Immunsystem stärken


Hallo,

ich hatte diesews Jahr schlimm mit Erkältungen aller Art u tun
Bronchitis
Stimmband-und Kehlkopfentzündung,
undundun.

Nun bin ich seit heute wieder krank geschrieben inkl. Antibiotikum.
Da ichs mit den Nieren als Kind ganz schlimm hatte, ist meine Ärztin mit Antibiotika eigentlich sehr vorsichtig,
sieht aber auch keine andere Möglichkeit mehr :-(


Nun meine eigentliche Frage:
Wie kann ich mein Imunsystem stärken, mal abgesehen von gesunder Ernährung?

LG KRiNGELCHEN

Bearbeitet von Kringelchen am 23.12.2008 19:46:42


Hallo
Bewegung im Freien ist schonmal wichtig.Sauna ist auch hilfreich.
Dann gibt es noch in der Apotheke ein paar Saefte und so fuer das Imunsystem.
-Fussbaeder
-Kneipp
-Ausdauersport
-Viele Vitamine
-Ausreichend Schlaf
Lg Dara


Ich hatte bis einschließlich letztes Jahr auch derbe viele Erkältungen und Mandelentzündungen - hab im November 2007 angefangen täglich eine Kapsel VitaminC + Zink zu nehmen, und entweder das oder das mit dem Rauchen aufhören scheint geholfen zu haben.


Zitat (danny2506hu @ 23.12.2008 20:04:39)
Ich hatte bis einschließlich letztes Jahr auch derbe viele Erkältungen und Mandelentzündungen - hab im November 2007 angefangen täglich eine Kapsel VitaminC + Zink zu nehmen, und entweder das oder das mit dem Rauchen aufhören scheint geholfen zu haben.

Wo holst du dir die Kapseln und was kosten sie?

Gibts in der Apotheke "CeTe**" für ein Heidengeld- oder bei A*** Nord für 2,99 glaub ich.

Tante Edit sagt - dafür bekommst du 60 Stück...

Bearbeitet von danny2506hu am 23.12.2008 20:20:42


Zitat (danny2506hu @ 23.12.2008 20:16:43)
Gibts in der Apotheke "CeTe**" für ein Heidengeld- oder bei A*** Nord für 2,99 glaub ich.

DANKE...ich glaub ich geh zu AL.... :huh:

Hallo,

Danke für eure Beiträge.
Ich hab mir heute erstmal bei L*DL Zink+Vitamin C für 1,99€ gekauft.
Montag hab ich nen Termin bei meiner Ärztin und werd mit ihr besprechen, was sonst noch möglich ist.
Ne Freundin von mir meinte heute, das Eigenblut-Therapie helfen soll.
Hat das von euch schonmal jemand gemacht?
Übernimmt die Kasse die Kosten, oder wenigstens nen Teil, bzw. lohnts sich überhaupt?

LG und schöne Weihnachten
KRiNGELCHEN


... ich bin mal ehrlich... Wenn du dich abhärten willst... fange zuhause an...

Die Heizung runterstellen... 2-3 mal Pro Tag feste durch lüften...
Selber bei jedem Wind und Wetter mindestens eine Halbe Stunde raus ( Vielleicht kannst du die einen Hund ausleihen??!!)
Sauna... und auch zuhause Wechselduschen

Was sehr gut ist sind Cranberrys, soviel Vitamin c


Sille


Wenn du Antibiotika nimmst, kann auch Actim*l oder ähnliches nicht schaden. Erstens für die angegriffene Darmflora und zweitens stärkt es wohl auch die Abwehrkräfte.

Beste Vorbeugung gegen Erkältungen soll übrigens häufiges Händewaschen sein...
Gute Besserung.

P.S: Ich nehm bei den allerersten Anzeichen einer Erkältung immer:
Vitamin C plus Zink
Medit*nsin
Echin*cea

Vor allem die Kombination der letzten beiden hilft mir wirklich. Am nächsten Tag ist meist alles verflogen.


bei mir will sich auch seit einigen tagen eine erkältung breitmachen. ich beuge vor mit "toxilo.es". das stärkt das immunsystem. wenn man es rechtzeitg nimmt, hat man gute chancen die erkältung nicht oder schwächer zu bekommen.
ich habe nur beste erfahrungen damit. ist allerdings auch nicht so billig. 100 ml etwas 16-17 euro. es ist n icht verschreibungspflichtig also zahlt die kasse nicht.

ich wünsche euch allen eine gute gesundheit und wem es gerade nicht so gut geht, eine schnelle genesung.
immer schön fröhlich bleiben!


Hallo Kringelchen!!!

Wie wär,s mit einem regelmässigen Saunagang, Spaziergänge bei jedem Wetter, hab mir heuer eine Kapuzinerkressetinktur angessetzt, hat die gleiche Wirkung wie Echinecea! Frische Kapuzinerkresse in Alkohol od. Wodka mörsern, 3 Wochen stehen lassen u. jeden Tag 1o tr. davon nehmen!! Viel obst u. Gemüse! Wenn Du keinen Bock zum Saunern hast probier,s doch mit Wechselduschen!! :)

Kopf hoch, wird schon wieder

Rosenelfe


(IMG:http://www.ifenster.de/images/am_abwehr.gif)

hallo,
gibt es was in der apotheke was kinder nehmen dürfen? eigentlich ist mein sohn immer erkältet, und die in der apotheke und der KA sagen, diese ganzen produkte helfen nicht...... wir sind täglich drausen, und das ist mir sehr wichtig,...... ernären uns gesund, aber mein kleiner kränkelt immer wieder.....


Es gibt Multivitaminpräparate, die du deinem Kind verabreichen kannst. Sanostol, Centrum A-Zink, Multibionta und wie das Zeugs alles heißt. Unser Kinderarzt empfiehlt Echinacea D12 einmal täglich 5 Globuli für fünf bis sechs Wochen, am besten schon im Herbst. Und wenn's dann mal akut wird: Contramutan. Das gibt's als Saft, wir bevorzugen aber die Tabletten, weil man Reste davon aufheben kann für den nächsten Akutfall. Angebrochene Saftflaschen wirft man besser weg, wegen Verkeimung und so.


also wenn ich im winter schlapp bin oder im vollstress dann hau ich mir eine ampulle davon rein. jetzt bei den infekt hab ich davon je tag eine genommen, denn von diesen ganzen pillchen halte ich rein gar nichts, wie ja auch die tests schon bestätigten. da kannste lieber aus 2 orangen nen saft machen, da ist der vitaminanteil höher und gesünder ;)


Ich kann mir vorstellen, dass alles ist nur halb so gut, wenn die innere Balance nicht stimmt. Da kann man sich mit Pillen und Tröpfchen füttern, aber die Seele hängt in den Seilen und hat schon den nächsten Ansturm vor sich.


Ich schwöre auf laufen. Bis vor 10 Jahren hatte ich JEDES Jahr im Februar eine fette Bonchitis, jedes Mal 3 Wochen RICHTIG krank. Dann fing ich an zu laufen, und das mache ich nun wie gesagt seit 10 Jahren, 3 - 4 mal pro Woche 30 bis 40 min lang.

Dazu kommt, daß ich 3 - 4 mal täglich mit dem Hund 'rausgehe, das macht sicherlich auch was aus.

Außerdem sollte natürlich die Ernährung einigermaßen "stimmen" - Ingwer kann ich noch empfehlen, mach' ich in fast alles 'rein.

Hin und wieder nehm' ich auch 'ne Vitamin-Kapsel.

Ich hatte seit 10 Jahren keine Erkältung - geschweige denn eine Bronchitis!

Gute Besserung!

pandorra


das mit laufen ist gut, nur gehts bei mir momentan nicht.... und ich glaube auch dass ich viel zu faul dafür wäre... es regelmässig zu machen.... und vorallem nicht alleine :-) und mit meinem 3,5 jährigen wäre es schwierig....... habe "uns" jetzt sanostol gekauft.... mal schauen....

(IMG:http://www.ifenster.de/images/am_immun.gif)


Auf jeden Fall auf eine richtige Ernährung achten (abwechslungsreich, gesund). Täglich frische Luft, Stress vermeiden, ausreichend Schlaf, Sport.

Eigentlich kann man ein intaktes Immunsystem ohne irgendwelche Pillen und Mittelchen erreichen. Jeden morgen einen frischgepressten Saft (Orangen, Grapefruit......) deckt den Vitaminbedarf.

Wenn Du das alles beachtest fühlst Du Dich fit wie ein Turnschuh.


Ich nehme in den Wintermonaten oder wenn ich merke, dass etwas im Anmarsch ist, Echinacea und Vitamin C. Das hilft mir hervorragend. Ausserdem trinke ich gerne heissen Holunderbeersaft.


