Geschnezeltes: rezept gesucht


Ich würde heute gerne Geschetzeltes mit reis machen, allerdings mach ich immer nur das selbe rezept. Alles was Google ausgespuckt hat kann ich nicht machen (ober ich hab was übersehen). Hab auch nicht soviele zutaten zuhause, z.b. keine Paprika oder so.
Hab ihr gute rezepte?


Wenn jetzt Fiona da wäre, würde sie Dich an www.chefkoch.de verweisen, da sie aber nicht da ist, tu ich es einfach mal :lol:

Ansonsten kenn ich ein Rezept mit Weißwein, körnigem Senf, Kapern, saure Sahne, Brühe, wenn Du diese Dinge zuhause hast :rolleyes:

Gutes Gelingen und guten Appetit :)

LG Bücherwurm


Hihi Würmchen, Du hast sowas von recht :lol:

Dafür liefere ich jetzt den entsprechenden Link nach mit gaaaanz viieelen Rezepten:

http://www.chefkoch.de/suche.php?from_form...&wo=2&x=11&y=14


Ohne die Rezepte bei Chefkoch gelesen zu haben: machs einfach ganz einfach:

Schweinefleisch zum kurzbraten kaufen, was gerade so im Angebot ist (Minutensteak, Schnitzel, .......)
Dann brauch ich noch Öl, Zwiebeln und Knoblauch, etwas Paprikapulver, klare Brühe, Chamingnos aus der Dose ( erste oder dritte Wahl, ich nehm die erste, aber klein), Salz, Pfeffer und etwas Sossenbinder von Mondamin. Sahne nicht zu vergessen.

Jetzt der Reihe nach:

Erst mal das Fleisch in Streifen schneiden, salzen und pfeffern, die Zwiebeln in Würfel, den Knoblauch wie es beliebt (ich schneid ihn in kleine Streifen - wers feiner mag - in kleine Würfel - oder Knoblaufpresse)
Die Pilze abgiessen, in die Grösse bringen, die du willst. (Ich nehm wie gesagt erste Wahl - kleine Köpfe)

Jetzt geht es los:

Öl in die Pfanne, Fleisch darin anbraten (während des Anbratens Paprikapulver dazu und gut durchrühren, bis es fast durch ist - dauert 2 oder 3 Minuten (aufpassen, daß es nicht anbrennt!). Rausnehmen und zur Seite stellen.

Hitze reduzieren -

Jetzt die Zwiebeln hinein in das mit Bratensaft durchsetzte Fett, andünsten, dann den Knoblauch (aufpassen, dass nichts anbrennt)

Jetzt die Pilze dazu. Mit anbraten. Dann Fleisch mit dem Bratensaft wieder zugeben, umrühren.

Klare Brühe aufgiessen, etwa einen Viertel Liter, kurz aufkochen lassen.

Becher Sahne zugießen.

Aufkochen lassen. Abschmecken und dann evtl. nachwürzen.

Evtl. abbinden der Sosse.

Das ist mein Grundrezept - abzuändern in allen erdenklichen Spielarten.

Kräuter sind immer gut und ein guter grüner Salat allemal



Gruß

Markus


ich schreib mal rein wie's ich mach:

ich schneide zwiebel, röste den mit etwas olivenöl an,
gebe das fleisch hinzu - anbraten
wenn's fleisch angebraten ist, gieße ich mit wasser auf
eigentlich mit viel wasser, weil wir lieber den saft als das fleisch haben :o
danach geb ich gerne gemüse dazu, also erbsen, karotten oder das was es klein in der tiefkühltruhe gibt
als würze kommt jetzt noch suppenextrakt und knoblauch dazu, eventuell wenn daheim basilikum, petersilie etc.

wenn lass ich halt etwas dünsten - also eine halbe bis dreiviertel stunde
und zum schluss nehm ich gerne einen sauerrahm, vermische ihn mit ganz wenig mehl und etwas saft vom fleisch, quirlen und dann in den topf geben. einmal aufkochen lassen und serviert wird.

... so machs ich's :)


Ich liebe Putengeschnetzeltes und das geht so:

Putenschnitzel klein schneiden und mit Öl ca. 5 min scharf anbraten.Dabei Salz, Pfeffer (den bunten, grob gemahlenen - ist so eine Mischung aus rotem,weißem, schwarzem und grünem Pfeffer) großzügig zugeben und dann noch reichlich Curry.Dann gewürfelte Zwiebeln dazu (pro 500 g Fleisch eine große Zwiebel) und nochmals 5 min braten bei etwas reduzierter Hitze.Mit klarer Brühe auffüllen und fertig garen.ACHTUNG.Das geht bei Putenfleisch ein bißchen schneller als bei Schwein.Musst halt zwischendurch immer mal probieren :sabber: Dann wird nur noch mit Mehlschwitze angedickt.Geht natürlich auch mit Sahne, aber das kommt bei meiner Figur im Moment leider nicht in Frage :lol:



Kostenloser Newsletter