Nasenpiercing selber stechen


Hallo Leute. Zunächst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten auf meine Frage „Zu alt für ein Nasenpiercing?“ Spätestens jetzt weis ich, dass ich es machen werde. Ich will es haben und ich glaube, dass es gut zu mir und zu meinen anderen Piercings passen wird. Da ich mir meine anderen Piercings auch selber gestochen habe, bzw. mit Hilfe eines Kollegen gestochen habe, möchte ich auch mein Nasenpiercing selber stechen. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Mit Nasenpiercings habe ich noch keine großen Erfahrungen. Ich kenne mich nur mit Ohr- und Nippelpiercings aus. Im Voraus schon mal vielen Dank und Küsschen, eure Bea.


Deine Frage ist hoffentlich ein Scherz!? Nase ist eine sehr sensible Gegend, viele kleine Nervenstraenge, da wuerde ich nicht auf gut glueck stechen. Dazu ist das noch Knorpel, das ist ein bisschen schwieriger zu stechen.

Guter Piercer, der auch wirklich sticht und nicht schiesst und alles ist gut...


Ich würde das nie nicht selber machen!

Schon wegen der Hygiene und so. Auch wenn man da einen Nerv trifft kann das ganz böse enden.

Weil ich dir das aber wahrscheinlich sowieso nicht "ausreden" kann (bist ja Alt genug), rate ich dir einfach mal bei einem professionellen Piercer über die Schulter zu schauen, oder dich vielleicht in seinem Studio, also unter seiner Anleitung/Aufsicht zu stechen.
Auch wegen der Nachbehandlung kann der dir bestimmt nützliche Tipps geben!
(Hab jetzt die männliche Variante als Beispiel gewählt... kannst natürlich auch zu einer Piercerin ins Studio gehen!)

Ansonsten wünsch ich dir natürlich, dass alles Gut geht und viel Spaß mit deinem Piercing!


oweia....lautet dein Prinzip "lernen durch Schmerzen" ? :schockiert:
oder "übertriebene Sparsamkeit".

:hmm: Wozu gibt es eigentlich Piercer ?


Um Gottes Willen : N E I N !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Überlaß' das lieber jemand der Erfahrung hat.

Ich schätze dass das Ruckzuck geht und sooo teuer (wenn du es deswegen selbst machen möchtest) wird das wohl auch nicht sein.

Lieber Gruß.....und überleg es dir gut

meint

chrisje

Zitat (Schwaller @ 05.01.2009 22:16:25)
Ich würde das nie nicht selber machen!

Diese meine Aussage kann man Falsch verstehen...

Doppelte verneinung = ja!


Das war KEINE Absicht! Ich wollt erst was Anderes schreiben.
Daher hier Richtig:

Ich würde das nie selber machen!

Ohrläppchen durchstechen ist eine Sache- weit oben am Ohr durch den Knorpel stechen, die Brustwarzen piercen oder die Nase durchlöchern eine andere. Wenn du da nicht peinlich genau auf Hygiene etc. achtest (auch in den Wochen danach, bis alles abgeheilt ist), kannst du dir eine nette Infektion reinziehen, schlimmstenfalls gibt's 'ne Nekrose. Und ob du das noch hübsch findest, ist fraglich. Bei Brustwarzen ist außerdem dran zu denken ob vielleicht irgendwann noch mal gestillt werden soll (na ja, in deinem Alter ist die Familienplanung wohl abgeschlossen).


Zitat (Valentine @ 05.01.2009 22:52:29)
Ohrläppchen durchstechen ist eine Sache- weit oben am Ohr durch den Knorpel stechen, die Brustwarzen piercen oder die Nase durchlöchern eine andere. Wenn du da nicht peinlich genau auf Hygiene etc. achtest (auch in den Wochen danach, bis alles abgeheilt ist), kannst du dir eine nette Infektion reinziehen, schlimmstenfalls gibt's 'ne Nekrose. Und ob du das noch hübsch findest, ist fraglich. Bei Brustwarzen ist außerdem dran zu denken ob vielleicht irgendwann noch mal gestillt werden soll (na ja, in deinem Alter ist die Familienplanung wohl abgeschlossen).

Für alle Nichtärzte wie mich... Nekrose

Ist das cooler, selbst zu "piercen" (falls man das dann so nennen kann), oder warum lässt du das nicht nen Profi machen?

