Buffet zum 18. Geburtstag: Brauch eure Meinung


mein sohnemann wird ende februar 18 und zu dem anlass haben wir immer die familie eingeladen um ein bissel zusammen zu sitzen und was schönes zu essen.
dieses jahr werde ich das essen kommen lassen,ich muss bis 17:30 arbeiten und gegen 18:00 trudeln die ersten ein.
gg hat gestern ein prospeckt mitgebracht,ausgesucht hab ich schon etwas nur was sagt ihr zum preis?

Burgunder Schinken mit Sauerkraut,Kartoffelgratin und Soße
Fischplatte mit Räucherlachs und Forelle
Käseplatte mit verschiedenen Hart-Weichkäsesorten
Schinkenplatte mit einer auswahl Verschiedener Schinkensorten
Gefüllte Eier auf Fleischsalat
Kleine panierte Schnitzel
Kleine Bouletten
Waldorfsalat
Florenzersalat
Gemischter Brotkorb
Butterplatte

das ganze kostet 320 euro für 20 personen....also pro person 16,00 euro <_<
find ich vom preis her schon ganz schön happig...was sagt ihr dazu?


:hmm:


Wenn du in ein Restaurant gingest, müsstest du für ein derartiges Menü auch min. 15 bis 16 Euro zahlen. Du bekommst es für diesen Preis sogar "frei Haus" geliefert- ich finde, da kann man nicht meckern.

Überleg mal was es dich an Zeit und Geld kosten würde, wenn du ein derartiges Sortiment selber zubereiten würdest? Wahrscheinlich kämest du dann mit ca. 12 Euro pro Nase aus, aber du wärest einige Stunden damit beschäftigt. Und du darfst nicht nur die reinen Lebensmittel kalkulieren sondern auch den Strom, den du zum Kochen brauchst. Sicher kostet der Lieferservice mehr, aber dafür "erkaufst" du dir Freizeit.

Übrigens- mir würde bei der Menüfolge noch irgendwas Süßes für Hinterher fehlen- da kannst du aber selber was vorbereiten. Am Vortag eine Rote Grütze kochen zum Beispiel, und diese dann mit Sahne oder Vanille-Eis servieren. Oder du backst zwei Kuchen.

Bearbeitet von Valentine am 04.02.2009 11:13:10


Wir haben für ein Geburtstagsbuffet vor 2 Jahren um die 11-12 Euro pro Person gezahlt. Ich hoffe, ich erinnere mich richtig an den Preis...

Das waren 2 warme Gerichte: Maultaschen mit Kartoffelsalat, und Schweinegeschnetzeltes in Pilzsoße mit Spätzle. Dazu etwas Gemüse. Die Warmhaltedinger mit Brenner untendrin mussten wir extra zahlen.

Du hast "nur" ein warmes Gericht, aber dazu noch ne teure Fischplatte (ich behaupte einfach mal, dass das teurer ist als Wurstplatte), und Salate, die auch aufwendig sind. Und du hast eben ne große Auswahl. Du kannst ja mal fragen, ob es günstiger wird, wenn ihr statt Schnitzel mehr Buletten nehmt, oder wie auch immer.

Wenn die Sachen aber von nem guten Metzger kommen, find ich den Preis schon angemessen. Von nix kommt nix ;)

Gruß
Ribbit


Sicher sind 320 Euro 'ne Menge Geld. Aber wenn ich da lese, was für Leckereien du dafür bekommst, geht der Preis schon in Ordnung.

Für Getränke sorgt ihr vermutlich selbst?


Hab meinen alten Notizblock wiedergefunden: 12,60 hat unser "schwäbisches" Buffet gekostet, und pro Rechaud nochmal 5 Euro.

Die Idee mit der roten Grütze hinterher find ich gut :sabber: ich hätte noch Johannisbeeren und gemischte Beeren in der TKtruhe... muss ich mal verbrauchen.


