Kekse OHNE Ausstechen! Kennt jemand Rezepte?


Hallo liebe Muttis!!



Ich such Rezepte, die das nervige Ausstechen ausschließen...

Gerade jetzt zu Weihnachten möchte ich zwar immer viele Kekse backen, mag aber nicht so viele Kekse ausstechen.

Ich mag eigentlich jede Zutat, von Kokos, Nüssen bis Nutella oder sonst was.


Habe mal "kekse" gesehen, die man einfach nur zu einer kleinen Kugel formte (ähnlich wie Amarettinis von der Form her nur etwas größer).


Also, ich hoffe, ihr könnt mir helfen!


Liebe Grüße

Sarah


Im Prinzip kannst du jeden Teig zu kleinen Kugeln oder auch zu Hörnchen ähnlich Vanillekipferln drehen und so backen, du musst nur die Backzeit austesten.

Alternativ kannst du den Teig zu Rollen formen, nach gründlichem Kühlen in Scheiben schneiden und diese dann backen.

Edit hat noch Lace cookies gefunden- da werden einfach nur kleine Häufchen mit Teelöffeln auf das Backblech gesetzt, die Dinger schmecken genial!

Bearbeitet von Valentine am 25.11.2008 19:29:08


Hallo,

da fallen mir auf Anhieb erstmal "Engelsaugen" und "Schwarz-Weiß-Gebäck"
ein.

beides leicht zu ergoogeln :pfeifen:

Aber sicher haben die anderen Muttis noch mehr Ideen.

Viele Grüße
Not Your Darling :blumen:


Kokosmakronen sind da Pflicht :D , da formst du mit 2 Löffeln kleine Häufchen auf Backpapier

Rezepte ohne Ende

Bearbeitet von Jeanette am 25.11.2008 19:45:01


Hallo Kuschelmaus,
ein ganz einfaches Rezept für ganz Köstliches, das sich schon Jahre, d. h. Jahrzehnte bewährt und zwar:

"Die Unwiderstehlichen"

150 g weiche (zimmerwarme) Butter schaumig rühren, 150 g geriebene Haselnüsse oder Mandeln,
250 - 300 g Puderzucker (je nachdem wie süß mans haben will), 100 g geriebene Kochschokolade, Vanillezucker, evtl. etwas Rum gut untermischen. Für mindestens 2 Stunden in den stellen oder besser über Nacht, mit den Händen kleine Kugerl (ca. 1,5 cm DM) formen und auf Backpapier setzen, nicht zu dicht. Bei 100 Grad im vorgeheizten Rohr ca. 1-2 Stunden trocknen.

Created by Malouise

Gutes Gelingen und liebe Grüße!


Ausstechen und verzieren ist auch nicht (mehr) mein Ding ;)
- schmecken soll´s :blumen:

-einen Knetteig (mit Butter!!!) herstellen
etwas durchkühlen lassen

-dann teilen und Rollen mit ca. 1-2 cm Durchmesser herstellen

-Rollen dann beliebig in gehackten Haselnüssen/Mandeln, Hagelzucker, Zimt/Zucker...
wälzen und über Nacht kaltstellen.
am nächsten Tag die Rollen in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden und abbacken

-evt. die Rollen etwas mit Sahne oder Eiweiß bestreichen, dann hält das "Gekrümels" besser :blumen:


Solche Teigrollen lassen sich auch prima "auf Vorrat" herstellen: Teig bereiten wenn grad mal Zeit dafür übrig ist, einfrieren. Bei Bedarf antauen lassen, in Scheiben schneiden, backen.

Noch 'ne Variante: 1-2-3- Teig (1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl) nach Belieben aromatisieren z. B. mit Orangen- oder Zitronenschale, Vanille, Rumaroma... und dann mit einer Gebäckspritze aufs Backblech spritzen.

Bearbeitet von Valentine am 25.11.2008 21:21:29


Hallöchen,

also die hier, wären gut:
Heidesand:

http://www.marions-kochbuch.de/rezept/1467.htm

und

Schokocrossis:
http://www.hausfrauenseite.de/index.shtml?...okocrossis.html


:blumen::blumen::blumen:


Huhu
Hatte da mal zwei Rezepte gepostet.Einfach und schnell ! Klick

LG Dara


Caramellini. Sind jedes Jahr die ersten Kekse, die ich backe. Sehr lecker, gehören zu meinen Lieblingskeksen ^_^
Unbedingt auf die Backzeit achten, da die Kekse sehr schnell bräunen.

Wenn du nicht ausstechen magst, weil dir das Reste wieder zusammenkneten, neuausrollen, neu ausstechen usw. zu lästig ist, dann besorge dir doch ein Teigrädchen bzw. einen Pizzaschneider zum Rollen. Du bereitest den Teig ganz normal, rollst in aus und schneidest dann mit dem Teigrädchen viereckige Stücke. Das geht ganz fix und das Ergebnis kannst du dann genau so behandeln wie normale Ausstecherle.


Bei uns gibts immer Schokoladenbrot. Das ist ne halbflüssige Teigmasse, die einfach auf ein Backblech glatt verteilt wird. Nach dem Backen wird das nur noch in mundgerechte Stücke geschnitten, und aus dem Blech gelöst.
Rezept kann ich bei Interesse gern nachreichen.


CODE
Schokoladenbrot:
250g Butter   6 Eier    100g Mehl
250g Zucker   250g ger. Schokolade  250g ger Mandel od Nüsse

Schaum herstellen; alle Geschmackszutaten dazu; Teig auf ein Blech ausstreichen; bei schwacher Mittelhitze 30 Min backen (Probe); noch heiß in kleine Streifen schneiden mit Schokolade bestreichen.

© privates handgeschriebenes Rezeptbuch von Wyverns Mum.

Und weils so Schön ist nochmal welche zum zuschneiden:
CODE
Orangen- oder Zitronenschnitten
Teig:
250g Mehl   125g Butter   75g Zucker
1 gestr. TL Backpulver 1 Ei    1 Vanillezucker

Füllung:
Abger. Schale v 2 Orangen 200g abgez. ger. Mandel 150g Zucker
Saft v 2-3 Orangen oder Zitronen

Rührteig herstellen; sollte er kleben -> kalt stellen; in 2 gleiche Teile teilen und ausrollen. 1 Teigmasse auf das Blech geben; Mandel und Zucker mit soviel Saft verrühren, bis es ein streichfähiger Teig wird. Danach die ger. Schale dazu; auf das Blech streichen; am Rand etwa ½ cm freilassen. Die andere Teighälfte darüber-legen; am Rand gut andrücken und mit der Gabel mehrmals anstechen; 10 Min vorheizen; Backen: 20 - 25 Minuten bei 175° - 190° In kleine Streifen schneiden und mit Zucker - Orangen oder Zitronenguß bestreichen.

Menge reicht nur für ein HALBES Blech!

© privates handgeschriebenes Rezeptbuch von Wyverns Mum.

Viel Spaß damit

Wie wär es mit :

Junotaler
180g Mehl,1 gstr. TL Backpulver,2 EL Kakao,1 Ei,150g Zucker,
1 p. Vanillezucker,50g gem. Mandeln,50g Kokosflocken,100g Butter

Mürbeteig herstellen,Rollen formen,schneiden,mit Eiweiß bestreichen und
mit Hagelzucker bestreuen.13 min. bei 175 Grad backen.


Korinthen - Kokos - Rosetten
250 g Mehl, 250 g Butter,250 g Zucker,1 Ei,50 g Kokosflocken,50 g Korinthen,
1 p. Vanillezucker
Mürbeteig herstellen,Rollen formen,in Scheiben schneiden,bei 200 Grad
10 min. backen.Vorsicht ! Laufen stark auseinander.

Franz. Buttergebäck
500 g Mehl,350 g Butter,120 g Puderzucker,1 P. Vanillezucker,1 Pr. Salz
Mürbeteig herstellen,Rollen formen,mit Eiweiß bestreichen,in Zucker wälzen,
in Scheiben schneiden,in die Mitte mit einem Löffelstiel eine Vertiefung drücken,
Aprikosenmarmelade einfüllen.Bei 175 Grad ca. 13 min. backen.
Nicht zu große Rollen formen,da sie sehr auseinanderlaufen.


