Lampe geht aus... hat die ein Eigenleben?

Neues Thema Umfrage

Hallo liebe Muttis,

ich hoffe, dass ich im richtigen Unterforum bin :blumen:

Wir haben eine Lampe überm Esszimmertisch, die 3 Birnen hat - also an 3 "Drähten" hängt eben jeweils ein kleiner Lampenschirm mit ner Birne drin.

Zwei der 3 Birnen (immer die gleichen) gehen oft mal von selber aus. Und nach 5 oder 10 min gehen sie von selber wieder an.

:hmm:

Es ist keine dimmbare Lampe. Kann mir mal jemand erklären, wieso die ausgehen, und dann wieder an? Und ob ich dagegen was machen kann?

Erleuchtete Grüße
Ribbit :P

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Bei meiner Tante war das auch so. Der Eletriker hat gemeint, das wäre ein Wackelkontakt und sie solle froh sein, dass kein Brand entstanden ist.

Ich würd mal den Elektriker holen.

War diese Antwort hilfreich?

Klarer Fall: irgendwo ist ein Wackelkontakt :D

Wenn du etwas davon verstehst:

Sicherung raus!

Dann einmal an der Anschlussstelle nachsehen, wo die 3 Kabel zusammenlaufen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 20.11.2008 15:18:49

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (elka @ 20.11.2008 15:17:22)
Bei meiner Tante war das auch so.
...


Deine arme Tante :lol: :lol:

:mussweg:

---

Um etwas zum Thema beizusteuern: ich tippe ebenfalls auf Wackelkontakt :D

Bearbeitet von Wecker am 20.11.2008 15:23:41
War diese Antwort hilfreich?

jupp schlech verdrahtet würde ich auch tippen.
alternativ kann es sein das die kontakte schlecht sind oder nur die birnen lose!
aber zuerst würde ich mal nen stromprüfer an die lampe halten ob die evtl. nicht schon saft bekommt! wenn die nicht geerdet ist kann man da schon einen gewischt bekommen!!!

sollten die kontakte verbogen sein, sicherung aus auch wenn normal bei ausgeschalteten licht kein saft an der lampe anliegen dürfte, aber sicher ist sicher!
sowie das stromlos ist die unteren kontakte ein bisschen hoch biegen. je nach hersteller dei birnen drücken die einen etwas tiefer runter wie die anderen ;)
es geht um den mittleren kontakt!!!

War diese Antwort hilfreich?

Bulli - :o isch versteh kein Wort :P ok, Sicherung raus hab ich noch verstanden.

Also gut, wenn ihr alle sagt, da könnte was passieren... dann hol ich doch mal nen Fachmann. Oder lass mal den Göttergatten mitm Stromprüfer ran.

Aber Wackelkontakt.... müsste sich die Lampe da nicht bewegen, damit der Kontakt mal da ist und mal nicht? Und die bewegt sich doch nicht... komisch.

Ich dachte, ich krieg jetzt von irgendwem ne Vorlesung über Kriechstrom oder so. :hihi:
Also jut, wir werden das überprüfen *ärmelhochkrempel*

Vielen Dank auch an alle, gell :blumen:
Ribbit

War diese Antwort hilfreich?

ribbit beim blinker check
geht, kaputt, geht, kaputt, geht, kaputt, geht, kaputt, geht, kaputt, geht, kaputt :pfeifen: rofl rofl

naja da sich leitungen (oder der kontakt in der fassung) leicht erwärmen wenn strom fliesst kann es dadurch zum ausfall kommen da metall seine struktur bei wärme oder kälte verändert ;)

War diese Antwort hilfreich?

Mensch Bulli - Blinkercheck! Dat hab isch verstanden!! dat is bei mir auch immer so! geht... geht nicht...
rofl

Ok, ok, Metall dehnt sich aus usw. - klingt logisch. Aber wieso geht dann die Lampe irgendwann wieder an, obwohl sich an der Temperatur nix geändert hat?
Ach, egal :D

War diese Antwort hilfreich?

leitung/metall ohne stromfluss, kühlt eben wieder ab ;)
capiesch :D ;)

War diese Antwort hilfreich?

Ist das zufälligerweise ein älteres Modell?

Manchmal kommt es vor, daß die Kontakte in den Fassungen oxidiert sind, das kann auch einen Wackelkontakt verursachen. In so einem Fall, und wenn bisher nix anderes geholfen hat: Sicherung raus, Lampe abbauen und irgendwie versuchen, an die Kontakte zu kommen und die Oxidationsschicht mit feinem Schleifpapier abschmirgeln.

War diese Antwort hilfreich?

Hast du mal versucht, die Lampe fest einzudrehen? Wenn sie sich ein Stück drehen lässt, könnte auch darin der Wackelkontakt bestanden haben, und dann ist kein Elekriker nötig.

War diese Antwort hilfreich?

Also - das sind so Minibirnen, insgesamt nur ca. 4 cm hoch. Die sind auch nicht eingedreht, sondern eingesteckt in die Fassung. Und sitzen fest, ich hab grad dran rumgefummelt.

Alt ist die Lampe nicht, oder sind 7 Jahre schon alt? :hmm: ich glaube, abschmirgeln kann man da nix. Aber sobald Göttergatte mal Zeit hat (und ich drandenke), soll er den Stromprüfer suchen und prüfen :D

Gruß
:blumen: Ribbit

War diese Antwort hilfreich?

:pfeifen: sach dat doch gleich....grummel
sockelbirnchen rausziehen und die beiden "beinchen etwas auseinander drücken und wieder reinstecken....fertig

:no: weibsen und ihre klaren ansagen.... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
kein wunder das man/n euch nicht versteht!!!

ich...wir sind davon ausgegangen das es sich um eine E14 oder 27 fassung handelt :bäh: ....:psst: das sind die mit den gewinde rofl

...... :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

sollte das so nicht gehen, kauf nen satz neue sockelbirnen :D ;)

War diese Antwort hilfreich?

*grins*

Bulli - freut mich, dass ich dich erheitern konnte! Manchmal fehlen mir halt die Worte - z.B. "sockelbirne" rofl :pfeifen:

Siehste, deswegen hab ich halt so lange rumgepostet, bis es einer geblickt hat :grinsen:

Dankeschön mit Sternchen!!
hihi...

Ribbit

War diese Antwort hilfreich?

könnte auch schon sein das ein mehrfaches rein raus, also wie abends....also wie früher abends rofl abhilfe schafft da die lampe ja 7 jahre alt ist. somit könnten die steckkontakte oxidiert sein.

so ich muss auf die couch :D ne nicht die zum sabbeln :pfeifen:
...auch wenn selito und leuchti das nun sagen mögen
aber ich muss fit sein für das grünkohlessen :P ;)

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter