Zu alt für ein Nasenpiercing?


Ich trage mich mit dem Gedanken, mir ein Nasenpiercing zu stechen. Eine Freundin meint, daß ich mit meinen 52 Jahren zu alt für solche Spielereien bin und daß meine vielen Ohrringe schon sehr übertrieben sind.Von den anderen Piercings ganz zu schweigen, aber die würde zum Glück nicht jeder sehen. Was denkt ihr darüber? :blink:

Bearbeitet von Mellly am 02.01.2009 13:46:48

Wenn du es haben willst, weil es DIR gefällt, dann mach es ruhig. Das Alter hat ja nun absolut gar nichts damit zu tun...

Ich würde mich nicht darum kümmern, was andere Leute sagen, dir muss es gefallen...


Bitte nicht wundern, ich hab die Schrift etwas vergrößert...war doch arg klein...


Na, du hast aber ne nette Freundin....
Obwohl Freundinnen ja ehrlich sein sollten...
Du bist 52, aber wie alt siehst du wirklich aus ?
Wenn du ein jugendlicher flotter Typ bist, warum nicht ?
Aber wenn ich die Frage ganz ehrlich beantworten sollte, müßte ich ein
Foto von dir sehn.


Ich finde Piercings generell nicht wirklich schön- aber meine Meinung ist sicher nicht repräsentativ.

Wenn du dich mit Piercing wohler fühlst, dann lass dir doch eins stechen. Es ist dein Körper, mit dem du machen kannst was du willst. Und wenn du dir mit besser gefällst als ohne, warum nicht? Du maulst ja deine Freundin sicher auch nicht an weil sie keine Piercings hat... wenn du dir nicht ganz sicher bist ob dir sowas wirklich steht, kannst du dir ja auch erst mal ein Straßsteinchen oder dergleichen mit Spezialkleber auf die Nase bappen.


Bitte nicht böse sein aber deine Freundin hat vollkommen recht. Ich finds lächerlich wenn Frauen mit 52 sich ein Nasenpiercing stechen lassen :gnade:
Aber wenns Dir gefällt laß dir eins stechen. Ist doch deine Nase ;)


Zitat (bine4386 @ 02.01.2009 14:25:17)
Bitte nicht böse sein aber deine Freundin hat vollkommen recht. Ich finds lächerlich wenn Frauen mit 52 sich ein Nasenpiercing stechen lassen :gnade:
Aber wenns Dir gefällt laß dir eins stechen. Ist doch deine Nase ;)

Und was ist, wenn die heute 20jährigen mit Nasenpiercing in 32 Jahren 52 Jahre alt sind?...:grinsen: :bäh:

Ich hab mir allerdings auch ne Deadline für mein Tattoo gesetzt...Wenn ich es vor meinem 30. Geburtstag nicht mehr schaffe :heul: dann brauche ich es gar nicht mehr stechen lassen...dann bin ich zu alt dafür :grinsen:

Obwohl ich glaube, Beatrice ist schon der Piercing Typ...Das geht zumindest aus ihrem Posting hervor...

Sollte meine Mutter mit ihren 56 Jahren auf die Idee kommen, sich piercen zu lassen, würde ich sie auch fragen, was sie geraucht hat :ph34r: ...

Hör nicht auf andere und zieh dein Ding durch. Wenn Du dich mit einem oder auch mehreren Piercings wohlfühlst ist es doch okay.

Ich finde es übrigens keine Sache des Alters sondern des Typs. Meine Schwester ist jetzt 48 Jahre und wär auch vor 30 Jahren kein Typ für sowas gewesen. Ich bin da wieder ganz anders vom Typ her und habe mit 39 Jahren auch noch meine Piercings und meine Tätowierungen.


Zitat (Mellly @ 02.01.2009 14:31:58)
Und was ist, wenn die heute 20jährigen mit Nasenpiercing in 32 Jahren 52 Jahre alt sind?...:grinsen: :bäh:

Dann siehts besonders schön aus :hihi: Meine Freundin hat ihr Nasenpiercing vor ca 1 Jahr wieder rausgenommen. Sieht jetzt immer aus als hätte sie einen Pickel an der Nase :hihi:

Genau, immer rein mit den Piercings, unser Heinrich trug seinen Nasenring bis zum letzten Tag, er wurde dann geschlachtet. rofl

LG Sebring.


