System im Haushaltsbüro


Hallo liebe Muttis

Habt ihr nicht einen Tip für mich ?
Irgendwie bekomm ich in meine Ordner keine Ordnung rein.
Ist ja auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass man von jedem Unternehmen einen eignen Ordner bekommt.

Jetzt hab ich einen Ordner von der Wohnungsgenossenschaft, einen von meinen Versicherungen, einen vom Arbeitgeber meines Freundes, einen von der -Versicherung.... ich flipp aus :wacko:

Ich hab schon versucht irgendwie die Sachen zusammenzuschmeissen (also alles was mit Wohnung zu tun hat in einen) - aber Überblick hab ich dadurch nicht wirklich mehr.

Wie kann ich das ganze denn platzsparend und trotzdem übersichtlich abheften ? Habt ihr Ratschläge für mich ? Wie lang muss ich alte Angelegenheiten aufheben (alte Telefon-Rechnungen z.B.) ?

HÜLFE :heul:


Hallo,
ich mache es so:

1 Ordner für banken (Kreditkarten, Konto, etc.)
1 Ordner für Telekommunikation (Handyrechnungen, Telefonrechn.)
1 Ordner für Versicherungen (Leben, Haftpflicht)
1 Ordner für Firma (Gehalt, Firmenwagen, etc.)
1 Ordner Quittungen + Belege (für Finanzamt im nächsten Jahr und Garantiebelege von Anschaffungen)

Vielleicht habe ich was vergessen aber so im Groben ist es das.

Grüße
Murphy


danke murphy, das is schonma ne basis.

aber wo hefte ich dann z.B. die sozi-nachweise ab ? bei versicherung oder bei arbeit ?


Hallo

ihr habt aber viel Papier....Ich habe das alles in einem grossen Ordner, mit Sachregister unterteilt. Die wichtigen Sachen behalte ich sehr lange (z. B. Mietverträge für Wohnungen, Kaufverträge, Versicherungspolicen usw), die unwichtigen (meines Erachtens) nur kurz. Die Telefonrechnungen z.B. behalte ich nur, weil ich die neue Rechnung mit der des Vormonats vergleichen möchte, dann schmeiss ich die aber weg.

Wenn der Ordner voll ist, gibts einen neuen, der alte wird noch archiviert :rolleyes:


ja, als ich noch alleine war und in der lehre ging das bei mir auch mit einem einzigen ordner.
da war ich allerdings auch noch über meine eltern familienversichert und hatte noch kein auto etc.

jetz leb ich aber mit meinem partner zusammen, wir haben ein auto, jeder ne arbeit, dazu kommen alte schriftstücke vom arbeitsamt letztes jahr ..... und und und.

es wird eben immer mehr papierkram :(


Zitat (NastyFlame @ 19.08.2005 - 10:37:57)
danke murphy, das is schonma ne basis.

aber wo hefte ich dann z.B. die sozi-nachweise ab ? bei versicherung oder bei arbeit ?

das schickt der Arbeitgeber, also hefte ich es in den Arbeitgeber-Ordner :)

Zitat (NastyFlame @ 19.08.2005 - 10:37:57)
danke murphy, das is schonma ne basis.

aber wo hefte ich dann z.B. die sozi-nachweise ab ? bei versicherung oder bei arbeit ?

Ich mach es wie murphy und sozialversicherungsnachweise kommen bei mir unter Arbeit.Krieg ich schließlich vom Arbeitgeber.

Habe vor drei Wochen erst alles neu geordnet und habe in meine Ordner jetzt numerierte Register eingeheftet (1 - 32). Und ganz oben drauf hefte ich dann ein Deckblatt (erstellt in Excel).

1 Gehaltsabrechnungen
2 Sozialversicherungsnachweis
3 Pensionskasse
4 Firma Sonstiges
5
6

So habe ich sofort den Überblick unter welcher Nummer ich was habe.

