Landschaftsgärtnerische Gestaltung: Bitte um Eure Tipps für DIESEN Fall:


Ich lebe seit 10 Jahren kuschlig in einer Mietwohnung und habe ein gutes Verhältnis zu meinen Vermieters. Die freuen sich, wenn ich in dem Bereich rund um das Haus auch was mit gestalte. Es ist kein Zwang dahinter, ich könnte es auch lassen, aber ich tue eben gerne mal was. :)

Diese Böschung:

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081115-102921-134.jpg)
Bild: Daddel

möchte ich neu gestalten. Ich habe bisher immer nur den Bewuchs zurückgeschnitten. Mittlerweile ist der Boden durch Erosion abgetragen und sehr fest. Bewachsen ist die Böschung mit Frauenmantel, Efeu und einem Bäumchen unbekannten Namens. Die angrenzende Böschung mit dem ätzenden Gestrüpp ist nicht in meiner Zuständigkeit, trotzdem säbele ich die immer mal ab, damit sie nicht auch noch den gezeigten Bereich überwuchert.

Ich denke: erst einmal Boden auflockern, auffüllen. In der Bauphase wurde irgendwie auch versäumt, einen gescheiten Abschluss zum Rasen hin zu fabrizieren.

Ich möchte diese Böschung, auf die ich als erstes blicke, wenn ich aus der Haustür komme, aufpeppen und schön bepflanzen. Aber: welche Vorgehensweise, welche Erde, welche Pflanzen und welche Abschlussboardsteine?

Was kann ich tun? Ich bin ganz gut im Zimmerpflanzen umtopfen, aber landschaftsgärtnerisch absolut unbedarft.

Jeder Tipp von Euch, wie ich anfangen und was ich machen, freut mich.

Liebe Grüße, Daddel:blumen:

Bearbeitet von Daddel am 15.11.2008 10:56:18


Hallo Daddel
Da würde ich jetzt schon an fangen eh der Frost kommt .
Wenn du es machen darfst dann zu erst die Kannte zur Seite legen .
2 .Den ganzen Efeu mit samt den Wurzeln raus und Erde lockern.also um graben
und die Kannte wieder rein setzen und Erde auffüllen und die Hecke an der Seite kurz halten und zurück schneiden .
3. Jetzt können Tulpen .Narzissen, Hyhazinten und Krockuse in die Erde Blumen für das Frühjahr.
4 Flechten bildende kriechende Bepflanzung würde ich im Früh Jahr setzen
5 Willst du Holz Späne als Unkraut Bremse oder leg s du Steine oder Platten zum treten wegen Unkraut
6 Ein Zwerg Rotedentron ist auch eine schöne Blüten Pracht
7 Und die Herbst Blumen wie Winter Astern sind auch Pflege leicht
War nur so ein Gedanke von mir
Gruß HannaS

Bearbeitet von HannaS am 15.11.2008 12:01:04


Liebe Hanna, danke für Deine Tipps! :wub:

Heute habe ich in meiner Energie wieder viel abgesäbelt - unter anderem auch das vermooste Bäumchen:

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081115-165121-529.jpg)
Bild: Daddel

Dabei habe ich ein zerrüttetes Pappschildchen gefunden. Es ist ein "Spindelstrauch".

Ich habe bereits mehrfach einen Landschaftsgärtner in unserem Ort beauftragt, bei mir was zu machen. Die Firma ist derartig überladen mit Auftägen. Nie kommt ein Auftrag zustande. Die sollten diese Böschung fachmännisch bearbeiten.

Ich mache mich jetzt eben selber auf die Socken.

Kurzzeitblüher sind nix für die Böschung - dafür habe ich ein Beet an einer anderen Stelle.

Irgendwas zuverlässiges, treues, hartnäckiges - und vor allem: wo kriege ich preisgünstig Erde her?

Liebe Grüße, die Daddel :blumen::blumen::blumen:


hm, Daddel, guck mal ob hier
was dabei ist, nur als Anregung, persönlich find ichs etwas teuer...
Aber z.B. die Heidenelken hab ich früher gern gepflanzt, jetzt hab ich ja keinen Garten mehr. Für Böschungen sind die ganz dankbar... Oder wie wärs mit Polsterphlox?
Da kann man auch schön ein paar große Steine dekorativ "verschwinden lassen" mit.
Und beide Arten wuchern dir das Sträuchlein nicht zu.


