Automarke "Dacia": Erfahrungen mit Dacia?


Habe kürzlich im TV einen Autotest mit dem Dacia Sandero gesehen. Der ist nicht nur supergünstig (7.500), sieht knuffig aus - der hat im Test auch noch richtig gut abgeschnitten.

Auch die Infos auf der homepage sind erstmal ganz gut - und ein Händler sogar in der Nähe.

Jetzt meine Frage: hat jemand mit Dacia (Logan bspw.) schon Erfahrungen gesammelt (also die Autos an sich, Service, Werkstätten)?

Bei mir steht nämlich demnächst ein Neukauf an - der alte kommt so langsam in die Jahre...

pandorra


Hallo,

in meiner Firma arbeitet eine Azubine die einen Dacia Sandero von ihren Eltern geschenkt bekommen hat. Die Eltern haben von diesem wohl die "große" Ausstattung gekauft, denn an Ausstattung wurde da nicht gespart. Preis lag bei 11.000 Euro. Wir Männer haben uns den Flitzer mal genauer angeschaut. Das Auto selbst ist ein Stadtauto. Sitze wo ich als Mann und etwas Gewicht tief versinke, der Innenraum wirkte aber "billig". Elektrische Fensterheber und ähnlicher Komfort gehörten zu dieser Variante. Ich denke mal in "Dacia" Foren bekommst du noch bessere Tipps...Google-Dacia Foren


"Der Logan ist, wenn man den Preis betrachtet, ein gutes Auto, wenn man nicht zu viel erwartet."

Das stammt nicht von mir sondern von einem KFZ-Mechaniker und alterfahrenen Berufskraftfahrer.

Was immer man darunter verstehen will.


Danke Euch Beiden!

Der Foren-Tip sieht schon mal recht vielversprechend aus.

pandorra


Hey...

Meine Eltern haben vor ein paar Monaten eben diesen Dacia Sandero gekauft. Ebenfalls die teurere Version. Wie mein Vorredner auch schon gesagt hat ist die Innenausstattung eher billig. Funktionieren tut sie aber genau so gut. Kommt halt darauf an was du willst. Wenn du einfach ein Auto willst das fährt und nicht allzu hohe Anforderungen an das Innenleben hast, denke ich bist du mit einem Dacia sicher gut bedient.
Meine Eltern sind eigentlich mit allem super zufrieden und haben bis jetzt noch nichts zu meckern.

lg sydney


Danke Sydney,

so langsam glaube ich: das ist MEIN Auto (vorbehaltlich einer Testfahrt natürlich).

Ich brauche nämlich keine luxuriöse Innenausstattung aus Leder o.ä., auch kein "Cockpit", das so unübersichtlich wie viele handys - für mich ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand. Wenn es 4 Räder und einen vernünftigen Kofferraum hat, zuverlässig ist und nicht ständig streikt - das reicht mir.

Zur Zeit fahre ich einen kleinen Koreaner - vor dem mich fast alle seinerzeit gewarnt haben. Er fährt nun das 11. Jahr, und hat mich nicht ein einziges Mal im Stich gelassen. 3 Umzüge hat er ohne Murren mitgemacht.

Und sowas will ich wieder haben... :D

pandorra


hey pandorra2,

auf alle Fälle mal zu einem Händler gehen, dort eine Probefahrt machen....so was macht heute jeder Händler gern wo doch so wenige Autos verkauft werden ;) und zur Zeit nicht das Handeln vergessen ;)


Beim ADAC Test allerdings hat der Dacia Sandero sicherheitstechnisch wohl ziemlich mies abgeschnitten ;)

aber pandorra, wenn es jetzt mit dem Kauf nicht allzusehr drängt, warte doch noch ein wenig ab. Im Konjunkturpaket II, welches wohl morgen verabschiedet wird und am 1.7.09 in Kraft treten soll, ist eine staatliche"Verschrottungsprämie" in Höhe von 2500€ für Autos, die älter als 9 Jahre sind, vorgesehen.

Da ich derzeit auch auf Autosuche bin, werde ich wohl bis zum 1.7.09 abwarten, denn mein Auto ist 16 Jahre alt; hat zwar echt wenig km (ca. 42000) drauf, noch eineinhalb Jahre TÜV, die grüne Umweltplakette und sieht auch noch sehr ansehnlich aus, aber 2500€ werde ich von einem Händler bei Kauf eines Neu- oder Jahreswagens sicher nicht mehr bekommen. Ich liebäugel ja mit dem neuen Fiat 500 :rolleyes: .

Bearbeitet von Bücherwurm am 13.01.2009 23:37:49


Probefahrt ist auf jeden Fall geplant. Aber frühestens im Februar.

An den 1.7. als "Stichtag" hatte ich auch schon gedacht - aber da muß ich schon noch mal drüber nachdenken, mein "Alter" hält sich für seine 11 Jahre wirklich wacker. Irgendwie wär's schade, den schon zu verschrotten... B)

Was die Sicherheitstechnik angeht: ich fahre seit 11 Jahren ohne Seitenairbag, EPS, Zentralverriegelung, und tralala...

pandorra


Ich habe nur "gehört" dass Dacia allgemein nicht mehr dem sicherheitstechnischen Standard heutiger Autos entspricht.

Das muss allerdings gar nichts heißen. Wohl in diversen Crash-Tests haben die Dacia bewiesen, dass sie nicht dem entsprechen, was heutige (teure) Technik möglich macht.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich einen Fiesta GFJ fahre, also ein mittlerweile 19 (!) Jahre altes Auto, so, wie viele Andere auch. Ich möchte nicht wissen, wie DER bei einem Crash-Vergleichstest abschneiden würde.