Zitat (Sebring @ 02.01.2009 15:32:37)
Genau, immer rein mit den Piercings, unser Heinrich trug seinen Nasenring bis zum letzten Tag, er wurde dann geschlachtet. rofl

LG Sebring.

rofl rofl rofl

Meine Güte... bloß weil's euch nicht gefällt! Ich hab mir früher auch keine Rose auf den Busen tätowieren lassen weil ich mir gedacht hab dass sie spätestens zwei Jahrzehnte später anfangen würde zu welken, aber deswegen würd ich es niemand anderem ausreden wenn er/sie unbedingt "von oben bis unten" tätowiert sein will.


ja mei...sie fragt ja danach. ( Was denkt ihr darüber? )

dazu müssten wir dich im ganzen kennen :lol: :lol:

steht nicht jede®/m :P


ich kenne einen "jungen" Mann der müsste jetzt so 65 Jahre sein, der hat auch zwei Piercing in den Augenbrauen, eins in der Lippe und das passt zu seinem kompletten auftreten, denn er ist den ganzen Sommer über nur in schwarzen Ledersachen und mit seinem schweren Motorrad unterwegs...bei ihm passt es zum Typ...ich denke mal es ist wirklich die Frage ob es zu einem passt...


Zitat (bonny @ 02.01.2009 17:23:15)
ja mei...sie fragt ja danach. ( Was denkt ihr darüber? )

Stimmt auch wieder.

Also meine persönliche Meinung: einen Ohrring pro Ohr find ich schön, aber eine ganze Reihe von Ohrringen find ich übertrieben.
Bauchnabelpiercing- bei jungen Mädchen mit straffem, flachem Bauch schaut das vielleicht ganz nett aus, aber wenn die Bauchdecke durch diverse Schwangerschaften ausgeleiert ist, Falten wirft und mehr oder weniger deutliche "Schwangerschaftsstreifen" aufweist, würd ich den Blick nicht unnötig durch Piercings drauf lenken.
Piercings an Nasenwurzeln, Augenbrauen, Ohrknorpeln oder im Intimbereich können regelrecht gefährlich werden, da kann sich was infizieren, der Knorpel kann nekrotisch werden und was weiß ich was noch passieren kann.
Und ein Piercing am Nasenflügel sieht meiner Meinung nach aus wie ein verirrter Popel. (Und wenn ich mir dann vorstelle wie das sein könnte wenn dann noch Schnupfen dazukommt- nee, bitte nicht!)

Ein Nasenpiercing kann man ja jederzeit wieder rausnehmen, oder seh' ich da was falsch?
Einfach mal testen ;)

Muss halt auch irgendwie zum Typ passen. Doch ich denke, wenn schon etliche Ohrringe vorhanden sind, wird's schon passen.

Das ist doch eigentlich keine Frage des Alters? :rolleyes:

Tante Edit meint:
Ist man mit 52 Jahren für irgendwas zu alt? :o
Man ist immer so alt wie man sich fühlt ;)

Bearbeitet von obelix am 02.01.2009 17:36:03


Zitat (obelix @ 02.01.2009 17:34:19)
Man ist immer so alt wie man sich fühlt ;)

Eine Frau ist immer so alt wie sie sich fühlt.

Ein Mann ist immer so alt wie er sich anfühlt. :pfeifen:


Und: ja, man kann Piercings natürlich wieder rausnehmen, aber ein Loch ist ein Loch, das wächst nur sehr selten spurlos zusammen.

Bearbeitet von Valentine am 02.01.2009 17:41:57

ich hasse dies blech überall am kopf, ausser ein paar ohrlöcher.
aber jede/r wie er meint ;)


Zitat (Valentine @ 02.01.2009 17:40:52)
Eine Frau ist immer so alt wie sie sich fühlt.

Ein Mann ist immer so alt wie er sich anfühlt.  :pfeifen:



Reine Gefühlssache, von beiden Seiten ;)


Zitat
aber ein Loch ist ein Loch, das wächst nur sehr selten spurlos zusammen.

Ich würde sowas als "Spuren des Lebens" bezeichnen.

im fernsehen wurde mal ein typ gezeigt mit
sage und schreibe 500 piercings...zum anschauen echt zum :kotz:

aber wenn es ihm gefällt (IMG:http://fc04.deviantart.com/fs33/f/2008/289/2/2/Joker_laugh_plz_by_HardToFindAName.gif)


Zitat (obelix @ 02.01.2009 17:34:19)
Man ist immer so alt wie man sich fühlt ;)

Falsch, man ist immer so jung wie man sich fühlt!!! :blumen:

Also, wenn du meinst, es passt zu dir... probiers doch erst mal mit so einem Ding zum anclipsen aus, dann siehst du wie es dir steht!

Och, ich hab 'nen Ohrring, das Loch vom 2. Stecker ist inzwischen zugewachsen


und so ein Nasenpiercing .....

tut bestimmt weh:aengstlich:
:mussweg:


jeder soll das machen, was er möchte und was er vertreten kann. und nicht immer denken, was andere leute dazu sagen !

machen - dazu stehen - fertig !!