Zitat (Wyvern @ 27.11.2008 17:21:34)


Rührteig herstellen; sollte er kleben -> kalt stellen; in 2 gleiche Teile teilen und ausrollen.

@Wyvern

deine Mutti ist einzigartig :applaus: sie schafft es tatsächlich einen Rührteig auszurollen rofl


hier mal ein Bild von meinen Butter/Marmeladenplätzchen....
Früher habe ich den Teig dünn ausgerollt, Motive ausgestochen, abgebacken
und dann jeweils zwei mit Marmelade zusammengesetzt!
... näää, was war das immer ein Gematsche!!!
heute mache ich das so:
Teig herstellen, Rollen formen (über Nacht kaltstellen) Scheiben schneiden, kirschgroße Kugeln formen,
mit einem Kochlöffelstiel Löcher rein (aber nicht ganz durch!) stechen,
von einem Frühstücksbeutel eine kleine Spitze abschneiden, Brombeergelee (selbstgekocht) einfüllen,
in die Löcher spritzen, backen und gut ist
- sie sind schneller aufgegessen, als hergestellt

Wieso? Man muß den Teig doch rühren?!? Zumindest solange bis man ihn kneten muß... Aber ich hab auch noch nie was von nem "Knetteig" gelesen. :pfeifen:


Zitat (Wyvern @ 28.11.2008 22:24:48)
Aber ich hab auch noch nie was von nem "Knetteig" gelesen. :pfeifen:

Na, dann- bitteschön, Lektüre für dich ;):P:pfeifen::blumen:

oops :zumhaareraufen: :weissefahne:


Ich hab auch noch ene kleine Leckerei, stellen meine Herren gerade her...


"Doppeldecker"


500 gr Mehl
250 gr Butter
250 gr Zucker
2 Eier
200 gr Mandeln
1 Pr. Salz

Butter, Eier, Zucker, Salz und Mehl zu einem Teig verkneten. Die abgekühlten gerösteten Mandeln gleichmäßig in den Teig einarbeiten.
Den Teig zu einer Rolle (Ø 50 bis 55 mm) formen und den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
Dünne Scheiben (2 bis 3 mm) schneiden und bei Mittelhitze goldbraun backen.
Zwei der Plätzchen mit einer Schokoladencreme verbinden.


mir fallen schwarzweiss-gebäck und quark-zimt schnecken ein. außerdem spritgebäck-immer lecker!


Bin gerade beim Backen

ohne Ausstechen:

Schokobrot
Mandelbrot
Herzoginnen
Kokos und Haselnussmakronen
Dörrobstplätzchen
Chocco Chrossies
Rumkugeln


Rezepte bei Nachfrage


Cantuccini wären auch noch was. Man macht einen Mürbteig mit reichlich Mandeln drin (für Mengenangaben bitte googeln), formt diesen zu Rollen und bäckt (backt??) diese. Die gebackenen Rollen werden dann schräg in Scheiben geschnitten und noch einmal gebacken, wie Zwieback.

Cantuccini sind kein spezielles Weihnachtsgebäck, sie schmecken das ganze Jahr über, vorzugsweise in Vinsanto eingestippt, "notfalls" auch zu Capuccino oder Espresso...

Bearbeitet von Valentine am 03.12.2008 16:30:14


Zitat (grizzabella @ 03.12.2008 15:37:48)
Rumkugeln



:blink:

während du bäckst? :pfeifen: :mussweg: rofl

sorry...ich weiß, der Witz ist aaaaaaaaaaaaaalt *schäm*

@Mellly
du bist ne Nuss rofl

klar beim backen wo sonst .............. da kugelt es sich so prima ............ musste auch mal machen


meine oma hatte immer ihre butterplätzchen zu kugeln gerollt, auf das backblech gelegt und mit der unterseite eines Trinkgalses (da gibts doch so welche mit so schön geformten unterseiten) auf die Kugeln draufgedrückt.

das hat sehr schöne muster gegeben! geht schnell - ganz ohne ausstecharbeit!



Kostenloser Newsletter