Waschnüsse....


Hi Ihr Lieben,

brauche mal Rat.
Ich habe gerade beim durchstöbern der Tipps von den Waschnüssen gelesen .

Jetzt war ich gleich mal bei ebay, aber da ist die Auswahl riesig.

Auf was muss man denn achten, ich habe vorher von diesen Nüssen noch nie gehört und wäre für Tipps sehr dankbar :blumen:

Gibs jemanden, der vielleicht "seinen" Ebayer empfehlen ?

Gruss und vielen Dank

Urmeli


Waschnüsse ??? :blink:

Was ist dass denn, vielleicht verwandt mit Backerbsen ? :lol:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:30:11


gibts wohl auch bei jako-o


habe einen testbericht im fernsehen gesehen: waschnüsse haben gegenüber normalem waschmittel betreffend der fleckentfernung schlechter abgeschnitten.

denke daher, waschnüsse sind nur bei leicht verschmutzter wäsche zu empfehlen. ;)


habe gute erfahrungen mit den nüssen..

frischer geruch, weichspüler überflüssig...

flecken behandle ich oft gleich mit gallseife, auch bei normalem waschpulver..

gemessen an preis (biomarkt 1 kg..um 18,- euro) und dass das kg rund 1 jahr halten soll...plus dem ökolischen effekt, vollkommen abbaubar+entsorgung der schalen im kompost, finde ich das eine unbedingte alternative.


lg guapa


Ja! Ich mein, wer damit klar kommt.... ich könnte damit nix anfangen!
Aber für die Öko-Leute is das bestimmt heilig!!


Also Waschnüsse habe ich noch nie gehört. Aber bin googeln gegangen... Habe gar nicht gewusst, dass es sowas gibt... :hirni:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:45:10


Also... Diese Nüsse lege ich mit in die Wäsche und wenn ich die Wäsche wieder raus nehme, hat sich diese Nuss aufgelöst oder kann ich die nochmal verwenden :verwirrt: Kann mir das nicht vorstellen. Aber dann duftet die Wäsche ja nicht, oder?


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:44:28


Zitat
*aufmeistermielenavitroniczeig* Viele Threads hier wären viel übersichtlicher, wenn die Leute keine Spam reinschreiben würden, wie in dem "Das kenn ich nicht, aber das ist eh nichts".


Bitte um nähere Erläuterung! :glühbirne:

Ich glaube Waschnüsse sind Männer, die die Waschmaschine benutzen rofl


Der Glaube nutzt Dir nix; ich verwende Waschnüsse regelmäßig. Und durchfüttern muss man sie also auch nicht. :D


Ich hatte mal vor einigen Jahren so eine Zeit, in der ich dachte, ich muss Waschnüsse benutzen (die du in einem Säckchen in die Waschmaschine steckst und nach dem Waschen wieder rausnimmst). Abgesehen davon, dass ich fast immer zusätzlich noch Oxipulver mit reingeben musste, weil unserer Meinung nach z.B. verschwitzte TShirts hinterher nicht sehr viel besser rochen, mochten wir auch den Geruch der Nüsse nicht. Ich hab also jedesmal auf das Säckchen mit den Nüssen noch Duftöl geträufelt. Und da hat sich dann mein Mann beschwert, weil er nicht wollte, dass seine Wäsche nach Orangen oder nach Kirschen riecht.
Wir haben also dieses Experiment nach einiger Zeit beendet. Und unter meinen Freunden, die es jemals ausprobiert haben, weiß ich auch keinen, der immer noch damit wäscht.
Gut möglich, dass es hier Nutzer gibt, die damit hochzufrieden sind und seit Jahren ihre Wäsche damit waschen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie für entsprechende Allergiker eine gute Alternative sind. Für mich waren sie nichts und ich werde sie auch nicht mehr ausprobieren.

Okay, jetzt hab ich auch gesehen, wann der Thread eröffnet wurde. Vergesst meinen Beitrag, etwa um diese Zeit hab ich die Teile auch ausprobiert.

Bearbeitet von ulrike am 09.04.2012 00:10:45


Wie gesagt, ich verwende sie schon länger - allerdings nur für 30°- oder 40°-Wäsche; wie empfohlen. Von einem anhaftenden Geruch habe ich noch nichts feststellen können. DAs kann natürlich auch daher rühren, dass ich immer einen Schuss Essig ins Weichspülfach gebe.


Ich verwende die Nüsse seit Jahren für die Buntwäsche. Für extreme Flecken oder Kragenränder benutze ich vorher das Fleckenspray von A..i . Mit normalem Schmutz werden die Nüsse gut fertig. Alles wird sauber. Der Geruch der Waschnüsse ist eher neutral, etwas "erdig" oder "holzig", ich finde, angenehm. Weichspüler entfällt, alles wird schön weich.
Qualitätsunterschiede bei den Nüssen habe ich nicht festgestellt, meine ersten waren von Spinn..d, jetzt habe ich welche vom Discounter-Sonderpostentisch.