Wenn ich mir je ein NEUES Auto kaufen würde, gäbe es für mich gar keine andere Alternative als den Dacia. Denn für mich ist ein Auto ein Gegenstand, mit dem ich von A nach B kommen muss. Und nicht ein Statussymbol.

Trotzdem würde ich für rund 11000 Euro (für einen Dacia mit etwas mehr Komfort) lieber einen gebrauchten Benz kaufen. Ich fahre beruflich seit dreißig Jahren Benz (W115, W123, W124, W201, W202 als PKW, DB 206/207, LPS 508, LPS 808, LP 813, LP814, ATEGO 812, 815, 818, 823, mit und ohne Hänger als LKW), und würde allein schon aus dieser Erfahrung nur Benz kaufen.


Gruß

Abraxas


Aalso - ich hab' den Sandero jetzt mal probegefahren. Nicht schlecht, das Auto. Mag ja nicht jedermanns/fraus Sache sein - aber mir gefällt er. Leider hat er dann doch 3 "Haken":
- 7l Verbrauch ist schon recht viel
- 140 CO 2 ist auch nicht gerade vorbildlich
und
- sage und schreibe 3 - 4 Monate Lieferzeit!!!

Letzteres finde ich schon hammermäßig...wollen die nun Autos verkaufen oder wollen die Autos verkaufen....??? Als ich den Verkäufer fragte, ob "mein" Auto erst noch gebaut werden müßte, fand er das denn auch nicht so lustig...

pandorra


Zitat (pandorra2 @ 28.01.2009 08:16:00)
Aalso - ich hab' den Sandero jetzt mal probegefahren. Nicht schlecht, das Auto. Mag ja nicht jedermanns/fraus Sache sein - aber mir gefällt er. Leider hat er dann doch 3 "Haken":
- 7l Verbrauch ist schon recht viel
- 140 CO 2 ist auch nicht gerade vorbildlich
und
- sage und schreibe 3 - 4 Monate Lieferzeit!!!

Letzteres finde ich schon hammermäßig...wollen die nun Autos verkaufen oder wollen die Autos verkaufen....??? Als ich den Verkäufer fragte, ob "mein" Auto erst noch gebaut werden müßte, fand er das denn auch nicht so lustig...

pandorra

Das wäre doch gleich mal ein Grund, kräftig zu feilschen. Nach dem Motto: Wenn ich schon so lange auf das Wägelchen warten muss, dann bitte runter mit dem Preis! :pfeifen:

Mich stört an so einem Wägelchen der Verbrauch, wenns ihn noch gäbe, würd ich

auch nen R4 fahren, diese auf Trennscheiben fahrenden Blechbüchsen dürften aber

höchstens 4Ltr. auf 100Kmh verbrauchen, der Dacia verbraucht aber 7Ltr.

LG Sebring.


Hallo Pandorra,

mit drei oder vier Monate Lieferzeit für einen Neuwagen bist du noch gut dran.
Das ist normal. Habe beruflich damit zu tun, manche meiner Kunden warten meist mehr als die doppelte Zeit. Unglaublich, aber leider wahr. Meist liegt dann noch eine Preiserhöhung ab Werk dazwischen. Altpreisanspruch? Das wage ich zu bezweifeln.
Und ob der Händler da noch Rabatt drauf gibt, ist eher unwahrscheinlich.
Aber ein Versuch ist nicht strafbar. Fragen kost nix. Wenns klappt, umso besser für dein Geldsack.


Hallo, Pandorra,

falls Du Dich noch nicht entschieden hast - ob aufgrund der "3 Haken" oder überhaupt, kann Dir vielleicht folgender Link weiterhelfen.
Übersichtlich, verständlich und informativ gemacht. Mir hat der Link auf diesem ganzen, für mich ;) unübersichtlichen Automarkt sehr weitergeholfen

Ich habe mich übrigens mittlerweile entschieden, allerdings leider nicht für den knuffigen Fiat 500. Die Knallfrösche wollen doch tatsächlich für eine Farbänderung - standardmäßig gibt es ihn nur in babyblau :schockiert: - 1000 Euro, und es geht dabei nicht um eine Metalliclackierung ;) .

Da die Autohäuser für Klein- und Kleinstwagen ja leergefegt sind, und die Lieferzeiten, wie ja schon geschrieben, Monate betragen, trieb mich wohl eine kleine Glücksfee zu einem Autohaus, in dem es - da schon länger bestellt - einen Wagen mit Tageszulassung gab und dieses auch genau mein Wunschmodell war. *froi*

Bearbeitet von Bücherwurm am 16.02.2009 23:27:34


Hallo Pandora,

ich habe mir vor kurzem einen skoda fabia zugelegt.
preislich auch nicht wesentlich teurer als ein gut ausgestatteter dacia.
ich bin restlos begeistert !!!!!
das raumangebot entspricht fast der unteren mittelklasse.
fahr das auto mal probe und lass von dir hören wie du dich entschieden hast.
ich würde nicht tauschen wollen.

ciao
strudlhexe


Bei uns in der Familie haben sich viele einen Skoda fabia zugelegt.
Auf einmal sehe ich auf den Straßen nur noch Skoda`s. Das ist mir vorher nicht aufgefallen. Scheint wohl doch kein schlechter Wagen zu sein.


Zitat (Rumburak @ 02.05.2009 21:52:38)
Bei uns in der Familie haben sich viele einen Skoda fabia zugelegt.
Auf einmal sehe ich auf den Straßen nur noch Skoda`s. Das ist mir vorher nicht aufgefallen. Scheint wohl doch kein schlechter Wagen zu sein.

Ist ein VW/ Audi/ Seat drunter, die Qualität ist da durch OK.

ich fahre seit 4 Jahren ein Skoda Fabia Kombi und hatte noch keine Reparatur bisher *aufholzklopf*



Kostenloser Newsletter