Ribbit


hab mal gehört, dass einem die nasenspitze absterben kann wenn man da irgendwie daneben sticht.
also wenn du da drauf stehst... nur zu

also, sorry bea, aber ich frag mich echt wie man so eine frage ernsthaft stellen kann....

lass den masochismus und geh zu einem profi, deine nase wirds dir danken ;)


Ok, meine halbe Family hat sich die Ohrlöcher (die am Läppchen) selbst gestochen...Gut mit Doppelkorn desinfiziert...äußerlich und innerlich :grinsen:...Stopfnadel heiß gemacht, Ruß abgewischt, Kartoffelhälfte hinters Ohrläppchen...und dann ab durch die Mitte und durch :wacko:

ABER: :schlaumeier: das kann daneben gehen und sich böse böse entzünden!!!

Wahrscheinlich ist Ohrläppchen nicht so schlimm, das ist mehr fleischig und weniger empfindlich...Aber die Nase durchstechen???

Ganz ehrlich, da wäre mir das Risiko zu hoch...


Zitat (Beatrice @ 05.01.2009 22:00:53)
Da ich mir meine anderen Piercings auch selber gestochen habe, bzw. mit Hilfe eines Kollegen gestochen habe, möchte ich auch mein Nasenpiercing selber stechen. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Mit Nasenpiercings habe ich noch keine großen Erfahrungen. Ich kenne mich nur mit Ohr- und Nippelpiercings aus.  Bea

Ich kann mir nicht helfen... aber so langsam sieht mir das hier nach Beschäftigungstherapie für Muttis aus...

Du hast Piercings, wie auch immer die an Dich gekommen sind. Du weißt also, was Du persönlich von ihnen hälst und du weiß auch, ob du dich mit ihnen wohlfühlen wirst... Warum also die Frage nach dem "zu alt"?

Jetzt das hier.. Wieder das gleiche... du hast sie und du weißt wie (für dich.. ich hoffe, du bist nicht so dumm und löcherst andere auch... ist eine rein rechtliche Überlegung) Warum dann die Frage nach dem "soll ich selbst machen"?

Wenn du Piercings hast, hast du dich mit den Thema beschäftigt, ob nu ernsthaft oder oberflächlich ist völlig egal dabei. Also weißt du auch im Vorfeld, wie die Reaktionen hier ausfallen.
Was soll dann die Frage? Wenn du meinst, du mußt, dann mach. Tust du ja sowieso.
Ich warte dann mal auf den Thread: Mein neues Nasenpiercing - selbst gestochen und gaaaanz, gaaanz toll geworden.

knuffelzacht

P.S.: Mußte mal raus...

Bearbeitet von knuffelzacht am 06.01.2009 07:22:32

also die 10 Euro wird man doch übrig haben, oder? Das sollte einem die Gesundheit schon wert sein! Aber letzendlich mußt du es selbst wissen...


Zitat (knuffelzacht @ 06.01.2009 07:19:25)
Ich kann mir nicht helfen... aber so langsam sieht mir das hier nach Beschäftigungstherapie für Muttis aus...


;)


Ich denke mir ebenfalls was mehr Mut bedarf ... :unsure:
sich das ganze Metall eigens durch den Körper zu jagen oder
die Skepsis des Umfeldes auf das Endprodukt Körperkult.

@ Alte Eule
10€ bezahlt sie spätestens für die Praxisgebühr und das Antibiotikum ...

Zitat (Unersetzliche @ 06.01.2009 10:45:09)

@ Alte Eule
10€ bezahlt sie spätestens für die Praxisgebühr und das Antibiotikum ...

Ist es nicht sogar mittlerweile so, daß Folgeschäden von Piercings nicht mehr von der GKV bezahlt werden?

Zitat (Mellly @ 06.01.2009 11:16:45)
Ist es nicht sogar mittlerweile so, daß Folgeschäden von Piercings nicht mehr von der GKV bezahlt werden?

Das will ich doch stark hoffen!

Zitat (Ribbit @ 06.01.2009 12:43:43)
Das will ich doch stark hoffen!

hm, ich kann mich noch an die Diskussion erinnern, als die GKV gefordert hatten, daß für Schäden, die durch Risikoverhalten entstehen, keine Leistungen mehr übernommen werden...

Inwieweit diese Forderungen nun gesetzlich sind, weiß ich nicht...Es sieht ja eh keiner mehr durch, was Kassenleistung sein muß und was nicht..

Aber damals sagten auch kritische Stimmen, daß zum Beispiel dann auch keine Verletzungen durch Snowboardfahren etc durch die GKV übernommen werden müßten...Ist ja schließlich auch ein Risikoverhalten, was man vermeiden kann (es dient ja schließlich nur dem persönlichen Spaß...)

Also, wo willst du dann die Grenze ziehen?...


Kostenloser Newsletter