Und dann habe ich noch einen zusätzlichen Ordner mit privatem Zeug.(Alles, was man sonst nicht so richtig zuordnen kann.Schreiben von der Schule meiner Tochter, private Briefe oder auch Fotos, Heirats, bzw. Scheidungsunterlagen usm.)

Natürlich auch mit so 'nem deckblatt wie oben.

Viel Erfolg.Du wirst das Chaos schon in den Griff kriegen.

danke danke ^_^

ich habe 2 oder 3 ganz dicke ordner und noch 2 register da, hab ich grad gesehen :D da kann ich dann mal ein system auskaspern.

wie siehts denn aus mit alten arbeitgeber-sachen ?
also verträge oder lohnzettel von vorherigen arbeitgebern ? muss ich sowas nich für rente aufheben oder so ?


Ich hab auch ein paar Ordner.
Bin wohl vom Büro aus gewohnt alles aufzuheben und zu archivieren.
Ich habe
1 für 'Rechnungen' (Visa abrechnungen, Telefon, Handy, Strom und sonstiges - jeweils mit Zwischenblättern untergeteilt)
1 für 'Gesundheit' (Abrechnungen der Krankenkasse, der Privatversicherung, Pensionsversicherung, Befunde der Ärzte und so ein Zeug - wieder jeweils unterteilt
1 für 'Auto' (Typenscheine, Kfz Versicherungsunterlagen, Kaufverträge etc - jeweils unterteilt nach Auto von mir und von GÖGA
1 für 'Bank/Haus&Garten' zum einen Kontounterlagen etc. zum anderen Garantien, Haushaltsversicherungen, Handyverträge etc. rein.
1 für 'Job' da kommen Gehaltsabrechnungen, Dienstverträge etc. rein
1 für 'Dokumente': Pässe, Geburtsurkunden, Taufscheine Heiratsurkunde und so ein Zeug
1 für alle Kontoauszüge
1für ‚Diverses’ das ist alles unzuordbares ^_^

und einen Tipp habe ich noch: immer am besten gleich alles einordnen oder zumindest an einem bestimmen Ort ablegen. Sonst sucht man sich auf einen Esel :D


Zitat (NastyFlame @ 19.08.2005 - 10:50:59)
wie siehts denn aus mit alten arbeitgeber-sachen ?
also verträge oder lohnzettel von vorherigen arbeitgebern ? muss ich sowas nich für rente aufheben oder so ?

Ich persönlich bin der Meinung, lieber zuviel aus zuwenig aufheben.
Wie weit ihr in Deutschland verpflichtet seit sowas über Jahre aufzuheben weiß ich leider nicht (Bin ja aus dem Ösiland :P )

ja sammy, so in etwa habe ich es auch zur zeit.
aber mir persönlich is das einfach zuviel :huh: ich kann mich nämlich auch nicht entscheiden, irgendwas wegzuschmeissen. ich denke immer "das brauchste sicher irgendwann mal" und so werden die ordner immer dicker und dicker... bis ich einen neuen anlege und das zeug einfach nur neu verteile *CHAOS* :wacko:


Zitat (NastyFlame @ 19.08.2005 - 10:50:59)
danke danke ^_^

ich habe 2 oder 3 ganz dicke ordner und noch 2 register da, hab ich grad gesehen :D da kann ich dann mal ein system auskaspern.

wie siehts denn aus mit alten arbeitgeber-sachen ?
also verträge oder lohnzettel von vorherigen arbeitgebern ? muss ich sowas nich für rente aufheben oder so ?

Du kannst ka noch einen Ordner für alte Akten anlegen, in dem Du solche Sachen ablegt und ejdes Jahr von neuem schaust, ob Du es noch aufheben möchtest. So sind die aktuellen Sachen von den alten getrennt und das Ausmisten ist einfacher.