Also ich denke, dass das keine Frage des Alters ist.
Zwar finde ich persönlich diese Dinger nicht wirklich schön, aber das muss jeder selber wissen. (Ich habe Tattoos und das finden ja auch nicht alle toll)
Aber, für mich persönlich ganz wichtig.... es muss zum Typ passen!
Bei einer eher konservativen Frau bzw. Person finde ich das nicht wirklich schön.
Anders wieder bei etwas flippigeren Leuten.
Meine Freundin ist z. B. auch über 50 und wenn sie das machen lassen würde, würde das zu ihr passen.
Was dann andere sagen, spielt nicht wirklich eine Rolle, finde ich.

Also nur Mut, wenn es zu Dir passt. :blumen:

KaRa...


Manche sehen mit einem Piercing echt toll aus. Meistens tragen´s aber die, bei denen es nur fürchterlich aussieht !. Ich bin bekennender Nichtpiercer und Nichttatowierer !. Ich habe nicht mal Ohrlöcher.

Habe eine Kollegin, die hat eine Superfigur, ist topmodisch - aber nicht übertrieben - gestylt und hat seit einigen Jahren ein Arschgeweih. Das hat sie sich zu ihrem 50. geleistet. Also, ich habe mich heute noch nicht an diesen Anblick gewöhnt. Obwohl man es nur sieht wenn sie sich bückt, weil bauchfrei geht sie nie.
Das finde ich übrigens auch so eine Unart. Immer die, die es sich figürlich nicht leisten können, rennen bauchfrei rum, fürchterlich ! :wallbash:

Die Idee mit einem Probe-Aufkleb-Piercing finde ich gut. Dann kannste dir deine Nase immer noch durchbohren lassen. Meine Nichte hat auch ein N-Piersing, sie ist 19 Jahre alt und bei ihr sieht´s gut aus. Dauerte aber eine Weile bis das gut verheilt war.

Aber grundsätzlich denke ich : jeder soll machen was er will und mit was er sich wohlfühlt. Manche können ja schon von berufswegen nicht gepierct wie ein Christbaum oder wie ein Bilderbuch tatowiert sein. Aber da du ja schon viele Ohrringe und einige Tatoos hast, dürfte das nicht dein Problem sein.


Immer rein damit wenn du es gut findest.
Ich hab meins vor 5 Jahren machen lassen, aua wars :wacko: , das geb ich zu, aber verheilt war es in kürzester Zeit und bei Erkältung tut es auch nicht mehr oder weniger als ´ne "ganze" Nase! :D


Edit: zu alt ist man NIE wenn man sich gut damit fühlt!!!!

(sag ich mit 23)

Bearbeitet von muehriam am 02.01.2009 20:20:31


Hübscher Fred! :blumen:

Die Idee von SpookyAngie finde ich sehr gut. Ich hatte mal ein Piercing-Imitat, also so'n Ding für die Nase, was per Magnet von innen hält. Bei meinem Gesichtserker sah's nicht wirklich gut aus. Es ist auf jeden Fall erst mal prima zum Testen.

Und ob Du 52 oder 72 bist ist doch egal - wohlfühle musste Dich! ;)


Zitat (Daddel @ 02.01.2009 20:26:05)
Hübscher Fred! :blumen:

Die Idee von SpookyAngie finde ich sehr gut. Ich hatte mal ein Piercing-Imitat, also so'n Ding für die Nase, was per Magnet von innen hält. Bei meinem Gesichtserker sah's nicht wirklich gut aus. Es ist auf jeden Fall erst mal prima zum Testen.

Und ob Du 52 oder 72 bist ist doch egal - wohlfühle musste Dich! ;)

Die Dinger kenne ich ...damit kam meine Schwester mal an ...und während wir uns unterhielten und ich nur mal Kaffee holen ging-und wieder kam ,war das Teil auf der anderen Seite-und ich zweifelte da schon an meinen Verstand (ich wusste da nicht das es so ein Magnetteil ist). :lol:


Und wegen einem Piercing mit 52 -Ja,und ?-erlaubt ist was gefällt....sowas wäre mir egal wenn andere das nicht mehr passend finden würden.

Ist doch eigentlich egal wie jung/alt man ist.
Jedem wie es gefällt.
Mein Ex-Chef war 65 und hat einen kleinen Ohrring und ganz kurze Haare (2mm) getragen und das hat super zu ihm gepasst.
Und das Piercing-Imitat find ich eine gute Idee.
Probiers einfach mal aus. :wub:


Beatrice:
Du hast doch schon die vielen Ohrenpiercings. Da wirst du dich ja auch dementsprechend kleiden.
Dann, finde ich, paßt auch das Nasenpiercing!

