kann  :pfeifen:
@marikitten, sorry *schäm*


@Nachi :)
Du willst doch auch die neuen Lilaprodukte testen ,hoffentlich kommt es da nicht auch zu solchen Gewichtszunahmen . :pfeifen: ;)

@marikitten :)

ich glaube auch,dass diese Waage nicht in Ordnung ist . Soviel Gewichtsdifferenz lässt sich auch nicht
mit Wassereinlagerungen erklären .
Gehe lieber nochmal in eine Apotheke oder zum Hausarzt und lass das überprüfen ,sonst machst Du
Dich nur unnötig verrückt .

Freue Dich doch über die vielen Komplimente die Du bekommst :wub: ,dass ist doch eine große Motivation für Dich . :)

Bearbeitet von Pinguin21 am 16.01.2011 20:16:10

Kann es sein, das die Waage uneben stand? Ich kenne das Problem von meiner Waage, wenn sie mit einem Fuß in der kleinen Rille zwischen den Fließen steht zeigt sie auch oft unglaubliche Zu oder Abnahmen an. Da es ja bei regelmäßigem wiegen auffällt stell ich sie dann anders und mach einen neuen Versuch. Beim 2. mal kommt dann ein "glaubwürdigeres" Ergebniss.


@marikitten: Wenn die Waage auch eine Digitalanzeige hat, könnte die "falsche" Anzeige auch eine Ursache darin haben, dass es in der Nähe ein "störendes" Teil gibt. Ich hatte in der früheren Wohnung immer wieder mal Probleme mit meiner digitalen Haushaltswaage, die mir wie von Zauberhand wechselnde Mengen anzeigte, die ich zum abwiegen draufgestellt hatte. Kann mir nur erklären, dass es vielleicht vom Nachbar kam, der evtl. ein funkgestörtes Gerät in Gebrauch hatte.


Wiegst Du dich mit Klamotten oder ohne? hast vielleicht jedesmal etwas anderes an? ich glaube, bei ner jeans, nen ordentlich dicken Pulli, Gürtel usw kommt bestimmt einiges an Gewicht zusammen.
Ich wiege mich nur mit Unterwäsche bekleidet, mit der gleichen Waage die immer an der gleichen Stelle steht.


Unterschiedlich schnell auf die Waage gestiegen? Diese elektronischen Waagen sind echt zum Ko... :kotz: was Genauigkeit und Reproduzierbarkeit betrifft.


Wo steht die Waage denn überhaupt? Wenn sie auf Teppich steht und nicht auf glattem, ebenem Boden (Parkett, Fliesen, Steinboden...), dann kann das Ergebnis schon mal ganz brutal schwanken.


immer an derselben Stelle wiegen ... ich wiege in der Küche fast ein Pfund mehr als im Flur (ist ja klar, wo ich mich immer wiege, seitdem ich das weiss !!)


Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel Tageszeit - am besten immer zur gleichen Zeit, optimal ist morgens mit leerem Magen und leerer Blase ;) Dann sollte die Waage immer auf der selben Stelle stehen. Und dann muss man berücksichtigen dass Muskeln schwerer sind als Fett - wenn du mit Sport abnimmst kann es durchaus sein dass du schwerer bist obwohl du schlanker wirst. Und zu guter Letzt: Waagen sind auch nur Menschen - meine hat abends 6 kg mehr angezeigt als morgens. Cool bleiben, verlaß dich auf deinen Spiegel und deine Kleidung ;)


Nicht wiegen sondern Körpervolumen bestimmen.

Wie das geht?
Badewanne mit Wasser füllen, nicht ganz voll, das auszumessende Objekt muß auch noch rein, ohne daß was überläuft.
Mit wasserfestem Stift Strich an der Wannenwand machen, genau in Höhe der Wasseroberfläche.
In Wanne steigen und untertauchen. Jetzt an der Wannenwand wieder Strich anbringen, genau in Höhe der Wasseroberfläche.

Beim nächsten Mal kannst du dann vergleichen, wie sich das Volumen verändert hat. Ohne Objekt muß dann wieder genau bis zur unteren Strichmarkierung Wasser eingefült werden.


Zitat (ContraBass @ 17.01.2011 18:10:22)
Nicht wiegen sondern Körpervolumen bestimmen.


Kann man aber auch im Schwimmbad oder Saunatauchbecken machen um Wasser zu Sparen :lol:

:schlaumeier: Reinigungspersonal muß eingeweiht werden :P

Zitat (marikitten @ 16.01.2011 19:06:39)
Aber als ich heute auf die Wii-fit-Waage stieg, sagte mir sie auf einmal, dass ich von gestern auf heute 3,5 kg zugenommen hätte!!!!!!!!!!!  :schockiert:
...

Hi, markitten

der Tipp war gut: Wassereinlagerung in den Beinen als Ursache.

Also Leute,wer sich auf einen Spielzeug wiegt,kann nicht mit genauen Ergebnissen rechnen :lol:

Bearbeitet von wurst am 19.01.2011 20:01:38


Zum Wiegen steigt man nicht auf die Wii, also die Spielkonsole. Das täte ihr nicht gut.

Das Balanceboard dagegen ist allerdings kein reines Spielzeug, sondern genau für diesen Zweck konzipiert worden, hat einen Bewegungssensor und kann bis zu Schwankungen von 500 Gramm präzise wiegen. Nix anderes als die Hightechwaagen, die mancher im Badezimmer stehen hat. Es muss dazu allerdings auf einer glatten Oberfläche stehen. Außerdem solltest du dich zur selben Tageszeit und wenn möglich mit denselben Klamotten wiegen. Schwankungen von 1 kg von Tag zu Tag sind normal. Also bleben noch etwa 2 kg. Eine gute Mahlzeit, ein bisschen Wassereinlagerungen abends und andere Klamotten - da kann das schonmal passieren.

Bearbeitet von witch_abroad am 19.01.2011 20:10:39


Zitat (witch_abroad @ 19.01.2011 20:09:28)
Zum Wiegen steigt man nicht auf die Wii, also die Spielkonsole.


Das ist klar :lol:

Aber auf dem Balanceboard erst herumturnen,und dann Präzise wiegen :hmm:


Kostenloser Newsletter