Murphy

Ich habe einen Ordner mit einem alphabetischen Register. Da kommt dann z. B. unter "B" alles von der Bank, unter "R" alles, was mit Rente zu tun hat (Sozi-Bescheinigung, Schreiben von der BfA), unter "K" (wie KFZ) alles, was mit dem Auto zu tun hat (Reparaturrechnungen, Versicherung, Steuer), unter "G" Gehaltsabrechnungen etc.
Innerhalb eines Buchstabens lege ich die diversen Themen dann nomma alphabetisch ab. Also z. B. Gebrauchsanweisung vor Gehaltabrechnung.

Irgendwann ist der Ordner dann knallvoll, und dann sortiere ich aus in : Wegschmeißen, Archivieren (in einen neuen Ordner), Aktuell (das bleibt dann da wos ist). Klappt ganz gut eigentlich.

Nur Mut, Nasty :)

LG Bücherwurm

Bearbeitet von Bücherwurm am 19.08.2005 19:52:31


Also ich lass mich gern auch von was besserem belehren, aber das was ich jetzt schreibe kenn ich nur von meinem Bekannten:

ALLE GEHALTSABRECHNUNG AB LEHRE von Anfang an behalten und NICHT wegwerfen, hat mein Bekannter zum Glück gemacht sonst hätte er Probleme mit der Rente bekommen!!!


Zitat (Bücherwurm @ 19.08.2005 - 19:52:07)
Ich habe einen Ordner mit einem alphabetischen Register. Da kommt dann z. B. unter "B" alles von der Bank, unter "R" alles, was mit Rente zu tun hat (Sozi-Bescheinigung, Schreiben von der BfA), unter "K" (wie KFZ) alles, was mit dem Auto zu tun hat (Reparaturrechnungen, Versicherung, Steuer), unter "G" Gehaltsabrechnungen etc.
Innerhalb eines Buchstabens lege ich die diversen Themen dann nomma alphabetisch ab. Also z. B. Gebrauchsanweisung vor Gehaltabrechnung.

Musste diesen Thread noch einma hochholen, vor allem weil mich interessiert, ob die Ablage jetzt bei Nasty klappt. (Bin ja schließlich neugierig :P )

@Bücherwurm
Habe ich früher auch so gemacht, aber bei 5 Versicherungen bei 5 unterschiedlichen Gesellschaften wurde es irgendwie unübersichtlich.
Habe auch schon zweimal meine Lohnsteuerkarte verschlunzt, weil ich sie falsch abheheftet hatte.
1.) unter F - wie Finanzamt
2.) unter E - wie Einkommenssteuer
3.) unter L - wie Lohnsteuer
4.) unter S - wie Steuerkarte
5.) unter A - wie Arbeit

Total konfus. Ich bin damit überhaupt nicht klar gekommen und habe deshalb alles umgestellt.Aber wahrscheinlich hat da auch jeder sein eigenes Ordnungsverständnis.

Mein geschiedener Mann kannte nur eine Ablage: ungeöffnet in eine Riesenschublade im Wohnzimmerschrank und dann vergessen :angry:

Hi BetaAngel

mittlerweile hab ich es einigermassen im Griff. Mal schauen, wie das dann wird, wenn mein Söhnchen da is (im Oktober). Dann werd ich sicherlich einen Ordner nur für ihn anlegen, wo dann Kindergeld, Erziehungsgeld usw drin ist.

Sonst hab ich es mir eigentlich so ähnlich wie du eingerichtet:
1 "Wohnung" mit Unterteilung
1.1. Wohnungsgesellschaft
1.2. Betriebskostenabrechnungen
1.3. Strom
1.4. Telefon
1.5. GEZ
...

dann noch einer mit Versicherungen und alles zum Auto
und einer mit Unterlagen von meiner Arbeit
und ein anderer mit Arbeit von meinem Freund (war zuviel um alles in einen zu stecken :D )

also viel ist es nicht mehr. ich bin zwar auch noch nicht ganz fertig (da hat mir das Krankenhaus einen Zwischenstopp beschert), aber ich blick schon viel besser durch :rolleyes:


DANKE nochmal an alle, die mir ihre Erfahrungen gepostet haben und Tips gaben.
:blumen:



Kostenloser Newsletter