Neulich stand am Bahnhof eine Freu in dem Alter neben mir. Auch mit Piercings und entsprechendem Outfit. Das fand ich gut.

Gruß,
MEike,

52 Jahre.
Ich selber würde das nicht machen, trage aber auch seit über 40 Jahren Jeans und Pullover und habe auch immer noch lange Haare.


Mach doch einfach! Wenn es dir gefällt, lass es drin, wenn es dir nicht gefällt, dann nimm es wieder raus.

Aber mach deine Entscheidung nicht davon abhängig, was Freundinnen darüber sagen.


Ich bin der Meinung, jeder sollte für sich entscheiden, ob der Körperschmuck zu einem passt, oder nicht. Also lass dir von niemandem reinreden!

Wenn du das allerdings nur als "Mode" mitmachst, wei z.B. das Ar***geweih mal total "IN" war, dann lass es lieber sein!
Ist halt schon was Anderes, als die Haare kurz zu schneiden, die wachsen relativ schnell nach. Piercen dauert eine Zeit bis es heilt und später bleibt (fast immer) ein Löchlein zurück.

Man sollte sich immer vor Augen halten, dass man beim Piercen (& Tätowieren) den Körper verletzt und evtl. schwere Verletzungen zurückbleiben können. Sich dieser Gefahr auszusetzen sollte gut überlegt sein!!!

Ich bin selber tätowiert und stehe voll und ganz dazu. Und wenn mir die Tattoo's in 10 Jahren nicht mehr gefallen hab ich halt "Pech". Immerhin haben sie bewusst stechen lassen und mir waren die Risiken vorher bekannt. Sie haben mich dann einen Teil meines Lebens begleitet und es hat sich gelohnt.

Ich vergleich das manchmal mit einer Schwangerschaft...
Wenn ich mich für ein Kind entscheide muss ich mir vorher auch über die "Nebenwirkungen" (z.B. evtl. Schwangerschaftsstreifen, 100%ig schlaflose Nächte, usw.) und die Verantwortung vorher im Klaren sein.

So ist es mit piercen und tätowieren genauso. Man muss sich fragen: Will ich das wirklich, behindert es mich irgendwie z.B. im Beruf, und komme ich damit klar, dass andere Menschen evtl. hinter mir herstarren/-tuscheln.

Gut, der Vergleich hinkt ein wenig, da ich ein Kind nicht als Behinderung ansehe, aber es gibt so Menschen!

Wenn du dir nicht sicher bist, versuch das mit dem Imitat, ansonsten lass dich mal in einem oder zwei Piercing-Studios über die Risiken aufklären und dann frag dich: WILL ICH WIRKLICH SO EIN PIERCING?


Hallo Beatrice,

sorry, aber ich persönlich finde sowas generell doof. Es sieht nur gut aus, solange "frau" noch nicht welk aussieht. Nicht, dass ich das "Welken" schlimm finden würde, aber die Kombi von Tattoos, Piercings und welker Haut oder gar echten Knitterfalten (auch wenn es nur Fältchen sind), finde ich völlig unpassend. Bei Männern auch, außer bei echten Rockstars, die dürfen das und es passt. Sowas würde nicht mal Elle McPherson stehen... :ph34r:
Außerdem ist das ganze Zeugs mittlerweile so in Mode und wird überall spazieren getragen, dass es schon wieder cool ist, KEIN Piercing zu haben. Die Träger denken vielleicht, es wirkt besonders und wirken in der Masse letztendlich doch nur gewöhnlich.


@Beatrice - im unserem Alter solltest Du wissen was DU willst. Ich empfinde unser Alter zwischenzeitlich als eine Art von Luxus und mache immer mehr was ich will. Die Meinung anderer Leute spielt für mich keine grosse Rolle mehr. Mein Leben lang bin ich niemandem auf die Füsse getreten und das werde ich auch künftig nicht tun. Aber ansonsten pfeife ich langsam auf die gesellschaftlichen Profilneurosen (habe sie selbst zu lange mitmachen müssen). Du könntest Dir ja ein Nasenpiercing für Deine letzte Fahrt im Kombi wünschen aber da hast Du nichts mehr davon. Also tue es jetzt!

Happy Hippo


Beatrice, die Tatsache ist doch das du dich nicht für eine Beinamputation
entscheiden willst, sondern für ein "jeder-Zeit-herausnehmbares"
Nasenpiercing. Mach es doch! Und wenn du mit jedem Schritt "klimperst"
weil du vollbehangen bist, es ist DEIN Leben.
Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als ORIGINALE. :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter