Die optimale Weihnachtsgans: Wie lange? Bei welcher Temperatur?


Liebe Muttis,

bei uns soll dieses Jahr die klassische Weihnachtsgans auf den Tisch ... aber keiner von uns hat je eine zubereitet. Ich habe einschlägige Kochbücher gewälzt und mich durch verschiedene Beiträge bei Ch...ch.de gelesen, bin aber nun noch verwirrter, weil überall andere Zeiten und Temperaturen empfohlen werden.

Wie macht ihr eure Gans? Gibt's den ultimativen Tipp, mit dem nichts schiefgehen kann? Wäre nicht schön, wenn an Heiligabend alle mit langen Gesichtern am Tisch säßen und stattdessen Dominosteine kauen müssten ...

Liebe Grüße, Bienenstich

Bearbeitet von bienenstich am 19.12.2008 13:05:38


Hm also klassisch wird die mit Äpfeln und Zwiebeln gefüllt, dazu natürlich als unbedingtes Muss getrockneter Beifuss mit in die Füllung, nicht zu knapp.

Die Gans von außen nur salzen, mehrmals in die Brust stechen (die der Gans ;) ), damit das Fett auslaufen kann. Flügel evtl anbinden mit Garn und dann ab in den Ofen, zuerst bei höherer Temperatur ungefähr 30-40 min bei ~230°C, damit das Fett gut ausbrät, dann in den Bräter kleingeschnittenes Wurzelgemüse und Zwiebeln zugeben, damits ne gute Sauce wird. Die Temperatur auf 180°C senken, und dann langsam zu Ende garen, dabei jede halbe Stunde mit Bratensud aus dem Bräter begiessen. Die Garzeit liegt bei den Größen die ich so immer nehme (ca 3 kg glaube ich) bei 3 std. Lieber langsam wie gesagt, dann wird das Fleisch zarter als bei höherer Hitze. Beim letzten Mal begiessen (30min vor Ende) mit Salzwasser begießen statt Bratensaft, damit die Haut schön kross wird.

Gans rausholen und aus einem Teil der Füllunf und dem Gemüse und Sud im Bröäter eine schöne Sauce kochen


Hier ist ein ganz toller Bericht von Hornblower
gefüllte Gans


Ich mach mir das mit der Bratdauer relativ einfach und steck ein Bratenthermometer in den Vogel :)


Zitat (Schatzi @ 19.12.2008 15:12:02)
Hier ist ein ganz toller Bericht von Hornblower
gefüllte Gans

Schatzi denkt an mich :wub:

In der Tat: Unsere schlummert noch selig in der Tiefkühltruhe, aber morgen früh kommt sie raus, damit sie langsam erwachen kann :D

Viele Grüße,

H.H.

:offtopic:
Klar denke ich an dich :wub:
Deinen Bericht von der Gans fand ich so toll mit den Bildern.
Hab dich schon ein paar Tage vermisst :yes:


Aaaaaslo ..... ich werde mir den ganzen Bericht ausdrucken und mich einfach dran festhalten. Hoffe, es klappt und alle sind zufrieden. :unsure: . Und wenn nicht ... gibt's eben schnell den Nachtisch.
Frohes Fest, wünscht Bienenstich.


Hoffentlich ist Dein Bräter groß genug! :P

Hab meinen in der tat von meiner Großmutter geerbt. Ich glaube, der Bräter ist älter als ich. Aber da passt der Vogel dann auch rein.

Nachdem mich Obelix übrigens gescholten hat, wirtschafte ich inzwischen noch etwas nachhaltiger: Die Gänseleber schmeckt kurz scharf angebraten mit ein paar Zwiebeln einfach köstlich und istwirklich viel zu schade, um entsorgt zu werden. Und das ganze Fett lasse ich in einem aus, fische die festen Bestandteile ab und verwahre den Gänseschmalz dann für andere Essen, z.B. als Bratfett für Bratkartoffeln, etc.

Viele Grüße,

H.H.


Juhu :applaus:

Pünktlich zu Weihnachten ist Hornblower da :wub:

Frohe Weihnachten und allen eine gelingende Gans oder welch ein Vogel auch immer im Ofen schmort

sorry fürs :offtopic: :mussweg:


Zitat (Mellly @ 24.12.2008 14:10:18)
Pünktlich zu Weihnachten ist Hornblower da :wub:

Jaaa, jaaaa, hab ja verstanden. *schäm*

Ein neuer Vorsatz: 2009 öfter mal wieder Mutti fragen. :sabber:

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest, und mögen Eure Vögel gelingen!

Liebe Grüße,

H.H.

Zitat (Hornblower @ 24.12.2008 14:04:36)
,.

Nachdem mich Obelix übrigens gescholten hat, wirtschafte ich inzwischen noch etwas nachhaltiger: Die Gänseleber schmeckt kurz scharf angebraten mit ein paar Zwiebeln einfach köstlich und istwirklich viel zu schade, um entsorgt zu werden. Und das ganze Fett lasse ich in einem Topf aus, fische die festen Bestandteile ab und verwahre den Gänseschmalz dann für andere Essen, z.B. als Bratfett für Bratkartoffeln, etc.

Viele Grüße,

H.H.

Na also, geht doch... ;)


Zitat
Ein neuer Vorsatz: 2009 öfter mal wieder Mutti fragen.


Ich nehm' dich beim Wort :grinsen:

@ Alle Muddis
Frohes Fest noch :blumen:


Kostenloser Newsletter