Bearbeitet von Fleur am 13.04.2012 08:39:29


Gerade Wäsche aufgehängt, Waschnüsse sogar im "zweiten Aufguss" benutzt, alles tadellos sauber, ohne Fleckenspray bei 40 Grad (helle Baumwollhose voller lehmiger Matsche vom Regen-Waldspaziergang am Ostermontag)


Eine Nachbarin wäscht mit Waschnüssen und versucht immer wieder, mich dazu zu überreden.
Aber ihre gelbich-graue Wäsche und der etwas muffige Geruch konnten mich nicht überzeugen.


Also ich weiß nicht, selbst Stiftung Warentest hat Waschnüsse getestet und nicht wirklich für gut befunden. Richtige Dreckwäsche wird damit garantiert nicht sauber, wenn man nur Waschnüsse nimmt.


Aber für Buntwäsche die nicht "richtig dreckig" ist, ist es schon eine Möglichkeit. Gutmenschen meinen übrigens, dass "wir" dadurch den armen indischen Wäscherinnen ihre Existenz gefährden, weil die Nüsse nun teuer hierher verkauft werden können und weil diese die dann nicht mehr kaufen könnten.
FAzit: Was man auch macht, immer findet jemand es falsch. -_-


Zitat (dahlie @ 15.04.2012 23:25:07)
Aber für Buntwäsche die nicht "richtig dreckig" ist, ist es schon eine Möglichkeit. Gutmenschen meinen übrigens, dass "wir" dadurch den armen indischen Wäscherinnen ihre Existenz gefährden, weil die Nüsse nun teuer hierher verkauft werden können und weil diese die dann nicht mehr kaufen könnten.
FAzit: Was man auch macht, immer findet jemand es falsch. -_-

Kann sein, dass das da funktioniert. Ich bleibe dabei: Waschnüsse sind nix für meine Ansprüche an sauber gepflegter Wäsche. Da nehm ich lieber mein Colorpulver von denk mit und hab wirklich dauerhaft saubere Wäsche und brauche keine Zusatzmittel und Entkalker und was weiß ich noch was alles.

Und der Gutmensch hat übrigens recht. Kam in einer TV-Reportage mal bzw. hab ich auch noch im Web gelesen. Es stimmt schon, wirklich öko sind die Waschnüsse nicht, wie man uns weismachen will.
Dieser Mensch war im ürigen ich :lol: :lol: :lol:

Selbst Oekotest hat die Waschleistung mit mangelhaft bewertet. Und denen kann sicher keiner nachsagen, dass es Lobbyisten für die Waschmittelkonzerne sind.


Oekotest - Waschnüsse

Mag sein, das sie für jemanden der auf die ganzen synthetischen Waschmittel allergisch reagiert eine Alternative darstellen, insofern er die Waschnüsse verträgt. Aber da bau ich mir dann doch lieber noch meine Waschmittel im Baukastensystem selbst zusammen. Die waschen zigmal bessr als die Nüsse.

Also, Knuddelbärchen, wenn es stimmt, dass diese Nüsse wirklich nur aus Indien stammen KÖNNEN, hast Du Recht mit der Ökobilanz.
Ich bin immer erst mal skeptisch und fragte mich, ob das nicht ein von der hiesigen Waschmittelindustrie gestreutes Märchen sein könnte.


Nun, ob die Nüssen nun wirklich NUR aus Indien kommen weiß ich nicht so wirklich. Die wachsen sicher auch in anderen warmen Ländern dort in Asien.

Fakt ist halt, das durch den Kauf von uns die Preise dort so hoch gingen, das die Hausfrauen dort, die diese nutzen sie nicht mehr bezahlen können und dann auf die billigeren synthetischen Waschmittel ausweichen müssen, welche bei weitem nicht so umweltverträglich sind wie die unseren. Was dann bei uns oberflächlich gut für die Umwelt ist, wird dann dort in Asien wieder versaut. Im Prinzip ist es eine Verlagerung der Umweltverschmutzung.

Das Problem ist tiefgreifender als man auf den ersten Blick sieht.

Fakt ist halt wie schon gesagt. so ökologisch wie sie angepriesen werden sind die Waschnüsse bei weitem nicht.

:blumen: :blumen: :blumen:


Richtige Dreckwäsche habe ich auch nicht, keine Kinder im
Haus, keine Fussballer.... wie gesagt, ich bin zufrieden mit den Dingern.
Ausserdem habe ich erfreut festgestellt, dass die Farben nicht ausbleichen und Schwarzes nicht vergraut, auch ohne diese "Schwarz-Waschmittel". Für Weisswäsche nehme ich die Nüsse, wie gesagt, nicht, sondern normales Vollwaschmittel.
Ich denke, einen Versuch ist es wert. Einfach mal von Nussverwenderinnen ein paar Schalen schenken lassen, in ein Säckchen oder einen Socken binden und dann urteilen.



Kostenloser Newsletter