Umckaloabo kann ich nur empfehlen
ist zwar schweineteuer, aber sein Geld wert

und was grundsätzlich gut tut, nicht mit zu viel Wärme umgeben
die Wohnung sollte nicht zu warm sein, und man sollte nicht zu warm angezogen sein
Wärme begünstigt die Vermehrung von Viren und schwächt das Immunsystem

es gibt nix Besseres als kurze Kälteschocks
ohne Jacke raus aus der Bude, kurz draußen bleiben, wieder ein


Umckaloabo ist auch super, nehme ich aber nur im Härtefall (also wenn z.B. die Erkältung so heftig ist, dass es kaum auszuhalten ist bzw. wenn sie schon 2 Wochen oder so geht)

Ich war am Samstag vor meinem 1. Arbeitstag (der war am 05.01.) nach dem Urlaub noch mal in der Therme und habe dort meine - mittlerweile schon traditionellen - Wechselbäder genommen. Also erst mal ins 38,5°-Becken, dann ins 18°-Becken nebenan, dann wieder ins 38,5°-Becken... immer im Wechsel.

Zu Hause setze ich das frühmorgens fort in Form von Wechselduschen.

Während meine lieben Kollegen reihenweise vor Erkältungen aus den Latschen kippen und zu Hause flachliegen, niese ich höchstens mal. Ansonsten gehts mir gut. :blumen:


also

aufgrund allergien und lebensmittelunvertäglichkeiten : lebe ich seit jahren ohne obst und ohne gemüse ( auper kartoffeln ) .

und - ich bin nicht öfters krank als andere.

ich schlafe viel und gut. ich denke, daß das das wichtigste ist, guter schlaf.


Zitat
( auper kartoffeln )



soll heißen außer kartoffeln

Zitat (Trulli @ 14.01.2009 21:18:25)
ich schlafe viel und gut. ich denke, daß das das wichtigste ist, guter schlaf.

haben sie gestern im Fernsehen gesagt, wer zu wenig schläft kriegt leichter Erkältungen und Grippe

ich bin mal wieder die Ausnahme
wenn ich schlafe dann so was von gut, aber ich schlafe eindeutig zu wenig,
bin aber nur selten krank

habe meist 9 - 10 stunden nachtschlaf !!!

und - ich gehe momentan 2 - 3 x die woche je 25 bahnen schwimmen !!

Bearbeitet von Trulli am 14.01.2009 23:44:51


du musst dich viel bewegen, viel schlafen, eventuell Vitamintableten nehmen


Vitamie, Zink, Echinacea und natürlich Sport


ich häng jetzt mein problem einfach mal hier ran...

mein immunsystem spinnt irgendwie... als kind war ich nie krank, das kam erst so ab 20. angefangen hats damals mit ner schweren bronchitis, ich lag 3 wochen flach. und seit dem bin ich dauernd erkältet. gut, das ist ja weiter ned soo schlimm. nur in letzter zeit werden die erkrankungen immer mühsamer. grad jetzt im moment hab ichs mit ner schmerzhaften, eitrigen hals-nasen-ohren entzündung zu tun. ich hab das gefühl, wenns um solche sachen geht, reagiert mein immunsystem kaum. dafür bin ich starke pollen-allergikerin, da wird voll drauf geschossen. als wärs irgendwie verkehrt... hab mir mal die tipps aus diesem thrad durchgelesen, und irgendwie ist auch das völlig verzwickt, das meiste davon mach ich ja schon. ich geh 2 mal täglich mit den kids raus (ok, bei strömendem regen kneif ich), ich koche frisch und ausgewogen, ich nehme zusätzlich vitamine, ich beweg mich ausreichend, ich arbeite ja auch im gastgewerbe, ich schlafe genügend... keine ahnung. der stress den ich hab, kann ich kaum abbauen, der ist durch die kiddies verursacht :rolleyes:
es muss doch ne möglichkeit geben, dem ganzen einen stoss zu geben. wenn mein grosser einen schnupfen aus der spielgruppe mitbringt, hat der 2 tage schnupfen, tochter und männe nix und ich lieg wieder ne woche flach weil ich mich angesteckt hab und aus dem schnupfen ein handfester asthma anfall wurde (passiert mir ständig). aaargh... es ist zum mäuse melken :zumhaareraufen:



Kostenloser Newsletter