Ich empfehle das Kennenlernen eines bildschönen Landschaftsgärtners mit ausgezeichneten Gehorsamsqualitäten :pfeifen::lol:
Immerhin geht es primär um Dinge wie Efeurodung (Knochenjob) und Durchgraben einer Hangfläche (auch kein Sonntagsspaziergang), im Frühjahr käme das Setzen eines halbhohen, schicken Abstützmäuerchens aus Feldsteinen hinzu: Begrenzung zur unteren Rasenfläche. Viel Maloche.
Mist, warum wohne ich nicht in Önkelsheim? Ich kann immer besser Selbermachen als Beschreibungen liefern und würde Dir gern dabei helfen.

Aber Du hast ja großartig losgewühlt: den Vorher-/Nachhereffekt sieht man schon prima! :blumen:
Der Spindelstrauch (man nennt ihn auch Pfaffenhütchen) ist ein niedlicher Zierstrauch, der in manchen Gegenden auch wild wächst und streng unter Naturschutz steht. Du hast ihm gut die "Haare" verschnitten, dank dessen bewächst er sich im kommenden Jahr bestimmt gut. Alle 2-3 Jahre ein kleiner Formschnitt reicht denen.

Nun weiß ich nicht um die Lichtverhältnisse an dieser Stelle:
Wann und wie herum bekommt das Beetchen Sonne? Die große Hecke rechts fängt bestimmt einiges davon weg. :unsure:
Fürs Frühjahr und zum Sofortsetzen zwiebel den Hang jetzt ordentlich:
Krokusse, Schneeglöckchen, Osterglocken, Hyazinthen.
Winterlinge sind auch was ganz Niedliches.

Phönix' Tip mit Polsterstauden und ein paar geschickt gelegten Steinen ist toll.!
Polsterstauden sind absolut pflegeleicht, wollen allerdinges meist gern viel Sonne haben, sonst blühen sie nicht so schön.
Da fallen mir noch roter und weißer Steinbrech ein und (für unten rechts, die Heckenecke, ziemlich schattig) Riesensteinbrech (Bergenien) ein, immergrün, pflegeleicht und: unsere Geburtstagsblumen. :D

Damit das Posting nicht noch länger wird, schick ichs erstmal ab. :pfeifen:
Noch ein Tip: frag Deine blumengeschäftige Freundin im Ort auch mal, was ihr dazu einfällt. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.11.2008 15:17:05

Danke schön, Ihr Lieben :wub: !

Nächste Woche geht's los. Da habe ich Urlaub. Ich habe vor, mit Hilfe meines Bapp's (der leiht mir elektrische Gartenhilfen) diese ätzende Hecke nebenan noch mal zurück zu schneiden.

Als Abschluss zum Rasen überlege ich mir, ganz simple Feld-Lese-Steine einzubauen. Ein paar habe ich mal davor gelegt:

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081122-122521-877.jpg)
Bild: Daddel

Eine Bekannte von mir hat aus diesen Steinen mal ein wunderschönes Mäuerchen gebaut. Ich glaube, das kriege ich dann doch nicht hin.

Phoenixtear, das mit dem Polsterphlox könnte ich mir gut vorstellen! :blumen:

Und Biene: Der bestellte Landschaftsgärtner war echt ein Traum. Mitte vierzig, groß schlank, tolle Augen und Stimme, Ausstrahlung - und trotzdem einer vom Dorf ;) . Er kommt aber einfach nicht bei. Und für dieses Projekt hatte ich mir extra eine Summe zurück gelegt. :( Jetzt versuche ich mich eben selber.

Weitere Bilder folgen - aber nur, wenn die Geschichte gut verläuft ;) . Wenn nicht, bitte weiterlesen im Traurigfred.

Liebe Grüße, Daddel :blumen::blumen::blumen:


Daddelchen, erstmal kannst Du sicherlich einen prima Schneemann von guten 1,90m Größe bauen, würde ich sagen. :blumen:
Der ist zwar absolut arbeitsscheu, hat dafür aber immer gute Laune und niemals Widerworte, Essen brauchst Du ihm nicht zu kochen und nicht mal Bier zu besorgen...
... also trotz Faulheit ein absoluter Traumtyp, würde ich sagen! :wub:

Bapp's Heckenschere und Co. können auch noch im Februar zu Hilfe kommen.



Kostenloser Newsletter