ich wollt auch nur mal euro meinung zum preis hören...bin jetzt nicht zu geizig oder so ist aber schon gut zu wissen das der preis für die auswahl stimmt....hab davon echt keine ahnung weil ich sonst immer alles selbst gemacht habe....natürlich nicht in dem selben ausmaß wie's im menü steht.
ja...ein nachtisch werd ich auf jeden fall selbst machen,
rote grütze wär nicht schlecht oder ne schöne quarkspeise <_<
den kuchen kann ich mir sparen...sohnemann legt kein wert auf kuchen...man das wird die oma wieder nicht verstehen, sie ist der meinung kuchen muss sein und vor allem muss das geburtstagskind die kerzen ausblasen :wacko:

eine alternative hätte ich aber noch...
10 kilo braten (für 20 P. 110 euro)
dazu gibt es ein krautsalat(ist im preis enthalten) dazu kämen noch kroketten die extra bezahlt werden...die möchte ich unbedingt dabei haben.
hört sich auch nicht schlecht an und ist sicher billiger aber das andere ist schon sehr verlockend....so viele schöne sachen :sabber:

ja obelix die getränke besorgen wir selbst...es geht nur um's essen. :)


Bei den oben aufgeführten Sachen würde ich den Brotkorb und die Butterplatte weglassen.
Je nachdem wieviel bei einem Bäcker bei euch so eine Brötchensonne kostet guck und um wieviel das Buffett dann billiger werden würde.

Aber an sich geht der Preis okay, finde ich.


Fenjala, dann kauf doch ein yes-torty und steck ne Kerze drauf, Sohnemann bläst die aus, Oma ist glücklich :D ;)

Der Braten mit Krautsalat klingt auch sehr gut :sabber: es kommt halt drauf an, ob du viel Auswahl mit feinen Sachen bieten willst, oder ob es die Freunde deines Sohnes genauso glücklich macht, wenn sie sich mit lecker Braten und Krautsalat "den Wanst vollhauen" können. ;)


Zitat (fenjala @ 04.02.2009 11:45:49)
den kuchen kann ich mir sparen...sohnemann legt kein wert auf kuchen...man das wird die oma wieder nicht verstehen, sie ist der meinung kuchen muss sein und vor allem muss das geburtstagskind die kerzen ausblasen :wacko:

Ist es Omas Geburtstag oder der von deinem Sohn? Oma kann ihren eigenen Geburtstag ja gerne so gestalten wie sie es möchte, aber wenn dein Sohn nun mal keinen Kuchen mag, dann gibt es eben keinen. Wenn schon unbedingt Kerzen ausgepustet werden sollen, dann kann man auch 1 1/2 Dutzend Christbaumkerzen auf einen Teller kleben, wenn man nicht zufällig einen Geburtstagsring besitzt.

Grad ist mir noch was eingefallen- wenn dein Sohn keine "normalen" süßen Kuchen mag, dann wäre vielleicht eine Smörgastorte was für euch? Die kann man aus Toastbrot herstellen, aber auch etwas deftiger aus einem Laib Bauernbrot. Das Bauernbrot horizontal in große, runde Scheiben schneiden, ansonsten einfach nach Rezept vorgehen (Variationen sind zahlreich- statt Thunfisch kann man auch Räucherforelle nehmen, wer keine Garnelen mag nimmt Lachs, ...)


ich finde den preis auch angemessen.
man darf ja nicht nur das "material" rechnen. es bedarf ja auch viel zeit und arbeit um sowas alles zu fabrizieren.
wenn man alleine mal guckt was fisch , schinken und guter käse kostet.
für 20 personen kommt da schon einiges zusammen.
ich finde es gut, denn da kann sich jeder aussuchen was er möchte. wenn du nur ein gericht hast, ist es langweilig. so sitzt man auch länger zusammen, weil man immer mal wieder geht und sich noch eine kleinigkeit holt. bei einem hauptgericht bist du innerhalb kürzester zeit fertig und die gäste langweilen sich.
wenn junge leute dabei sind (wahrscheinlich auch freunde deines sohnes) wird denen sowas sicher gefallen.


smörgastorte...sachen gibt's ;)
wegen dem kuchen mach ich mir keine sorgen...es gibt halt keinen :pfeifen:
aber die idee mit dem jes-torty find ich ganz süß :applaus:

cambia...ob ich die butterplatte und den brotkorb weg lassen kann weiß ich nicht ...müsst ich mich mal schlau machen,obwohl....kann mir schlecht vorstellen dass das geht ist doch ein komplettes menü <_<

was aber bei der 2ten variante machbar wäre ...ich könnt den salat weglassen und dafür kroketten dazu nehmen (ohne extrakosten) hat mir gerade die nette dame am telefon gesagt,ein krautsalat könnt ich selber machen....geht ruck-zuck in der küchenmaschiene.
dann wär ich für fleisch und kroketten bei 110 euro dazu kommen noch 2 rechaud...also wär ich bei 120 euro,
natürlich wesendlich günstiger,da würd ich dann auch nicht um die 20 euro geitzen und die fleischwannen ungewaschen zurückgeben dann muss ich nicht das ganze ding in der badewanne waschen :pfeifen:


Zitat (Valentine @ 04.02.2009 11:10:33)


Übrigens- mir würde bei der Menüfolge noch irgendwas Süßes für Hinterher fehlen- da kannst du aber selber was vorbereiten. Am Vortag eine Rote Grütze kochen zum Beispiel, und diese dann mit Sahne oder Vanille-Eis servieren. Oder du backst zwei Kuchen.

Genau so was vermisse ich auch, würde allerdings nicht nur Rote Grütze sondern noch eine zweite süße Variante anbieten.

Mousse au chocolat, Obstsalat(kann man mit wenig Cointreau verfeinern, wenn keine Kinder mitessen) oder Eis mit verschiedenen Saucen. Die Saucen kann man auch ganz einfach vorbereiten, die gewünschten Früchte frisch oder aufgetaut pürieren, evtl. auch mit einem Schuss Cointreau, schmeckt besonders lecker mit Erdbeeren, verfeinern.

Ich habe jetzt extra andere Varianten geschrieben, da bei den meisten Buffets, bei denen ich war, die Rote Grütze fast vollständig übrig ;)

Falls gewünscht habe ich auch noch einige ganz schnelle und gut vorzubreitende und preiswerte Vorschläge auf Lager, damit der Partydienst nicht zu sehr durchschlägt. (würde ich dann als PM machen).

Ansonsten ist der Preis in Ordnung :)

Heute bin ich zum ersten Mal hier im Forum und wünsche alle einen guten Tag.

Also, der Preis fürs Buffet € 16,50 ist vollkommen in Ordnung, allerdings würde ich
nur für 16 oder 17 Personen bestellen, ein guter Partyservice wird auch dahingehend beraten, ausserdem soll es ja noch einen leckeren Nachtisch geben. Ich persönlich würde bei 20 Personen sogar nur für 15 Personen bestellen.
So das war mein kleiner Tipp, viel Spass bei der Geburtstagsfeier.


Uups, sorry. Ich meinte natürlich € 16,00 für Bufett p.P. sind völlig ok. *schäm*


ich habe immer wieder festgestellt, dass selbstgekochter schokoladenpudding mit vanillesoße und grüne götterspeise mit vanillesoße der absolute renner jedes buffets waren. das sind desserts, die kaum noch gemacht werden und deshalb ist jeder glücklich und an seine kindheit erinnert, wenn er sowas bekommt.


Zitat (Courti59 @ 04.02.2009 15:15:13)

Also, der Preis fürs Buffet € 16,50 ist vollkommen in Ordnung, allerdings würde ich
nur für 16 oder 17 Personen bestellen, ein guter Partyservice wird auch dahingehend beraten, ausserdem soll es ja noch einen leckeren Nachtisch geben. Ich persönlich würde bei 20 Personen sogar nur für 15 Personen bestellen.

Vorsicht, Bekannte haben schon erlebt, dass sich die Gäste hungrig gegessen haben, weil der Partyservice knapp bemessen hat. Ist von Firma zu Firma unterschiedlich.

Schnattchen

Also, ich bin auch der Meinung, angesichts der Auswahl an Speisen ist der Preis gerechtfertigt und - wenn die Qualität stimmt - sogar günstig.

Mit den Mengen würde ich bei einem nun 18-Jährigen nicht unbedingt geizen. So junge Kerle können ganz schön was verdrücken, und es ist ja nicht nur die Oma, die mitisst, sondern sicher auch ein paar Freunde deines Sohnes.

Meiner hat, als er 20 war, mal n ganzes Kilo Braten nebst Soße, Gemüse und Kartoffeln in sich reingeschraubt.


Gruß

Abraxas


ich dank euch schon mal ,
und werd mir überlegen welches der zwei möglichkeiten die beste wäre.....schlecht ist beides nicht nur der preisunterschied ist ganz schön groß.
nachtisch kommt auf jeden fall mit auf den tisch,meine schwägerin hat ein ganz leckeres rezept für eine ananasquarkspeise :sabber: und eis kommt auch immer gut an oder noch ein obstsalat...wie schon vorgeschlagen,
hab ja noch 1 woche zum überlegen ;)

DANKE :blumen:


Zitat (Courti59 @ 04.02.2009 15:15:13)
Ich persönlich würde bei 20 Personen sogar nur für 15 Personen bestellen.

Das würde ich genau so machen. Du bezahlst etwas weniger, aber es ist gerade am Büffet so viel da, dass niemand hungriger heimgeht, als er gekommen ist.
Yes-Torty biete ich auch gerne an. Macht keine Arbeit, kostet nicht viel und sieht auf einer rechteckigen Platte fein angerichtet aus.

16 Euro pro Nase, für soviel Essen finde ich vollkommen ok.

hallo fenjala,

wenn 20 Personen kommen wollen brauchst Du nur für 17 bestellen. Das Bestellte ist
zu 99 % sehr reichlig.Der Preis sinkt und es werden trozdem alle satt. Eigene Erfahrung.

Gruß Peter :rolleyes:


Zitat (Pet @ 07.02.2009 12:45:35)
hallo fenjala,

wenn 20 Personen kommen wollen brauchst Du nur für 17 bestellen. Das Bestellte ist
zu 99 % sehr reichlig.Der Preis sinkt und es werden trozdem alle satt. Eigene Erfahrung.


ja das hab ich mir auch erst so überlegt......NUR.....nachher reichts nicht und dann steh ich doof da :(
auf jeden fall werde ich die kleinen kinder(vorschulalter) nicht als ganze person anrechnen,2 kinder rechne ich als eine person....müsste funktionieren :hmm:

Zitat (fenjala @ 08.02.2009 10:09:35)

auf jeden fall werde ich die kleinen kinder(vorschulalter) nicht als ganze person anrechnen,2 kinder rechne ich als eine person....müsste funktionieren :hmm:

Kleinkinder und Senioren essen meist nicht so viel wie durchschnittliche Erwachsene, die kannst du locker als "halbe Esser" kalkulieren. Wenn allerdings auch einige junge Männer um 16, 18 Jahre kommen- die können ganz schon was verdrücken. Ein ganzes Brot ist für meinen Sohn gelegentlich überhaupt kein Problem, natürlich mit allem was dazu gehört: Wurst, Schinken, ein Glas saure Gurken...

Zitat (fenjala @ 08.02.2009 10:09:35)
ja das hab ich mir auch erst so überlegt......NUR.....nachher reichts nicht und dann steh ich doof da :(
auf jeden fall werde ich die kleinen kinder(vorschulalter) nicht als ganze person anrechnen,2 kinder rechne ich als eine person....müsste funktionieren :hmm:

fenjala ich weiß ja jetzt nicht wie du dich entschieden hast, ob Buffet oder Braten.

Aber was hindert dich daran, noch Räucherlachs, Forelle, Käse und Schinken zum Auffüllen, bzw. bei der Bratenversion Kroketten im Kühlschrank hast, dann wird eben aufgefüllt.

Wenn das nicht nötig ist, dann habt ihr eben leckere Auflage im Kühlschrank ;)

wollt mich mal kurz melden,
der geburtstag war super und das essen ist auch gut angekommen.
wir haben uns für kalte platten entschieden,war natürlich viel zu viel obwohl ich nur für 23 p. bestellt hatte ,(gekommen sind 26) aber lieber zu viel als zu wenig.
zur auswahl hatten wir...
3 verschiedene salate
butterröllchen
brotkorb mit verschiedenen brotsorten
bratenplatte
schinkenplatte
lachs-forellenplatte
käseplatte
frikadellen
hähnchenkeulen
auf nachtisch haben wir verzichtet da schwiegermutti eine riesige torte gebacken hatte die wir 1 std. nach dem essen serviert haben (die gäste konnten nicht zu lange bleiben da es mitten in der woche war und die kinder am nächsten tag zur schule mussten).
die torte sah echt schön aus...mit foto von sohnemann aus esspapier und geschmeckt hat sie auch.
übrigends war die feier für familie,morgen abend wird dann mit den freunden nachgefeiert.

gruß fenjala


Hallo fenjala,
danke für deine Antwort. Das mit dem Zuviel bei einer Feier ist ein allgemeines
Problem das wohl keiner so richtig in den Griff bekommt.Hauptsache es hat allen geschmeckt und die Gäste waren zufrieden.
Viel Spaß noch heute Abend. Pet :: :saufen: :kaffeeklatsch:



Kostenloser Newsletter